Sonntag, 19. Februar 2012

Süßes für unsere Süßen?

Wer liebt dieses süße Schnuggelzeug nicht? Ich kann gar nicht genug davon bekommen und die meisten Kinder sowieso nicht. Aber was ist in diesen gekauften Sachen eigentlich drin? Wieviel Zucker steckt wirklich in einem Müsliriegel? Welche Farbstoffe werden zur Herstellung von Lollis genommen? Und wie ungesund kann das eigentlich sein? Genau diese Fragen stelle ich mir wenn ich vor dem Süßwarenregal im Supermarkt stehe. Erschreckenderweise sind z.B in "Nimm Zwei Fruchtgummi" so gut wie keine Vitamine aber dafür über 50 Stück Würfelzucker!!!!!

Also was kann man dagegen machen? Wir machen unsere Süßigkeiten einfach selbst ;) Und diese kleine aber wirklich feine Buch zeigt uns in kinderleichten Schritten wie das geht. 

Sweets for my Sweet heißt diese wirklich tolle und vorallem kreative Buch. Hier gibt es Rezepte für Lollis, Gummibärchen, Schokolade, Eis, Müsliriegel, Kokoskugeln usw. und alles mit wirklich tollen Bildern versehen und ganz einfachen Texten und Zutatenangaben. Das Schöne daran ist, das man genau weiß, was man verarbeitet und man z.B. bei den Müsliriegeln selbst bestimmen kann, was man mit verarbeiten möchte. So können Rezepte ganz individuell gestaltet werden und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Zudem lassen sich alle hergestellten Süßigkeiten individuell verzieren und jedes Kind kann seine ganz eigenen Süßigkeiten herstellen.

Mein Lieblingsrezept ist das der Gummibärchenlollis. Ein großes Gummibärchen wird aufgespießt und in Zuckermasse getaucht. Das können sogar Kinder zusammen mit einem Erwachsenen machen und es geht einfach kinderleicht. Auch die verschiedenen Eissorten werden durch ihre einfachen Rezepte, zu kinderleichten Angelegenheiten. Dazu kommen bei jedem Rezept Angaben über die Haltbarkeit und Aufbewahrung der Süßigkeit - sehr praktisch.

Sweets for my Sweet besticht durch Einfachheit und durch Kreativität. Dieses Buch zeigt wie einfach es sein kann Süßigkeiten selbst herzustellen und die Kinder mit einzubeziehen. Auch wissen wir was alles in den Süßigkeiten steckt und können verschiedene Rezepte allergikergerecht umbauen und so auch Kindern mit Gluten, Laktose usw Unverträglichkeit eine zuckersüße Zeit ermöglichen. Ich werde dieses kleine Büchlein sicherlich noch oft verwenden und meinen Kindern in der Kita eine süße Abwechslung verschaffen. Denn alleine das Zubereiten kann schon einen riesen Spaß breiten ;)

Mehr Infos zum Buch:
Format 16 x 21 cm
88 Seiten
mit zahlreichen Fotos
Hardcover
2012
Erscheint am 21. Februar 2012
ISBN: 978-3-7995-0732-5
Inhalt: Ob Fruchtsafteis oder Brausebrocken, Himbeerlollies, Gummibärchen oder Schokoäpfel – allein die Namen der Rezepte in diesem Buch lassen nicht nur Kindern das Wasser im Munde zusammenlaufen. Jeder Versuch, die Kleinen generell vom Verzehr von Süßigkeiten abzuhalten, wird allenfalls unter großen Schwierigkeiten gelingen.
Warum also nicht aus der Not eine Tugend machen und die Süßigkeiten zusammen mit den Kindern zubereiten? Auf diese Weise wissen Eltern genau, was in den Leckereien enthalten ist, und schon die Herstellung der kleinen Köstlichkeiten gerät zu einem Spaß für die ganze Familie. Weiters 
    

Kommentare:

  1. Hmjam...! Meiner Tochter schmeckt zwar nichts Süßes (unvorstellbar, ich weiß), aber mir dafür um so mehr! :D
    Eigentlich kann ich Kochbücher nicht leiden, da ich kochen hasse, aber das hört sich mal echt lecker an!

    LG
    Niniji

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jessi,

    interessant, interessant da macht du, aber viele Leckermäuler (auch in meiner Familie) sehr glücklich.

    Das werde ich mir , sicherlich schenken lassen.

    Danke für den Hinweis.

    LG...karin...

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...