Freitag, 30. Dezember 2011

Isle of Night: Die Wächter - Veronica Wolff

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (Dezember 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492268579
  • ISBN-13: 978-3492268578
  • Originaltitel: Isle of Night. The Watchers
  • Mehr Infos - HIER
Inhalt:
Wenn das Leben nichts mehr zu bieten hat – schließ dich den Wächtern an! Die Zeit im College sollte für Annelise ein willkommener Abschied von ihrem ungeliebten Vater und ihrer Stiefmutter werden. Doch dann trifft sie den geheimnisvollen Ronan, der ihr ein neues Leben verspricht – wenn sie den Mut dazu hat, ihm zu folgen. Auf einer mysteriösen Insel vor der Küste Englands muss sich Annelise dem Wettkampf gegen andere Rekruten stellen. Sie alle wollen zu den Wächtern gehören, einer Eliteeinheit, die sich nicht nur mit Vampiren verbündet, sondern auch gefährlichste magische Missionen zu erfüllen hat … 

Meine Meinung:
Rasanter Auftakt in eine neue Reihe. Isle of Night bietet Spannung, nervenaufreibende Szenen und vorallem viel Gewalt und Blut. Es gibt Leichen, Kämpfe und ist eher was für junge Erwachsene als für zartbesaitete Teenager. Denn für diesen Teil muss man schon etwas stärkere Nerven haben. Denn hier geht es vorallem schnell zur Sache. Der Leser rast von einer Szene in die Nächste und das immer mit einem leicht beklemmenden Gefühl, das vorallem durch eine sehr düstere Szenerie hervor gerufen wird. Aber es gibt auch kleine "Lichtblicke" in diesem Buch. Denn die Freundschaften der Protagonisten werden hier ganz groß geschrieben. Sie müssen lernen zusammen zu halten und sich gegenseitig zu stärken und zu stützen. Somit entstehen auch hier kleine, zarte Bande zwischen den Geschlechtern die aber nicht zu schnulzig wirken oder den größten Raum der Geschichte einnehmen. Dies hat mir sehr gut gefallen. 

Annelise ist ein ungemein sympathischer Charakter. Sie ist und wirkt stark und nicht zu zart. Sie hat einen wirklich tollen sarkastischen Humor und entwickelt sich in der Geschichte zu einer noch stärkeren und kämpferischen jungen Frau. Was für Annelise am meisten Zählt, ist das Überleben. Sie will nicht untergehen und zeigt dies auch ganz deutlich. Auch die anderen Charaktere dieses Buches wurden gut dargestellt. Sie wirken anfangs nicht ganz ausgereift, was sich aber im Laufe der Geschichte ändert. Auch sie machen eine Entwicklung durch und offenbaren dem Leser die ein oder anderen Geheimnisse. 

Der Schreibstil der Autorin ist genauso wie das ganze Buch sehr rasant. Dieser Schreibstil konnte mich wirklich überzeugen und hat mich zum Weiterlesen animieren können. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil der Reihe und werde diese Autorin auf jeden Fall weiterverfolgen. 

Fazit: Schnell, spannend, nervenaufreiben. Ein guter Auftakt in eine neue Reihe - mehr braucht man gar nicht zu sagen. Einfach kaufen, hinsetzten, lesen :D


Vielen Dank an den Piper Verlag
Diese Rezension wurde hier, hier und hier veröffentlicht.

1 Kommentar:

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...