Samstag, 24. September 2011

Ein wahrhaft märchenhaftes Lesevergnügen

Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag (2. Juli 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3931989518
ISBN-13: 978-3931989514

Inhalt:
Ein poetischer Märchenroman: Auf der Suche nach einer Identität und einem Namen verlässt der Mond den Himmel und begegnet auf seiner Reise zahlreichen Wesenheiten. Zeitgleich macht sich ein junger Barde auf den Weg, um das Geheimnis des verschwundenen Mondes zu lösen. 



Meine Meinung:
Erst einmal möchte ich etwas zu dem Cover und der Gestaltung des Buches sagen. Das Cover finde ich wirklich wunderschön und passt für mich sehr zu der Geschichte. Die Frau auf dem Cover hat eine leicht verletzlich wirkende aber auch sehr mystische Ausstrahlung. Die kleinen, wie schnell selbst mit einem Bleistift hineingezeichneten Bäume und Monde die man auf jeder zweiten Seite finden kann runden für mich das Gesamtbild noch zusätzlich ab. Auch die Gliederung der vielen kleinen aber feinen Kapitel finde ich sehr gelungen. Dadurch wird noch zusätzlich ein kleiner Märchenbuchcharakter geschaffen. 

Zu der Geschichte selbst kann ich nur sagen: poetisch, mystisch, fantasiereich, pulsierend, leicht und träumerisch. Hier wurde ein Märchen "nicht nur" für Erwachsene geschaffen. Die Geschichte, dass sich der Mond auf eine Reise nach seinem wahren "Ich" begibt fand ich wirklich gelungen. Und auch der zweite Handlungstrang mit dem jungen Barden Insint, der herausfinden möchte warum der Mond verschwunden ist, fand ich sehr erfrischend und wundervoll eingefügt. Beide Teile verschmelzen zu einem Ganzen und ergeben ein herrlich erfrischendes Fantasiemärchen, dass mich sehr mitreißen konnte. 

Für mich besticht dieses Buch jedoch zu großen Teilen durch die Sprache die Frau Liath verwendet. Sie schreibt sehr poetisch und einfühlsam. Ich konnte mir alles ganz genau vorstellen und mich von der wirklich lyrischen Sprache treiben und in das Buch hineinziehen lassen. Vorallem die vielen und vorallem passend gesetzten, Gedichte haben es mir wirklich angetan. Wer jedoch etwas haben möchte, dass sie lesen lässt wie geschnitten Brot und man nicht viel nachdenken muss, sollte zu diesem Buch nicht greifen. Denn es verdient eine ruhige Atmosphäre und langsames Lesen.

Auch hat es mich fasziniert wie in diesem Buch wirklich alles auf der Erde lebende zu Wort kommen darf. Pflanzen und Tier dürfen in diesem Buch beschreiben wie sie sich fühlen und welche Ängste sie bezüglich des unachtsamen Umgangs mit der Erde durch die Menschen haben. Ihnen wurde eine tiefgründige Seele eingehaucht und das faszinierte mich doch sehr und ließ mich lange über die Geschichte und die Fehler die wir Menschen machen nachdenken. 

Fazit:
Für mich war dieses Buch ein Leseerlebnis der wirklich großen Klasse. Ich werde es noch öfter lesen um immer wieder Neues zu entdecken und liebgewonnene Passagen immer wieder erleben zu können. Wer Märchen genauso liebt wie ich und Fantasie in sein Leben und den Alltag bringen möchte, der sollte sich dieses Buch auf jeden Fall kaufen.

Vielen Dank an den Drachenmondverlag
Diese Rezension wurde hier, hier und hier veröffentlicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...