Samstag, 19. November 2011

Salzträume Band 1 - Ju Honisch

Broschiert: 574 Seiten
Verlag: Feder & Schwert; Auflage: 1 (1. Oktober 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3867620628
ISBN-13: 978-3867620628

Inhalt:
Wir schreiben das Jahr 1865. Im Ausseer Land, einem österreichischen Landstrich von mystischer Schönheit, entwickelt ein skrupelloser Erfinder mit Unterstützung eines mächtigen Magiers eine schreckliche Waffe. Die Maschine soll magische Energie in militärische Zerstörungskraft umwandeln. Dazu wurde die Jagd auf die mythischen Fey freigegeben, deren Lebenskraft die Waffe antreiben soll. Charlotte von Sandling, eine junge Frau mit Mut und Prinzipien, befreit einen Feyon aus der Gefangenschaft der Jäger, wodurch sie selbst zur Gejagten wird. Als sie auf der gemeinsamen Flucht im Berg eingeschlossen werden, muß sie feststellen, daß ihr Begleiter nicht so harmlos und nett ist wie bisher gedacht. Zur selben Zeit suchen der britische Ex-Agent Delacroix und sein Freund, der Magier McMullen, nach einem verschwundenen Jungen. Als die beiden kurze Zeit später ebenfalls wie vom Erdboden verschluckt sind, ruft dies drei äußerst tatkräftige Damen in die Gegend, die ihre Liebsten wiederfinden und retten wollen. Da es in der Vergangenheit des Trios pikante Überschneidungen hinsichtlich der Männer gab, gestaltet sich die Zusammenarbeit der Damen nicht immer reibungslos.
Das Wohl und Wehe der Menschen und der Fey hängt jedoch davon ab, daß es gelingt, gemeinsam das Unheil abzuwenden, das nicht nur die Fey, sondern auch die Ausgewogenheit der Welt an sich bedroht. Zwischen Intrige und Selbstlosigkeit, Lüge und Ehrlichkeit, Gewalt und Liebe lassen die Mächte der Berge Mensch und Fey ihren Weg suchen, der ins Leben führen kann, aber auch in den Tod. 

Weitere Infos - HIER

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch angefangen zu lesen ohne vorher gewusst zu haben, dass die einzelnen Protagonisten im Buch "Opsidianherz" schon einen Auftritt hatten. Das hat mich aber nicht wirklich gestört, denn während des Lesens haben ich es nicht bemerkt oder etwas vermisst. Die Charaktere dieses Buches sind allesamt wirklich sehr gut ausgearbeitet und haben alle kleine und feine Besonderheiten bekommen, sodass man selbst bei so vielen Hauptcharakteren nicht durcheinander kommt und mit jedem Charakter eine Bindung aufbauen kann. Die einzelnen fantastischen und steampunkhaltigen Elemente fand ich sehr gut eingesetzt und verarbeitet. Das Lesen gestaltet sich dadurch sehr angenehm und die Geschichte kommt ohne Unterbrechungen daher. Es ist alles sehr flüssig geschrieben und lässt den Leser in die Geschichte eintauchen und sich genießen. 

Die Schauplätze der Geschichte fand ich wirklich interessant und außergewöhnlich. Noch nie habe ich ein Buch mit fantastischen Elementen in Österreich gesehen geschweige denn darüber gelesen. Dies gestaltet das Buch wiederum einfach nur "reizend". 

Die einzelnen Wesen die in diesem Buch beschrieben wurden waren allesamt außergewöhnlich gestaltet und wirkten keinesfalls willkürlich eingesetzt. Alles hat seinen Sinn und seine Bestimmung und so haben alle ihren perfekten Platz innerhalb der Geschichte gefunden. 

Gut gefallen haben mir die unterschiedlichen und gut gesäten Erzählstränge. Sie halten den Leser bei der Stange und verlangen geradezu das Buch in einem Rutsch durch zu lesen. Sie heizen dem Leser ein und lassen ihn nicht im Regen stehen. Dazu kommt eine gute Mischung aus Spannung, Gefühl und Fantasie welche dieses Buch zu einem wirklich tollen Sonntagsbuch macht.

Der Schreibstil des Buches ist wie die gesamte Geschichte sehr flüssig und einfach. Man kommt schnell mit und hat nicht das Gefühl sich ständig anstrengen zu müssen. Einfach toll.


Vielen Dank an den Feder und Schwert Verlag

Kommentare:

  1. Hey :-)

    Ich hab das Buch und auch Band 2 schon gelesen und bin gerade etwas erstaunt.
    Schreibstil findest du flüssig und einfach? o.O Wow, ich musste mich ganz schön anstrengen, um immer zu verstehen, was erzählt wurde.
    So unterschiedlich kann sowas empfunden werden. ;-)

    Viele Grüße
    Asaviel

    AntwortenLöschen
  2. Ja ich hatte es super schnell durch und ich fand es wirklich einfach. Aber ich habe auch schon viele andere Meinungen gehört und gelesen. Und alle waren super unterschiedlich.
    Tja wir sind alle unterschiedlich ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, man darf hier nicht flüssig und schlicht verwechseln. Jus Bücher sind sprachlich auf hohem Niveau aber dennoch flüssig zu lesen.

    AntwortenLöschen
  4. Um das Buch schleiche ich auch schon länger in Buchhandlungen. Ich wusste bisher noch gar nicht, dass es Steampunk enthält. Das wäre ja ein guter Grund, das Buch zu lesen :). Ich habe nämlich im Bereich Steampunk bisher nichts gelesen...

    Und nebenbeibemerkt: Schöne Rezension ;)!

    Schönen Gruß,
    Ahotep

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...