Sonntag, 18. März 2012

Ninis - Die Wiege der Bäume

Seit Anbeginn aller Zeiten, beherrschen der Elementar der Erde und seine Geschwister, die Welt Ninis. Zumindest bis zu der Nacht, in der er sich aufmacht gegen seine tyrannische Schwester in den Krieg zu ziehen.

Mit Yirmesa hetzt er ein junges Mädchen in den Kampf. Wohlwissend, dass die Macht, die er in Yirmesa erwachsen lässt, einmal entfesselt, auch ihn in die Knie zwingen kann.

Mit Siria, einer zynischen alten Hexe, stellt er Yirmesa eine Gefährtin an die Seite, die mit ihren steten Bemühungen Yirmesa zu töten, ihr unwissend den Weg bereitet. 





Meine Meinung:

Eine schöne und fantasiereiche Geschichte, die an manchen Stellen noch etwas mehr Schwung braucht.

Die Welt Ninis ist fantasiereich gestaltet und  wartet nicht mit den üblichen Wesen auf, sondern mit ganz neuen und ganz unbekannten Wesen, die nur darauf warten erforscht zu werden. Diese Wesen haben mich wirklich überrascht und haben durchaus das Potenzial noch größer heraus zu kommen. Auch die Welt Ninis ist mir sehr viel Liebe gestaltet worden, man merkt, dass der Autor eine sehr große Fülle an Ideen hat die er auch verwirklichen möchte. Manchmal kann dies etwas erschlagen, doch dann geht es mit einem lockeren und sehr modernen Sprachstil weiter und man entdeckt wieder etwas Neues, dass das Interesse weckt.



Da es noch zwei weitere Teile der Welt Ninis gibt, können die kleinen Fehlerchen die sich in diesem ersten Teil verstecken, schnell wieder ausgebügelt werden und man bekommt ein noch klareres Bild der Welt, der Strukturen und der Wesen die dort leben. Für mich sehr wichtig und auch erfolgreich umgesetzt, ist der Spannungsbogen. Wir werden praktisch in die Geschichte hineingeworfen, wir wissen nichts, müssen uns alles erarbeiten und werden so zum Teil der Geschichte und somit auch der Spannung, denn diese ist sehrwohl vorhanden. Dazu tragen auch mehrere Handlungstränge bei, die alle in einem Finale zusammen finden um dann wieder auseinander gerissen zu werden und den Leser so zum Weiterlesen angeregt werden. Wirklich gut gelungen.

So, wir wollen aber nicht nur loben. Neben der Spannung, der tollen Geschichte, den tollen Wesen und der großen Fantasie, hätte ich mir etwas mehr Struktur gewünscht. Manchmal wusste ich nicht in welchem Zeitraum ich mich gerade befinde, was vorher passierte und was nachher, auch hätte ich mir etwas mehr Schwung bei den Charakteren gewünscht. Sie sind gut und konnten mich auch überzeugen weiter zu lesen, aber es fehlte mir ein kleines Quäntchen an Menschlichkeit und Persönlichkeit.

Dies alles kann aber noch in den nächsten zwei Teilen aufgeholt werden (die zwei nächsten Teile sind auch super) und daher kann sich durchaus das gesamte Potenzial des Autors noch mehr entwickeln und noch stärker heraus treten. Ich wurde gut unterhalten, habe mich das ein oder andere mal köstlich über den Humor amüsiert und kann es nur empfehlen. 

Infos zum E-Book:
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 369 KB
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B007BEE45A

1 Kommentar:

  1. Hallo Jessi,

    na ja, das Cover ist schon ein Hammer...wirklich schon sehr gruselig für meinen Geschmack oder?

    LG..karin..

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...