Dienstag, 18. Oktober 2011

Pädagogik Studentin mit der Lizenz zum Bloggen "Aufreger der Woche"

Hallo meine Lieben "ohhh wie ich es genieße"

Heute habe ich eine Entdeckung gemacht, mehr oder weinger bin ich auch von meiner Chefin darauf gestoßen worden, weil sie weiß das ich blogge. Naja es geht um den Artikel der FAZ - Hier zum Nachlesen.

Ich habe ihn mir jetzt bestimmt 20 mal durch gelesen und muss sagen, dass ich weder darüber lachen kann noch einfach darüber hinwegsehen. Ich mache zwar keine Videos aber irgendwie haben die auch die Blogger damit beleidigt, die schriftliche Buchblogs haben. 

Wir wurden dort hingestellt, als seien wir alle 19 Jährige Studentinnen, die Pädagogik und Litartur studieren, aber keinen Satz gerade raus bekommen und alles süß und niedlich finden und mit Glitzer um uns werfen und alles lieben und lobpreisen. Sorry, aber bis auf das Pädagogikstudium trifft auf mich nichts zu. Ich bewege mich weder im Kosmetiksektor noch schreibe ich oder spreche jeden Tag über meinen Freund. 
Und ich lese keinen Bestsellerlistenschrott!!!!!

Ja ich lese Bücher aus der Bestsellerliste aber auch Bücher die es niemals da rein geschafft haben und kein Buch das jemals geschrieben wurde ist Schrott. Es tut mir leid aber wenn die Menschen von der FAZ Schrott lesen, würde ich gerne mal wissen welche Bücher das sind, denn auch in den größten deutschen Zeitschriften wurden Funke und Co. noch vor einigen Jahren sehr hoch gelobt.Und jedes Buch hat Respekt verdient, denn es stecken eine Menge Arbeit, Zeit und Herzblut darin und das erkennen meist nur wir Blogger! 
"sehr traurig aber wahr"

Was ich auch sehr frech fand, war das Thema Amazon und Co. Dies wären unsere einzigen Referenzen und würden nicht wirklich als solches gelten. Wo bitte sollen wir sonst rezensieren? In der FAZ? Bitte bietet mir einen Platz in eurem Verlag an und ich komme, aber ein, kann ich ja nicht!!! Ich habe ja Pädagogik studiert "ooooopps" (Vorsicht Ironie)

Wenn wir Blogger, sei es die auf Youtube oder hier, eins können - dann ist es gute Laune verbreiten, Tipps zu geben, Texte zu schreiben und Videos zu machen, die unterhalten und Spaß machen.

Kommentare:

  1. Ich hab den Artikel vor ein paar Stunden schon auf Lovelybooks endteckt und den Kopf darüber geschüttelt. Anscheinend sieht sich der Herr Journalist als was besseres an. Da ich mich in seiner Beschreibung eines Bloggers allerdings nicht wiederfinde, nehme ich es mir nicht weiter zu Herzen.

    AntwortenLöschen
  2. Krasser Artikel. Sowas hätte ich von der FAZ nicht erwartet, denn so eine miese Stimmungsmache findet man sonst ja eher in Boulevardblättchen...

    Ich kenne weder Reni noch ihre Vlogs, aber sie tut mir Leid wenn so über sie hergezogen wird.

    AntwortenLöschen
  3. Hach je, ich passe ja iwie gar nicht in deren Profil: Bin zu alt, Single, habe zu kurze Haare und ... Hilfe ... ich habe nicht studiert (sondern eine Meisterausbildung).

    Tja, mit etwas Selbstbewußtsein würden sie sich wohl nicht so von uns angegriffen fühlen und gestört fühlen.

    Und vllt sollte man sich bei unserer "Themenwahl" mal bedenken, dass wir eben das ansprechen was die Leute wirklich interessiert ;)

    Hach, ein schöner Bericht über den man wunderbar den Kopf schütteln kann.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Link zu dem Artikel der FAZ.
    Ich habe auch deutlich gelesen, dass sie ebenso uns schriftliche Blogger ziemlich niedermachen, was ich ehrlich gesagt überhaupt nicht nachvollziehen kann. Mich hat diser Artikel etwas geschockt und ich frage mich, wie Herr Jungen dazu kommt so etwas zu schreiben.

    "Wenn überhaupt analytisches Vokabular zum Einsatz kommt, dann sind „Schreibstil“ und „Themen“ die Lieblingswörter der Mädchenmädchenkritik."

    Vorallem dieses Zitat fand ich persönlich sehr übertrieben und unverständlich. Wenn der Autor sich ein wenig in der Bloggerwelt umschaut, dann sieht er, dass wir wohl im Stande sind analytisches Vokabular zu verwenden und nicht schreiben wie irgendwelche Grundschulkinder. Für mich klingt das nämlich stark danach, dass wir unfähig und nicht imstande sein sollen richtige Kritiken zu schreiben und das stimmt einfach mal nicht.

