Donnerstag, 22. März 2012

Rezi: Ewiglich die Sehnsucht - Brodie Ashton

Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen...
Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr … Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie … 
 
Meine Meinung:
Ihr durftet ja wählen und allen voraus habt ihr dazu abgestimmt das ich diesem Buch meine besondere Aufmerksamkeit widmen soll. Komisch, denn zu diesem Buch habe ich mir die wenigsten Notizen gemacht ;)
Also wollen wir mal anfangen. Zur Geschichte kann ich nur sagen das sie für mich sehr stimmig war. Das Grundgerüst, auch wenn es durch die Zeitsprünge gerne mal auseinander gerissen wurde, hat für mich einen guten Eindruck hinterlassen. Hier hat man sich etwas tolles ausgedacht und es mit alten Geschichten der Antike versponnen. Viele sagten mir, "Les das Buch, da geht’s um die gleichen Sachen wie bei Göttlich verdammt, nur anders verpackt". Wo bitte ist hier "Göttlich verdammt" wieder zu finden? Ich sehe nichts. Dafür sehe ich eine tolle Geschichte, die mich wirklich rühren konnte und durch eine tolle fantasiereiche Gestaltung zum Träumen anregt.

Die Charaktere sind wirklich toll ausgesucht worden. Tolle Namen, mit viel Sympathie versehen, auch bei denen die eigentlich nicht sympathisch wirken sollten, eine große Portion Mut und eine immer spürbare Melancholie. Für mich persönlich gibt es nichts Besseres, als wenn die Charaktere so richtig leiden, denn dann kann ich beurteilen ob ein Autor auch wirklich gute Arbeit leistet. Kaufe ich seinen Charakteren das Leid ab und die Emotionen die damit einher gehen, kann ich seine Charaktere auch ernst nehmen und mich mit ihnen zusammen auf die Reise machen. Fröhliche Charaktere kann fast jeder schreiben, aber Melancholie so zu transportieren, dass sie auf die Leser überschwappt, dass ist schwierig. Dies habe ich nur bei sehr wenigen Büchern erlebt und dieses ist eines davon.
 
Neben Nikki und Jack gibt es auch noch Cole, der Unsterbliche der Nikki mit in die Unterwelt genommen hat. Neben Nikki und Jack wirkt Cole für mich sehr undurchsichtig und ich glaube das ein zweiter Teil hier noch einiges an Aufklärungsarbeit leisten kann. Auch Nikki hat sich in diesem Teil trotz ihrer ständigen Traurigkeit nicht völlig entblößt und könnte noch einige Überraschungen breit halten. Jack war mir sofort sympathisch. Er ist verletzt, hat eine wirklich traumatische Zeit hinter sich und man spürt die Liebe die er immer noch für Nikki empfindet. Für mich ist er der eigentliche Held der Geschichte und deshalb hat mich auch das Ende des Buches so überrascht und so traurig gestimmt. Es muss einfach eine zweiten Teil geben, denn sonst bin ich nicht zufrieden.  

Ja und dann möchte ich mich noch mit dem Setting der Geschichte auseinander setzen. Typische Highschoolatmosphäre mit den typischen Sets wie Klassenräume, Schulflure und natürlich dem Sport. Alles sehr typisch und eigentlich auch etwas lahm, wenn da nicht die Elemente des "Orpheus" und "Eurydike"-Mythos wären. Eine wirklich tolle Idee gerade diesen Mythos in ein Jugendbuch einfließen zu lassen. Da mich selbst auch gerade diese Geschichte schon immer sehr interessiert hat, war es für mich sehr spannend zu lesen, was eine Autorin aus dem Jugendbuchbereich damit macht und wie sie es schafft diesen Mythos einfließen zu lassen. Und ich finde das Brodi Ashton das sehr gut gemacht hat.

Fazit: So viel Schmalz ist in diesem Buch gar nicht zu finden, also keine Angst. Manchmal kann es verwirrend sein das es zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her geht, aber das gibt sich wenn man sich daran gewöhnt hat. Das typische Highschoolsetting mit einem wirklich rührenden Mythos der Antike zu vermischen ist hier gelungen und konnte mich überzeugen. Manche Charaktere verlangen zwar noch mehr Ausbau aber dies kann durchaus in einem Folgeband noch geschehen. Also lest es und schlüpft für ein paar Stunden in ein wirklich tolles Buch und leidet und hofft mit Nikki und Jack mit.

Mehr zum Buch:
Text von Brodi Ashton
Einbandgestaltung von Hanna Hörl
Aus dem Englischen von Klaus Timmermann / Ulrike Wasel
384 Seiten · gebunden 15.0 x 21.0 cm
ab 14 Jahren
EUR 17,95 · SFR 25,90 · EUA 18,50
ISBN-13: 978-3-7891-3040-3
EAN: 9783789130403

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...