Samstag, 3. März 2012

Rezension: Purpurmond - Heike Eva Schmitdt


Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: PAN (1. März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426283662
ISBN-13: 978-3426283660
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuterkundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht … 

Meine Meinung:
Erst mal möchte ich sagen, dass dieses Buch wirklich superschön ist. Dieses Cover, die Farbe einfach wahnsinnig schön und ein wahrer Eyecatcher. Das fällt wirklich auf. 
So und jetzt zum Inhalt. Was habe ich gelacht. An manchen Stellen hätte ich mich kugelig lachen können. Dieses Buch hat einen wundervollen Humor der so gut in diese Geschichte passt, dass ist wirklich fantastisch. Dann diese tolle Erzählweise. Aus der Perpektive von Cat und das ist immer wieder so toll, denn nur bei der Ich - Erzählung kommen wirklich alle Gefühle und Emotionen richtig gut zur Geltung. Dadurch konnte ich mich richtig gut in Cat's Welt einleben und richtig mit ihr mitfiebern und mithoffen. Ich bekam einen guten Blick auf Cat's Ängste während sich dieser Halsreif immer enger zuzieht und auch einen guten Blick auf Cat's Gefühle während sie sich immer mehr und mehr in Jakob verliebt.

Der Schreibstil ist wirklich gut. Die Autorin schreibt in längeren Schachtelsätzen die das Lesen nicht erschweren, sondernerleichtern. Manchmal kann ich nicht gut mit kurzen, abgehackten Sätzen umgehen und brauche etwas längere Sätze die mehr Ausdruck haben. Diese konnte ich hier finden und war wirklich froh darüber. Genauso wie über die oben schon erwähnten humorvollen Stellen, die dieses Buch wirklich locker und leicht machen. Vorallem wenn Cat in die Vergangenheit kommt und immer noch spricht wie in unserer Welt oder sich so benimmt fällt dies sehr stark auf und kommt gut zur Geltung.

Die Schauplätze des Buches fand ich wirklich gut gewählt. Ein Ort hier in Deutschland, den ich persönlich sogar kenne und mir sehr vertraut war. Bamberg ist eine wirklich tolle Stadt und anfangs konnte ich gar nicht verstehen was Cat gegen Bamberg hat, aber wenn man bedenkt wo sie vorher gelebt hat kann man sie schon verstehen. Aber während man die Geschichte liest, merkt man wie Cat sich langsam an die Stadt, die einzelnen Schauplätze und alles drum herum gewöhnt. 

Das Zusammenspiel der einzelnen Protagonisten ist wirklich gut dargestellt. Die aufkeimende Liebe zwischen Cat und Jakob, die schon zwischendurch sehr schön dargestellte Liebesgeschichte von Dorothea und Daniel "wirklich zuckersüß und so liebevoll", beide ergeben eine wirklich homogene Masse die nicht zu übertrieben aber sehr echt und real wirkt. Beide Geschichte zogen mich in ihren Bann und haben mich mitfiebern und mitschluchzen lassen.

In diesem Buch mischen sich Romantik, Dramatik und Humor zu einer tollen Geschichte von der ich einfach mehr haben möchte. Ich hatte Spaß und das ist ein riesen großes Plus für dieses Buch.

Pan Verlag
Diese Rezension wurde hier, hier und hier veröffentlicht.

1 Kommentar:

  1. Ah ich sehe, Dir gefielen die gleichen Sachen bei dem Buch wie mir. Ja ich fand die langen Sätze mal eine richtig tolle Abwechslung und der Humor war wirklich göttlich .... ich habe auch Tränen gelacht :)

    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...