    Aber nun gut, rege ich mich nicht weiter darüber auf, denn das bringt auch nichts. Ich finde es allerdings sehr schade, dass er so über uns Blogger, ob nun schriftlich oder in Videoform, denkt.
    Immerhin wissen wir es besser und haben unseren Spaß bei dem was wir tun!

    Liebe Grüße,
    Sanny

    AntwortenLöschen
  5. Ich fand den Artikel auch nicht grade toll...und so professionell war er nun auch nicht ;)

    Eins darf man jedoch nicht vergessen: die große Masse der Buchblogger lebt nur durch "Sponsoring" von Buchverlagen und ich denke, wir brauchen gar nicht darüber zu reden was für Bücher immer und immer wieder von Verlagen angeboten und zu 1000fach rezensiert werden!!

    Viele Buchblogger trauen sich vielleicht auch gar nichts Negatives zu sagen aus Angst keine Bücher mehr zu bekommen...und dann liest man Sachen wie "es ist flüssig geschrieben" weil es vielleicht das einzig Gute war ;)

    Das könnte dann ein paar Sachen erklären...

    AntwortenLöschen
  6. Amen!

    Vor allen Dingen, wenn man Zeitung liest und Germanistik studiert (höhöh, das Klischee ist erfüllt), muss man sich wundern, was für Idioten eigentlich die Erlaubnis zum Artikel schreiben bekommen. Mich erinnert das so an die RTL Doku über die Gamescon, nur das der Stil des Autorens mir weit aus besser gefielen. Ich finds eine Beleidigung, vor allen Dingen weil Literaturkritiken wie in Literaturen abgedruckt auch nur Selbstdarstellung der Autoren und ihres Stils hin. Warum muss ich mir das geben, wenn ich auf Blogs die gemütliche Freundinnen-Kaffeeklatsch Atmosphere hab und dort Bücher empfohlen bekomme, die ich auch wirklich lese, weil sie mein Interesse wecken und nicht weil es ein so geistreiches Meisterwerk ist, das mich abnervt, das aber von den Kritikern gelobt wurde... Und warum sollte man über Bücher schreiben, die man nicht mag? Ist mir die Zeit nicht wert sie zu lese oder mich gar weiter mit ihnen zu befassen. So, basta.

    Wünsch dir noch ne schöne Nacht :)

    AntwortenLöschen
  7. So hier auch nochmal: ;)

    Ich denke nicht mal daran, mich über soetwas aufzuregen, geschweige denn unsere Bloggertätigkeiten zu rechtfertigen. Das haben wir doch nicht nötig :)
    Nicht wenn jemand versucht sich aufzuwerten, in dem er andere denunziert.
    Sowas erhöht nur wunderbar seine Auflage, oder Leser.
    Der Schreiberling hatte beim Verfassen sicherlich jede Menge Spaß. Ein Klischee schöner als das andere... Das kann ich einfach nicht ernst nehmen.
    Das beste am ganzen Artikel: Beim klick auf die Kommentarfunktion kommt "Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden". Ohne Worte, im wahrsten Sinne des Wortes ;-)

    AntwortenLöschen
  8. oh, ein Blick auf den Artikel und mir wird alles klar: sie haben natürlich Reni rausgegriffen... ist es denn so schlimm, dass sie Beauty- und Bücherbloggerin ist ? lol !
    ich schreibe auch über Kosmetik auf einem Blog und über Bücher auf einem anderen. Reni hat halt nur einen Youtube-Kanal... Ich könnte mich ja auch dazu entschließen, beide Blogs zu vereinen und nur auf einem alles zu schreiben. Tze.
    Und was soll ich sagen: Ich studiere nicht, ich werfe nicht mit Glitzer um mich und finde alles toll xD
    sehr schön finde ich auch, dass die Kommentarfunktion bei dem Artikel rausgenommen wurde... ich frage mich warum ;)

    AntwortenLöschen
  9. Hey :)

    Ich gebe dir da vollkommen recht. Dieser Artikel ist wirklich sowas von bescheuert. Die Leute wissen ja gar nicht wie viel Spaß das macht. Hauptsache wir sind uns unserer Sache sicher.

    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  10. das find ich einfach unverschämt. und ich finde es überhaupt nicht richtig, wie er Blogger und auch das Mädchen, das dort gezeigt wird, angreift.

    AntwortenLöschen
  11. @ All!!!!

    Vielen lieben Dank für eure tollen Kommentare, ich hatte schon Angst, dass ich mich etwas im Ton vergriffen hätte aber anscheinend war es gut so!
    Noch mal vielen Dank und es war toll eure Meinungen lesen zu dürfen.

    AntwortenLöschen
  12. @ Suey: an das Gamescon Video von RTL musste ich auch denken ;)
    Hast du die Antwort darauf gesehen. Von GigaTV glaube ich. Echt lustig :)

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...