Freitag, 7. September 2012

Ich lasse mich nicht einschüchtern

Mich  erreichte heute eine E-mail in der nicht nur ich sondern allgemein alle Buchbloggerinnen aufs übelste beschimpft werden. Also lest es euch gut durch, denn auch ihr könnt damit gemeint sein und ganz ehrlich ich lasse mich nicht beschimpfen oder einschüchtern und genau deswegen mache ich diese E-mail öffentlich um zu zeigen das mich das nicht wirklich trifft. Dennoch habe ich meine Stellung dazu abgegeben weil ich jegliche Vorwürfe die hier gemacht werden von mir werfe......

Rot ist die E-mail - Rechtschreibung habe ich nicht verbessert

 
Hallo
Ich möchte nicht sagen wer ich bin aber ich schaue mir das treiben auf deinem Blog und auf anderen Blogs schon viel zu lange einfach nur mit an und ich finde es unter aller Sau wie ihr Verlage ausbeutet, grottenschlechte Rezensionen schreibt und dann noch meint ihr seit der Nabel der Welt. Nur weil ihr mit 100erten Gewinnspielen im Jahr eure Leser zu Scharen heran zieht meint ihr ihr seit was Besseres als die Blogs die weniger Leser haben. Ihr lasst den kleinen Blogs keine Chance, beukottiert ihre netten Freundschaftsanfragen und zieht euch in eure privaten Gruppen in Facebook zurück in denen ihr dann schön lästert und euch über die „Anfänger“ lustig macht. Ich habe die Schnauze voll, gegen euch kommt man doch eh nicht an. Alles was man macht ist nicht unter eurer Würde und wird von euch gnadenlos angesägt.
Und jetzt zu dir persönlich: Du bist SCHEIßE!!!! Deine Rezessionen sind einfach nur grotte, viel zu lang und ganz ehrlich was interessieren mich deine blöden eigenen Eindrücke und Gefühle. Dann meinst du auch noch du seist was Besseres weil du bei keinen Tags mitmachst und weil du eben alles etwas anders machst als die anderen. Jahja nichts machst du auf die normale Art und alles ist jaaaaa soooo toll – kotzen könnte ich da. Du bist über ein Jahr dabei und schaufelst die 400 Leser ran. Ich mache das jetzt schon viel länger, musste jedes mal einen neuen Blog aufmachen und mich hat niemand gesehen… weil ihr ja alle nur auf die tollen großen Blogs schaut. Ach ihr seit doch alle gleich…..
Boar ich werde mich ein paar anderen Blogs zusammentun, wir machen deinen Blog und auch andere Blogs fertig. Du/ ihr werdet noch sehen was ihr davon habt. Lästert mal schön weiter in euren Gruppen, wir werden euch fertig machen…..

Also muss ich jetzt wirklich dazu Stellung nehmen????
1.       Erstens es gibt keine fiese miese kleine Gruppe auf Facebook in der wir alle kleinen Blogs fertig machen. Was hätten wir davon. Wenn ich jemanden sehe der ganz am Anfang steht schaue ich mir den Blog an, lese die Rezensionen durch und wenn mir was auffällt gebe ich Verbesserungsvorschläge. Meist werden die auch super gerne angenommen und es entstehen Freundschaften mit anderen Bloggerinnen. Was hätte ich davon wenn ich über kleine Blogs heftigst ablästere, es bringt mir doch nichts.
2.       Ja ich habe 400 Leser/innen, das finde ich auch wirklich toll und wie die zu mir gefunden haben weiß ich bis heute nicht. Ich denke einfach das ihnen mein Blog gefällt und das was ich schreibe. Und 100 Gewinnspiele habe ich auch noch nicht gemacht, vielleicht bekomme ich die irgendwann in 30 Jahren mal zusammen, aber nicht in einem Jahr. Sorry aber dann müsste ich mich Gewinnspielblog schimpfen und nicht Buchblog.
3.       Große Blogs, kleine Blogs – bääääähhhh das ist so nervig. Wir haben alle einen Buchblog, den betreiben wir mit Leidenschaft und manchmal kommt es halt dazu das man sich mit der ein oder anderen Bloggerin auch privat sehr gut versteht aber das hat nichts mit Gruppenbildung zu tun sondern einfach nur mit Sympathie.
4.       Ich bin wie ich bin und so sind auch meine Rezensionen. Ich habe mich noch nie damit beschäftigt wie eine Rezi richtig geschrieben wird. Ich schreibe mit und nach Gefühl und ich glaube den Meisten gefällt das und weißt „DU“ was? Mir gefällt es auch und ich stehe dazu, mich interessiert deine Meinung nicht wirklich dazu aber dafür interessiert mich die Meinung meiner Leser/innen die meine Rezensionen gerne lesen und sie zu würdigen wissen.
5.       Mir kann man nicht drohen!!!!!!

Ich habe euch das hier alles gepostet um zu zeigen das es da draußen auch ganz schön fiese Neider gibt. Denn nichts anderes ist der/die/das da draußen der/die/das mir diese Mail geschickt hat. Mich kann man nicht einschüchtern und ich denke auch das andere Bloggerinnen sich nicht einschüchtern lassen. Wir/ich stehe zu dem was ich schreibe. Ich stehe auch dazu was ich sage und wenn das jemanden nicht passt, ist es sein/ihr/es Problem.
So ihr dürft die E-Mail gerne kopieren, die euren Leser/innen zeigen und damit allen sagen das wir uns nicht einschüchtern lassen. Wir sind stark, wir stehen zu unserem Wort und wir sind keine eingeschworene Gemeinde die Verlage ausnutzt oder andere Bloggerinnen fertig macht. Für mich war die Welt der Buchbloggerinnen eigentlich immer eine sehr friedliche Welt in der es so gut wie keine bösen Worte gab und wenn es sie gab, wurde darüber gesprochen und sich nicht hinter einer feigen E-Mail versteckt deren Absender man noch nicht mal nachverfolgen kann. 

