Samstag, 15. Dezember 2012

R: DIE BESTIMMUNG - Tödliche Wahrheit von Veronica Roth



 *** Klappentext ***

In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will…
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...


Originaltitel: Insurgent /Originalverlag: Harper Collins US / Aus dem Englischen von Petra Koob-Pawis / Deutsche Erstausgabe /Ab 14 Jahren /Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 512 Seiten, / 13,5 x 21,5 cm / ISBN: 978-3-570-16156-2 / € 17,99 [D] | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)  / Verlag: cbt  


*** Meine Meinung ***
 
Also zuerst einmal muss ich gestehen, dass ich nach wenigen Seiten schon wieder mit dem Lesen aufgehört habe. Ich hatte keine Ahnung wo ich war, mit wem ich da war und welche Fraktion was bedeutet. Also wurde das schöne Buch wieder bei Seite gelegt und der erste Band raus gekramt und noch mal schnell quergelesen. Und schon war ich wieder voll dabei.

Der Anfang ist ziemlich rasant, wir sind mitten im Krieg, vieles hat sich verändert und Tris hadert mit ihren Schuldgefühlen. Es geht hin und her und wir müssen ziemlich vieles verarbeiten und ordnen. Geliebte Menschen sind auf einmal nicht mehr da und wir müssen zusammen mit Tris einen Weg finden, dies zu verarbeiten und weiter zu leben und weiter zu machen. Tris ist auch in diesem Band wieder Tris. Die ist nicht zu belehren, sie ist stur und unnachgiebig aber auch sehr stark und zäh. Für ihr junges Alter kommt sie anfangs sehr abgeklärt und erwachsen rüber, aber manchmal merkt man, dass sie dies eben noch nicht ist und es bricht der sture Teenager durch. Trotzdem war mit Tris sehr sympathisch, irgendwie mag ich diese leicht verkorksten Charaktere die nicht dem Einheitsbrei entsprechen. Genauso wichtig wie Tris sind auch alle anderen Charaktere des Buches. Viele kennen wir noch aus dem ersten Band, manche müssen wir erst kennen lernen und einige werden viel zu früh dieser Geschichte entrissen und müssen entweder sterben und oder anderweitig verschwinden. Aber alles in allem kann ich nur positiv über die Charaktere sprechen. Sie haben alle ihre ganz speziellen Seiten und Charakterzüge und wirken dadurch real und greifbar. Die Geschichte wird zu einem wahren Kopfkino mit wundervollen Emotionen die natürlich von den Protagonisten getragen werden. 

Die Liebesgeschichte: Ja es gibt eine aber sie ist nicht vordergründig präsent sondern hält sich eher im hinteren Drittel des Spielfeldes auf. Bei Tris und Four geht es meiner Meinung nach, ständig hin und her, sie haben Höhen und Tiefen. Sie streiten, sie lieben, sie vertragen sich aber ständig schwebt ein kleiner böser Schatten über den Beiden und das hat mir nicht so gut gefallen. Wo doch der Rest des Buches manchmal ziemlich hart ist und die Geschichte an sich nicht rosarot daher kommt, hätte ich mir gerade bei der Liebesgeschichte etwas mehr Stärke und Kraft gewünscht, sowie etwas mehr Romantik – kein Friede, Freude , Eierkuchen – aber etwas mehr Romantik und das Gefühl das die beiden auch mal schöne Momente miteinander erleben dürfen mit Liebe und Leidenschaft.  

Band 1
Da die Liebesgeschichte nicht der Hauptkern des Buches ist, gibt es natürlich noch einen anderen Handlungsstrang und der ist wahrlich nicht schön und gemütlich. Es gibt Kämpfe, Krieg, Tod und Leid und das teilweise so authentisch, dass es mir die Tränen in die Augen getrieben hat. Dieses Buch hat mich wirklich in meinen sentimentalen Momenten erwischt und mich wirklich mitgerissen. Der Kampf zwischen Gut und Böse wird hier so real dargestellt und so mitreißend und detailiert beschrieben, dass es nicht langweilig wird und ich jeder Seite nur so entgegengfiebert habe. Kennt ihr das Gefühl: Man liest den Anfang einer neuen Seite will aber eigentlich schon wissen was auf der nächsten Seite steht? Das Gefühl hatte ich bei diesem Buch ständig und das ist nicht nur der tollen Geschichte zu zu schreiben sondern auch dem Schreibstil der Autorin. 

Wow was für ein Schreibstil. Ich habe das Gefühl, dieses Jahr sehr viel Glück mit meinen ausgewählten Büchern gehabt zu haben, denn schon wieder geriet ich in Verzückung, weil mich ein rasanter aber nicht zu schnelllebiger Schreibstil erwartete. Ich wurde von der Autorin wunderbar durch ihr Buch geführt. Sie hat anhand ihres Stils tolle Szenerien erstehen lassen, die sehr real wirkten und gerade zu dazu einladen, in das Buch zu springen und voll mit dabei zu sein. Der Schreibstil ist schön locker und jugendlich, nicht zu schwer, nicht zu ernst und hat genau die richtige Portion an Rauheit um diesem Genre gerecht zu werden. Mehr davon bitte. 

Fazit: Dieser Band steht dem ersten in nichts nach. Es gibt alles was man braucht um glücklich zu sein und noch viel mehr. Wenn der dritte Teil dies noch toppen will, dann weiß ich nicht wo die Autorin das noch herholen soll, denn hier hat sie echt viel Pulver verschossen – zum Glück aber nicht um sonst. Ich bin begeistert, viele andere auch und ich hoffe das es noch mehr und mehr werden.

Kommentare:

  1. Ich konnte mit em Buch leider gar nichts anfangen :(

    AntwortenLöschen
  2. Mir ging es wie Wonder. Der erste Band hat mir super gefallen, aber der zweite Band war einfch nur verwirrend.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Ach, echt du musstest nochmal den ersten Teil querlesen? Ist auch irgendwie doof. :o/
    Zum Glück habe ich sehr schnell reingefunden.
    Und ich bin auch immer wieder fasziniert von Veronica Roths wirklich fantastischen, gar magnetischen Schreibstil. Was den dritten Teil angeht, bin ich wahnsinnig gespannt. Das Ende ist so richtig gemein und hochspannend.

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...