Freitag, 26. Oktober 2012

R: Seelenraub - Riley Blackthorne - Die Dämonenfängerin 2 von Jana Oliver

*** Klappentext ***

Riley Blackthorne, Dämonenfängerin in Ausbildung, steht ihr Job sonst wo. Nach dem Überfall der Dämonen auf ein Zunfttreffen sind viele ihrer Kollegen tot oder verletzt – ihr Freund Simon liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Ihr Vater ist von einem mächtigen Totenbeschwörer wiederbelebt und entführt worden. Als ob das nicht reichte, machen ihr noch zwei Männer das Leben schwer: Ori, ein heißer selbständiger Dämonenfänger, und Denver Beck, ein Freund der Familie, der sie ständig bevormundet.. Riley ist fast so weit, Atlanta freiwillig zu verlassen. Aber als mehr und mehr Dämonen in der Stadt auftauchen, schickt der Vatikan schließlich eine eigene Truppe von Jägern, und plötzlich ist der Teufel los. Nur Riley weiß, dass sie der Grund dafür sein könnte. Ein besonders starker Dämon verfolgt sie, und sie wird ihm nicht ewig entkommen …

*** Zum Buch ***
Roman
Hardcover
Preis € (D) 16,99 | € (A) 17,50 | SFR 24,50
ISBN: 978-3-8414-2111-1
 
*** Meine Meinung ***
 
„Nach aller Anfang ist Hölle“ kommt nun Band zwei der Riley Blackthorne – Die Dämonenfängerin „Seelenraub“ auf den Markt und wieder wird den Dämonen kräftig in den Hinter getreten – oder vielleicht auch nicht !?

War ich von Band eins noch sehr begeistert so machte sie bei Band zwei recht schnell Ernüchterung breit. Ich musste mich darauf einstellen, dass es in diesem Band nicht so schnell voran gehen wird und dass man sich hier mehr auf die hinter gründliche Geschichte konzentrieren wird. Es geht in aller erster Linie darum heraus zu bekommen wer Rileys Vater erweckt hat, wer die Schuld am großen Dämonenangriff aus Band eins trägt und was genau dieser geheimnisvolle Ori von Riley will. Nebenher laufen noch ein paar einzelne Erzählstränge wie z.B. der von Beck, der immer mehr und mehr erkennen muss das ihm mehr an Riley liegt als er sich anfangs eingestehen will. Oder auch die Geschichte von Simon und Riley die anscheinend zum Scheitern verurteilt ist. Wieder einmal macht Riley Dinge die ich einerseits zwar logisch fand, mich jedoch manchmal auf die Palme gebracht haben und gerade zu Ende hin, hätte ich das Mädel gerne mal ganz fest geschüttelt und gefragt was sie sich da bitteschön bei denkt.

„Seelenraub“ ist nicht so vollgestopft wie sein Vorgänger und weißt daher ab und zu ein paar Längen auf und eigentlich passiert auch nicht wirklich viel in diesem Band, jedoch schließt er gut an Band eins an und schafft es sogar Fragen zu klären, wirft aber direkt wieder neue Fragen auf, sodass natürlich noch mehr Stoff für einen dritten Teil übrig bleibt. Aber bleiben wir doch mal dabei dass dieser Band eigentlich nicht viel zu sagen hat aber dennoch ganz rund daher kommt. Ich denke dass dies einfach an den tollen Charakteren liegt. Sie sind nicht alltäglich obwohl sie doch hier und da Züge von ganz stinknormalen Bürgern aufweisen, diese aber ganz gut verbergen. Sie kommen ziemlich vielschichtig daher und schaffen es dadurch die Geschichte so zu prägen das sie nicht langweilig wird. Hier wurde sich meiner Meinung nach wirklich sehr auf die Menschen dieser Geschichte konzentriert. Auf ihre Gefühle, ihre Leben, das was sie wollen und was sie sich wünschen. Dadurch geraten natürlich Kämpfe und Dämonen etwas ins Abseits was aber jedoch durch ein gut platziertes Kapitel auf einem „Markt“ für gewisse Händler wieder ausgeglichen wurde. 

Da dies der zweite Teil ist, ist er eigentlich ein Muss für jeden der Band eins gelesen hat. Besser ist er zwar nicht aber er schließt sich gut an und hat seinen ganz eigenen Charme. Anfangs war er für mich nur ein zweiter Teil, dann wurde er für mich zu einem ganz eigenen Teil, einem Teil der sich der Situation hinter der Hauptgeschichte widmet und so den Auftakt für ein grandioses Finale ebnet. Ich hoffe daher auf ein schnelles Erscheinen von Band drei und auf eine schnelle Aufklärung aber Verhältnisse denn so wie dieser Teil endete bin ich wieder genauso schlau wie am Anfang und möchte endlich wissen was mit Rileys Vater passiert ist, was Beck wirklich für Riley empfindet, wessen Rolle Simon noch mit sich bringt und wie Ori in dieses ganze Gebilde passt und was er noch so parat hält. 

Fazit: Als Einzelteil – no way – aber für alle die Band eins gelesen haben ein Muss. Viele Fragen werden geklärt, viele werden wieder aufgeworfen. In diesem Teil geht es um die Menschen in dieser Geschichte und daher passiert nicht wirklich viel Aktionreiches aber trotzdem, dieser Band kann überzeugen und konnte mich sehr gut unterhalten. Viel Spaß euch allen beim Lesen…

Alle Rechte an Klappentext und Cover hält der Fischer Verlag

1 Kommentar:

  1. Oje, das hört sich ja nicht so gut an. Ich hab mich schon riesig auf die Fortsetzung gefreut, da ich den 1. Teil einfach super fand. Na ja, aber ich muss mir natürlich auf jeden Fall dieses Buch kaufen, um dann fürs große Finale gewappnet zu sein ;) Bin echt gespannt, ob es mir ähnlich geht wie Dir mit diesem Buch.

    LG
    Monika
    www.suechtignachbuechern.blogspot.de

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...