So und jetzt höre ich auch auf, sonst rede ich mich in Rasche und das will ich nicht.
Bis dann eure Jessi

Kommentare:

  1. Hui, das ist heftig. Gut, dass du dich davon nicht fertig machen lässt, denn das hast du auch gar nicht nötig!

    Wer sich anonym hinter solch armseligen Drohungen versteckt, ist echt arm dran. Und anstatt andere (und erfolgreichere) Blogger zu bedrohen, sollte der jenige vielleicht mal an der Qualität des eigenen Blogs arbeiten - dann klappt es auch mit den Lesern und man muss andere nicht so beschimpfen.

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, da hat der Mail-Schreiber aber ganz schöne Minderwertigkeitskomplexe...
    Ich verstehe gar nicht, dass sich da jemand so die Mühe macht, bei dir alles zu verfolgen & Zeit zu investieren, um dir dann so eine blöde Mail zu schreiben. Ich frage mich auch, wie jemand auf die Idee kommt, dass die "großen" Blogs sich zusammentun & die "kleinen" Blog fertigmachen?
    Da fehlen jemanden ein, zwei Tassen im Regal und das bist NICHT du liebe Jessi!
    Du hast einen tollen Blog & ich hoffe, du machst das weiter so schön.

    Liebste Grüße
    Frollein Schoko =)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch so eine E-Mail bekommen sogar fast die gleiche. Ich finde sowas einfach nur lächerlich. Solche Leute haben doch echt keine Hobbys. Wahrscheinlich will der oder die jenige damit bezwecken, dass du (wir) uns schlecht fühlen und er sich nicht mehr ganz so armselig vorkommt.
    Ich versteh solche Leute wirklich nicht.
    Wie gesagt die E-Mails sind sich echt verdächtig ähnlich !
    Dabei habe ich ja längst nicht so viele Leser wie du !

    Lass dich davon nicht runterziehen. Du hast einen ganz tollen Blog und schreibst ganz tolle Rezensionen. Bleib so wie du bist, denn so mögen wir dich. Du hast dir deine Leser echt verdient !

    Alles Liebe Marcia ♥

    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Tztztz wie kannst du nur :D Haha manche haben wohl kein Privatleben .. Oder ein langweilige :)

    AntwortenLöschen
  5. wie assi ist das bitte? -.- bestimmt betreiberin eines blogs die schreibt: "tolles buch gerne öfter sowas!" als rezi.

    AntwortenLöschen
  6. Das hat mir jetzt richtig den Tag versüßt, einfach herrlich XD
    Du mit deinem großen bösen Blog :P Bin gespannt, was sich da bald ergibt, wenn sie dich fertig machen wollen XD

    AntwortenLöschen
  7. Vielleicht bemerkt sie keiner, weil man lieber einen Blog über Bücher und nicht über Konjunkturschwankungen aka Rezessionen lesen will *räusper*

    AntwortenLöschen
  8. Also ehrlich, wie kannst du nur eine private Mail hier veröffentlichen? Das geht ja gar nicht. Man bis du Pöse (mit Absicht falsch geschrieben) :D.

    Mal ernsthaft, ich find es richtig das du dich davon nicht unterkriegern lässt.
    Wenn sie/er was gegen deinen Blog hat und auch gegen dich, wieso liest er /sie hier denn dann?
    Aus der Mail spricht der pure Neid.

    Ich finde deinen Blog klasse und ich bin GERNE LESERIN hier!! Basta!
    Mach weiter wie bisher!!!

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja richtig traurig. Was ist dem/der den über die Leber gelaufen. Man muss andere doch nicht so beschimpfen! Für mich spricht daraus ganz klar der Neid. Es ist doch unwichtig wie professionell Rezensionen geschrieben werden, wir schreiben alle nicht für eine große Tageszeitung, sondern privat, und so sind dann auch die Rezensionen aufzufassen und zu bewerten (ich mag übrigens lange Rezensionen mit persönlichen Einblicken ;-)).
    Anscheinend lief der Blog dieser Person nicht so gut,(wenn man sich die Rechtschreibung anschaut, könnte man auch denken, dass die Rezensionen ebenso wenig professionellen Standards genügen), aber ich verstehe wirklich nicht, wie man sich deswegen zu solchen Mails hinreißen lassen kann. Ich finde es armselig, wenn man für das eigene Scheitern die Schuld nur bei anderen sucht.

    Für mich ist das Bloggen und auch das Lesen anderer Blogs einfach nur ein Hobby und das soll Spaß machen. Ich finde, den sollten wir uns alle von solchen Menschen auch nicht verderben lassen und ich hoffe, das machst du auch nicht, sondern hakst das einfach ab. Der anonyme Schreiber hat eh andere Probleme als die pösen anderen Blogger, fürchte ich.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Krass. Na ich hoffe, dass ich von so etwas verschont bleibe und mein Blog zu klein ist ^^ Da bist du bestimmt einem Facebooker auf die Füße getreten, der dir unkommentiert eine Freundschaftsanfrage geschickt hat, die du dann komischerweise nicht annehmen wolltest.

    Ich hab mir deine Rezis zwar jetzt nicht durchgelesen ;-) Aber sofern deine eigene Meinung dadrin verarbeitet ist, passt doch alles.

    Also manchmal frage ich mich schon in welcher Welt wir leben - wenn sie dir deinen Erfolg nicht gönnen, dann müssen sie (er, es, wer auch immer) halt einfach etwas mehr tun. Wenn jemand nur alle 5 WOchen mal einen Beitrag schreibt ist es doch klar, dass derjenige keine Leser hat.

    Und wenn die Rezensionen auch in einem derart verständlichen Deutsch geschrieben sind, dann wundert mich nix mehr.

