Samstag, 31. März 2012

Neuzugänge "Schwergewichte"

Die Post, die Post, die Post war da. 
Trotz das ich heute in der Stadt war, habe ich kein einziges Buch gekauft. Irgendwie bin ich auch ein bisschen Stolz auf mich. Aber Päckchen kamen an und was da diesmal für Schinken drin waren "uiuiui"

Ja fangen wir mal mit dem schwersten Schinken an. Elfenmagie ist über 900 Seiten stark und hatte mich schon auf diversen anderen Blogs angesprochen. Jetzt hatte ich bei Blogg dein Buch Glück und kann es lesen. Ich freue mich drauf, auch wenn ich nicht weiß wie ich es halten soll "hihi"
Ghost Walker geht weiter. "juhuuu" Ich liebe ja die Bücher von Michelle Raven und vorallem ihre Ghost Walker Reihe. "Tag der Rache" ist der sechste Band der Reihe und diesmal erhoffe ich mir wieder die gewohnte Hitze aus den anderen Büchern. Denn Band fünf schwächelte trotz schöner Hintergrundstory leider etwas. 
Ja und eine ganz liebe Freundin von mir "kussi" hat mir von dem Buch "Kuss des Tigers" vorgeschwärmt. Als ich ihr dann sagte, dass ich das Buch nicht kenne, landete auf einmal eine niegelnagelneue Version dieses Buches in meinem Briefkasten. Jetzt muss ich es aber auch ganz schnell lesen und mir dann was liebes einfallen lassen um das wieder gut zu machen. Danke meine Liebe ;)

Ja das war es dann auch. Die Haussuche geht erst mal weiter, irgendwie waren die Häuser nicht so das Richtige für uns und wenn mir was nehmen, dann sollte es auch zu 100% passen. Euch allen wünsche ich noch ein ganz tolles Wochenende und aus Zeitmangel werde ich folgene Bücher nur als Kurzrezi vorstellen: 
  • Küss den Wolf
  • Ein Herz auf Flügeln zart
  • Lions Bd. 3
  • Julia für immer (siehe unten)

Drei Gründe um "Julia für immer" vielleicht zu lesen....



Romeo und Julia sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein, Romeo hat Julia ermordet, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Doch auch Julia ist in Wahrheit nicht tot. Seit 700 Jahren sind beide in einer Mission unterwegs: Romeo verhindert, dass Paare sich finden, Julia dagegen spürt jene Menschen auf, die für eine ewige Liebe bestimmt sind. Als sie glaubt, ihren eigenen wahren Seelenverwandten gefunden zu haben, passiert es: Zum ersten Mal trifft sie Romeo selbst, der zum Feind wurde und nun alles daransetzt, ihr Glück zu zerstören …




Meine Gründe:
  1. Ja normalerweise schreibe ich diese drei Gründe immer nur bei Büchern die ich euch unbedingt empfehlen möchte. Bei "Julia für immer" stecke ich diesmal wirklich in einem Zwiespalt der Gefühle. Einerseits fand ich diese Version des altbekannten Stücks ja mal ganz erfrischend und habe es auch gerne gelesen. Auch Romeo als Fiesling war mal ganz cool. Aber irgendwas hat mich während des Lesens immer gestört. Irgendwie kam ich nicht so in die Geschichte rein wie ich es mir gewünscht hätte. Ich fand mich manchmal etwas ausgeschlossen und nicht so informiert wie ich es gerne  gewesen wäre. 
  2. Die Charaktere: Ja es geht um Romeo und Julia, dass Traumpaar schlechthin, der Inbrgriff des wahren Liebe "schmalz". Romeo ein meuchelnmordender Söldner der nur eins im Sinn hat "Julia muss sterben"! Und dann gibt es da Julia die für die wahre Liebe kämpft. Eigentlich ganz nett und hat durchaus auch Potenzial aber irgendwie konnten die beiden mich dann ab der Mitte nicht mehr wirklich flashen. Julia ging mir auf die Nerven und Romeo wurde irgendwie total gaga. Dagegen fand ich dann wieder die Nebencharaktere cool. Ben fand ich z.B super süß und sympathisch. Ja seine Liebesduselei fand ich manchmal etwas zu viel, aaaaaaber da kann ich jetzt mal großzügig drüber hinweg sehen. Und Gemma war durch ihre super irre Art schon wieder total faszinierend. 
  3. Muss man es lesen? Ich sage "vielleicht". Ich wollte es ja lesen und ich bin jetzt am Ende des Buches auch froh das ich es gelesen habe. Doch habe ich für dieses Buch sage und schreibe 4 Tage gebraucht, was bei den relativ wenigen Seiten echt viel ist. Für mich war es einfach nicht rund herum stimmig. Die Story ist so verrückt das man sie wirklich mal gelesen haben sollte, aber der Rest ist wirklich überholungsbedürftig.

