Freitag, 30. September 2011

Unter dem Vampirmond - Versuchung

Stellt euch vor, ihr trefft einen jungen Mann der euch direkt sympathisch ist und ihr unbedingt mehr über ihn erfahren wollt. Und dann bringt er auch noch euer Herz zum rasen und ihr merkt das er euch lieben will und auch wird, egal was kommt. Stellt euch vor, dieser junge Mann hat einen Bruder, der nicht nur euer Herz zum rasen bringt sondern euer ganzes Sein in seinen Bann zieht, er aber nur eins von euch möchte, nämlich euer Blut. Und jetzt stellt euch vor, ihr seit für den bösen Bruder bestimmt und wenn ihr den anderen lieben, netten Bruder liebt, werden alle sterben. 


Als die 17-jährige Alice Bonham den faszinierenden Jack trifft, steht ihre Welt Kopf. Jack ist aufregend anders: Er liebt rosa Chuck Taylors, fährt ein schnelles Auto und ist nicht vor Sonnenuntergang ansprechbar. Bald verbringt Alice jeden Abend mit Jack. Dann lernt sie seinen umwerfenden Bruder Peter kennen: Ein Blick genügt und Alices Knie werden weich. Doch Peter sprüht vor Hass. Alice verliebt sich rettungslos in beide Brüder, die so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind. Doch das ist nicht ihr größtes Problem – denn Jack und Peter sind Vampire …

Originaltitel: My Blood Approves
Originalverlag: lulu.com
Aus dem Amerikanischen von Ines Klöhn

Deutsche Erstausgabe
Ab 13 Jahren
Paperback, Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16135-7

 

So ungefähr läuft es auf einmal in der Welt von Alice ab als sie Jack kennen lernt. Jack ist nicht so der typische junge 24 jährige Mann. Er liebt Chucks in allen Farben (am liebsten Himmelblau) und trägt verrückte Shirts und weite Skaterhosen. Aber er will mit Alice zusammensein und sucht immer wieder ihre Nähe. Er ist ein interessanter Charakter, auf der einen Seite verletzlich und innerlich ein Jugendlicher, aber auf der anderen Seite ein starker und loyaler Vampir der ganz leicht alles töten könnte was ihm in die Quere kommt.

Alice ist wunderbar, sie macht eigentlich nur das was sie möchte. Sie ist keine zu verletzliche Person, auch wenn sie in diesem Buch weinen und verzweifelt sein darf. Sie und ihr liebenswerter jüngerer Bruder Milo schmeißen den Haushalt weil ihre Mutter ständig unterwegs ist und diese ist keine tolle Mutter. Alice will viel wissen, hinterfragt sehr viel und wenn sie einen Punkt gefunden hat, dann lässt sie ihn nicht mehr los und will Antworten haben. So findet sie dann auch relativ schnell heraus was Jack und seine Familie sind.

Die Vampire in diesem Buch gefallen mir ziemlich gut. Sie könnten auch in die Sonne gehen wenn sie wollten, tun es aber nicht. (Sie glitzern nicht, huhu) Die Familie von Jack ist einzigartig, Den einzelnen Mitgliedern wurden tolle Eigenschaften verliehen. Mae die Mutter die sich um alle sorgt, Ezra der große Bruder/Vater der alles weiß und den Laden am laufen hält und Peter. Ja Peter, der der eigentlich für Alice bestimmt wäre, hätte er nicht schon eine Frau gehabt und hätte sich Jack sein Bruder nicht in Alice verliebt.

Diese Dreiecksbeziehung von Alice, Jack und Peter ist am Anfang etwas kompliziert. Als Leser weiß man ziemlich lange nicht warum diese Personen so reagieren wie sie reagieren aber nach und nach bekommt man kleine Häppchen zugeworfen und versteht die Zusammenhänge. Diese Teil der Saga strotzt nicht gerade vor Aktion - aber vor Gefühl und Emotionen. Er ist irgendwie ein Einleitungsteil, ein Teil zum Kennenlernen der einzelnen Protagonisten und der ganzen Geschichte. Aber ist keineswegs langweilig. Ich wurde richtig gut unterhalten und konnte nicht aufhören zu lesen ,wie ich es einmal begonnen hatte. Also habe ich es an einem Tag durch gehabt. Aber vor allem die Szenen in denen die Verzweiflung von Alice fast greifbar wird (welchen Bruder sie wirklich liebt oder nur scheint zu lieben) sind sehr Gefühlvoll und lassen kleinen Seufzer zu. Auch ein paar Tränen musste ich verdrücken, wenn vorallem Jack versucht Alice nicht zu nahe zu kommen, doch da er sie liebt ist es für ihn unerträglich schwer. 

Was mir auch sehr gut gefallen hat, war das in diesem Buch zwar einige Charaktere vorkommen, es sich aber auf diese beschränkt und daher nur auf das wesentliche, nämlich die Beziehungsgeschichte bezieht. 
Der Schreibstil ist wirklich klasse, schnell, flüssig und einfach jugendlich und trotzdem auch für Erwachsene angenehm zu lesen. Die Aufmachung des Buches spricht mich sehr an, vorallem die Buch- und Schriftgröße fand ich sehr angenehm, dieses ermöglichte mir das lange lesen bis spät in die Nacht :)

Fazit: KLASSE!!!!!! Ich dachte nicht das es mich so mitreißen würde, aber das hat es voll und ganz und es ist nichts ganz Neues, Vampirbücher gibt es viele und auch bei Vampire Diaries steht Menschenmädchen zwischen zwei Brüdern, trotzdem habe ich das beim Lesen nicht bemerkt. Einmal im Buch drin will man die Geschichte nicht mehr verlassen.Lest das Buch, denn es ist mir auch sehr schwer gefallen zwar viel darüber zu erzählen aber auch nicht zu viel zu verraten ;)


Vielen Dank an cbt für dieses Exemplar. 
Diese Rezension wurde hier, hier, hier und hier veröffentlicht.

Mittwoch, 28. September 2011

Mein Sub Abbau Versuch "hihi"

Ja ich versuche es einen Teil meines Subs ab zu bauen. Mal sehen ob das so klappen wird. Aber ich habe mir Bücher raus gesucht die unbedingt bis Ende November von meinem Sub verschwunden sein müssen/müssten ;)

Mal sehen ob ich es schaffe und ich glaube ich habe mir auch ziemlich viel vorgenommen, aber je höher der Berg, je einfacher fällt es mir das auch irgendwie an zu packen. Ich mag schwierige Dinge :D

So und jetzt zu den Büchern:
1. Demonica: Das Buch liegt hier schon ziemlich lange rum und dabei ist es von LYX - oh mein Gott ich muss es endlich mal lesen. 