    Lg von einer unbekannten "Kollegin" :)

    AntwortenLöschen
  11. Das ist wirklich das allerletzte und auch sehr schade, dass es wirklich Blogger gibt, die so neidisch sind. Und es dann auch noch Anonym macht.
    Ich habe es auch bisher nur sehr ruhig und harmonisch unter uns Buchbloggern erlebt.
    Ich glaube, dass ist einfach nur der pure Neid und mehr nicht. Allerdings ist es schon extrem, wie du beschimpft wurdest.
    Ich hoffe die Person wird irgendwann mal mit ihrem Minderwertigkeitskomplex fertig werden.
    Ärger dich nicht über diese Mail, denn das was da geschrieben wurde ist echt nur fürs Klo gedacht ;)

    AntwortenLöschen
  12. Wirklich wahnsinn worüber sich manche Leute aufregen können. Vor allem auch noch ohne seinen Namen zu nennen und für sich einzustehen. Mit Kritik hat das so und so nichts zutun...

    Gut, dass du drüber stehst ;)

    AntwortenLöschen
  13. Hach herrlich, da beginnt das Wochenende gleich gut. *lach* Aber durch diesen "Skandal" bin ich doch gleich mal über die Überschrift so neugierig geworden, dass ich einen weiteren schönen Blog gefunden habe.
    Ich finde es schön, wie du drüber stehst, denn - jeder soll seinen Blog ja auch so gestalten, wie er will. Und das gilt ja auch für alles andere im Leben :-)
    Wünsche dir ein schönes Wochenende und werde jetzt sicher mal öfters vorbeischauen.

    AntwortenLöschen
  14. Woaaah, jetzt bin ich sprachlos o.O
    Ich persönlich habe auch einen "kleinen" Blog mit 53 LEserinnen und auf die bin ich sehr Stolz! Ich würde aber NIEMALS so etwas schreiben. Das ist unter aller Sau!!! Nur weil man einen "großen" Blog hat nimmt man anderen Blogs doch nicht die Leser weg, immerhin kann man durchaus mehr als nur einem Blog folgen. Ich finde es echt schade das einem solche Sachen unterstellt und angedroht werden. Vor allem das man drohungen bekommt. Vermutlich hatte diese Person/ dieses Wesen einfach keinen "schönen / interessanten" Blog, denn wenn mit einer gefällt (auch wenn.er klein ist" folge ich dem und aus. Und wie du schon sagtest, bisher war die Buchblogger Gemeinde ein sehr friedlicher Ort! Ich würde es wirklich schade finden wenn sich hier nun viele BLogs zusammen schließen würden und dich weiterhin mit solche HAss-parodien belästigen - so etwas gehört sich nicht!!!

    Jeder kann seine Rezis scho schreiben wie er will, wenns wem nicht passt, muss dieser jemand die Rezis auch nicht lesen!

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stell mal meine Verfolgung um vom Reader auf Google .. dann siehste mich auch :) ... orientiert Euch nicht so an den Zahlen, im Hintergrund sinds meist viel mehr!

      Löschen
  15. Ach du grüne Neune.... das klingt mir nach eifersüchtigem pupertierendem Kind... ich kann ja verstehen, wenn man manchmal neidisch ist, aber "Du bist scheiße" ist ja mal unter der Gürtellinie... Wenn man so eine Mail bekommt ist man bestimmt schockiert und auch traurig (das wäre ich aber sowas von), ABER warum solltest du auch nicht drüber stehen? Wir Blogs "beuten" weder Verlage aus (im Gegenteil, wir unterstützen sie mit kostenloser Werbung), noch solltest du mit deiner eigenen Meinung bei den Rezensionen (ihr Wort "Rezession" ist übrigens ein Konjunkturabschwung :D) machst du doch alles richtig. Das solltest du mit DEINEM Buchblog wohl auch darstellen?!
    Lass die dir den Buckel runterrutschen und ab in die Tonne :)

    AntwortenLöschen
  16. Mann ist das heftig. So etwas ist echt wahnsinnig blöd, aber gut, dass du das öffentlich gemacht hast und drüber steht. Kritik ist das nicht, das ist reine Fertigmache.

    Ich verstehe vor allem nicht, warum er/sie Gruppenbildung kritisiert und dann behauptet, in einer Gruppe würden sie dich alle fertig machen oO Ich finde das sowieso ziemlich übertrieben, Gruppenbildung habe ich noch nicht mitbekommen, es ist doch eher eine große Buchbloggercomunity, in die man ganz schnell reinrutscht. Mein Blog existiert auch noch nicht soo lange und das geht doch ganz schnell, man wird nicht irgendwie ausgeschlossen oder hat gar keine Chance. Oh Mann, so etwas ist echt traurig.

    AntwortenLöschen
  17. Hmm ich habe mich nun durch deinen beitrag und musste schmunzeln, klingt hart ist aber so. du hast genau getan, was diese person ohne namen gewollt hat: du hast es dir zu herzen genommen. und zudem statt so einen schwachsinn einfach zu löschen und darüber zu lachen, wie bescheuert menschen sein können: du hast es öffentlich gemacht.
    dieser mensch scheint einfach nur sauer zu sein und muss jemanden fertig machen, aber steh doch darüber. du weisst, dass du viele treue leser hast, die gerne deinen blog besuchen. damit weisst du doch, dass die unbekannte im unrecht ist.

    es ist nur eine mail von einem gestörten menschen, im ersten moment ist das schlimm und tut auch weh, aber es beschäftigt dich und das ist das schlimme. du hast einen blog, den du so betreibst, wie es dir gefällt und du rechtfertigst dich vor einer person, die scheisse geschrieben hat. du bist damit angreifbar.

    lass sowas nicht an dich ran und lass dich nicht unterkriegen. aber mache sowas nicht öffentlich. das bewirkt bei solchen menschen nur das gegenteil: ich habe es geschafft, dass sie dieser mail so viel bei misst.

    so mal eine andere meinung zum thema.

    AntwortenLöschen
  18. Oh mann, allein, das die Mail ANONYM ist ist ja schon lachhaft genug. Wenn man schon sowas schreibt, dann sollte man auch die Eier dazu haben und sagen, wer man ist.

    Nun gut, ich habe auch einen kleinen Blog mit 40 Lesern, die mich aber alle an der Zahl richtig stolz machen. Ich schaue eher zu euch "großen" Blogs auf, als das ich neidisch bin o_O ...