Donnerstag, 29. März 2012

Facebook ahoi!!!

Ich bin jetzt eine Facebookerin!!!!!

Alle die mich auch dort verfolgen möchten und näher und schneller an den Infos dran sein möchten einmal 


Danke und liebe Grüße

Mittwoch, 28. März 2012

Post, Post, Bücher!!!!!

Hallo meine Lieben, 

Neben all dem Stess den ich momentan habe, kommen doch noch ein paar kleine überraschende und sehr positive Momente in meinem Leben vor. Nämlich immer dann wenn die Post klingelt. Und heute klingelte sie zwar nur einmal, brachte aber zwei Päckchen.

So "Die Blumen des Schmerzes" liegen zwar schon länger hier bei mir rum, durfte ich aber jetzt erst zeigen und auch demnächst rezensieren. Toll sieht es ja aus, mit der Silberprägung und dem wirklich sehr schaurigen Cover. 
Dann habe ich von der lieben Autorin C.M. Singer Rezensionsexemplare bekommen (..und der Preis ist dein Leben Band 1,2,3). Die Reihe interssierte mich immer mehr (dank der tollen Rezensionen vieler Bloggerkolleginnen und den Wünschen meiner Leser - also eigentlich seit ihr Schuld ;) ) uned jetzt bin ich wirklich gespannt auf die Geschichte. Auch das sie signiert sind, finde ich wirklich spitze. Danke Claudia!!!!!
Ja und ich hatte noch einen Amazon Gutschein und da ich weder von Hotshots noch von Bullet Catcher die ersten Bände gelesen habe, mussten die jetzt einfach mal her. Jetzt kann ich endlich herausfinden, wie alles anfing. 

Ja das war es eigentlich auch schon. Am Freitag werden wir uns ein Haus ansehen. Es ist schon auf den ersten Bildern die wir gesehen haben perfekt. Ich will mich da noch nicht zu sehr festlegen. Aber wenn das klappen würde, hätten wir unser kleines Paradies gefunden. 
Also drückt uns die Daumen ;)

Dienstag, 27. März 2012

Wenn alles den Bach runter geht

Hallo meine Lieben, 

Ich muss euch leider mitteilen, dass es hier in den nächsten Wochen ziemlich ungemütlich werden wird. Ich habe ein paar Neuigkeiten zu verdauen die nicht so einfach sind. 
Eine gute Neuigkeit die mein Leben sehr umstellen wird und eine nicht so schöne Neuigkeit die so etwas wie einen kleinen Neuanfang bedeutet.

Ich/ Wir müssen ausziehen. Unser Vermieter möchte das Haus verkaufen und so stehen wir im schlimmsten Falle in ein paar Monaten auf der Straße wenn wir nicht bald eine neue Wohnung oder ein neues Haus finden. Wir haben schon einges in Aussicht, dass alles ist aber ziemlich weit weg und würde wirklich einen kleinen Neuanfang in einer unbekannten Gegend bedeuten. 

Also werde ich in den nächsten Wochen etwas weniger Posten und mich etwas zurück halten. Solltet ihr kleine Posts wünschen in denen ich euch auf dem neusten Stand halte werde ich dies auch gerne tun. 

Also seit mir bitte nicht böse, bis jetzt haben wir ja alles zusammen geschafft ;)

Eure Jessi

Ich lese : Julia für immer

Frau Engelmanns Roman war wirklich klasse. Jetzt zieht es mich aber zu diesem hüpschen Büchlein hin. Nicht zu viele Seiten und ich glaube das es mal was für zwischendurch sein könnte. Die Geschichte interessiert mich und die vielen Diskussionen die nicht immer positiv waren, habe ich auch rege verfolgt. Viele fanden es nicht romantisch genung oder sie Geschichte generell suspekt. Jetzt werde ich mich mal selbst davon überzeugen und schauen ob es mir gefällt oder nicht.

