Ich lese "Amy on the Summer Road von Morgan Matson"

Ich habe in den letzten zwei Tagen 4 Bücher angefangen und keins davon konnte mich bisher packen. Nichts war spannend, amüsant oder wenigstens so geschrieben das ich unbedingt das Ende hätte lesen wollen. Doch jetzt habe ich "Amy on the Summer Road" angefangen und es ist passiert "zooooom" es hat einfach gepasst und passt immer noch. Einfach ein sehr außergewöhnliches Buch und einer ganz tollen Aufmachung. Wir können die Reise von Amy sehr greifbar miterleben. Es gibt Speisekarten, Schulzeugnisse, Fotos, Eintrittskarten und vieles mehr..... einfach ein sehr, sehr reales Lesevergnügen. 

Eine zarte Liebesgeschichte und eine verrückte, wilde Reise quer durch Amerika
Seit dem Tod ihres Vaters hat sich Amy völlig zurückgezogen. Als ob nicht alles schlimm genug wäre, beschließt ihre Mutter von Kalifornien an die Ostküste zu ziehen, und Amy soll nachkommen … im Auto mit einem wildfremden Jungen! Amy ist verzweifelt. Doch dann steht Roger vor ihr – total süß und irgendwie sympathisch. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und sind sich einig: Amys Mom hat sich für den Trip die langweiligste aller Strecken ausgesucht! Und so begeben sie sich kurzerhand auf eine eigene, wilde Reise kreuz und quer durch die Staaten. Und während Amy noch mit ihrer Vergangenheit kämpft, merkt sie, wie sehr sie diesen Jungen mag ...
Mehr zum Buch