    Zitat:"...was interessieren mich deine blöden eigenen Eindrücke und Gefühle..:" ...*hand auf stirn hau* ...geht es nicht bei einer "rezession" darum, unter anderem seinen Eindruck und Gefühle zu einem Buch zu vermitteln? Wenn ich mir diese mail so anschau, könnte ich mir schon denken, wieso er/sie/es keine Leser bekommt.

    AntwortenLöschen
  19. Ich hab mir jetzt nicht alle Kommis durch gelesen, aber das schon ganz schön heftig unf fies. Da scheint jemand ganz schön gefrustet zu sein! Und weißt du was ich nicht verstehe?? Wieso musste sie/er/es jedes Mal einen neuen Blog machen? Das verstehe ich nicht! Da muss ja auch was gegeben haben.. Weißt wie mir das vorkommt? Wie jemand der keine Freunde hat, sich vlt. dem einen oder anderen Blog aufgedrängt hat, aber unsympathisch war oder du selbst durch irgendwas verärgert hast. Ist aber hinten raus Bockwurst, weil schon allein mit dem Post scheinkst du ihm/ihr/es Aufmerksamkeit, die sie/er/es nicht verdient.
    lg Ramona :)

    AntwortenLöschen
  20. Da ist wohl jemand eifersüchtig :D Wenn sie keine Leser bekommt weiß ich jetzt auch woran es liegt xD
    Als ob uns so etwas vom Rezi schreiben abbringen würde^^

    AntwortenLöschen
  21. Würd ich mich jetzt auch nicht von fertig machen lassen. Ist doch völliger Schwachsinn! Bei der Sache mit den Gruppen, musste ich ernsthaft lachen. Ich hab nen eher kleinen Blog bin fast seit nem Jahr dabei und hab jetzt 62 Leser. Und? :D Also ich könnte mich ja jetzt der geheimen Untergrundorganisation anschließen die alle großen Blogs zerstört... *muhaha* ... nein lass mal ;)
    Wie gesagt, ist doch dämlich und dann noch nicht mal sagen wer man ist! Das machts echt nicht besser! ;)

    Liebe Grüße ;) Kat

    AntwortenLöschen
  22. So etwas ist unter aller Gürtellinnie..neidisch sein ist das eine, aber dann auch noch andere derart so anzugreifen was anderes..Schenke dieser E-Mail einfach keine Beachtung, ich denke Leser sind hier weil sie deinen Blog ansprechend finden und nicht weil sie Gewinnspielgeil sind. Das kann dir bestimmt jeder bestätigen.
    Frechheit sowas. Aber immer schön Kopf und Kinn hoch, Haters gonna hate , potatoes gonna potate ;))
    Karo

    AntwortenLöschen
  23. Um einen Blog einigermaßen "erfolgreich" zu betreiben, muss man sich nun mal unter andere Blogger mischen. Das hat auch nichts mit Gruppenbildung zu tun. So viel dazu...
    Lass dich von einer solchen E-Mail bloß nicht beeinflussen. Deine Leser stehen hoffentlich alle hinter dir und deinem Blog, weil sie ihn gut finden. Ich werde ja auch nur Leser in Blogs, die meinen Geschmack treffen. Also, du machst alles richtig! Es ist deine Freizeit, dein Hobby, das uns allen sogar noch Freude bereitet und in das du viel Zeit und Mühe steckst!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  24. Also, sowas hab ich ja auch noch nicht gelesen... Und dann auch noch solche Beleidigungen... Ich würde das ganze auch nicht so ernst nehmen. Die entsprechende Person scheint einfach nur sehr neidisch zu sein. Und man bekommt nunmal nicht die Leser über Nacht und schon gar nicht, wenn man dauernd etwas Neues eröffnet. Und man will doch in der Rezension die Meinung wissen, und wenn sie einen nicht interessiert, dann sollen sie die Beiträge doch einfach nicht lesen. Und ich gucke vorher auch nicht nach der Followerzahl, es kommt doch darauf an, ob mich die Bücher interessieren und ob mir das ganze Drum und Dran gefällt.
    Also Kopf hoch :) Lass die Leute reden^^

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  25. Ach du heiliger Bimbam...
    Ich bin echt sprachlos. Ich meine, ich hab jetzt auch nicht den super mega Blog mit vielen Lesern, obwohl ich schon lange dabei bin. Aber muss ich deshalb andere schlecht machen? Bestimmt nicht. Einfach nur lächerlich so was. :(

    Lass dich nicht unter kriegen! Kopf hoch! ;)
    Liebe Grüße!
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  26. Hahahahaha, da hat ja jemand n ganz kleinen Schwanz :)

    Ganz ehrlich, auf so Mails scheiß ich nur :) Solltest du auch tun (außer bei dir ist gerade das Faß übergelaufen). Selbstwertgefühl ist bei dem anonymen Poster nicht vorhanden ;)

    AntwortenLöschen
  27. Wow, das ist heftig.
    Wie kann man nur sowas schreiben? Da ist aber jemand richtig (!) eifersüchtig.
    Schlimm, sowas. Ich meine, jeder lebt für seinen Blog und die einen haben halt mehr und die anderen halt weniger Leser. Was spielt das denn für eine Rolle? Also ich für meinen Teil freue mich für die Blogs, die mehr Leser haben - obwohl die Anzahl der Leser ja noch lange nichts über die Qualität des Blogs aussagen...zumal ich die Leseranzahl auch nicht das Wichtigste finde. Viel wichtiger ist doch, dass wir alle mit Spaß dabei sind - und da gehört so eine miese Email eigentlich überhaupt nicht hin! Ich meine, Bücher verbinden doch, oder? Echt schlimm, dass es zu sowas kommt. Und dann auch noch diese Beschimpfungen, das finde ich echt mies.

