Samstag, 8. Oktober 2011

Unter dem Vampirmond - Verführung

Originaltitel: Fate
Originalverlag: lulu.com
Aus dem Amerikanischen von Anne Emmert

Deutsche Erstausgabe
Ab 13 Jahren
Paperback, Klappenbroschur, 304 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16136-4
Noch mehr Infos - HIER

Inhalt:
Alice hat die perfekte Balance zwischen ihrem normalen Leben und dem Leben mit einem Haufen hochattraktiver Vampire gefunden – glaubt sie. Doch als ein tragischer Unfall passiert, steht Alice erneut vor der Wahl: Jack oder Peter? Jack liebt sie, doch Peter hat nach einem uralten Gesetz ausschließlichen Anspruch auf Alice. Denn Alice ist durch ihr Blut an Peter gebunden, auch wenn Peter sie hasst. Ihre Entscheidung birgt Konsequenzen, die sich Alice in ihren schlimmsten Albträumen nicht vorgestellt hätte …
Meine Meinung:
Ohh ja dieses Buch ist durchaus eine Verführung. Als es ankam musste ich es sofort lesen. Dieses Buch beginnt mit einem wirklich sehr überraschenden Anfang. Der im Klappentext beschriebene Unfall lässt nicht lange auf sich warten und es trifft einen sehr unerwartet und vorallem eine Person von der ich es nicht gedacht hätte. 

Dieser Unfall lässt nicht nur Alice Welt völlig aus den Fugen geraten sondern hat auch große Auswirkungen auf Jacks Familie. Alles wird noch einmal durcheinander gerüttelt und die Karten werden neu gemischt. Jack muss lernen sich besser zu kontrollieren und dies ist in diesem Buch noch wichtiger als es im Vorgängerband war. Er muss lernen Verantwortung zu tragen und erwachsen zu werden. Aber nicht nur Jack muss einiges lernen sondern auch Alice muss wieder einstecken, Abstriche machen und erkennen, dass nicht immer alles so läuft wie man es sich wünscht. Sie muss lernen ihre Gefühle für Jack zu zügeln auch wenn ihr das sehr schwer fällt und kommt so auch wieder in Konflikte mit ihren eigenen Gefühlen. 

In diesem Teil wird alles noch ein Stück weit komplizierter und noch verwirrender. Milo, Alice Bruder bekommt eine größere Rolle zugeschrieben. Jane, Alice beste Freundin erkennt unfreiwillig das es Vampire gibt und Alice muss erkennen das nicht alle Vampire so nett sind wie die aus der Familie von Jack. 
Vorallem Ezra und Mae sind mir in diesem Buch noch mehr ans Herz gewachsen. Mae ist eine unglaublich liebe und fürsorgliche Person. Beide halten so viel zusammen und versuchen alles um ihre Familie und die Menschen/Vampire die sie lieben zu schützen und das gefällt mir sehr. 

In diesem Teil spielen die Gefühle der einzelnen Protagonisten wieder eine riesen große Rolle. Alle haben wieder ihre ganz eigenen Charaktereigenschaften bekommen und heben sich so voneinander ab. Jeder hat seine Schwächen und Stärken verliehen bekommen und wird so für den Lesenden zu einer greifbaren Person.  
Was den Schreibstil betrifft war ich hier auch wieder sehr glücklich als ich merkte, dass dieser wieder sehr flüssig und einfach zu lesen war. Ich konnte mich wieder voll und ganz fallen lassen und die Wörter, Sätze, Kapitel und Seiten flogen nur so an mir vorbei. 

Fazit:
Wer eine schöne Vampirromanze lesen möchte und sich nicht davor scheut es mit leichter, flockiger Kost auf zu nehmen ist hier genau richtig. Diese Bücher mit den Vampire Diaries zu vergleichen finde ich nicht gut, denn ich finde das sich jeder Autor seine eigenen Gedanken zu seinem Buch gemacht hat und diese sollte man auch würdigen ohne direkt Vergleiche an zu stellen. Ich fand dieses Buch wieder ganz große Klasse und fühlte mich sehr gut unterhalten. 
Lasst euch von der Geschichte mitreißen und treibt mit Jack und Alice in einem Meer von Freundschaft, Liebe, Leid und Schicksal.

Vielen Dank an den cbt Verlag.
Diese Rezension wurde hier, hier und hier veröffentlicht.

1 Kommentar:

  1. Ich bin sooo gespannt auf dieses Buch. Schon allein das wundertolle Cover hat mich fasziniert. Ich hoffe ich komme bald dazu es zu kaufen :)

    Liebe Grüße,
    Sanny


    PS: toller Blog - gefällt mir :)

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...