Samstag, 28. Januar 2012

Rebellen der Ewigkeit - Gerd Ruebenstrunk

Ab 12 Jahren / 416 S.
21,4 cm x 15,5 cm
17,99 € [D]
18,50 € [A], CHF 25,90
ISBN 978-3-7607-6539-6  
Buch kaufen ? - Hier

Inhalt: 

Was, wenn die Ewigkeit nur einen Wimpernschlag entfernt ist …?

Der internationale Konzern Tempus Fugit hat den Zeithandel kommerzialisiert. Lebenszeit zu kaufen und zu verkaufen ist nun für jedermann möglich. Doch ist diese Technologie wirklich so ungefährlich, wie Tempus Fugit behauptet? Oder gibt es bereits Risse in der Realität, die so verheerend sind, dass sie die Welt über kurz oder lang ins Chaos stürzen, wie es die Geheimorganisation Rebellen der Ewigkeit prophezeit?
Der junge Willis gerät zwischen die Fronten eines Krieges, der sich im Verborgenen abspielt – und muss sich für eine Seite entscheiden. Doch sein Schicksal ist weit tiefer mit beiden Seiten verbunden, als er ahnt …

Meine Meinung:
Ja mal wieder eine Dystopie, aber in dieser geht es um unsere menschliche Lebenszeit die man entweder kaufen kann, vorrausgesetzt man hat das nötige Kleingeld, oder man verkauft sie um Geld zu bekommen. Eine Technologie von der ich nur hoffen kann, das sie niemals erfunden wird und dies auch gar nicht möglich sein wird. Denn es ist ein erschreckendes Szenario das auch schon in dem Film "In Time" heraufbeschworen wurde (in dem sich die Menschen auch Lebenszeit erkaufen konnten), an den ich sofort denken musste. 

Leider kommt für mich nicht die nötige Spannung auf, die ich mir für ein recht dickes Buch, wie dieses wünschen würde. Es ist halt ein typisches Jugendbuch, dass vorallem die jüngeren Leser anspricht aber auch durchaus ältere interessiert, vorallem durch das Thema des Buches deshalb hätte es auch ein bisschen schneller sein müssen.
Die Charaktere sind allesamt zwar gut aber etwas flach, sie hätten noch besser ausgebaut sein können und sich vorallem mehr trauen können. Für mich hatte Valerie einen großen Stellenwert in diesem Buch. Sie möchte 10 Jahre ihres Lebens verkaufen um mit dem Geld ihre Mutter zu retten. Es war erschreckend zu sehen wie schnell sie dies machen kann und vorallem mit welchem Skrupel die Firma vorangeht. Nicht nur Valerie hat eine Hauptrolle in diesem Buch. Es gibt noch den Jungen Willis der einen Mord beobachtet, den die Ermittlerin Karelia aufdecken soll und darauf einen Unfall hat bei dem sie auf Valerie stößt. So kommt eins zum anderen und alle drei arbeiten zusammen und ergeben ein super Gespann. Dieser Punkt war für mich jetzt etwas merkwürdig. Eine Ermittlerin spannt zwei ihr völlig unbekannte Jugendliche ein um einen Mord auf zu decken. Das war zwar nicht real aber durchaus spannend und man kann ein kleines Äuglein zudrücken ;) Mehr kann ich nicht über die Charaktere nicht sagen, denn wie schon mal erwähnt, fand ich sie etwas zu flach. Wir bekommen zwar viele Informationen über ihre Fälle, Vergangenheit und Zukunft aber nicht über ihre Gefühle und Gedanken. Etwas schade. 

Ganz positiv fand ich den Schreibstil des Autoren. Ein wirklich jugendlicher Schreibstil, der vorallem bei den jüngeren Lesern ankommen wird. Ich kam superschnell in die Geschichte rein, habe niemals den Faden verloren und konnte das Buch "relativ" schnell weglesen. Einfach geschrieben und trotzdem nachdenklich.


Vielen Dank an ARS EDITON und BLOGG DEIN BUCH

Kommentare:

  1. Tolle Rezi. Flache Charaktere und fehlende Spannung. Das klingt nicht gerade überzeugend. Ich hoffe, mir gefällts besser.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi! Ich bin mir da noch sehr unsicher, obwohl das Buch auf meiner WuLi steht. Denn mich konnte "In Time" schon nicht wirklich überzeugen, was in diesem Fall aber wohl eher an den Schauspielern und nicht an der Story lag. Die Idee mit der gekauften Zeit finde ich an sich nämlich auch sehr spannend. Schaun wir also mal!

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  3. Danke, dabei bin ich mit dieser Rezi gar nicht sooo zufreiden ;)
    In Time ist halt ein Film und dies ist "nur" ein Buch. Ich denke das man immer selbst schauen muss wie es einem gefällt. Für mich war es halt ein richtiges Jugendbuch.

    AntwortenLöschen
  4. Hey :)
    tolle Rezi ! Bei mir war es genau so, als ich es gelesen habe. Es war zwar sehr interessant vom Thema her, aber dem Buch fehlt einfach die nötige Spannung, um einen in den Bann zu ziehen.

    Lg Cristina :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich sehr schade für dieses Buch ;)

      Löschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...