Dienstag, 12. Juli 2011

Der Zogg - Kleine Leser

Hallo bei "Kleine Leser"!

Heute stelle ich euch das Buch "ZOGG" vor . Es ist im Beltz Verlag erschienen und wurde von Axel Scheffler und Julia Donaldson geschrieben. 

Inhalt:
Zogg lernt in der Drachenschule alles, was man fürs Drachenleben braucht. Mit Feuereifer macht er sich ans Werk, übt fliegen, brüllen, Feuer speien, kämpfen und - Prinzessinnen entführen. Zogg, der größte kleine Drache, entführt Prinzessin Perle. Doch die hat ihren eigenen Willen. Ganz schön zoggig.

So mal ein paar Bilder und meine Meinung dazu:
Erst mal was zum Inhalt:
Ein wirklich super knuffiger Drache der zwar der größte aus seiner Klasse ist aber nichts so hinbekommt wie Drachen es eigentlich können müssten. Er fliegt gegen Bäume, vom Brüllen bekommt er Halsschmerzen, beim Feuerspucken flammt er sich die Flügel an und nie bekommt er einen Stern. Aber Zogg möchte doch so gerne einen Stern und er setzt alles daran ihn zu bekommen. Immer wieder trifft er dann ein Mädchen was ihm die Wunden versorgt und ihn tröstet und dann sagt dieses Mädchen auch noch sie sei eine Prinzessin und Zogg soll doch Prinzessinnen entführen. Ohh jeeee!
Als ich das Buch das erste mal durchlas hatte ich so ein Mitleid mit dem armen Zogg. Immer wieder geht alles schief und er ist so ein lieber und süßer Kerl. Der Inhalt des Buches hat auch bei den Kindern meiner Einrichtung eingeschlagen wie eine Bombe. Drachen! Dazu auch noch witzig/trottelig und noch Prinzessinnen und Ritter? Eine Kombination die super gut funktioniert sowohl bei Groß wie auch natürlich bei Klein.
Das Schönste für mich beim Vorlesen ist, wenn ich merkte das die Kinder ganz ruhig werden und auf jede neue Seite und neue Entdeckung warten. Und noch schöner ist es wenn die Kinder auf dem Bildern Dinge finden die sie kennen oder selbst beschreiben können. All dies ist hier der Fall. Doch dies ist nur möglich wenn die Bilder groß und farbenfroh sind und das ist dieses Buch auf jeden Fall. Es ist ziemlich groß, was zwar das Halten für die Erzieherin (in diesem Fall meine Wenigkeit) etwas unangenehm macht aber es ist nur zum Guten für die Kinder, denn bei 20 Kindern müssen die Bilder sehr groß sein. Dann fand ich persönlich noch sehr schön das alle Drachen anders aussehen, nicht nur die Farben sondern auch die Dicke und die Größe und besondere Merkmale. Die Kinder können sofort den Zogg erkennen und finden ihn auch direkt auf jeder neuen Seite wieder.

Das Buch ist in Reimform geschrieben, was für Kinder eigentlich auch die einfachste Schreibform ist, die sie schnell auffassen können. Reime setzten sich bei Kindern schneller im Gedächtnis fest wie einfache Sätze und animieren die Kinder zum Mitsprechen und Mitreimen. Das Buch habe ich bis jetzt 5 mal vorgelesen und die Hälfte meiner Gruppe kann es auswendig mitsprechen. Die Kinder sprechen auch so im Alltag, im Spiel Sätze vom Zogg nach was nur positiv für die gesamte sprachliche Entwicklung ist. 

Fazit:
Zogg ist ein Buch für die gesamte Familie. Er ist süß, witzig und ein bisschen so wie alle anderen Kinder auch. Er will der Beste sein aber das klappt nun mal nicht immer. Und wenn man der Beste sein möchte muss man auch was ganz Besonderes dafür tun. 
Ein Buch für Zwischendurch, fürs Zubettgehen, für Kindergruppen! Ein Buch genauso witzig wie der "Grüffelo" aber mit noch mehr Liebe zum Detail wie ich finde.

PS: Auch was ganz tolles für den Schulanfang, es geht ja hauptsächlich um Schule!


Vielen Dank an den Beltz Verlag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...