2. Gefährlicher Fremder: Meine Mum hat es gelesen und war restlos begeistert - dann muss ich es auch lesen. 

3. Sieben Minuten nach Mitternacht: Wahhhhh wieso habe ich das noch nicht gelesen? Das muss ich endlich lesen, muss, muss, muss.....

4. Findet mich die Liebe: Ach Jessi 120 Seiten, dass schaffst du doch mit links. 

5. Panem: Endlich auch auf deutsch, da heißt es ran an den Speck. 

6. Totenmädchen: Ach ja ich wollte es unbedint lesen, habe rein gelesen und dann kam ich irgendwie nicht weiter. Also noch eine 2. Chance bitte. 

7. Taylor - Operation Heartbreaker: Das wird nicht lange hier liegen - ganz dick und fest versprochen. Das kann ich nicht lange liegen lassen.

8. Libellensommer: Tolle Geschichte und endlich mal was ganz anderes für mich. genauso wie Nummer 9. Der Gesang der Orcas, Nummer 10. Talitha Running Horse und Nummer 11. Rain Song. Mal sehen wer Erster sein wird. 

12. Versuchung: Habe ich ja vom Verlag bekommen und die darf ich auch nicht so lange warten lassen, was in der Regel auch nicht der Fall ist. 

13. Dienstags bei Morrie: Ohhh von ner Kollegin, also schnell lesen und wieder weg damit bevor ich es vergesse ;)

14. Widerstand: Davor muss noch "Der Pakt" gelesen werden, aber dann habe ich es auch endlich vom Sub runter. 

15. Der Pakt: Soll klasse sein und die ersten Seiten waren auch super, nur bin ich irgendwie nie weiter gekommen "schäm"

16. Puerta Oscura "Totengelächter": Auch noch vom Verlag und muss dringend weggelesen werden ui ui ui. Aber das schaff ich, da mach ich mir keine großen Sorgen.

So dann hoffe ich das in den nächsten Wochen nicht mehr all zu viel dazu kommt, denn dann steigt der Berg natürlich noch ein bisschen weiter an. "das war ironisch gemeint" 

Und sollten jetzt ein paar Leute meinen das wäre schon alles und ja eigentlich ziemlich wenig - ich habe noch 40 Bücher hier liegen die schon teilweise seit Jahren Subben. (Aber viele davon sind mir einfach mal geschenkt worden und gar nicht mein Fall)

Neu eingezogen

Da in den letzten Tagen so einiges bei mir angekommen ist, dachte ich mir, ich zeige euch schon mal einen Teil meiner neuen Bücher. Dann wird das am Sonntag beim "My Week" Post nicht so super viel. 







Fangen wir mal damit an:

Wollte ich unbedingt haben, weil ich diese Reihe einfach liebe!!!

Wie bringt man eine schöne Frau zur Vernunft? Navy SEAL Bobby Taylor steht vor einem riesigen Problem. Er hat seinem besten Kumpel Wes versprochen, dessen Schwester Colleen zu beschützen. Leichter gesagt als getan, denn Colleen ist nicht nur sehr attraktiv, sondern auch sehr waghalsig: Sie plant einen riskanten Einsatz in einem Krisengebiet, wo sie Kindern helfen will. Bobby versucht, sie davon abzubringen - vergebens. Und dann geht es plötzlich um mehr als ein Versprechen unter Freunden. Denn zwischen hitzigen Diskussionen und noch hitzigeren Küssen sind da auf einmal Leidenschaft und Liebe. Vielleicht für immer? Vorausgesetzt, Colleen setzt nicht leichtsinnig ihr gemeinsames Lebensglück aufs Spiel... 
 
 
Eine nette Dame vom cbt Verlag hat mir das zukommen lassen und ich bin schon sehr gespannt auf den Inhalt den die Inhaltsangabe hat mich schon ziemlich neugierig gemacht. 
 
Als die 17-jährige Alice Bonham den faszinierenden Jack trifft, steht ihre Welt Kopf. Jack ist aufregend anders: Er liebt rosa Chuck Taylors, fährt ein schnelles Auto und ist nicht vor Sonnenuntergang ansprechbar. Bald verbringt Alice jeden Abend mit Jack. Dann lernt sie seinen umwerfenden Bruder Peter kennen: Ein Blick genügt und Alices Knie werden weich. Doch Peter sprüht vor Hass. Alice verliebt sich rettungslos in beide Brüder, die so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind. Doch das ist nicht ihr größtes Problem denn Jack und Peter sind Vampire
 

Ertauscht und hüpsch ist das Buch schon mal, der Inhalt ist auch nicht so übel und mal was ganz anderes für mich, ich bin gespannt. 
 
»Glauben Sie an Zauberei? Nein? Dann sollten Sie es mal mit Magyk versuchen, dem Zauber-Bestseller aus England!« SZAls siebter Sohn eines siebten Sohnes der Zaubererfamilie Heap müsste Septimus Heap eigentlich über ungeheure magische Kräfte verfügen. Doch er stirbt gleich nach der Geburt. Am selben Tag nimmt die Familie Heap ein kleines Findelkind bei sich auf. Und bald danach ändert sich ihr aller Leben. Die Königin wird ermordet, und der bösartige Usurpator DomDaniel übt ein Schreckensregime aus. In diese düsteren Zeiten könnte nur eine Person einen Lichtstrahl bringen: die verschollene Tochter der toten Königin. DomDaniels Spionen entgeht nicht, daß Jenna, die kleine Tochter der Heaps, ihren älteren Brüdern so gar nicht ähnlich sieht Und sie beginnen eine gnadenlose Jagd. Glücklicherweise steht die Außergewöhnliche Zauberin Marcia Overstrand auf Jennas Seite, ebenso wie Zelda, die Weiße Hexe, die flinke Botenratte Stanley und der flapsige Sumpf-Boggart. Aber wer ist eigentlich
der zutiefst verstörte Junge 412, der unfreiwillig in die Flucht der Heaps verwickelt wird? 
 
 
Auch ertauscht und das Buch hatte ich auch schon etwas länger auf meiner Wunschliste, jetzt kann ich es streichen :)
 
Kleopatra, Königin von Ägypten, ist verzweifelt: Octavian, der Heerführer Roms, steht mit seinen Truppen vor den Toren Alexandrias und droht die Stadt zu vernichten. Als dann auch noch Kleopatras große Liebe, ihr Ehemann Markus Antonius, Selbstmord begeht, ist die Königin wild entschlossen, weder ihre Liebe noch ihr Land aufzugeben. In einem uralten Ritual beschwört sie Sachmet, die altägyptische Göttin des Krieges, herauf. Mit ihrer Hilfe will sie Octavian besiegen und Markus Antonius vom Tod zurückholen. Doch die Anrufung Sachmets bringt keine Rettung, sondern verwandelt Kleopatra gegen ihren Willen in eine Kreatur der Dunkelheit. Daraufhin ist Kleopatra entschlossener denn je, Rache zu nehmen an Octavian und an der Göttin. 