    Wie ich dir schon geschrieben habe: Weiter so, mach' dir nichts draus, dein Blog ist toll und wir wissen, dass das nicht, was der/diejenige da in der Mail behauptet! ♥

    Lieben Gruß,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  28. Ach weißte. Ich find dieses neidische echt schlimm. Ich hab auch mal klein angefangen. Und hab inzwischen schon recht viele Leser - und das ganze ohne Gewinnspiele.
    Und zu den Tags, da hat nicht jeder Zeit und Lust zu. Ich auch oft nicht. Es gibt halt auch noch Menschen, die arbeiten und nicht nur fürs Internet leben.
    Ich denke gerade in den Gruppen wurde schon einigen "Anfängern" gute Tipps, Hilfestellungen gegeben. So auch mir damals als ich angefangen habe. Auch jetzt weiß ich immer noch, wenn ich mal ne Frage habe, kann ich sie immer noch stellen, keiner stempelt einen gleich für dumm oder so ab.
    Ich schaue mir gern mal nen neuen Blog an, lege dabei dann aber auch Wert auf z.B. Rechtschreibung, Grammatik, Optik, ob mich die Bücher überhaupt interessieren...

    Ach und an die Erstellerin der Email, sollte sie diesen Post und die Kommentare lesen:
    Wenn man auch immer einen neuen Blog aufmacht, darf man sich nicht wundern, wenn man wenig Leser hat. Ein Blog wird erst mit der Zeit bekannt. Zumal alte Leser auch oft nicht mit umziehen, wenn man mit dem Blog umzieht.

    AntwortenLöschen
  29. Also darüber muss ich erstmal lachen...wie kann man sich nur die Zeit nehmen, so eine MAil zu schreiben. Wenn Er/Sie so wenig Leser hat, wird das schon seinen Grund haben, denke ich mal. Und die Mail lässt den Verfasser ziemlich jung wirken...vieleicht 12-15 Jahre. Sowas kindisches, nur weil der eigene Blog nicht so toll läuft....und ich wusste noch garnicht das wir eine Gruppe haben zum lästern....ich will da rein und voll ablästern X-D Nee, Spaß bei Seite....lass dich von sowas nicht beeindrucken.

    Er/Sie hätte ja auch einfach fragen können, wie man evtl mehr Leser bekommt, den Blog bekannter macht oder sonst was besser machen kann, aber nein...so eine Mail ist ja viel Sinnvoller^^

    Aber auch Neider muss es geben, leider. Und wenn du wieder so ne Mail bekommst oder sonst wer...dan reden wir wieder darüber...das beruhigt und hilft ;-)

    Liebe Grüße
    Scathach Nimmerland ♥

    AntwortenLöschen
  30. Huhu! *verbessert schnell Fehler: Rage, nicht Rasche^^*
    Irgendwie macht es mich traurig, dass einige Blogger so denken... die Buchbloggerwelt verändert sich :( Und ich helfe neuen Buchbloggern super gerne, und ich staune immer wieder, wenn sie Tipps von MIR haben wollen und mich als Vorbild betrachten... Und in den Gruppen lästern wir doch gar nicht? Man kann die Beiträge sogar sehen, wenn man nciht in der Gruppe ist, nur nicht kommentieren, glaub ich.. Wir tauschen uns aus, geben Tipps und so weiter :) Wir sind eine tolle Gemeinschaft geworden, und wir bringen auch gerne neue mit hinein... nur so natürlich nicht :(
    Aber ihr/sein Blog wird nicht lange halten, bei so einer Einstellung :s
    Positiver Aspekt: Erfolgreiche Leute haben immer Neider! Sieh es als Kompliment! *Reeeegenbogen!xD*

    Liebe Grüße....

    AntwortenLöschen
  31. Was sagt es jetzt über meinen Blog, dass ich die Mail nicht bekommen habe? Ich bin nicht bekannt *heul* Nein, Spaß beiseite!

    Das ist echt unter aller Kanone solche E-Mails zu verschicken und dann noch anonym. Da muss jemand wirklich Minderwertigkeitskomplexe haben, wenn er oder sie so etwas los lässt.
    Solche Menschen ignoriert man einfach am besten.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  32. "Ich mache das jetzt schon viel länger, musste jedes mal einen neuen Blog aufmachen und mich hat niemand gesehen…"
    -> Häh?
    Wieso jedes Mal einen Neuen?

    1. Man wird auf Dauer nur "gesehen" wenn man auf anderen Blogs höflich, inhaltlich sinnvoll und ohne Schleimspur kommentiert.
    2. Wer einen Buchblog betreibt um bekannt (und erfolgreich?) zu werden ist vielleicht eh fehl am Platze...
    2a. Erfolg stellt sich nie von heute auf morgen ein.
    3. Buchblogger sind sehr liebe Menschen. Wenn man sie als Neuling freundlich fragt, ob sie denn 1-2 Tipps für einen hätten, wie man seinen Blog ansprechender gestalten könnte, wird man bestimmt eine konstruktive Antwort bekommen...


    Soweit meine persönliche Einschätzung....
    (Danke übrigens für das Teilen der Mail, ist ja schon fast niedlich.)

    liebe Grüße,
    Cara

    AntwortenLöschen
  33. Ich glaube, dass sich der Autor der Mail durch die vermutlich geringe Leseranzahl seines Blogs definiert und sehr frustriert ist. Solche Menschen tun mir leid, sie sind nicht wirklich sauer auf dich oder deinen Blog, sondern (völlig unsinnigerweise) über sich selbst und projizieren ihre Wut nur.
    Ich finde es schade, dass man überhaupt sich Gedanken macht, wie "berühmt" ein Blog ist, aber tatsächlich hat dafür die Bloggergemeinschaft schon eine gewisse Verantwortung meiner Meinung nach, denn wenn nicht soviel Aufheben um die Leseranzahl gemacht werden würde, würde dem möglicherweise auch nicht so viel Wert allgemein beigemessen. Schließlich kann man an keiner Leseranzahl die Qualität eines Blogs bestimmen.

