Montag, 1. August 2011

Firelight - Brennender Kuss

Firelight - Brennder Kuss
Sophie Jordan

Gebundene Ausgabe: 376 Seiten
Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3785570456
Mehr Infos: Hier oder Hier
Inhalt:
Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben.
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein denn Will ist ein Drachenjäger Mehr Infos rund ums Buch unter: www.firelightfans.de 

Meine Meinung:
Ich habe das Buch heute Morgen in die Hand genommen und eben erst wieder neben mich gelegt und zufrieden geseufzt und nich gefreut das ich jetzt fertig bin aber auch mich traurig gefühlt weil es fertig ist. Denn es war wirklich wunder wunder wunderschön.
In den letzten Wochen habe ich so viel Mist gelesen, dass ich schon fast vergessen hatte wie es sich anfühlt etwas wirklich tolles zu lesen.  Doch dieses Buch hat mich gerettet.

Zum Cover:
Klasse, man meint Jacinda würde einen wirklich anschauen. Dann dieser Umschlag, ein wirklich interessantes Papier.  Kann gar nicht richtig beschreiben wie es sich anfühlt. Sehr interessant. Die Schriften, die Farbgebung alles passt für mich sehr gut zusammen.

Inhalt, Schreibstil, Charaktere:
Eine in sich sehr stimmige Geschichte die rasant durch eine Jagt auf Jacinda und ihre beste Freundin beginnt und den Leser sofort gefangen nimmt. Man möchte sofort wissen wie es weiter geht und das nach jedem einzelnen Kapitel. Die Geschichte hat keine großen Unterbrechungen oder zu große Zeitsprünge, was für den Leser sehr einfach und unkomliziert ist. Man bleibt in der Geschichte und wird nicht herausgerissen. Der Schreibstil ist einfach, Jugendbuch halt für das man sich nicht zu sehr anstregen muss, es ließt sich sehr flüssig und holpert nicht.

Eine Freundin verglich auch dieses Buch wieder mit den Biss Büchern und ich sage euch Leute, vergesst die Biss Bücher. Diese Buch ist etwas ganz anderes. Ja auch hier geht es um Liebe die nicht sein darf, aber das war es auch schon. Es geht vielmehr darum wie Jacinda lernen muss in einer Welt zu bestehen die sie sich niemals gewünscht hat. Ihre Mutter und Ihre Schwester lieben die normale Welt der Menschen, doch für Jacinda ist es die Hölle und diese Gefühle die sie dadurch hat, haben mich sehr mitfühlen und mitleiden lassen. Dann geht es mal nicht um die allbewehrten Vampire, sondern mal um Drachen und das ist etwas ganz neues. Es gibt nicht viele Bücher die Drachen als Hauptfiguren haben und schon keine Jugend - Liebesbuchbereich. Also finden sich für mich in diesem Buch keine Parallelen zu den Biss Büchern.

Dadurch das Jacinda ein Draki ist muss die ihren inneren Draki bekämpfen um in der Welt der Menschen nicht auf zu fallen. Ihre Mutter will das sie ihren Draki genauso tötet wie sie ihren vor vielen Jahren tötete, doch das will Jacinda nicht. Sie bewegt sich immer auf der Schwelle zwischem inneren Tod und Befreiung. Und das diese Befreiung ausgerechnet Will der Jäger begünstigt in dem er sich in Jacinda verliebt und sie sich in ihn, ist nochmal mehr Qual für sie als es vorher schon war.

Jacinda hat mir in diesem Buch unheimlich gut gefallen. Sie ist so facettenreich beschrieben und so greifbar das ich manchmal schon selbst Phantomschmerzen im Rücken hatten wenn Jacinda sie hat. Das Buch wird aus ihrer Sicht erzählt was es natürlich noch greifbarer macht. Ich fühlte mich wie eine ständige Begleiterin von ihr und durfte an ihrem Leben und an ihrem Leid teilhaben.

Dann ist das Will. Er ist unnahbar, aber nicht für Jacinda. Für sie öffnet er sich, für sie bricht er seine Regel niemals ein Mädchen zu lieben, für sie würde er alles tun. Doch weiß er lange Zeit nicht das Jacinda der Draki ist dem er einst in einer Höhle das Leben rette. Aber er erfährt es und ab dem Moment wird es natürlich noch spannender. Wie reagiert er? Wird er Jacinda jagen? Was wird Will tun?

