Ich lese: Das verbotene Eden "David und Juna"

Dieses Buch liegt ja schon etwas länger auf meinem Sub und durfte nun endlich den Weg in meine Leselotte finden ;) Ich habe mich ja anfangs etwas gegen das Buch gesträubt, weil es so hochgejubelt wurde und bei solchen Büchern habe ich immer große Angst enttäuscht zu werden. Ich habe jetzt die ersten vier Kapitel durch und ich muss sagen, dass es zwar nicht schlecht ist, aber nicht wirklich an mich geht. Die Leseprobe war nicht schlecht und so wagte ich mich dann weiter vor, aber jetzt wird es irgendwie "langatmig". Ich weiß nicht wie es beschreiben soll, irgendwie ist es halt nicht so mein Ding. Mal sehen, es liegen ja noch ein paar Seiten vor mir und vielleicht werde ich noch umgestimmt. 


Männer und Frauen.
Feuer und Wasser.
David und Juna.

Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den »dunklen Jahren« leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen.

Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der 17-jährigen Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer …

Cover und Text - hier