Donnerstag, 29. November 2012

R: Weihnacht eines Träumers von Werner Niederer

 *** Klappentext ***

"Sechs Erzählungen (historische, zeitgenössische und eine Science Fiction), die alle mit Weihnachten zu tun haben, auf ganz verschiedenen Bühnen (Zürich, Luzern, Balkan, Arabien, Kanada, Weltall) spielen und nicht nur Überraschungen bieten, sondern auch Tiefsinn und andern Gemeinsamkeiten."

*** Zum Buch ***
Taschenbuch: 294 Seiten 
Verlag: Grünkreuzverlag; Auflage: 1 (2. Oktober 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3952389714 
ISBN-13: 978-3952389713


*** Meine Meinung ***

"Weihnacht eines Träumers" ist ein Buch das nicht nur über die Liebe und das warme herzliche Gefühl der Liebe berichtet, sondern es direkt über die wundervollen Worte und die wunderschöne Erzählweise direkt ins Herz des Lesers einfließen lässt.

"Weihnacht eines Träumers" hat mich auf viele Arten überrascht und beeindruckt. Ich wurde in wundervolle Welten entführt, habe mich mit einem Jungen auf die Suche nach einem neuen Freund gemacht. Bin mit einem interessanten Mann nach Neufundland gereist und habe dort die Liebe kennen gelernt. Danach hat es mich Arabien verschlagen und in die Zukunft, und einen Blick in die Vergangenheit durte ich auch noch werfen. Und alle Geschichten hatten entweder direkt oder indirekt mit Weihnachten und der Vorweihnachtlichen Zeit zu tun.

Dieses Buch hatte für mich aber einen Punkt zu bieten der mir neben Weihnachten noch mehr am Herzen lag und zwar war das die Liebe. Überall ist sie zu spüren, zu erfassen und zu genießen. Sie ist in jeder Geschichte das bindende Element und zeigte mir wieder einmal, dass Weihnachten das Fest der Liebe ist und auch immer bleiben wird. Die Liebe zeigt sich hier in ihren unterschiedlichsten Facetten. Mal ist sie in Freundschaft zu finden, mal in Verlust und Trauer, mal in Sehnsucht und mal in Wünschen und Taten. Die Liebe wird beschrieben, sie wird gezeigt, sie wird hübsch verpackt, sie wird versteckt und manchmal wird sie gesucht und herbeigewünscht. Doch ist sie niemals direkt da und zeigt sich im glänzenden Licht. Sie versteht es sich dezent zurück zu halten und das lässt diese Geschichten nicht kitschig wirken, sondern einfach nur märchenhaft und erzählerisch brillant.

Wenn ich von erzählerischer Brillanz spreche meine ich damit, dass es dem Autor gelungen ist, ein Buch so zu schreiben, dass ich mich mitten drin fühle oder mir das Gefühl mitgegeben wird, dass der Autor direkt vor mir sitzt. So ist es hier auch, denn durch viele kleine Einwürfe des Autors, seine kleinen Meinungen und Anmerkungen in Text, habe ich das Gefühl gehabt ich würde direkt mit dem Autor sprechen. Eine wahre Glanzleistung die nur den wenigsten Autoren so gelingt, dass es normal und gewollt wirkt und nicht gezwungen.

Fazit: Ein Buch für die Vorweihnachtszeit? Definitiv... denn wer außergewöhnliche Geschichten sucht, mit vielen verschiedenen Facetten und dabei nicht zu viel Kitsch lesen möchte und Fan von kurzen, knackigen Geschichten ist die dazu auch noch brillant erzählt werden, landet mit diesem Buch einen Volltreffer.

1 Kommentar:

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...