Das Buch habe ich auch ertauscht und war auch auf meiner Wunschliste, kaufen wollte ich es wegen den mittelmäßigen Bewertungen nicht, jetzt habe ich es ertauscht, auch nicht schlecht!
Mitte des 12.Jh. Fjäder, die Tochter eines Fischers vom Oberuckersee, und Erik, der Sohn des hiesigen Töpfers, wachsen gemeinsam auf und können sich ein Leben ohne den anderen nicht vorstellen. Doch die Idylle im Land in den Sümpfen, dem nordöstlichsten Winkel des Heiligen Römischen Reichs, ist trügerisch, denn der machthungrige Markgraf Albrecht von Askanien will in einem blutigen Kreuzzug die Wenden zu Christen bekehren. Fjäder und Erik werden auseinander gerissen und für beide beginnt eine jahrelange Irrfahrt.





Jaaaaa und nochmal, weil er so schön ist und ich einfach verliebt bin! 

Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Hier begegnet die sechzehnjährige Katniss dem gleichaltrigen Peeta in einem Kampf auf Leben und Tod
Alle drei Bände als streng limitierte Sonderausgabe im Luxusschuber.


Dienstag, 27. September 2011

Ich lese: Herrscherin des Lichts

Eine Elfe? Leichte Beute für den Todesengel Malachi, der auf Seelenjagd die Unterwelt durchstreift. Doch die bloße Berührung der Halbelfe Ayla wird ihm zum Verhängnis: Ihr menschliches Blut kostet ihn seine Unsterblichkeit. Er, früher göttergleich, ist jetzt ausgestoßen und verdammt dazu, wie ein Mensch zu empfinden! Dafür soll Ayla bezahlen ... Aber als Malachi ihr erneut begegnet, rettet sie ihm das Leben. Ein Pakt zwischen Hass und Liebe wird geschlossen - und auf den dunklen Schwingen ihres Verlangens erfüllt sich eine uralte Prophezeiung. 



Bin schon fleißig am Lesen und bis jetzt rockt`s!!!!

Er ist daaaaaa

Heute lag ein wirklich großes Päckchen von Amazon auf meinem Tisch und drin war dieser wirklich wirklich wirklich wunderschöne Schuber! Leute ich liebe dieses Teil und werde es niemals wieder hergeben. Ich bin wirklich glücklich diese Bücher zu beszitzen und nicht die anderen Gebundenen denn die goldene Schrift und die Blätter machen richtig was her und selbst meiner Mum die normalerweise sowas nicht kaufen, geschweige denn anschauen würde im Laden, fand ihn richtig schön!!!!

Also wer die Bücher noch nicht hat und die in gebunden haben möchte und noch 20€ sparen möchte, sollte sich den Schuber kaufen. 
Und ich gehe jetzt noch ein bisschen schnüffeln und streicheln :)

Montag, 26. September 2011

Durch E-Books zur Millonärin

Diese Mail erreichte mich heute von Random House!


Erste E-Book-Millionärin publiziert ab sofort bei Random House/cbt
München, 26. September 2011. Amanda Hocking, 27, amerikanische Autorin, hat eine unglaubliche Erfolgsstory vorzuweisen. Nachdem sie acht Jahr lang vergeblich versuchte, ihre Fantasy-Bücher bei Verlagen unterzubringen, kam sie im März 2010 auf die Idee, ihre Geschichten einfach selbst als E-Books auf Amazon anzubieten. Preisspanne: 99 Cent bis 6 Dollar.
Bereits nach vier Monaten konnte Hocking ihren Job als Altenpflegerin kündigen. Zehn Monate später ist sie Millionärin. Im Dezember 2010 verkaufte sie erstmals über 100.000 E-Books in einem Monat. Ihre Gesamtverkäufe liegen aktuell bei mehr als einer Million Exemplaren. Nach Schätzungen von Spiegel Online hat sie seit April 2010 mit ihren E-Books mindestens 2,5 Millionen Dollar verdient.
Mittlerweile reißen sich Verlage auf der ganzen Welt darum, Amanda Hocking zu drucken. Lizenzen für ihre erste Buchreihe wurden bereits in mehr als ein Dutzend Länder verkauft. In Deutschland erscheinen ihre Bücher ab sofort bei Random House/cbt.
Die ersten beiden Bücher der vierbändigen Reihe "Unter dem Vampirmond" heißen "Versuchung" und "Verführung". Beide sind ab dem 3. Oktober im Handel erhältlich.


In den nächsten Tagen möchte ich noch einen ausführlicheren Post zu diesem Thema bringen, denn der Werdegang dieser Autorin fasziniert mich schon sehr und ich möchte noch ein bisschen tiefer graben. 

Was denkt ihr? Werdet ihr die Bücher kaufen, als Buch, oder versuchen ein E-Book zu bekommen?

Sonntag, 25. September 2011

Frechheiten rund ums Bloggen "Unbedingt lesen, teilweise ruft es nur ein kopfschütteln hervor"