Romeo und Julia sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein, Romeo hat Julia ermordet, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Doch auch Julia ist in Wahrheit nicht tot. Seit 700 Jahren sind beide in einer Mission unterwegs: Romeo verhindert, dass Paare sich finden, Julia dagegen spürt jene Menschen auf, die für eine ewige Liebe bestimmt sind. Als sie glaubt, ihren eigenen wahren Seelenverwandten gefunden zu haben, passiert es: Zum ersten Mal trifft sie Romeo selbst, der zum Feind wurde und nun alles daransetzt, ihr Glück zu zerstören …

Sonntag, 25. März 2012

Englische Bücher - sehnlichst erwartet

Ich lese ja nicht wirklich viele englischsprachige Bücher, aber wenn ich mal eins lesen, dann muss es mich auch wirklich interessieren und besonders aussehen. Viele dieser Bücher haben wirklich geniale Cover, von denen sich die deutschen Verlage wirklich mal ein Schreibchen abschneiden können. Naja, dass hier sind meine momentanen Favoriten und sie werden sich bestimmt auch ganz bald bei mir heimisch fühlen können. Wer nicht alles durchlesen möchte, kann mir ja mal verraten "Welches Cover spricht euch am Meisten an? Welches Buch könnte für euch ein reiner Coverkauf sein?" Ich finde alle Cover klasse und kann es kaum erwarten, wenn der Postmann klingelt und mir diese Schätze in die Hände drückt!


What if there were teens whose lives depended on being bad influences? This is life for sons and daughters of fallen angels in Sweet Evil.
Tenderhearted Southern girl, Anna Whitt, was born with the sixth sense to see and feel emotions of other people. She’s aware of a struggle within herself, an inexplicable pull toward danger, but it isn’t until she turns sixteen and meets the alluring Kaidan Rowe that she discovers her terrifying heritage, and her will-power is put to the test. He’s the boy your daddy warned you about. If only someone had warned Anna.
A cross-country trip to meet her father forces Anna to face the reality that hope and love are not options for her kind. When she confronts her destiny, will Anna embrace her halo or her horns?



It isn't easy being the rather overlooked and unhappy youngest sibling to sisters named for the other six days of the week. Sunday’s only comfort is writing stories, although what she writes has a terrible tendency to come true.
When Sunday meets an enchanted frog who asks about her stories, the two become friends. Soon that friendship deepens into something magical. One night Sunday kisses her frog goodbye and leaves, not realizing that her love has transformed him back into Rumbold, the crown prince of Arilland—and a man Sunday’s family despises.
The prince returns to his castle, intent on making Sunday fall in love with him as the man he is, not the frog he was. But Sunday is not so easy to woo. How can she feel such a strange, strong attraction for this prince she barely knows? And what twisted secrets lie hidden in his past - and hers?






Wilde Island is not at peace. The kingdom mourns the dead Pendragon king and awaits the return of his heir; the uneasy pact between dragons, fairies, and humans is strained; and the regent is funding a bloodthirsty witch hunt. Tess, daughter of a blacksmith, has visions of the future, but she still doesn't expect to be accused of witchcraft








Matthew has always lived in Safe, a community hidden far beneath the pipes and tunnels of the city Above. The residents fled to Safe years before to escape the Whitecoats and their cruel experiments, and now Matthew is responsible for both the keeping of Safe’s stories and for Ariel—a golden-haired shapeshifter, and the most beautiful girl he’s ever seen.
But one horrifying night, an old enemy murders Safe’s founder, Atticus, and the community is taken over by an army of shadows. Only Matthew, Ariel, and a handful of friends escape Above. Now they not only have to survive in a sunlit world they barely know, but they must unravel the mystery of the shadows’ fury and Atticus’s death. It’s up to Matthew to find a way to remake Safe—not just for himself and his family, but for Ariel, who’s again faced with the life she fled, and who needs him more than ever before.
An urban fantasy and a love story, Above is the breathtaking debut of an extraordinary new voice

Alle Texte und Bilder von Goodreads

Drei gute Gründe um ..... "Hotshots - Verhängnisvolle Wahrheit" zu lesen

Während eines Einsatzes wurde der Feuerwehrmann Connor MacKenzie schwer verletzt. Um sich zu erholen, fährt er in die Adirondacks, wo er die einhundert Jahre alte Sommerhütte seiner Familie wiederaufbauen will. In einem kleinen Städtchen in den Bergen begegnet ihm die hübsche Ginger Sinclair. Sie hat gerade eine furchtbare Trennung hinter sich und will ein neues Leben anfangen. Und obwohl beide eigentlich die Einsamkeit suchen, erwachen zwischen Connor und Ginger zarte Gefühle, die schon bald zu einem Sturm der Leidenschaft anwachsen, der alles in den Schatten stellt, was sie bisher kannten. 