    Ich hoffe, dass dir solche Post zukünftig erspart bleibt. Der Mülleimer für die Wut eines anderen zu sein, ist lästig und macht keinen Spaß. ;-)

    AntwortenLöschen
  34. Wow das ist echt wie im Kindergarten. Ich nehm mal an der/die/das hat einfach keine Ahnung was er selbst macht. Ich habe meinen Blog seit März und es läuft ganz gut. Mich hat niemals ein "größerer" Blog nieder gemacht oder sonst irgendetwas.
    Sich hinter einer feigen Mail zu verstecken ist einfach unmöglich. Wenn man Probleme hat, kann man auch einfach ganz normal versuchen sie zu lösen und nicht gleich wie im Kindergarten mit dem Finger auf ein anderes Kind zeigen und "Die ist doof, weil sie ein viel tolleres Spielzeug hat als ich". Lass dir von den Neidern nichts einreden. Ich verfolge deinen Blog jetzt seit ein paar Tagen und finde ihn wirklich klasse und auch deine Rezensionen.

    AntwortenLöschen
  35. TEIL 1:
    Du siehst mich grad absolut sprachlos. Ich weiß eigentlich gar nicht, wo ich anfangen soll zu kommentieren.

    Große Blogs - kleine Blogs? .. ok .. ich kenne sehr große Blogs (wenn wir das jetzt mal wie die Schreiberin von den Verfolgern abhängig machen möchten) .. äh, dann hättest Du mit 400 aber wenig ;) ... also schließ lieber Du kleiner Blog .. Du hast hoffentlich die Ironie verstanden ;)

    Nochmal zur Anzahl der Verfolger .. im Hintergrund sind es wahrscheinlich weit mehr. Denn ich z.B. abonniere meist gar nicht über irgendwelche bunten Friend-Konnekts sondern über meinen Blog-Reader .. und schwups siehst Du es gar nicht mehr irgendwo angezeigt. Und ich werde da nicht die einzige sein .. und schwups hast Du vielleicht sogar 100 mehr :) .. nett oder?

    Zu den Gewinnspielen ... ja es gibt Blogs, die damit Leser ziehen wollen. Aber sind wir mal ehrlich .. die abonnieren einen .. und nach Ablauf des Gewinnspiels gehen sie wieder - außer, man hat sie vielleicht überzeugt, dass der Blog interessant ist. Nicht mein Ding, ich mach das nie als Voraussetzung für einen Gewinn, aber jeder wie er mag.

    Dann zu dem: ich mach das schon viel länger blablabla. Ähm, ehrlich? Bei dieser Rechtschreibung der Person würde ich die Rezensionen auch nicht lesen, da tut ja alles bei weh - Augen-Tinitus ..

    Ach und auch ganz wichtig ... zu den Emotionen aus denen Deine Rezis bestehen: Ja bitte weiter so und nicht anders. Denn Inhaltsangaben stehen schon hinten auf den Büchern, die brauch ich nicht noch umformuliert zu lesen als einzigstes in einer Rezension. Ich möchte die Emotionen lesen, fühlen und entscheiden, ob das auch meine sein könnten oder eben nicht. Genau das macht für mich (jaaa und ich bin auch nur kleines Licht, ist aber meine Meinung) eine gute Rezension aus.

    AntwortenLöschen
  36. TEIL 2:
    Ach und zur Ausbeute der Verlage: Ähm .. hallo .. ich bin noch in keinen Verlag reingestapft und habe denen mit der Pistole auf die Brust zielend die Bücher da rausgeschleppt. Man .. für Verlage sind gute Rezensionen und die damit verbundenen Werbungen sehr wichtig. Denn viele von uns kaufen sich neue Bücher nur, weil sie uns auf den Blogs begegnen, weil wir darüber bei Facebook lesen, weil wir von Begeisterungen angesteckt wurden, weil wir auch in die von XY geschilderte Welt eintauchen wollen, weil wir wissen wollen, ob es uns auch so packt, weil eine Rezension zu einem Buch einfach unter die Haut ging. Und nicht, weil im Buchladen ein Buch besonders hübsch auf einem Tisch dekoriert wurde. Da nimmt man vielleicht auch mal was mit, aber meist gehe ich schon mit einer imaginären Einkaufsliste in den Laden.

    Ach und übrigens .. meine Rezensionen bestehen auch aus 100% Empfindungen .. scheint so gut zu sein, dass ich von Autoren schon gehört habe, dass nach meiner Rezension ihre Verkaufszahlen nach oben gingen. Die mich Bücher teilweise vorab lesen lassen, weil sie meine, ja meine ganz persönliche emotionale Meinung dazu hören wollen, bevor sie sich raustrauen. Und nein .. dabei handelt es sich nicht nur um unbedeutende Autoren, sondern auch um bekannte Autoren.

    Du (die Verfasserin der Email) hast es nie geschafft, mehr Aufmerksamkeit zu erregen? Dann geh bitte in den Deutsch-Unterricht und verbessere Dich. Übertrage Emotionen von anonymen Beschimpfungsmails an wirklich nette Zeitgenossen in Rezensionen - allerdings bitte auf einem geistig etwas höherem Niveau. Höre auf, ständig neue Blogs zu gestalten - es kommt nur auf den Inhalt an, wer soll Dir denn mit Blog-Hopping folgen wollen in einer Welt, in der es vor tollen Blogs nur so wimmelt. Du musst Dich und Deinen Blog schon über längere Zeit bekannt machen. Aber: und das ist vielleicht der Unterschied - wir machen unsere Blogs meist, weil wir es lieben, Rezensionen zu schreiben. Weil wir es genial finden, wenn wir andere Leser mit unseren Emotionen davon überzeugen können, dass sie das Buch auch lesen wollen. Wir machen es, weil wir wollen, dass ein Buch mehr Aufmerksamkeit bekommt, dass unsere Freunde es lesen und wir uns darüber mit ihnen austauschen wollen. Wir machen es NICHT um Follower zu finden ;) .. das könnte der kleine Unterschied sein. Mir ists nämlich egal ob ich 100 oder 300 Leser habe, solange die, die da sind auch wirklich lesen. Was nutzen mir 200 die eh nie lesen?

    Und dann frage Dich, wieviel Zeit und Herzblut "große" Blogs vielleicht investieren, um bekannter zu werden. Deine angemeckerten Gewinnspiele bringen es da nichts, da müsste man schon jede Woche X Gutscheine für Amazon rausschleudern - wer kann sich das schon leisten ...