Hallo meine Lieben, 

Heut mag ich mal Dampf ablassen (dran bleiben es wird unterhaltsam) und mich mal über ein paar Frechheiten aufregen die mir so in den letzten Wochen über den Weg gelaufen sind. Fangen wir mal an:
  1. Tauschbücher : Ich liebe es Bücher zum Tausch an zu bieten und dann zu tauschen oder bei anderen Bloggern zu schauen welche Bücher sie zum Tauschen anbieten. ABER diese Woche erreichte mich eine Mail die nur so an Frechheit grenzte. Dort hatte doch tatsächlich eine Leserin in meinem Rezensionsindex geschaut und alle Bücher rausgeschrieben die ihr gefallen haben und mich gefragt ob ich die nicht auch hergeben könnte, denn schließlich hätte ich sie ja gelesen und bräuchte sie ja nicht mehr!!!!! Was soll das denn? Dachte ich mir und fragte sie ob sie das ernst meinte. Da bekam ich als Antwort: "Selbstverständlich meine ich das ernst. Ihr Buchblogger hortet die Bücher doch nur und könnt sie doch nach dem Lesen abgeben, dass tut euch doch keinen Abbruch. Ihr kauft euch doch eh ständig neue Bücher. Und die Bücher die du zum Tausch anbietetst will ich nicht haben!"  Leute ich zweifle echt gerade an dem Verstand der jungen Dame und an ihrer guten Erziehung. Ich wusste nicht mehr was ich darauf anworten sollte, denn geschockt bin ich immer noch. Ach ja sie wollte 10 Bücher haben aber nur zwei rausrücken. Denn ich habe ja schon so viele Bücher.
  2. Bewertungen bei Amazon: Ja ein leidiges Thema aber geht es euch auch so? Ihr schreibt eine Rezension, gebt euch Stunden oder Tagelang Zeit und Mühe dafür und dann steht da nach ein paar Tagen "2 x nicht Hilfreich oder mehr"!!!!!!!! Was soll das? Dann schaue ich mir die anderen Rezensionen an und stelle dann ernüchternd fest, dass eine Rezension die noch nicht mal die Hälfte von meiner ist oder nur aus zwei Sätzen besteht 20 Hilfreiche klicks hatte!!!!! Hähhhh wieso? Lesen die Leute denn nur so sachen wie - War schön, kann ich empfehlen! und mehr nicht? Wie seht ihr die Sache? Was müsste Amazon verändern oder meint ihr die würden niemal was an ihrem Sythem ändern?
  3. Größte Frechheit der Woche: Mich erreichte noch eine Mail diese Woche auf die ich nicht geantwortet habe weil mir das einfach zu blöd war aber euch davon erzählen wollte ich euch noch. Ich bekam eine Mail in der mich ein "Mensch" beschimpft hat auf Grund der von mir angenommenen Rezensionsexemplare. Ja ihr hört richtig! Ich und wir anderen Blogger wären raffgierig, würden die kleinen Verlage zerstören, würden ernst zu nehmende Kritiker in ihrer Arbeit beleidigen, wären einfach nur Witzfiguren der Litertaur Szene und hätten keinen Geschmack. Denn Jugenliteratur zu pushen oder Chick Lit vorzustellen wäre keine große Kunst und die erotischen oder sogar teils pornographischen Bücher auch noch zu vertreten und in die Öffentlichkeit zu treiben wäre die Höhe und wir würden wie schon gesagt "die richtigen und würdigen Buchkritiker" damit beldeidigen und als Witzfiguren hinstellen.  Was würdet ihr diesem netten Menschen denn gerne mal zu kommen lassen???? Dann schreibe ich nämlich mal was ganz NETTES zurück!
 
 Für Alle von mir im Eifer des Gefechts gemachten Fehler entschuldige ich mich!!!

Leider nicht so fesselnd wie die Vorgänger

Ausgabe: kartoniert mit Klappe
Seiten: 400
Originaltitel: Bonds of Justice
ISBN: 978-3-8025-8403-9

Inhalt:
Der New Yorker Polizist Max Shannon wird auf einen äußerst brisanten Fall angesetzt: Die engste Vertraute einer mächtigen Medialen hat Morddrohungen erhalten. Bei seinen Ermittlungen steht Max die attraktive Mediale Sophia Russo zur Seite, die telepathischen Zugang zu den Erinnerungen von Gewaltverbrechern hat. Schon bald entwickeln die beiden tiefere Gefühle füreinander. Doch ihre Liebe zu Max bringt Sophia in tödliche Gefahr ...




Meine Meinung:
Ja leider konnte mich dieser Teil nicht ganz so überzeugen wie seine Vorgänger. Ich habe mich diesmal sehr schwer getan dieses Buch in einem durch zu lesen, was bei den Vorgänger überhaupt kein Thema war. Einmal dran und dann lassen sie einen nicht mehr los. Aber hier hat mir irgendwie das gewisse Etwas der Autorin gefehlt. 

Nalini Singh hat einen ganz eigenen und sehr schönen Stil Bücher zu schreiben und jedem Buch einen gewissen Touch zu verleihen auch wenn es ein zweiter oder dritter Teil ist, immer gibt es ein gewisses Etwas. Doch bei diesem Buch hatte ich das Gefühl, dass hier einfach nur ein Lückenfüller vor mir liegt der noch schnell untergebracht werden muss. Die Geschichte an sich - lassen wir die Romantik mal außen vor, dazu komme ich noch - ist sehr blass und undurchsichtig und konnte mich nicht wirklich fesseln.

Der Romantik der Geschichte tut dies aber keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil - Die Geschichte von Max und Sophia ist wundervoll romantisch und sehr gefühlvoll geschrieben. Die Liebe und das Leid das diese beiden Menschen miteinander verbindet konnte ich in jeder Zeile wiederfinden und vorallem mitfühlen. Auch die romantischeren Bettszenen sind wieder sehr erotisch und zugleich sinnlich beschrieben ohne über das Maß hinaus zu schwappen. Sophia und Max geben ein sehr stimmiges und gut durchdachtes Paar ab. Beide haben wundervolle Charakterzüge die sie einerseits stark aber auch sehr schwach erscheinen lassen. Max hat eine nicht gerade behütete Kindheit gehabt und auch Sophia hat schon zu viel Schmerz ertragen müssen - und das hält auch die stärkste Mediale nicht aus ohne Narben davon zu tragen. Aber beide Protagonisten geben sich sehr viel Kraft und stehen einander bei und das macht den größten Teil dieses Buches aus.

Die Medialen stehen in diesem Buch im Vordergrund, es geht wieder sehr um die Politik der Medialen und Machenschaften die dort vor sich gehen. Die Gestaltwandler kommen hier deshalb etwas zu kurz und so habe ich gerade zu nach jeder Szene in der Lucas, Sascha und die Anderen vom Rudel vorkamen nur so gelechzt. 

Fazit:
Dieser Teil ist wirklich nur was für Fans von Nalini Singh. Wer diesen Teil als Einzelteil lesen will sollte es lassen, man braucht einfach zu viele Hintergrundinformationen aus den Vorgängerteilen. Ansonsten ist dieses Buch ein guter Zwischenteil mit kleinen Mängeln. 

Vielen Dank an LYX
Diese Rezension wurde hier, hier, und hier veröffentlicht.
Gelesen für die LYX Challenge

Meine Woche

Auch diese Woche war mal wieder ziemlich Bücherreich und lesereich. Aber das ist ja nur was Gutes. 

Gelesen:
  1. Das Mädchen mit dem Stahlkorsett - wahnsinn, ich bin völlig hin und weg. So ein tolle Story und mal was komplett anderes. 
  2. Yelena und die verlorenen Seelen - meine Meinung
  3. Mondfrau - meine Meinung
  4. Fesseln der Erinnerung - nicht so wirklich überzeugend, Rezi wird folgen
Gekauft:
  1. Jetzt mache ich es mir einfach - einmal HIER schauen und HIER
Getauscht:
  1. Ja ich habe mal wieder aussortiert und ein paar Bücher wurden schon getauscht und diese HIER sind noch zu haben. 
Dann wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag und eine tolle Woche!
Eure Jessi

Samstag, 24. September 2011

Ende einer Triologie

Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag; Auflage: 1., Auflage (11. April 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3899418549
ISBN-13: 978-3899418545
Originaltitel: Fire Study

Inhalt:
Die bösen Kräfte rotten sich noch einmal zusammen wird Yelena sie aufhalten können?Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die Nachricht, dass Yelena eine Seelenfinderin ist, die Seelen fangen und in die Ewigkeit entlassen kann. Gerade als sie versucht, dieser Gabe Herr zu werden, erhält sie eine verstörende Nachricht: Ferde, der Mörder von elf Mädchen, ist aus dem Gefängnis entkommen und plant gemeinsam mit den Daviians, die Macht in Sitia zu übernehmen. Um das Schlimmste zu verhindern, muss die junge Magierin sich jetzt einer Herausforderung stellen, die sie an die Grenzen ihrer Fähigkeiten bringt. Doch die Hoffnung, am Ende endlich wieder ihren Geliebten in die Arme schließen zu können, verleiht ihr ungeahnte Kräfte. 