Meine drei Gründe:
  1. Eine gelungene Story, die auch alleine und ohne Vorgängerbände gelesen werden kann. Als ich dieses Buch bekam, war ich lange Zeit skeptisch ob ich es lesen soll oder nicht. Es ist der dritte Band einer Reihe und ich wusste daher nicht was vorher passiert war. Auch hatte ich eigentlich keine Lust die Vorgängerbände zu kaufen, weil mich Feuerwehrmänner nicht wirklich interessieren. Aber dann las ich in dieses Buch rein und wurde sofort gepackt. Ich konnte nicht mehr aufhören. Die Geschichte ist wie ein Sog und so toll geschrieben, ich musste einfach weiterlesen.
  2. Sympathische Protagonistin, die keineswegs glattgebügelt wurden. Beide Protas haben schon viel erlebt. Das habe ich sofort gemerkt. Conner hatte einen schweren Unfall und für mich als Leserin ging es nur noch darum heraus zu finden, was genau passiert war. Auch das er Narben hat und daher sehr verletzlich und doch stark wirkt, hat mich sehr beeindruckt und sofort gefesselt. Ginger ist wirklich süß. Ich konnte mich direkt mit ihr identifizieren. Sie ist eine tolle Frau, mit Humor und Einführlungsvermögen, die es schnell schafft Conners und das Herz der Leser zu erobern. Auch sie hat eine Vergangenheit, die nicht sofort ersichtlich ist und daher den ein oder anderen Rätsel aufgibt.
  3. Ein toller Stil mit echt "heißen" Männern. Ja, daras besteht das Buch größtenteils. Conner und Ginger fühlen sich zueinander hingezogen und können nicht wirklich die Finger voneinander lassen. Beide lieben sich und bis es endlich zu einem Happy End kommen kann, kommt es noch zu einigen Irrungen und Wirrungen. 
Fazit: Schreibstil, Protagonisten und vorallem die heißen Feuerwehrmänner lassen hier Frauenherzen höher schlagen. Und ich werde auch die anderen beiden Bücher lesen ;)

Drei gute Gründe um..... "Love Trip - Bitte nicht den Fahrer küssen" zu lesen

Gerade erst wurde Courtney von Jordan sitzengelassen, wegen einer Anderen die er bei nicht schon schlimm genug, zwingen ihre Eltern sie doch tatsächlich die mit ihm geplante Reise zum College zu machen, soll sie sich doch jetzt endlich wie eine Erwachsene benehmen und lernen mit den Konsequenzen umzugehen. Doch sie hat nicht die geringste Lust darauf ihn neben sich im Auto zu ertragen, wo er ihr doch einfach so das Herz gebrochen hat und sie immer noch nicht mit ihm abgeschlossen hat. Aber wenn er sich einfach so in eine neue Beziehung stürzen kann, dann kann sie es auch und da kommt ihr, ihr bester Freund gerade recht. Jetzt muss sie nur noch die 3 Tage übestehen und Jordan nicht merken lassen was sie noch für ihn empfindet.

Drei Gute Gründe:
  1. Dieses Buch ist witzig, charmant und amüsant. Es ist genau die richtige Lektüre um dem tristen Alltag etwas Sonnenschein und Humor zu verpassen. Mich hatte es auch erwischt "Die Leseflaute" doch liebe Menschen sagten mir, ich solle unbedingt dieses Buch lesen, also tat ich dies und es war wirklich wunderbar. Ich kann es jedem empfehlen, dessen Lesegewohnheiten etwas mehr Schwung brauchen - ihr werdet es nicht bereuen. 
  2. Court und Jordan sind ein wirklich tolles Pärchen. Sie lieben sich, sie necken sich, sie fetzen sich und das richtig. Court spielt Jordan einen neuen Freund vor, Jordan spielt Court eine Freundin vor, was an manchen Stellen einfach nur zu witzig war. Die Beiden passen einfach perfekt zusammen und das die beiden eigentlich noch total ineinander verliebt sind spürt man mit jeder Zeile und in jedem Wort. Einfach nur zu schön und bittersüß. 
  3. Coutneys Freundin und Jordans bester Freund sind mein dritter Grund. Neben dem Hauptpärchen bilden sie das zweite sehr chaotische Pärchen mit einer großen Portion Witz und Schwung. Diese beiden Protagonisten halten durch wirklich tolle Telefonate und Rückblicke die gesamte Geschichte zusammen und lassen einen das ein oder andere mal wirklich laut auflachen oder den Kopf schütteln. Einfach klasse. 
Fazit: Wer dieses Buch noch nicht hat, kauft es euch. Ihr verpasst echt was. Es ist so locker, flockig und einfach nur wunderschön. 

Samstag, 24. März 2012

Ich lese: Küss den Wolf von Gabriella Engelmann

Mein erstes Engelmann Buch. Ja ich habe bisher noch keins wirklich gelesen. Meistens nur Leseproben und oder mal in der Biblio. reingelesen. Aber jetzt musste ich eins nur für mich haben und da viel meine Wahl auf "Küss den Wolf" . Ich fand die Geschichte einfach total süß und interessant und Rotkäppchen fand ich als Kind schon immer sehr schön. Also heißt es jetzt für mich lesen und hoffentlich kringelig lachen.

Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten, charmantesten Typen, den die Welt je gesehen hat. Glücklich wie noch nie, macht sie sich auf den Weg zu ihrer Grossmutter, doch in deren idyllischem Waldhäuschen passiert gerade eine unerklärliche Katastrophe nach der anderen. Irgendetwas geht dort ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Und Pippa fragt sich, was der mysteriöse Marc damit zu tun hat.

Rezi: Ascheträume - Maurizio Temporin

Thara findet sich plötzlich wieder in einer Welt aus Asche,
in der sie eine Liebe findet – dazu bestimmt, sie zu verbrennen.


Thara ist ein 17-jähriges Mädchen, das ihre violetten Augen hasst. Sie möchte nichts lieber als ein ganz normales Leben führen. Alles ändert sich jedoch, als sie an einer Schwertlilie riecht und der Duft sie an einen düsteren Ort entführt: Eine Welt aus Asche, in der alles, was in der Realität verbrannte, wieder aufersteht. In dieser lebensfeindlichen Welt lernt sie Nate kennen, der dort gefangen gehalten wird. Thara verliebt sich in Nate, auch wenn jede Berührung für sie bedeutet, dass sie zu Asche zerfällt. Beim Versuch, ihn zu befreien, öffnet Thara unwissentlich einem Wesen ein Tor, das nur darauf gewartet hat, ihre Welt in Schutt und Asche zu legen ... 


Meine Meinung:
Schlaf Kindchen, Schlaf .............. Nach diesem Muster läuft das Leben von Thara ab. Thara hat "angeblich" eine Krankheit die sie dazu bringt an den unmöglichsten Orten einzuschlafen. Sogar im Restaurant mitten auf dem Tisch, mit dem Kopf in der Suppe. Thara kann nichts dagegen machen und zählt so auch nicht zu den beliebtesten Mädchen die sie kennt. Doch als Thara das erste mal an einer Schwertlilie riecht landet sie in ihren Träumen in einer trostlosen und traurigen Welt aus Asche. In dieser Welt begegnet die Nate, in den sie anfangs überhaupt nicht verliebt ist. Sie freunden sich einfach nur an und das fand ich sehr erfrischend. Auch das Nate nicht der hüpsche, supercoole Sunnyboy ist hat mich wirklich überrascht. Die Beziehung der beiden entwickelt sich zwar langsam aber beständig und kann wirklich überzeugen. Allein dadurch, das Thara, Nate nicht hinterher rennt und ihm nachschmachtet, machte das Buch für mich zu einem Genuss. 

Die Idee der Welt aus Asche von Herrn Temporin fand ich wirklich gelungen. Er beschreibt diese Welt sehr genau und Detailverliebt und so bekommen wir als Leser einen ganz besonderen Draht zur Geschichte. Sie kann vor unserem inneren Auge lebendig werden und das Kopfkino kann beginnen. 

Thara ist eine durchschnittliche Protagonistin. Sie sticht zwar nicht heraus, kann aber durch ihre eigene Art überzeugen und durchaus Sympathien wecken. Sie ist sehr klug, geht ihren Weg und steht für sich und andere Menschen und der Meinungen ein. Die restlichen Charaktere hätten für meinen Geschmack etwas genauer beschrieben sein können. Sie kommen etwas zu kurz und hätten noch etwas mehr Tiefe vertragen können die dadurch einen bleibenderen Eindruck erhalten hätten. 

Die Hintergrundgeschichte ist wirklich gut. Die beschrieben Kreaturen können überzeugen und haben ein paar Überraschungen auf Lager die zwar nicht vollends umhauen, dass Buch aber aufwerten und spannender gestalten. Zudem hat auch die gesamte Geschichte viele kleine Drehungen und Wendungen parat die mich das ein oder andere Mal wirklich überrascht haben. So kommt die Geschichte auch nicht ins Stocken und behält den den gleichmäßigen Fluss vom Anfang. Insgesamt ist das Buch sehr flüssig geschrieben und Witz, Charme und Gefühl machen dieses Buch zu einem besonderen Buch, zwar nicht mit Tiefgang aber mit Unterhaltungswert. Das Einzige was mich an diesem Buch gestört hat, war eine ganz bestimmte Person, die so ziemlich zum Schluss auftaucht. Diese hat für mich eine kleine Portion Klischee mitgebracht und leider auch einen kleinen Minuspunkt. Aber lest selbst. 

Mehr zum Buch:
448 Seiten · Klappenbroschur
Übersetzung: Gaby Wurster
Orginaltitel: »Iris. Fiori di Cenere«
 14.99 (D) / € 15.50 (A) / sFr 21.90
ERSCHEINT AM 12. März 2012
ISBN 978-3-492-70244-7

Weitere Rezensionen hier, hier und hier

Rezi: Starters - Lissa Price

 

Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant ...

Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ... 
Meine Meinung:
Starters ist eins der Bücher die mich erst ab der zweiten Hälfte wirklich packen konnten. Anfangs läuft es ganz gut. Die Seiten fliegen dahin wir kommen in die Geschichte rein, aber dann kommen die ersten Unstimmigkeiten. Fragen die für mich nicht wirklich geklärt werden und mir das Lesen erschweren. Auch die Liebesgeschichte wird einfach nur merkwürdig und bekommt durch die rasante Entwicklung einen etwas unglaubwürdigen Touch. Aber dann entwickelt sich das Buch doch noch zu einem richtigen Schmankerl und ich konnte es genießen und mich fallen lassen.

Aber von Anfang an: Stellt euch vor, ihr seid einfach nur alt, euer Körper will nicht mehr und euch erwartet ein langsames und trägeres Leben. Aber ihr habt die Möglichkeit euch einen jungen Körper zu mieten und wieder all das tun zu können, was ihr als junger Mensch gerne gemacht habt. Wer würde diese Möglichkeit nicht ergreifen? Doch Callie ist eine derjenigen die für Geld ihren Körper vermieten. Sie muss dies tun um sich und ihren kleinen Bruder durch zu bringen und etwas läuft schief. Callie erwacht in einem fremden Leben. Sie schwelgt in Luxus und verliebt sich auch noch. Alles könnte so schön sein. wären da nicht skrupellose Menschen, eine Menge Intrigen und ein Haufen Fragen.

Die Welt wie wir sie kennen gibt es nicht mehr. Es gibt Bodybanken, nur noch junge und alte Menschen. Also wieder eine Dystopie. Eigentlich nicht schlimm, wäre es eine wirklich herausragende Dystopie. Es ist wahrlich nicht einfach, im momentanen Dystopienwahnsinn herauszustechen und etwas zu schreiben das sich von allem abhebt. Frau Price hat dies versucht und leider nur zum Teil geschafft. Sie hatte eine wirklich vielversprechende Idee und sie besitzt auch einen sehr guten und flüssigen Schreibstil. Jedoch fehlt es an Biss und Durchhaltevermögen. Das Buch beginnt so gut, flaut zur Mitte hin einfach nur ab und ja es steigert sich auch wieder, aber eine ständige Spannung ist leider nicht zu bemerken.
Auch die Liebesgeschichte, die bestimmt vielen Lesern und Leserinnen gefallen wird, fand ich nicht wirklich überraschend und gut gelungen. Für mich ist sie zu flach, zu schnell und vor allem zu voreilig. Blake ist wahrlich ein toller Kerl, aber dass er Callie so schnell vertraut und alles, aber auch wirklich alles für sie tut, fand ich etwas befremdlich und zeigte mir einen etwas unselbstständigen jungen Mann. Leider.

Aber wollen wir nicht nur kritisch sein. Neben den vielen Ungereimtheiten die dieses Buch für mich daherbrachte und eine etwas zu flache Lovestory konnte mich Frau Price doch mit einer guten Hintergrundidee und einem schönen letzten Drittel überzeugen. In diesem werden dann auch wieder ein paar Fragen geklärt und ich bekam meine gewünschte Spannung doch noch. Im Grunde ist Starters ein schönes Buch für zwischendurch, dass hoffentlich eine zweiten Teil hat in dem dann auch noch mehr auf Protagonisten, Geschichte und Hintergründe eingegangen werden kann.

Mehr zum Buch:
LISSA PRICE
STARTERS
ROMAN
400 Seiten · Gebunden
Übersetzung: Birgit Ress-Bohusch
Orginaltitel: »Starters«
€ 15.99 (D) / € 16.50 (A) / sFr 22.90
ERSCHEINT AM 12. März 2012
ISBN 978-3-492-70263-8

Weitere Rezensionen hier, hier, hier

Rezi: Frostkuss - Jennifer Estep

Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, mit ihren Fähigkeiten umzugehen und sie richtig einzusetzen.

Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen. 


Meine Meinung:
Ich bin wirklich überrascht. Ich muss sagen dass ich von diesen Academy Büchern eigentlich nicht viel halte und mich auch nie wirklich damit befasst habe. Ab und zu mal ein bisschen Highschoolatmosphäre und dann ist auch wieder gut. Aber dieses Buch hat mich überzeugen können diesen Academy Büchern eine Chance zu geben und mich noch intensiver mit ihnen zu befassen.

