Dienstag, 17. Juli 2012

Das erste Mal ein Buch hören ......

Als ich den Brief mit der Hörprobe erhielt war mein erster Gedanke „Huch, das wäre dann jetzt mein erstes Hörbuch, los geht’s“. Erst wollte ich es nicht hören weil ich das Buch hier liegen habe und lieber lese. Ich hatte immer das Gefühl, dass bei einem Hörbuch die Gefühle nicht ganz transportiert werden können und dann man einfach zu etwas verpflichtet wird. Man kann es schließlich nicht zuschlagen und dann mal beiseitelegen. Man muss sich die CD merken und die Zeit bei der man gestoppt hat. Naja jedenfalls habe ich mich dann doch getraut und war wirklich sehr überrascht. 

Wirklich tolle Stimmen und eine sehr spannende Story ließen mich nicht mehr weghören. Ich musste einfach weiterhören, zuhören wie die Leserin und der Leser in ihrer Arbeit aufgehen, wie sie die Emotionen durch ihre Stimme zu mir transportieren und wie sie es schaffen mich am Ball zu halten. Diese Hörprobe hat etwas in mir ausgelöst, ich einfach mehr und jetzt wurde ich gezwungen das Buch zu Ende zu lesen obwohl ich es weiterhören wollte. Denn jetzt fehlen mir die Stimmen, mir fehlen die kleinen feinen Details die mir die Hörbuchversion so schmackhaft gemacht haben. Auch wenn das Buch an sich schon klasse ist so gefiel mir das Hörbuch in diesem Fall sogar noch ein Stückchen besser. Ob es daran lag, dass es mein erstes Hörbuch war sein mal dahingestellt. Aber ich fand es klasse und werde bestimmt noch öfter zu Hörbüchern greifen. 

Wenn ich jetzt gezwungen werde zu beschreiben was mir am besten gefallen hat, muss ich leider passen denn es gibt nicht nur eine Sache die mir gefallen hat. Es ist das Gesamtwerk – die Stimmen, der Lesefluss, die Geschichte, die Betonungen und und und….. Ich habe mal bei einem Buch geschrieben das es für mich war wie ein bunter Blumenstrauß, bei dem alle Blumen egal ob groß oder klein zu einem großen Ganzen beitragen und ein wundervolles Bild entstehen lassen. Dies trifft auch auf dieses Hörbuch zu und ich bin sehr gespannt darauf wie der Rest des Buches als Hörbuch umgesetzt wurde. 

Mehr zum Inhalt:
Los Angeles im Jahr 2130: Der ehemalige Westen der USA ist mittlerweile Die Republik, die sich im ständigen Krieg mit ihren Nachbarn befindet. Als Kind wohlhabender Eltern ist die fünfzehnjährige June hochbegabt und die viel versprechendste Soldatin der Republik. Day stammt aus den Slums und ist mit fünfzehn Jahren der meistgesuchte Kriminelle des Landes. Der erbitterte Wunsch nach Rache am Tod ihres Bruders führt June auf Days Spur. Day erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt die Welt durch seine Augen zu sehen ... Zwei hochkarätige junge Sprecher leihen den beiden Hauptpersonen ihre Stimme und machen den Gegensatz zwischen Day und June deutlich. 

Mehr zum Hörbuch und bestellen - Hier

Kommentare:

  1. Wow :o Du hast davor wirklich noch nie ein Hörbuch gehört? Ich finde die besonders toll, wenn man gerade mit etwas Langweiligem beschäftigt ist, dann kann man trotzdem einfach wieder in die Welt abtauchen :)

    AntwortenLöschen
  2. und liest du jetzt dann gleich weiter... so habe ich es mir gedacht, weil ich die Hörprobe ja auch bekommen habe.

    Mein bisher einziges Hörbuch war "Arkadien brennt"... die ersten beiden habe ich gelesen und das dritte dann auf dem iPhone gehört (Lesen beim Spazierengehen! Hätte ich das früher entdeckt, als ich noch stundenlang mit dem Mini unterwegs war, hätte ich pro Tag ein halbes "Buch" geschafft...)

    glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Toller Höreindruck :)) Deine Begeisterung hat mir gute Laune verschafft. Danke! ♥ Das Hörbuch hätte ich auch gerne^^

    LG PLumi

    AntwortenLöschen
  4. Wow, noch nie ein Hörbuch? Ich höre schon seit Jahren Hörbücher um mir die Fahrt zur Arbeit zu vertreiben. Jeden tag eine Stunde seit ca. 7 Jahren, da kommt schon einiges zusammen.

    Die Hörprobe zu Legend - Fallender Himmel ist echt der Hammer! Ich liebe ja die Stimme von Julian Greis sowieso und auch die Geschichte ist mega spannend.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Na, wenigstens hat dein erstes Hörbuch einen guten Eindruck hinterlassen. Mein erstes war "Fahrenheit 451" - gelesen zum Gruseln. Schmatzen, Schnaufen und mehrere, unüberschaubare Varianten den Namen "Montag" auszusprechen. Ich hab ja erst immer gedacht, Hörbücher beim Autofahren wären ein ganz netter Zeitvertreib, aber nach dem Fahrenheit-Flop hatte ich irgendwie keinen Bock mehr...

    Gruß

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...