Meine Meinung:
Endlich der dritte Teil und endlich weiß ich wie es zu Ende geht. So viele Fragen aus den ersten zwei Teilen finde jetzt eine Antwort. Und durch den tollen, schnellen Schreibstil der Autorin war ich auch mir nichts dir nichts wieder mitten in der Geschichte drin. Es geht schnell und rasant vorwärts und der Leser bekommt jetzt einen Einblick auf eine nicht mehr ganz so starke Yelena. Denn in diesem Teil tauchen so viele Holpersteine auf, dass auch sie an ihre Grenzen kommt und lernen muss sich zu entscheiden und vorallem die richtigen Entscheidungen zu treffen. Doch das ist nicht immer so leicht. 

Ja vieles ist aus den Vorgänger Teilen schon bekannt, vorallem alles was mit Magie und den Kräften von Yelena zu tun hat, doch gehört dies auch wieder in dieses Buch um eine runde Sache daraus zu machen und den Leser einen guten Abschluss zu bieten. 

Widereinmal war es Yelena die mich in diesem Buch sehr überrascht und zugleich gefesselt hat. Sie ist wirklich sympathisch gezeichnet und hat einen wundervollen Charakter mit dem ich mich sehr gut arrangieren konnte. Auch Valek taucht in diesem Buch wieder auf und war mit ein Grund unbedingt weiterlesen zu wollen. Denn ich musst wissen ob die beiden endlich zusammen sein können und ob sie glücklich werden. 

Frau Snyders Buch besticht durch die Charaktere, die wirklich rasante Sprache und den schnellen Fortlauf der Geschichte. Ihre Protagonisten haben alle etwas persönliches und sind so wundervoll beschrieben, dass man sich diese sehr genau vorstellen kann. Auch hat Frau Snyder ein Händchen dafür die Aktionreichen Szenen sehr gut zu beschreiben, so dass diese nicht langweilig sonder sehr Aktionreich und energiegeladen daher kommen.

Vielen Dank an Buchcontact und Mira
Diese Rezension wurde hier, hier und hier veröffentlicht.

Ein wahrhaft märchenhaftes Lesevergnügen

Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag (2. Juli 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3931989518
ISBN-13: 978-3931989514

Inhalt:
Ein poetischer Märchenroman: Auf der Suche nach einer Identität und einem Namen verlässt der Mond den Himmel und begegnet auf seiner Reise zahlreichen Wesenheiten. Zeitgleich macht sich ein junger Barde auf den Weg, um das Geheimnis des verschwundenen Mondes zu lösen. 



Meine Meinung:
Erst einmal möchte ich etwas zu dem Cover und der Gestaltung des Buches sagen. Das Cover finde ich wirklich wunderschön und passt für mich sehr zu der Geschichte. Die Frau auf dem Cover hat eine leicht verletzlich wirkende aber auch sehr mystische Ausstrahlung. Die kleinen, wie schnell selbst mit einem Bleistift hineingezeichneten Bäume und Monde die man auf jeder zweiten Seite finden kann runden für mich das Gesamtbild noch zusätzlich ab. Auch die Gliederung der vielen kleinen aber feinen Kapitel finde ich sehr gelungen. Dadurch wird noch zusätzlich ein kleiner Märchenbuchcharakter geschaffen. 

Zu der Geschichte selbst kann ich nur sagen: poetisch, mystisch, fantasiereich, pulsierend, leicht und träumerisch. Hier wurde ein Märchen "nicht nur" für Erwachsene geschaffen. Die Geschichte, dass sich der Mond auf eine Reise nach seinem wahren "Ich" begibt fand ich wirklich gelungen. Und auch der zweite Handlungstrang mit dem jungen Barden Insint, der herausfinden möchte warum der Mond verschwunden ist, fand ich sehr erfrischend und wundervoll eingefügt. Beide Teile verschmelzen zu einem Ganzen und ergeben ein herrlich erfrischendes Fantasiemärchen, dass mich sehr mitreißen konnte. 

Für mich besticht dieses Buch jedoch zu großen Teilen durch die Sprache die Frau Liath verwendet. Sie schreibt sehr poetisch und einfühlsam. Ich konnte mir alles ganz genau vorstellen und mich von der wirklich lyrischen Sprache treiben und in das Buch hineinziehen lassen. Vorallem die vielen und vorallem passend gesetzten, Gedichte haben es mir wirklich angetan. Wer jedoch etwas haben möchte, dass sie lesen lässt wie geschnitten Brot und man nicht viel nachdenken muss, sollte zu diesem Buch nicht greifen. Denn es verdient eine ruhige Atmosphäre und langsames Lesen.

Auch hat es mich fasziniert wie in diesem Buch wirklich alles auf der Erde lebende zu Wort kommen darf. Pflanzen und Tier dürfen in diesem Buch beschreiben wie sie sich fühlen und welche Ängste sie bezüglich des unachtsamen Umgangs mit der Erde durch die Menschen haben. Ihnen wurde eine tiefgründige Seele eingehaucht und das faszinierte mich doch sehr und ließ mich lange über die Geschichte und die Fehler die wir Menschen machen nachdenken. 

Fazit:
Für mich war dieses Buch ein Leseerlebnis der wirklich großen Klasse. Ich werde es noch öfter lesen um immer wieder Neues zu entdecken und liebgewonnene Passagen immer wieder erleben zu können. Wer Märchen genauso liebt wie ich und Fantasie in sein Leben und den Alltag bringen möchte, der sollte sich dieses Buch auf jeden Fall kaufen.

Vielen Dank an den Drachenmondverlag
Diese Rezension wurde hier, hier und hier veröffentlicht.

Freitag, 23. September 2011

Neues auf dem SuB

Wieder einmal haben sich ein paar neue Bücher bei mir eingefunden. 
Schaut mal was ich hier so habe :)

Libellensommer: 
Wollte ich unbedingt haben und heute habe ich es im Laden gesehen und musste es einfach kaufen. Die Geschichte klingt sehr vielversprechend. 