    Und wenn Dich das alles nicht überzeugen konnte .. geh zu Ebay und kauf Dir Leser .. ja das gibts, kann man mit Geld bezahlen ... und dann belüg Dich, wie erfolgreich Du bist ;-)

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Jessi,

    Neid muss man sich erarbeiten - nur Mitleid bekommt man geschenkt!

    In diesem Sinne hast du mit deinem Blog hier wirklich gute Arbeit geleistet. Und dein "anonymer" Absender hat auch ganze Arbeit geleistet, denn nun hast du mindestens 1 Leserin mehr. Nämlich mich. Allerdings tauche ich in deiner Statistik nicht auf, weil ich Blogs, die mich interessieren, ganz normal über meinen Browser abonniere.

    "Großer" oder "kleiner" Blog ist mir ziemlich egal, auf meinem Bildschirm werden alle gleich groß dargestellt ;-)

    Zu den Vorwürfen musst du eigentlich nicht wirklich Stellung nehmen, denn die sind völlig aus der Luft gegriffen. Übrigens ich betreibe seit ein paar Wochen einen "kleinen" Blog und bin mächtig stolz darauf. Auch wenn ich keine Ahnung habe wieviele "Verfolger" ich dort habe, da ich diese Option bei meinem WordPress-Blog noch nicht gefunden habe. Aber ich freue mich immer wieder, wenn ich sehe, dass die Besucherzahlen steigen und wenn ich einen Kommentar von einer "großen" Kollegin erhalte. Und Tipps und Hinweise, wie so ein Blog "erfolgreich" wird, habe ich natürlich von einer "großen" Kollegin bekommen. Danke dafür, liebe Kollegin!

    Laß' dir den schönen Samstag nicht verderben. Genieß' das Wochenende und mach weiter wie bisher! Denn genauso gefällt es mir und über 400 anderen!

    AntwortenLöschen
  38. Boah, heftig. Na hoffentlich kannst du drüber wegsehen und nimmst dir das nicht zu sehr zu Herzen. Der Anfang der Email klang ja erstmal stark nach John Ashts Rezensentenmafia-Gelaber, aber es scheint ja wohl doch nur eine sehr, sehr, sehr neidische Person zu sein mit vielen Minderwertigkeitsgefühlen. Das musst du dir echt nicht bieten lassen!

    AntwortenLöschen
  39. Hey Jessi,

    letzt Nacht hat mich die Nachricht vorübergehend sprachlos gemacht. Ich denke, es wurde schon viel Wahres und Gutes hier geschrieben, daher mache ich es kurz: Ich liebe deinen Blog, so wie er ist mitsamt seinen Emotionen. :-)

    Lass dich von einer Nachricht wie dieser nicht beeindrucken. Wer seinen Blog über die Leser definiert, hat nicht verstanden, dass es für viele ein schönes Hobby ist. Praktisch alle Blogger, die ich kenne, beschäftigen sich gerne mit Büchern und betreiben den Blog, um ihre Leidenschaft mit anderen zu teilen. Nicht, um irgendwie erfolgreich oder bekannt zu werden. Eine derartige Beurteilung liegt ja auch immer im Auge des Betrachters. Ein Blog kann für mich auch mit 50 Lesern "erfolgreich" sein, wenn er gute Beiträge veröffentlicht und man ihm ansieht, dass der Betreiber Spaß an dem hat, was er macht.

    LG Mareike

    PS: Ich folge vielen Blogs mittlerweile nicht mehr über GFC, sondern über Facebook, wenn es angeboten wird. Ich habe mir da eine schöne eigene Liste mit gut 140 Blogs erstellt, die bei Bedarf (wenn ich einen neuen Blog finde) ergänzt wird.

    AntwortenLöschen
  40. Allein durch die zahlreichen Rechtschreibfehler kann ich diesen Kindergartenanfall (*mimimi* gib mir mein Schäufelchen) nicht ernst nehmen. Diese Neidhammel-Mentalität finde ich furchtbar, meine Güte.. wir führen unsere Blogs doch alle als reines Hobby. Nicht jeder, der mein Hobby teilt, ist mir auch so symphatisch, dass ich mich mit ihm/ihr beschäftigen möchte. Zusätzlich differenziert der Lesegeschmack auch noch weiter... wenn der nicht passt, kann der Blog noch so gut sein, lesen und verfolgen werde ich ihn nicht.

    Und das die "erfahrenen" Blogger nicht jedem helfen, der seit 5 Minuten einen Baukastenblog online gestellt hat, ist eben so. Wenn mich jemand mit einem komplett frischen Blog fragt, wie er jetzt endlich(!) an die kostenlosen Bücher kommt, antworte ich darauf auch nicht oder wenn er/sie mich auf dem falschen Fuß erwischt, entsprechend. Anders sieht es natürlich aus, wenn jemand seinen Blog wirklich aufbauen oder verbessern möchte!

    Mein Lieblingssatz: "Dann meinst du auch noch du seist was Besseres [..] weil du eben alles etwas anders machst als die anderen."
    ja, erkannt liebe anonyme Schreiberin. Man hebt sich nicht durch Einheitsbrei von der Masse ab, sondern versinkt darin.

    LG

    AntwortenLöschen
  41. :O Ich kann da gerade gar nichts zu sagen... Wie krass... :O

    AntwortenLöschen
  42. Ich kann gerade echt nur lachen! :D
    Jetzt gerade hätte ich übelst Lust diese Mail Stück für Stück und mitsamt allen Rechtschreibfehlern auseinander zunehmen und zu analysieren und anschließend mein fettes Kommentar dazu abzugeben - aber nein danke, heute habe ich doch anderes zu tun und wie ich hier schon lese, hat Fabella diesen Job schon sehr zufriedenstellend übernommen. ^^

    Es ist ja wohl selbstverständlich, dass man sich von so einer armseligen Belästigung nicht unterkriegen lässt! ;)

    LG!
    Lydia

    AntwortenLöschen
  43. Ganz ehrlich: ich find's eigentlich nur witzig. Nicht nur, dass die Schreiberin/der Schreiber zu den kindischsten Argumenten greift, die es überhaupt gibt, nein, dabei macht er/sie auch noch ohne Ende Rechtschreibfehler und weiß nicht mal, dass es "Rezension" statt "Rezession" heißt. So was kann ich nicht ernst nehmen und das solltest Du auch nicht. Heißt: Ärger Dich nicht, sondern freu Dich einfach, dass es in der Bloggerwelt zum Glück genug andere Leute gibt, die einem wohlgesonnen sind und mit denen dann auch Freundschaften entstehen. Diese Email kann meiner Meinung nach getrost im virtuellen Papierkorb landen. ;)

    AntwortenLöschen
  44. Ich äußere mich da mal nicht zu, ich habe keine Lust auf irgendwelche Hasstiraden und dieses ganze Heck-Meck. Der/die der/die das geschrieben hat, wird wohl negative Erfahrungen gemacht haben und das so verarbeiten. Das ist falsch.