In diesem Buch geht es um Gwen. Gwen ist ein sehr außergewöhnliches Mädchen. Sie gibt nicht viel auf Äußerlichkeiten, hält sich eher im Hintergrund und ist eine stille Beobachterin des bunten Treibens um sie herum. Doch auch Gwen hat eine sehr außergewöhnliche Begabung und ist mit dieser auch die Einzige auf der Mythos Academy. Sie kann allein durch eine einzige Berührung einer Person oder eines Gegenstandes alles über diese Person erfahren. Manchmal kommt ihr diese Gabe auch ganz gelegen und sie kann sie auch zu ihrem Vorteil nutzen, aber häufig möchte sie diese Gabe gar nicht haben und hat dadurch schon viel Leid miterleben müssen. Dies hat Gwen geprägt und sie zu genau diesem ungewöhnlichen Mädchen gemacht das sie nun ist. Dadurch ist sie auch äußerst sympathisch und kann sich somit schnell in die Herzen der Leser und Leserinnen einfügen.

Neben Gwen stehen auch noch der außerordentlich gutaussehende Spartaner Logan und die anfangs etwas zickige Walküre Daphne im Vordergrund. Beide kommen schnell in der Geschichte zum Zuge und werden schnell den Lesern nahe gebracht. Auch diese beiden Charaktere konnten mich überzeugen und somit musste ich einfach weiterlesen um mehr über die Beziehungen der einzelnen Personen untereinander zu erfahren. Die Beziehung zwischen Logan und Gwen war für mich eine ganz besondere, konnte mich an manchen Stellen zwar nicht mehr überraschen, hatte jedoch seinen Reiz und hoffentlich können wir diese auch weiterhin verfolgen.

In diesem Buch wird das Rad zwar nicht neu erfunden, jedoch konnte mich Jennifer Estep überzeugen und fesseln. Die Hintergrund Idee Mythologische Helden "auferstehen" zu lassen und sie mit einer Prise jugendlichem Charme zu würzen und dann noch mit einer wirklich spannenden Geschichte zu vermischen ist Frau Estep gelungen. Das einzige Manko in diesem Buch, waren für mich diese sehr oft verwendeten Stereotype. Grüppchen von Superreichen und Superschönen und irgendwie sind in diesem Buch alle superschön und superreich, nur nicht Gwen. Das fand ich an manchen Stellen etwas zu übertrieben und auch zu oft erwähnt. Wenn man dies einmal macht ist das ok, aber nicht jedes Mal und auf jeder vierten Seite.

Fazit: Frau Esteps Buch kommt mit wirklich sympathischen und einzigartigen Charakteren daher. Einer teilweise ironischen und sarkastischen Hauptprotagonistin darf es hier auch nicht fehlen und die typischen Highschoolzickerreien werden Leser und Leserinnen auch wieder finden. Aber all dies wird mit einer spannenden Hintergrundgeschichte versehen in der es um Mord, Intrigen und eine großen Portion Mut und Zusammenhalt geht.

Mehr zum Buch:
JENNIFER ESTEP FROSTKUSS
MYTHOS ACADEMY 1
400 Seiten · Klappenbroschur
Übersetzung: Vanessa Lamatsch
Orginaltitel: »Touch of Frost«
€ 14.99 (D) / € 15.50 (A) / sFr 21.90
ERSCHEINT AM 12. März 2012
ISBN 978-3-492-70249-2 

Weitere Rezensionen hier, hier und hier

Donnerstag, 22. März 2012

Alles muss raus...............

 Hallo meine Lieben, 

 Ja ihr lest richtig "ALLES MUSS RAUS!!!!!" 

Ich möchte/muss umziehen und das auch ziemlich schnell und eigentlich auch nicht wirklich freiwillig, auf unser Haus wurde Eigenbedarf angemeldet und damit wir keinen Stress bekommen, haben wir uns dazu entschieden so schnell wie möglich was neues zu suchen und umzuziehen. Noch habe ich keine neue Wohnung aber um den Umzug so schnell wie möglich über die Bühne zu bringen, muss ich mich leider von liebgewordenen Büchern trennen. (und vor allem von denen wo das Herz nicht ganz so dran hängt)

Ich sage es gerade heraus, am Liebsten wären mir Amazongutscheine, die ich dann nach dem Umzug schnell wieder einlösen kann oder wirklich nur Bücher von meiner Wunschliste, die ich dann Übergangsweise bei Verwandten verstaue. 