Rain Song:
Auch diese Geschichte faszinierte mich sofort und ich musste es mitnehmen. Außerdem hat es gaaaanz laut nach mir gerufen - das kennt ihr doch bestimmt auch oder?


Dienstags bei Morrie:
Das Buch habe ich von einer Kollegin bekommen. Sie hat es noch nie gelesen und ich wollte es mal haben, weil die Geschichte sehr melancholisch klingt aber auch mit einem Hauch von Zuversicht. 
Forbidden:
Habe ich bei Books and Senses als Wanderbuch bekommen und darf es als erste lesen. Mal sehen ob es mich genauso begeistern kann wie Ludvig meine Liebe :)

So das wars dann fürs erste. Morgen ist auch noch ein Tag, mal sehen ob noch was ankommt. 
Eure Jessi

Mittwoch, 21. September 2011

Tauschbücher anzubieten (Alle NEU!!!!)

Hallo Leute, 

Ich habe neue Bücher zum Tauschen anzubieten. 
Allesamt Neu!
Wer interesse hat kann sich unter: booksaweek@gmx.de 
bei mir melden.

Hier wäre meine Wunschliste, aber auch Vorschläge von anderen Büchern nehme ich gerne an, vielleicht finde ich ja auch was Anderes bei euch!?



Dienstag, 20. September 2011

Neue Bücher

Hallo, 

Ich habe mal wieder bei Bücherkobold bestellt und vier Bücher bestellt die wirklich wie neu aussehen, der Einzige Mängel an den Büchern ist, dass sie einen Stempel "Mängelexemplar" haben. Aber darüber kann ich bei den Preisen großzügig hinwegsehen. Außerdem wollte ich diese Bücher unbedingt haben, nur halt den vollen Preis wollte ich nie zahlen, weil ich erstens die Autorin mal testen wollte und ich eigentlich den zweiten Teil von Engelskuss nicht lesen wollte. Aber man kann es ja mal probieren :)

Nachdem die Vampirjägerin Elena Deveraux ein Jahr lang im Koma lag, muss sie bei ihrem Erwachen feststellen, dass sie in einen Engel verwandelt wurde. Noch sind ihre Wunden nicht ganz verheilt und ihr Körper muss sich von der Umwandlung erholen. Da wird ihr Geliebter, der atemberaubend gut aussehende Erzengel Raphael, von der Unsterblichen Lijuan zu einem Ball geladen. Die Einladung abzulehnen wäre ein Zeichen von Schwäche. Deshalb müssen Raphael und Elena so schnell wie möglich nach Peking fliegen. Doch Lijuan empfängt die beiden keineswegs freundlich ... 
 
4€
 
 
Leonie verbringt die Ferien zusammen mit ihrem Vater in einem ärmlichen Holzhaus am Fuße der Rocky Mountains, wo es nichts gibt als Berge und unendliche Grasmeere. Und Indianer natürlich. Darauf hat sie absolut keine Lust! Bis sie auf den geheimnisvollen Chas trifft - Chas, der so ganz anders ist als die Jungs, die Leonie kennt. Doch es scheint, als wolle der stolze Indianer absolut nichts von ihr wissen. 
 
 2€
 
 
Sensibel, spannend und stimmungsvoll erzählt Antje Babendererde von dem mutigen Halbblut-Mädchen Talitha, von der Tradition der Lakota-Indianer und ihrer ganz besonderen Beziehung zu Pferden. 
 
 3€
 
 
 
 
 
 
 
 
Sofie ist tief beeindruckt von den majestätischen Orcas vor der Küste Nordamerikas. Der junge Makah-Indianer Javid fährt mit ihr allein auf das Meer hinaus, um die Wale ganz nah zu sehen. Hier kann sie zum ersten Mal die Trauer um ihre Mutter vergessen. Doch dann kommt ein Sturm ... Was sie gemeinsam erleben, verbindet die Deutsche und den Indianerjungen, auch wenn sie ganz unterschiedlich aufgewachsen sind.
Eine Geschichte von Walen, den uralten Traditionen der Makah-Indianer und der ersten Liebe.
 
3€

Sonntag, 18. September 2011

Rezi: Die Dämonenfängerin - Aller Anfang ist Hölle

Gebundene Ausgabe: 537 Seiten
Verlag: Fischer Fjb; Auflage: 1 (5. September 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841421105
ISBN-13: 978-3841421104
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre

Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglichl, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat.

Meine Meinung:
Bücher bei denen ich schon in der ersten Stunde 180 Seiten gelesen habe? Davon habe ich nicht wirklich viele aber "Die Dämonenfängerin" ist ab jetzt eines davon.

Die Sprache des Buches kann ich nur als locker, flockig, jugendlich beschreiben. Kein holpern, stolpern oder durcheinander kommen. Ein einfaches, schnelles Lesevergnügen, dass ich in einem Rutsch runter lesen konnte. Das Einzige was mich etwas störte war der leichte Dialekt den die Autorin mit eingebaut hat, aber tragisch für die Geschichte ist es nicht.

In diesem Buch trifft für mich alles aufeinander: Eine Brise Tragik, eine große Portion Spannung, ein Klecks Liebe, ein Stück Freundschaft und einen großer Schwall Witz und Fantasy. Die Geschichte hat mich wirklich begeistern können und auch die vielen mit einander verstrickten Handlungstränge wurden gut zusammen geführt und haben viele Fragen beantworten können aber zum Schluss auch wieder eine Menge aufgeworfen. Ich wurde auch am Ende mit einem guten Gefühl zurück gelassen und einem Schrei: "Ich will einen zweiten Teil!!!!" In diesem Buch darf getrauert werden, was ich sehr gut finde. Denn Riley wird es ermöglicht um ihren Vater zu trauern der bei einer Jagt nach einem Dämon stirbt und ihre Trauer wird nicht einfach abgetan sondern berücksichtigt und gut eingebunden. Aber neben der Trauer kommt auch die Freundschaft nicht zu kurz und vorallem ihre Freundschaft zu Peter und Simon fand ich wirklich klasse beschrieben. Die Beziehung zu Beck ist für mich etwas ganz besonderes. Er weiß das Riley ihn geliebt hat und es vielleicht auch noch tut aber für ihn ist sie anfangs mehr eine kleine Schwester. Aber als Riley sich dann in Simon verliebt beginnt sich auch in Beck etwas zu verändern und am Ende des Buches, will man einfach nur noch wissen wie es endlich weiter geht zwischen Beck - Riley und Simon - Riley.

