Samstag, 25. August 2012

R: Plötzlich Fee "Frühlingsnacht" - Julie Kagawa


Das Schicksal Nimmernies entscheidet sich
Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, stellte sich ihm in den Weg, aus Nimmernie wurde er verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck wurde zu seinem Rivalen. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt – eines Reiches, in dem Ash nur dann überleben kann, wenn er das Einzige, das ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel, und in seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann: ob ihre Liebe stark genug sein wird, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen …

Meine Meinung:


Da ist er nun der vierte Teil der Plötzlich Fee Reihe und wieder ist dieses Buch eine Augenweide. Aber nicht nur von außen konnte es mich überzeugen, sondern der Inhalt war auch nicht schlecht und dazu werde ich euch einfach mal was berichten. 

Schon zu Beginn des Buches steht da ein kleiner Satz „ Team Ash – das ist für euch“ – Häääää? Aber nach den ersten Kapiteln begriff ich was das bedeuten sollte. Wir begleiten diesmal Ash auf seinen Reisen, der in den Vordergrund tritt und  Meghan die etwas in den Hintergrund rutscht taucht erst ab der Mitte wieder auf. Als Meghan zur Königin der Eisernen Feen wurde versprach Ash ihr, einen Weg zu finden um bei ihr sein zu können. Und genau deswegen begibt er sich nun zusammen mit seinem „Freind“ Puck auf eine gefährliche Reise um eine Lösung zu finden, damit Ash für immer mit Meghan zusammen sein kann.
Diese Reise werde ich jetzt nicht genauer erläutern, denn ich möchte nicht zu viel verraten aber es wird spannend, wir werden Freunde und Feinde wiederfinden. Totgeglaubte werden auferstehen und es wird so einiges drunter und drüber gehen bis wir dann zu einem wirklich glorreichen Ende gelangen. Diese Reise von Ash und Puck zeigt einfach das die beiden keine richtigen Feinde sein können, denn tief im Herzen sind sie noch dicke Freunde und es könnte wieder alles werden wie früher…. Aber zunächst bekommen wir ihr altbekanntes Geplänkel mit, erleben wie sie „Hau den Prinz“ spielen und warten auf den nächsten Streich von Puck. Auch die Katze ist wieder mit von der Partie und ist immer noch genau dieselbe wie aus den anderen Büchern, nichts hat sich verändert und das ist auch gut so.
Habe ich die anderen Bücher als eher rasant in Erinnerung mit jede Menge Herz Schmerz und vor allem sehr viel Magie, ist dieses Buch etwas ruhiger, es geht mehr um Ash und die Bewältigung seiner Vergangenheit sowie mehr um die Zwischenmenschlichen Beziehungen.  Herz Schmerz finden wir  wenn Meghan wieder ihren Part in der Geschichte einnimmt, das ist aber nicht allzu viel und tut auch mal ein bisschen gut ;)

Dieser Teil wurde mal aus der Sicht von Ash geschrieben und lässt uns wie oben erwähnt, einen kleinen Einblick in Ashs Gefühle erhaschen. Durch diese Erzählweise rückt die Geschichte noch näher an einen heran und wir können uns noch besser ein Kopf Kino erstellen. Tja und zum Rest des Schreibstils kann ich gar nicht mehr viel sagen, es hat sich nicht viel verändert und wir ein Buch in bekannten Stil der Autorin. Ein flüssiger Stil mit dem jugendlichen Charme der Protagonisten und mit viel Witz und Humor aber auch ruhigen und etwas tiefgründigen Szenen. Ein toller Mix der Anziehungskraft ausübt und mich sehr zufrieden stimmt. 

Dann gibt es noch die Magie des Buches. Dieses Buch und auch schon die anderen Teile der Reihe üben etwas Magisches auf mich aus. Ich kann mich der Geschichte nicht entziehen auch wenn ich es noch so sehr wöllte, ich muss sie einfach weiterlesen, werde in die geheimen Welten von Nimmernie gesogen und entdecke in jeder Zeile neue Dinge über die Protagonisten oder diese Fremde und sehr magische Welt. Ich würde gerne genauer beschreiben können was ich beim Lesen gefühlt habe aber die Wörter Faszination, Lesewahn und schlaflose Nächte müssten es genau treffen. Als dieses Buch zu Ende war habe ich die Seiten mit einem lachenden und einem weinenden Auge zugeschlagen, denn zu Ende darf die Geschichte auf keinen Fall sein und das Ende was hier beschrieben wurde *-* Einfach nur HACHHHHHHHHH….

Fazit: Ein würdiger vierter Teil der seinen Vorgängern in nichts nachsteht und auch gut alleine die Reihe rocken könnte. Wie schon von vielen erahnt ist die Geschichte noch nicht ganz zu Ende und ich freue mich auf ein weiteres Schmankerl das im Winter erscheinen soll. Denn hinten im Buch wurde ich mich ein paar kleinen Extras überrascht und jetzt bin ich ganz heiß auf das was folgen wird ;) Also heißt es gespannt warten und weiter von Ash oder Puck träumen. Welches Team seid ihr eigentlich? Würde mich mal interessieren ;) Also lesen und träumen………….


Zur Autorin:
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.

Originaltitel: The Iron Fey, Book 4: Iron Knight
Originalverlag: Harlequin Teen
Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass
Deutsche Erstausgabe
Ab 14 Jahren
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 512 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-26727-5
€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)

Verlag: Heyne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...