Samstag, 10. Dezember 2011

Nathalie küsst - David Foenkinos

Nathalie und François sind ein Paar wie aus dem Märchenbuch, mit Feingefühl und Geschmack. Doch eines Tages kommt François nicht vom Joggen zurück, eine Blumenhändlerin überfährt ihn.
Die schöne Nathalie muss fortan allein durchs Leben gehen, sich der Neugier der Kollegen und der Avancen ihres Chefs Charles in der schwedischen Firma, in der sie als leitende Angestellte arbeitsbesessen über der Akte 114 brütet, erwehren. Als der unscheinbare Quotenschwede Markus ihr Büro betritt, packt sie ihn unvermittelt und küsst ihn. Markus, konsterniert, geht aufs Ganze, eine Liebesgeschichte beginnt, wie sie purer, zärtlicher und empfindsamer nicht sein kann. Während in der Firma die Gerüchteküche brodelt und Charles zu brutalen Maßnahmen greift, begeben sich Nathalie und Markus auf die Flucht in den Garten der Großmutter, zurück zu den Ursprüngen von Kindheit und der gemeinsamen Lieblingssüßigkeit PEZ – und lassen sich von der Liebe überraschen. Voller Anspielungen mit hohem Wiedererkennungswert für alle Fans schreibt Foenkinos hier seine bisher schönste Liebesgeschichte.
Nathalie küsst, ist Liebe, Sehnsucht, Trauer, Glück, Leidenschaft, Freundschaft, Angst, Aggression, Enttäuschung, Rachsucht, Naivität, Selbstsucht, Toleranz, Sinnlichkeit, Intelligenz, Geborgenheit, Lust und alles zusammen und noch so viel mehr. Dieses Buch ist ein Schatz für das Bücherregal, für die Seele und für das Leben. In "Nathalie küsst" habe ich mich wiedererkannt, Freunde, Bekannte, Kolleginnen und Kollegen, Fremde und Familienmitglieder. Diese Geschichte zeigt auf wie vielen Ebenen wir lieben können und was die Liebe aus uns machen kann. Zum einen kann sich uns zerstören, sie kann uns aufleben lassen oder sie kann uns blind machen. "Nathalie küsst" ist ein ruhiges Buch, das keine Aktion braucht und auch keine großen Sensationen. Es kommt ganz ohne Effekhascherei aus und kann auch nicht mit erotischen Elementen aufwarten. Dieses Buch ist zart und einzigartig in seiner Art. Es ist ein wirklich intelligentes Buch, mit starken Persönlichkeiten und noch stärkeren Dialogen.
Dieses Buch bietet eine Sprache und eine Schreibweise, die ich nur selten finde. Die Sprache des Buches ist direkt und verschlungen zugleich, sie ist teilweise sehr alt und dann wieder ganz neuartig. Der Autor versteht es mit der Sprache zu spielen und Dialoge geziehlt und effektiv einzusetzen, zudem versteht er es Wichtiges mit komplett Unwichtigen zu kombinieren, sodass es nicht komisch oder verständnislos wirkt. Er schreibt wie ich denke, nämlich zielstrebig und planvoll und mittendrin werden Dinge, Gedanken eingeworfen, die zwar mit der Geschichte zu tun haben aber eigentlich nicht wirklich wichtig wären. Aber irgenwie kommen sie dem Leser dank der gut plazierten Stellen dann doch wieder wichtig vor. Einfach klasse!!!!

Und dann das Spiel mit den Hauptprotagonisten. Der Autor lässt eine Dreiecksbeziehung entstehen, die auch im normalen Leben durchaus zu finden sein könnte. Eine junge, intelligente, belesene, witzige, lebenshungrige wirklich bildhüpsche Frau verliert nach nur einem Jahr Ehe, ihren Mann. Sie igelt sich ein, inoriert die Welt um sich herum und findet nur sehr schwer wieder in das normale Leben zurück, aber sie schafft es - irgendwie. Und da ist ihr Chef: mächtig, groß, ignorant, machthungrig, er ist in sie vernarrt, er sagt das er sie liebt und will sie mit aller Macht an sich binden. Doch diese Mächte können sich auch gegen ihn wenden. Und dann ist da der schwedische Mitarbeiter, unscheinbar, nett, liebenswert, leicht verpeilt und witzig. Er bringt das eigene Leben völlig durcheinander, ordnet es dann wieder neu und erschleicht sich leise und ohne große Worte einen Platz tief im Herzen einer jungen Witwe. Jetzt habe ich zu den Hauptpersonen eigentlich schon alles wichtige erzählt. Aber die Drei verdienen trotzdem noch ein paar Worte. Nathalie ist eine Frau der man die Liebe einfach wünscht, ich habe so sehr mit ihr mitgelitten. Sie geht in diesem Buch durch alle Stadien der Trauer und das mit einer so tollen Erzählweise, dass es niemals zu traurig, zu trostlos wird. Dann ist da noch Markus, ich denke das jede Frau irgendwo schon mal einen Markus kennen gelernt hat oder kennen lernen wird. Wenn ihr einen kennen lernt, dann haltet ihn fest und lasst ihn nie wieder gehen, er wird euer Leben verändern und bereichern. Und dann ist da noch Nathalies Chef - anfangs habe ich ihn gehasst, aber nach und nach fängt der Leser an ihn zu verstehen und nach und nach werden wir mit seinem Leben und seinen Leiden vertraut gemacht und ja auch ihn ihm, können wir uns bestimmt so manchesmal wiederfinden oder lernen, was wir im Leben niemals tun sollten.

Ich glaube das ic noch sehr viel über dieses Buch schreiben könnte aber das tue ich jetzt nicht mehr. Denn ich möchte das ihr es lest. Und das ihr es liebt. Es ist wahrlich kein Buch für zwischendurch. Es ist auch kein Buch das den Puls ständig auf 300 hält. Dieses Buch berührt die Seele und das Herz und das reicht vollkommen aus. 

PS: Das Buch wurde verfilmt - der Film startet Frühjahr 2012 bei uns in den Kinos



Vielen Dank an: 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...