Sonntag, 4. März 2012

Drei Gründe .... und mehr, Plötzlich Fee "Herbstnacht" zu lesen

Am Vorabend ihres siebzehnten Geburtstags findet sich Meghan als Wanderin zwischen den Welten wieder: Sie und Ash, der Winterprinz, wurden wegen ihrer verbotenen Liebe aus Nimmernie verbannt. Nun sind sie auf der Flucht. Denn die Eisernen Feen, denen Meghan im letzten großen Kampf empfindlichen Schaden zufügte, sinnen auf Rache und machen auch vor der Welt der Sterblichen nicht halt. Für Meghan gibt es keinen sicheren Ort mehr.
Doch diesmal ist sie nicht allein: Ash weicht nicht von ihrer Seite, seine Liebe zu ihr ist ihm längst wichtiger als das Wohlwollen seiner Mutter Mab. Als sich die Eisernen Feen zu einem neuen Angriff rüsten, kehren Meghan und Ash nach Nimmernie zurück, um zu kämpfen. Denn es steht alles auf dem Spiel: die Zukunft Nimmernies und ihre eigene ...

Originaltitel: The Iron Fey, Book 3: Iron Queen
Originalverlag: Harlequin Teen
Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass

Deutsche Erstausgabe
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 512 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-26726-8
€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Heyne
Meine drei Gründe:
  1. Ein würdiger dritter Teil: Manchmal gehen Autoren nach dem zweiten oder dritten Teil die Ideen aus. Dieser Autorin nicht. Sie schafft es mit einer Idee einen so interessanten Erzählstrang zu weben, der mich nicht mehr losgelassen hat. Wir erfahren nochmehr über Nimmernie, Meghan, Ash und Puck, sodass es nie langweilig wird. Die Geschichte wird immer größer und es kommen immer wieder neue Fragen auf die eine Erklärung verlangen. Es wird nie langweilig und bleibt Dauerspannend.
  2. Noch mehr Spannung: Ohhh ja..... Viele Szenen in denen ich die Luft angehalten habe, am liebsten in das Buch gebissen hätte und dem ein oder anderen Protagonisten am Liebsten den Hals umgedreht hätte. Bei wem schon die ersten zwei Teile zu Schnappatmungen geführt haben, werden hier ein Sauerstoffzelt brauchen.
  3. Herzzerreißende Szenen: Hach...... Puck oder Ash? Oder muss man sich wirklich entscheiden? Hach, beide haben wirklich ihre Vorzüge und beide bringen vorallem Meghans Gefühlswelt ins wanken. Während Ash alles für Meghan tun würde, ist Puck es, der Meghan erst sehr durcheinander bringt und dann bitter enttäuscht. Dadurch wird aber auch Meghans Sicht auf Ash verändert und auch die Gefühlswelt der Leserin wird mächtig durcheinander gewirbelt. Wer am Ende Meghans Herz gewinnen kann müsst ihr selbst lesen - echt spannend und herzzerreißend. 
Fazit: 
In diesem Teil ist wieder alles zu finden: eine fantastische Welt, böse-fiese Feen, eine wundervolle Liebesgeschichte, Freundschaft und Feindschaft, Betrug und Lügen, Spannung und ein Ende das einfach nur umhaut und mehr möchte. 

1 Kommentar:

  1. Jawohl! Die drei Gründe kann ich sofort unterschreiben. Ich lechze - nach diesem fiesen Ende - tatsächlich nach mehr ... ASSSSSHHHH! Wie gut, dass die Fortsetzung bzw. das Spin-of eventuell im Herbst diesen Jahres bei uns erscheinen soll. Ich habe zwar die englische Ausgabe von "Iron Knight" schon hier stehen, nur bleibt mir momentan kaum Zeit dazu, bei den anderen tollen Büchern - englische Bücher brauchen bei mir etwas länger, da ich aus der Übung bin. ;)

    LG Reni

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...