Neben den vielen Beziehungenwirrungen gibt es noch so einige andere Widrigkeiten die Riley durchstehen muss. Da wären die Totenwache bei ihrem Dad "ein wirklich interessantes Ritual, muss man einfach gelesen haben", Geldprobleme die sie und ihr Dad haben, seit ihre Mutter gestorben ist, Kämpfe mit Dämonen die nicht immer gut ausgehen, Schule und miese Mitschülerinnen usw. Es gibt so viel was dieses wirklich starke und sehr selbstbewusste Mädchen durchstehen muss und dann noch einen grandiosen Showdown am Ende. Sehr interessant fand ich die vielen verschiedenen Dämonen und Dämonenstufen. Klar wäre es besser gewesen die noch ein bisschen genauer zu beschreiben, aber es hat meinen Lesefluss nicht gestört.

Riley und Beck waren mir in diesem Buch am sympathischsten. Mit Simon konnte ich persönlich nicht viel anfangen, für mich ist er noch etwas undurchsichtig und ich weiß nicht in wie weit er für Riley gut oder schlecht ist. Wie gesagt Riley ist eine Kämpfernatur und Beck ist einfach nur ein knallharter Typ der mir sofort ans Herz gewachsen ist.

Fazit: 
Ein Dämonischer Knaller mit einem Hauch von Liebe und Freundschaft. Ich fand es klasse und kann es jedem empfehlen, der schlagfertige Dialoge und spannende Geschichten liebt.

Vielen Dank an den Fischer Verlag für dieses tolle Buch. 
Diese Rezension wurde hier, hier, hier und hier veröffentlicht. 

Rezensionsexemplare als PDF

Ja auch ich möchte meinen Senf dazu geben, weil auch ich diese PDF Dateien bekommen habe. 

Zwei Bücher habe ich so zur Verfügung gestellt bekommen und ganz ehrlich 

ICH FREUE MICH WIE EIN KEKS!!!!!

Auch wenn das jetzt viele nicht verstehen können oder wollen. Aber ich verstehe den Verlag und finde es nicht schlimm eine PDF Datei zu lesen. Ich habe keinen Reader und muss am PC lesen aber wenn ich schon den ganzen Nachmittag davor hocke lese ich lieber ein Buch auf dem PC als mir beleidigende Posts über den Verlag durchzulesen (sorry aber das ist meine Meinung und die werde ich nicht ändern). 

Leute, ganz ehlich. Freut euch, wenn ihr diese Bücher so zur Verfügung gestellt bekommt, denn der Verlag könnte euch auch aus seinen Listen streichen und ihr würdet nie wieder ein Buch von ihm sehen. 

Einen Post zu dem Thema der mir sehr gut gefallen hat ist dieser hier!
Und das war mein Beitrag zu Uerberreuter und PDF Dateien.
Ein schönes Wochenende noch.

#8 The Week

Hallo meine Lieben, 

Diese Woche war recht stressig, doch ich habe es geschafft Bücher zu lesen und sogar zu rezensieren. Wow!!!

Gelesen habe ich diese Woche Puerta Oscura und dem ich auch schon eine Rezi geschrieben habe. Danach folgte Gefährtin der Finsternis, zu dem ich auch eine Rezi geschrieben habe, welches mich aber nicht so gut unterhalten konnte wie Puerta Oscura. Zur Zeit lese ich und ich glaube ich werde auch heute noch fertig, Die Dämonenfängerin. Ein wirklich sehr gutes Buch. Ich nahm es in die Hand und hatte innherhalb von einer Stunde schon 180 Seiten durch. Wahnsinn. Dann habe ich diese Woche dazwischen geschoben, Ludvig meine Liebe. Dieses Buch hat mich völlig umgehauhen. Einen Fall von Inzest so zu schildern, dass man während dem Lesen total vergisst, dass es Bruder und Schwester sind, ist schon sehr gut und dieses Buch ist für mich bis jetzt das Highlight des Jahres.

Angekommen sind diese Woche bei mir 5 Bücher : 
Das Mädchen mit dem Stahlkorsett, Ludvig meine Liebe, Herrscherin des Lichts, Was glitzert da im Schnee und Zimtduft und warmer Apflekuchen. Alle Auch noch mal hier zu sehen.

Samstag, 17. September 2011

Gefährtin der Finsternis

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. April 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442375622
ISBN-13: 978-3442375622
Originaltitel: Bound in Darkness 01. My Demon's Kiss

Inhalt:
Simon, ein Ritter, der in den Kreuzzügen kämpfte, ist zu einem Dasein in der Finsternis verflucht. Doch in der schönen, unabhängigen Isabel hat er eine Frau gefunden, mit der er die ewige Nacht als Vampir ertragen könnte. Da begegnet der verfluchte Ritter erneut dem finsteren Wesen, dem er den Fluch verdankt. Und Simon muss sich entscheiden. Wird er seine unsterbliche Seele retten – oder die Frau, die er liebt?

Meine Meinung:
Die Geschichte an sich fand ich anfangs sehr interessant und wollte unbedingt mehr wissen, doch dann wurde ich etwas "enttäuscht". Die Geschichte plätscherte nur so dahin und ich hatte für mich keine besonderen Höhepunkte. Die Charaktere blieben für mich leider etwas farblos und konnten mich auch nicht wirklich überzeugen.  Ich musste mich erst an die Sichtweisen von Simon gewöhnen und damit anfreunden wie er in diesem Buch als Vampir dargestellt wird. Auch die Hauptprotagonistin  konnte mich nicht voll und ganz zu Frieden stellen. Toll fand ich das sie sich nicht einfach ihrem Schicksal beugen möchte "einen Mann zu heiraten den sie eigentlich nicht will und braucht". Doch hatte sie nicht so viel Biss wie ich es mir gewünscht hätte.

Dennoch wurde ich was die Liebesszenen und das Ende des Buches an geht nicht enttäuscht. Hier wurde ich zufrieden gestellt und konnte dem ganzen Buch noch etwas Romantik abgewinnen. Sehr schön gestaltete romantische Szenen und starke Gefühle. Auch fand ich die Zeit in der die Geschichte spielt "Mittelalter zur Zeit der Kreuzzüge" sehr interessant und mal etwas anderes.

Die Sprache des Buches fand ich sehr angenehm. Ich wurde nicht überfordert und konnte es in einem Rutsch ohne groß nach zu denken durchlesen. Die Dialoge sind leicht und flüssig und nehmen nicht den größten Teil des Buches ein.

Fazit:
Leider kann ich hier keine tiefgreifende Rezension schreiben, weil auch das Buch leider nicht sehr tiefgreifend ist. Für zwischendurch oder als Pausenlektüre ist es kein schlechtes Buch doch konnte es mich leider nicht voll und ganz überzeugen. Etwas mehr Höhepunkte und stärker ausgearbeitete Charaktere und schon wäre alles perfekt gewesen. 

Vielen Dank an Blanvalet
Diese Rezension wurde hier, hier, hier und hier veröffentlicht!

