Dienstag, 31. Januar 2012

Flucht aus dem Harem - Daria Charon (Erotischer Roman)


Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Verlag); Auflage: 3 (26. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404163338
ISBN-13: 978-3404163335

Inhalt:
Der Sklavin Leila gelingt mit dem jungen Adeligen Justin die Flucht aus einem Harem in Alexandretta. Justin verbirgt sie in seiner Schiffskabine, unter der Bedingung, dass sie ihn in die Kunst der Liebe einweiht. Wieder in England trennen sich ihre Wege. Aber Justin kann die schöne Weggefährtin nicht vergessen und sucht Leila in den Slums und Bordellen Londons. Diese hat sich jedoch zu ihrem Großvater in Cornwall geflüchtet. Als er sie zu einer Heirat mit einem Nachbarn zwingen will, kehrt Leila als Gesellschafterin einer lebenslustigen Witwe nach London zurück. Doch dort ist auch der Pascha zu Gast, dem sie entflohen ist ... 

Meine Meinung:
In diesem Buch vereinen sich wirklich gute unterhaltsame Charaktere mit einer Brise Romantik und wirklich prickelnder Erotik sowie einem sehr nervenaufreibendem und überraschenden Ende. 

Die Geschichte um Leila und Justin entwickelt sich im Laufe des Buches zu einem waren Sturm der Gefühle, der mich mit auf eine wirklich sinnliche Reise in den Orient und seiner Geheimnisse mitgenommen hat. Leila steht in diesem Buch als Verführerin an erster Stelle. Sie weiht Justin in die Kunst der Liebe ein und macht aus ihm einen willigen und sehr guten Schüler. Dies alles geschieht aber auf einer sehr geschmackvollen und sehr poetischen Art und Weise. Es wird nie vulgär oder fast schon pornografisch dargestellt ,sondern hat seinen sehr erotisch/sinnlichen Beigeschmack.

Die Charaktere sind, trotz das es ein erotischer Roman ist, sehr gut ausgebaut und glänzen durch Gefühle und persönliche Stärken und Schwächen. Sie offenbaren alles und kehren ihr Innerstes nach außen, was mich als Leserin nur noch mehr an diese Charaktere gebunden hat. Ich konnte mit ihnen mitfühlen und auch in schweren Situationen nachvollziehen wieso sie genauso handeln und nicht anders. Neben Leila und Justin gibt es noch einen Charakter den ich wirklich erfrischen fand und der diesem Buch noch einen kleinen Schliff verpasst hat. Und zwar ist das die Witwe Serena die ihren geliebten Mann verlassen hat und nun mit 25 alleine lebt und sich nach Lust und Liebe sehnt. Sie ist es die Leilas Leben nochmal mehr versüßt und ihren den richtigen Schupser in Richtung Justin gibt den Leila so dringend braucht. Sie ist für mich geradezu die Schlüsselfigur des Buches.

Dann gibt es noch den kleinen aber sehr wichtigen Teil des Schreibstils den ich hier nochmal hervorheben möchte. Ich nahm dieses Buch heute morgen in die Hand und schon mit den ersten zwei Sätzen würde ich in den Orient versetzt und in der Geschichte gefangen genommen. Da ich vorher noch nie etwas von der Autorin gelesen habe, wusste ich nicht was mich erwarten würde. Aber diesen wirklich fesselnden und sehr detailverliebten Sprachstil hätte ich nicht erwartet. Oft kommen gerade erotische Bücher sprachlichgesehen sehr plump daher und können mich nicht wirklich abholen und in die Geschichte entführen. Aber hier ist es anders. Auch das die Autorin es schafft eine wirklich Geschichte mit Hand und Fuß mit sinnlicher Erotik zu verschmelzen hat mir sehr gut gefallen. Hier gibt es eine gutdurchdachte Handlung die Spannungsbögen besitzt und mich als Leserin fesseln konnte.
Ich bin begeistert und froh dieses Buch gelesen zu haben und werde mir jetzt die restlichen Bücher der Autorin beschaffen ;)

1 Kommentar:

  1. klingt nach einem wunderbaren Roman =) ich werd mir mal bei amazon.de noch ein paar Bewertungen anschauen ^^

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...