Und dann gibt es noch Tamara, Jacindas Schwester die für mich auch einen großen Teil der Geschichte aus gemacht hat. Sie war im Rudel immer die Unnormale weil sie sich nicht verwandeln konnte, doch jetzt in der Welt der Menschen ist sie normal und will sich das nicht von Jacinda wegnehmen lassen. Und das lässt sie ihre Schwester auch spüren. Jacinda lässt Tamara auch gewähren, weil sie sieht wie glücklich sie ist, doch den Wunsch ihrer Schwester den inneren Draki zu töten kann Jacinda ihr nicht erfüllen und zieht somit wieder unerwartet alle Aufmerksamkeit auf sich, sehr zum Missfallen von Tamara.

Fazit:
Das Buch Firelight lebt von Jacindas Gefühlen. Sei es ihrem Zwiespalt sich zwischen Familie und Rudel entscheiden zu müssen. Oder dem Zwiespalt zwischen Hass und Liebe zu Will. Denn auch wenn sie Will liebt, kann sie nicht vergessen, dass er und seine Familie Drakis jagen und vor Jahren ihren Vater umgebracht haben.  Ich denke das dies eine Reihe werden wird, wie so oft, und dafür muss ich sagen, bekommt man als Leser schon eine gute Portion an Informationen. Man lernt die wichtigsten Personen kennen, weiß was ein Draki ist, lernt die Sitten des Rudels kennen, lernt Wills Familie kennen und bekommt unheimlich viel Vorgeschmack auf einen weiteren Teil.
Lest dieses Buch, es wird euch überraschen, mitreißen und gefangen nehmen. Lest es an einem Tag in Ruhe und ihr könnt eintauchen in eine Welt voller Drachen, Verschwörungen, Liebe und Freundschaft.


Volle fünf Bücherpunkte für ein klasse Buch. 
Vielen Dank an den Loewe Verlag
Diese Rezesion findet ihr hier, hier, hier, hier

Kommentare:

  1. Mit den Biss-Büchern hat "Firelight" für mich auch gar nichts gemeinsam, aber wenn man lange genug sucht, findet man sicher immer irgendeine Gemeinsamkeit, sei sie auch noch so klein und unbedeutend.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Klar aber da kann ich dir aus meinem Regal 20 Bücher raus holen die irgendwie, irgendwo eine Gemeinsamkeit mit Biss haben. Und wenn ich daran denke das die gute Frau Meyer hier und da auch ein bisschen geklaut hat ;)

    Aber Drachen und Vampire sind zwei völlig verschiedene paar Schuhe.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön! Heute werde ich fertig u. bisher habe ich immernoch dieses 5 Sterne Feeling. Übrigens finde ich einen Vergleich mit dem ersten Biss Band schon angebracht ("ich bin nicht gut für dich", "er scheint sich für kein Mädchen hier zu interessieren", "ich gehöre nicht zu den guten Jungs",...) ABER, das ist egal, denn das Buch ist hammer! Das mit den Drakis ist wirklich etwas komplett neues.
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, obwohl du ja weißt, dass ich eher selten Liebesromane schreibe, klingt das Buch nach deiner Rezension recht interessant, auch da es mir so scheint, als ginge es auch um andere Dinge. Ich denke, ich werde mal die Leseprobe lesen gehen :).

    AntwortenLöschen
  5. @Ahotep: Für mich stand die Liebesgeschichte auch nicht wirklich im Vordergrund, alles dreht sich vielmehr um Drachen und den inneren Konflikt von Jacinda.
    Es ist ein wirklich wirklich schönes Buch.
    Toll das vielleicht auch mal was für dich dabei war!? Wir werden es sehen.

    AntwortenLöschen
  6. Wow und iweder eine gelungene Firelight-Rezi! Ihr würdet mir ja alle den Mund wässrig reden, aber wie gut, das ich es schon am Wickel habe- höhö. Bin auch bisher begeistert!

    LG
    -----------------------------------------------------
    www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    AntwortenLöschen
  7. @Ayanea: Klar wollen wir das, du sollst es lesen und versinken in diesem wundervollen Buch.
    Vielen Dank!!!!! :)

    AntwortenLöschen
  8. @Jess: Die Leseprobe hat mich überzeugt. So landet das Buch jetzt definitiv auf meiner Wunschliste. Also ja, hier war für mich auch mal was dabei ;).

    Danke und schönen Gruß,
    Ahotep

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...