Rezi: Puerta Oscura - Totenreise

Gebundene Ausgabe: 607 Seiten
Verlag: Loewe Verlag (15. Juni 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785568630
ISBN-13: 978-3785568637
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Inhalt:
Eigentlich ist Pascal nur wegen Michelle zu der Gothic-Party in die Pariser Wohnung der Familie Marceaux gekommen. Doch bei der Suche nach passenden Klamotten für seine Kostümierung findet er in einer alten Truhe die Puerta Oscura, den geheimen Zugang zum Reich der Toten. Nur alle 100 Jahre, in der Nacht zu Allerheiligen, wird die Pforte geöffnet und gestattet einem einzelnen Wanderer den Eintritt in die Unterwelt. Aber das Gleichgewicht zwischen dem Totenreich und unserer Welt ist fragil. Wann immer ein Lebender in das Totenreich geht, gelangt ein Wesen aus der Unterwelt in die Wirklichkeit. Pascal hat einen Vampir befreit, der nun Michelle entführt, und sie in den tiefsten Winkeln der Hölle verstecken lässt. Zögernd, und nur mit einem magischen Medaillon bewaffnet, begibt sich Pascal erneut in das Reich der Toten. Er hat nur sieben Tage Zeit. Und die vergehen schnell - in der Ewigkeit! 

Meine Meinung:
Ganz großes Kino mit der richtigen Mischung aus: Spannung, Abenteuer, Fantasy und Humor. Ein Buch mit so wundervoll gezeichneten Charakteren, dass mir jeder einzelne davon noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Die Sprache des Buches ist wunderbar leicht und flüssig. Einfach zu lesen und ohne einen Fehler. Ich komme nirgends ins Stolpern und kann mich voll und ganz in die Geschichte fallen lassen.

Die Charaktere haben alle etwas ganz persönliches und zeigen unglaublich viele Facetten und Eigenschaften, sodass man als Leser ganz genaue Bilder vor Augen hat. Pascal ist für mich ein wirklich toller Junge der erst noch lernen muss aus sich heraus zu kommen und zu erkennen was für ein toller Typ er ist. Dominique, sein bester Freund ist für mich nur im ersten Moment ein Draufgänger, eigentlich ist er ein wirklich schlauer und sehr tiefgründiger Charakter. Selbst die Nebencharaktere, wie die engagierte Polizistin und ihr Pathologe Marcel, oder das Medium, sowie die zahlreichen Geister in der Totenwelt haben mich sehr glücklich machen können beim Lesen, denn jederhat seine ganz persönlichen Eigenschaften zugeschrieben bekommen.

Die Geschichte an sich ist für mich etwas ganz Besonderes, so etwas habe ich noch nicht gelesen. Hier dürfen Vampire auch mal richtig böse sein und Geister mal lieb und hilfreich. In dem Moment als Pascal das Totenreich das erste mal betritt, fand ich diese Welt wirklich faszinierend. Die Geister sind so sympathisch und interessant, dass man sie eigentlich sofort gern haben muss. Die Geschichte an sich wird durch die öfter vorkommenden Wechsel zwischen Totenreich und Erde und auch auf der Erde zwischen Pascal und der Polizistin aufgelockert. Immer mal wieder bekommt der der Leser auch einen Eindruck davon was mit Michelle passiert oder welches Unwesen der Vampir treibt und so gestaltet sich das Buch beim Lesen schon wie ein gut dargestellter Kinofilm.

Für mich persönlich war es wundervoll mit an zu sehen, welche Entwicklungen die einzelnen Protagonisten innerhalb der Geschichte machen und welche Entscheidungen sie treffen und warum. Auch fand ich es sehr gut, dass viele Fragen zu Anfang aufgeworfen wurden, aber auch genauso viele wieder beantwortet wurden und so die Spannung gesteigert und gehalten wurde. Zum Schluss gibt es natürlich wieder einen Spannungsbogen der einen zweiten Teil geradezu herausfordert.

Von der Aufmachung des Buches möchte ich an dieser Stelle schon gar nicht mehr viel sagen. Die Skelette sind immer mal wieder auf dem Buch und in dem Buch zu finden. Die Kapitel sind gut durchdacht und strukturiert und bieten einen leichten Lesefluss.

Fazit:
Wer dieses Buch noch nicht kennt, sollte es auf jedenfall lesen, denn es berauscht einen. Mit seiner Sprache, den Charakteren und der wirklich sehr interessanten und vorallem spannenden Geschichte. Und wenn ihr es dann fertig gelesen habt, holt ihr euch am Besten auch gleich den zweiten Teil :Totengelächter.

Vielen Dank an Loewe!
Diese Rezension wurde auch hier, hier, hier und hier veröffentlicht.

Freitag, 16. September 2011

*BuchPost* : Himmlische Steampunk Tragödige

Genauso, oder so in etwa könnte man meine Buchpost für diese Woche beschreiben, denn diesmal gab es ein paar Bücher mehr.

Fangen wir mal mit diesen hier an:

Das Mädchen mit dem Stahlkorsett
Ich sah das Cover, verliebte mich und musste es haben. Aber auch die Geschichte die dahinter steckt interessiert mich sehr und es ist bis jetzt das erste Steampunk Buch das ich lesen werde. Mal sehen wie mir dieses Genre zusagt. 

Herrscherin des Lichts:
Hatte ich über Buchcontact bei Mira angefragt und ich wurde nicht enttäuscht - das werde ich bei den netten Damen auch nie "einen lieben Gruß und vielen Dank". Ich freue mich schon sehr auf die Geschichte: Elfen, Engel, lecker Männer. 

Ludvig meine Liebe:
Dieses Buch habe ich mir gekauft weil Forbidden so in den Himmel gejubelt wurde und ich wollte dieses Buch lesen, weil viele behaupten es sei noch besser. Ich wurde wirklich nicht enttäuscht, aber eine Rezi wird es dazu nicht geben. Wenn ihr wollt, kann ich aber eine Kurzrezi dazu schreiben?


Und dann habe ich noch diese zwei wirklich tollen Bücher bekommen:

Ein Exemplar vom Thorbecke Verlag: Ich liebe warmes Obst und ich liebe Kuchen. Und in diesem Buch hat man einfach alles. Und vorallem die Amerikanischen Leckerreien haben es mir angetan. Einfach klasse. Daraus werde ich bestimmt noch einiges zaubern und euch natürlich zeigen. 





Ein wundervolles Kinderbuch und jetzt wo es auf die kalte Jahreszeit zugeht, natürlich auch sehr passend. Der kleine Maulwurf ist unglaublich niedlich und die Bilder wirklich wundervoll gezeichnet. Ein Buch zum Träumen und mit ganz viel Magie.


Ein schönes Wochenende euch allen!!!!

Mittwoch, 14. September 2011

Cover, die mich faszinieren

Habt ihr auch Cover, die ihr stundenlang betrachten könntet? 
Die habe ich nämlich auch und das wären diese hier:






Fällt euch was auf ???
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...