Samstag, 17. September 2011

Rezi: Puerta Oscura - Totenreise

Gebundene Ausgabe: 607 Seiten
Verlag: Loewe Verlag (15. Juni 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785568630
ISBN-13: 978-3785568637
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Inhalt:
Eigentlich ist Pascal nur wegen Michelle zu der Gothic-Party in die Pariser Wohnung der Familie Marceaux gekommen. Doch bei der Suche nach passenden Klamotten für seine Kostümierung findet er in einer alten Truhe die Puerta Oscura, den geheimen Zugang zum Reich der Toten. Nur alle 100 Jahre, in der Nacht zu Allerheiligen, wird die Pforte geöffnet und gestattet einem einzelnen Wanderer den Eintritt in die Unterwelt. Aber das Gleichgewicht zwischen dem Totenreich und unserer Welt ist fragil. Wann immer ein Lebender in das Totenreich geht, gelangt ein Wesen aus der Unterwelt in die Wirklichkeit. Pascal hat einen Vampir befreit, der nun Michelle entführt, und sie in den tiefsten Winkeln der Hölle verstecken lässt. Zögernd, und nur mit einem magischen Medaillon bewaffnet, begibt sich Pascal erneut in das Reich der Toten. Er hat nur sieben Tage Zeit. Und die vergehen schnell - in der Ewigkeit! 

Meine Meinung:
Ganz großes Kino mit der richtigen Mischung aus: Spannung, Abenteuer, Fantasy und Humor. Ein Buch mit so wundervoll gezeichneten Charakteren, dass mir jeder einzelne davon noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Die Sprache des Buches ist wunderbar leicht und flüssig. Einfach zu lesen und ohne einen Fehler. Ich komme nirgends ins Stolpern und kann mich voll und ganz in die Geschichte fallen lassen.

Die Charaktere haben alle etwas ganz persönliches und zeigen unglaublich viele Facetten und Eigenschaften, sodass man als Leser ganz genaue Bilder vor Augen hat. Pascal ist für mich ein wirklich toller Junge der erst noch lernen muss aus sich heraus zu kommen und zu erkennen was für ein toller Typ er ist. Dominique, sein bester Freund ist für mich nur im ersten Moment ein Draufgänger, eigentlich ist er ein wirklich schlauer und sehr tiefgründiger Charakter. Selbst die Nebencharaktere, wie die engagierte Polizistin und ihr Pathologe Marcel, oder das Medium, sowie die zahlreichen Geister in der Totenwelt haben mich sehr glücklich machen können beim Lesen, denn jederhat seine ganz persönlichen Eigenschaften zugeschrieben bekommen.

Die Geschichte an sich ist für mich etwas ganz Besonderes, so etwas habe ich noch nicht gelesen. Hier dürfen Vampire auch mal richtig böse sein und Geister mal lieb und hilfreich. In dem Moment als Pascal das Totenreich das erste mal betritt, fand ich diese Welt wirklich faszinierend. Die Geister sind so sympathisch und interessant, dass man sie eigentlich sofort gern haben muss. Die Geschichte an sich wird durch die öfter vorkommenden Wechsel zwischen Totenreich und Erde und auch auf der Erde zwischen Pascal und der Polizistin aufgelockert. Immer mal wieder bekommt der der Leser auch einen Eindruck davon was mit Michelle passiert oder welches Unwesen der Vampir treibt und so gestaltet sich das Buch beim Lesen schon wie ein gut dargestellter Kinofilm.

Für mich persönlich war es wundervoll mit an zu sehen, welche Entwicklungen die einzelnen Protagonisten innerhalb der Geschichte machen und welche Entscheidungen sie treffen und warum. Auch fand ich es sehr gut, dass viele Fragen zu Anfang aufgeworfen wurden, aber auch genauso viele wieder beantwortet wurden und so die Spannung gesteigert und gehalten wurde. Zum Schluss gibt es natürlich wieder einen Spannungsbogen der einen zweiten Teil geradezu herausfordert.

Von der Aufmachung des Buches möchte ich an dieser Stelle schon gar nicht mehr viel sagen. Die Skelette sind immer mal wieder auf dem Buch und in dem Buch zu finden. Die Kapitel sind gut durchdacht und strukturiert und bieten einen leichten Lesefluss.

Fazit:
Wer dieses Buch noch nicht kennt, sollte es auf jedenfall lesen, denn es berauscht einen. Mit seiner Sprache, den Charakteren und der wirklich sehr interessanten und vorallem spannenden Geschichte. Und wenn ihr es dann fertig gelesen habt, holt ihr euch am Besten auch gleich den zweiten Teil :Totengelächter.

Vielen Dank an Loewe!
Diese Rezension wurde auch hier, hier, hier und hier veröffentlicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...