Mittwoch, 15. Juni 2011

(Rezi) Noah - Schattenwandler - J.Frank

Noah- Schattenwandler - Jacquelyn Frank:
Der Dämonenkönig Noah ist auf der Suche nach seiner Seelengefährtin – und die Zeit drängt: Findet er sie nicht bald, droht er dem Wahnsinn zu verfallen. Seine Träume weisen ihm den Weg, aber noch bevor Noah seine Geliebte findet, wird diese ermordet. Der Dämon bricht mit den Gesetzen von Raum und Zeit, um sie zu retten. Doch kann er das Schicksal überlisten? 



Sprachbild/Aufbau:
Die Sprache ist immer noch die Gleiche, alle vier Teile zuvor waren sehr flüssig geschrieben und man kam schnell und einfach in die Geschichte. Die Autorin benutzt gerade in den etwas romantischeren Teilen des Buches ein sehr klares Sprachbild was mir persönlich sehr zusagt. Ich mag es nicht wenn Dinge, verschönt oder verniedlicht werden. Das Buch hat einen sehr ruhigen Einstieg und eine sehr angenehme Atmosphäre.
Der Aufbau des Buches ist während des Lesens klar zu erkennen. Die Autorin hat sich in der ersten Hälfte des Buches voll der Geschichte zwischen Noah und Kestra verschrien. Hier geht es hauptsächlich darum, wie er sie zurück holt, wie sie sich finden und was die beiden miteinander machen. In der anderen Hälfte geht es zu großen Teil auch, leider, darum und nur hier und da werden ein paar aktionreiche Szenen eingebaut.

Die Geschichte & Familienbande:
In der gesamten Länge des Buches bekommt der Leser immer wieder einen Eindruck davon wie sehr Noah seine Familie und sein Volk liebt. Vorallem die Szenen in denen Noah mit der kleinen Leah, der Tochter von Isabella und Jacob zusammen ist, fand ich immer wieder sehr herzerweichend und gefühlvoll. Doch als es darum geht seine Geliebte zurück zu holen wird auch der sonst so liebenswürdige Noah ganz anders. Er kämpft für seine Liebe, benutzt auch Freunde und die die er liebt nur um das zu bekommen was er will und braucht. Hier zeigt Noah schwächen die ihn sehr menschlich erscheinen lassen und die dem Leser aufzeigen, dass dieser Mann Gefühle hat, was ihn wiederrum sehr sympathisch macht.
Doch die Familie steht hinter Noah, hilft ihm und zeigt ihm auf, dass obwohl er König ist, er nicht alles alleine schaffen kann.
Kestra ist eine Frau mit vielen Wiedersprüchen und Geheimnissen. Nur nach und nach wird dem Lesenden die Geschichte von Kestra offenbart, welche wirklich keine Schöne ist. Man fühlt und leidet mit ihr und kann verstehen wieso sie so in die Defensive geht wenn Noah ihr näher treten will.

Positives & Negatives:
Positiv zu bewerten ist das die Autorin eine Welt geschaffen hat in unserer Welt. Immer wenn ich diese Bücher lese muss ich mir wieder ins Gedächtnis zurück rufen, dass alles doch in der heutigen Zeit spielt und die Charaktere nicht zwischen den Zeiten wandeln. Denn sobald der Leser sich im Schloss von Noah befindet hat es das Gefühl in einer anderen Zeit zu schweben.
Zudem muss ich positiv bewerten, dass wirklich sehr viele liebenswerte und sympathische Charaktere geschaffen wurden. Alle haben ihre kleinen Fehler und dass macht sie wahrlich besonders.
Dann fand ich noch schön das in der Geschichte ein kleines Märchen erzählt wird, was immer mal wieder die Stimmung gelockert hat. Tolle Idee.

Negativ bewerte ich die Länge des Buches. 100 Seiten weniger hätten es auch getan und es wäre weit aus knackiger gewesen.
Dann wurde mir zu viel über Noah und Kestra gesprochen wodurch der Konflikt zwischen Ruth und der Vampirbande die in diesem Buch ihr Unwesen treibt, leicht in den Hintergrund geraten sind.

Zusammenfassend:
Ein schöner 5. Abschlussteil? (wird es der letzte sein? glaub schon)der zwar hier und da seine Ecken und Kanten hat, aber für mich persönlich neben dem ersten Teil, ein weiterer Liebling aus dieser Reihe werden wird. Ich empfehle das Buch zu lesen, trotz vorhersehbarer Thematik und vergebe 4 Punkte.

Vielen Dank an LYX
Die Rezension ist hier, hier, hier,hier, hier

1 Kommentar:

  1. Es freut mich, das zu hören :D Das Buch scheint ja viele zu begeistern. Das macht umso mehr Lust & gespannter.

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...