    Kommentar von meinem Freund zu dem Thema: "Wenn du zu skaten anfängst und du auf die Klappe fliegst, hauen die Alten dir mit DEINEM Skateboard eins drüber. So ist das halt, daraus lernt man."

    Email hinnehmen. Nicht drauf reagieren. Fertig.

    AntwortenLöschen
  45. Scroll, scroll, scroll! *Kommentarfeld Such* Na huch ....

    Diese Mail ist einfach lächerlich. o_o

    AntwortenLöschen
  46. Habe auch gerade erst jetzt die Mail gelesen, und ganz ehrlich ich musste auch das Kommentarfeld suchen :D So viel Feedback zu dieser Mail ist schon richtig viel !

    Genau wie die anderen Buchblogger/ Kommentatoren finde ich es zum schmunzeln, dass man sich hinter einer Mail ohne wirklichen Absender versteckt und dann nicht mal sachlich argumentiert.

    PS: Sowas darf man nicht ernst nehmen, es gibt immer Menschen, die einen beneiden. Haters gonna hate :D

    AntwortenLöschen
  47. Jessi! Jetzt ist es raus! Unsere Tarnung ist aufgeflogen. Jetzt weiß jeder, dass wir großen, supergeilen, megamäßiggenialen Blogs in der Gruppe Wirhassenkleineblogs auf denen rumhacken... Aber die haben unseren Hass ja wohl auch voll verdient oder?! Wir selbst waren ja auch nie ein kleiner Buchblog...


    "und ganz ehrlich was interessieren mich deine blöden eigenen Eindrücke und Gefühle." xDDD Daraus bestehen abe Rezensionen! xD


    Aaach, ich finde das gerade so schade, dass ich so eine Mail nicht bekommen habe, dabei hätte ich so einen Spaß beim Schreiben der Antwort gehabt...

    AntwortenLöschen
  48. *staun* Es gibt tatsächlich Menschen, die solche Mails schreiben? Ehrlich, da bin ich perplex.

    Wenn ich mir die Mail so durchlese, dann hat der Absender verdammt viele Probleme - ein "kleiner" Blog dürfte da das geringste sein!

    AntwortenLöschen
  49. Und ich dachte bis dato, dass bloggen und der Austausch über Bücher Spass machen soll. Was für eine frustrierte Seele muss sich hinter so einer fiesen Mail verstecken.

    LG und mach weiter so, Jessi

    AntwortenLöschen
  50. Wir haben es gelesen und ich war so frei es zu teilen! Es gibt echt schlimme Menschen! Gerade weil der/die/das Verfasser/in ja weiß wie viel Arbeit drin steckt sollte sie sich Gedanken machen warum es bei ihr nicht funktioniert! Außerdem nutzen wir den Blog doch hauptsächlich um andere zu informieren! Aber nein niemand muss sich einschüchtern lassen, vor allem weil der/die/das Verfasser/in nicht mal so offen ist seinen Namen zu nennen und mit Beleidigungen nur so um sich wirft!

    LG

    Nici

    AntwortenLöschen
  51. Hahaha, entschuldige, aber ich habe mich bei der Mail ganz hervorragend amüsiert. Jetzt mal ehrlich, wenn der/die/das die Rezensionen mit genau solch einer Rechtschreibung schreibt, kann ich verstehen, warum die keiner liest. Und überhaupt ist es jedem selbst überlassen, wie er/sie seinen Bücherblog gestalten und verwalten will. Ich persönlich führe z. B. mit meiner Mutter seit mehr als 1,5 Jahren einen Bücherblog und wir sind froh über jeden Leser und jeden Kommentar, auch wenn wir lange nicht so erfolgreich sind wie du. Doch uns macht es Spaß, wir lesen gerne und viel und wollen anderen Lesern einfach die Bücher näher bringen, die wir so lesen bzw. warnen, wenn echt "Mist" produziert wurde ;-) Sicherlich bewundern auch wir die Bücherblogs, die so erfolgreich sind (wie du), doch Neid oder gar Missgunst aufkommen lassen? Wozu - dafür ist unsere Zeit zu schade und derweil vertiefen wir uns lieber in unsere Bücher, besuchen Lesungen oder schreiben Rezis. Und jetzt mal ehrlich, jemand der zu solchen Beleidungen greift, wie alt mag der sein, 5, 6 oder gar schon 8 Jahre??? Spätestens seit der Oberschule sollten wir alle gelernt haben, dass man Konflikten am besten mit Argumenten gegenübertritt. Schlussendlich muss ich sagen, ich verfolge deinen Blog schon seit geraumer Zeit - und auch wenn ich nicht immer kommentiere, so schmökere ich doch gerne und ausgiebig und davon wird mich auch künftig nichts abhalten.

    Liebe Grüße

    Kerry

    AntwortenLöschen
  52. Neue Blogger fertigmachen? *lach*
    Du warst damals meine allererste Leserin, das fand ich superlieb von dir! (Huch ich glaube das ist schon fast ein Jahr her...wie schnell die Zeit vergeht...)

    Was sagt uns nun dieser Neid? Du hast einen großartigen Blog und zwar verdient, denn du tust einiges dafür!
    Lass dich nicht ärgern.
    Liebe Grüße
    Niniji

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...