Meldet euch einfach bei mir unter  "booksaweek@gmx.de" und wir sehen was sich machen lässt. Ich bin grundsätzlich für alles offen ;)

  • Christine Feehan: Dämmerng des Herzens, Zauber der Wellen, Gezeiten der Sehnsucht - Reihe im Weltbildverlag erschienen, gebunden
  • Die Eiserne See - Taschenbuch (keine Mängel)
  • Elsewhere - englisch /gebunden /neu
  • Geheimagent auf Elfenjagt - Taschenbuch / neu
  • Voll im Bilde - Taschenbuch / neu
  • Blutmagie - festes Taschenbuch /neu
  • Weiblich, ledig, untot - Taschenbuch / wie neu
  • Engelsbrut - Taschenbuch / neu
  • Herrscherin des Lichts - Taschenbuch / wie neu
  • Ein Garten am Meer - Taschenbuch / wie neu
  • Der Tod der Märchenmacher - Taschenbuch / wie neu
  • Er ist der Freund meiner Freundin - Taschenbuch / leichte Leserille
  • Everlasting - Taschenbuch / Neu
  • Dunkles Universum - Taschenbuch / leichte Leserille 
  • Michi , Papa und ein Haus voller Träume - Kinderbuch/ Hardcover und neu

Rezi: Ewiglich die Sehnsucht - Brodie Ashton

Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen...
Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr … Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie … 
 
Meine Meinung:
Ihr durftet ja wählen und allen voraus habt ihr dazu abgestimmt das ich diesem Buch meine besondere Aufmerksamkeit widmen soll. Komisch, denn zu diesem Buch habe ich mir die wenigsten Notizen gemacht ;)
Also wollen wir mal anfangen. Zur Geschichte kann ich nur sagen das sie für mich sehr stimmig war. Das Grundgerüst, auch wenn es durch die Zeitsprünge gerne mal auseinander gerissen wurde, hat für mich einen guten Eindruck hinterlassen. Hier hat man sich etwas tolles ausgedacht und es mit alten Geschichten der Antike versponnen. Viele sagten mir, "Les das Buch, da geht’s um die gleichen Sachen wie bei Göttlich verdammt, nur anders verpackt". Wo bitte ist hier "Göttlich verdammt" wieder zu finden? Ich sehe nichts. Dafür sehe ich eine tolle Geschichte, die mich wirklich rühren konnte und durch eine tolle fantasiereiche Gestaltung zum Träumen anregt.

Mittwoch, 21. März 2012

Ich lese: Love Trip , Bitte nicht den Fahrer küssen

Hallo meine Lieben, 

Dieses Buch kam bei mir als Tauschbuch an und wanderte davor durch viele viele viele sehr gute Rezensionen auf meiner Wuli. Dann dachte ich mir heute morgen "Les es doch einfach mal, wird bestimmt auch dich begeistern!" Und das tut es auch. Es ist wirklich klasse und ich könnte mir in den Hintern beißen, dass ich vor lauter Termine nicht so oft dazu komme es weiter zu lesen, wie ich gerne möchte. Aber ich bleibe dran. 
Außerdem habe ich Starters und Frostkuss beendet und bin wirklich gewillt eine Rezi zu schreiben, aber ich habe 1. keine Zeit und 2. irgenwie auch keine Lust. Ja Schande auf mein Haupt! Ich hinke wirklich hinter her, aber ich kann auch nichts dafür. 
So dann entlasse ich euch mal, hoffe das ihr auch an so einem guten Buch sitzt wie ich und erwarten könnte ihr dann bald, ganz viele Rezis, einen tollen Neuzugangspost mit Neuzugängen frisch von der Buchmesse - obwohl ich noch nicht mal dort war "uhuuuu unheimlich Jessi hat mysthische Fähigkeiten und kann sich die tollen Sachen herbei zaubern". 


Gerade erst wurde Courtney von Jordan sitzengelassen, wegen einer Anderen die er bei MySpace kennengelernt hat und das obwohl sie ihm ihre Liebe gestanden hat. Doch als wäre das nicht schon schlimm genug, zwingen ihre Eltern sie doch tatsächlich die mit ihm geplante Reise zum College zu machen, soll sie sich doch jetzt endlich wie eine Erwachsene benehmen und lernen mit den Konsequenzen umzugehen. Doch sie hat nicht die geringste Lust darauf ihn neben sich im Auto zu ertragen, wo er ihr doch einfach so das Herz gebrochen hat und sie immer noch nicht mit ihm abgeschlossen hat. Aber wenn er sich einfach so in eine neue Beziehung stürzen kann, dann kann sie es auch und da kommt ihr, ihr bester Freund gerade recht. Jetzt muss sie nur noch die 3 Tage übestehen und Jordan nicht merken lassen was sie noch für ihn empfindet.

Sonntag, 18. März 2012

Das bööööse Ende und der Frust danach! - Oder anders "Ich bin verdammt sauer!"

?WAS?..... WAS meine Lieben habe ich getan, das ich momentan nur an Bücher gerate die allesamt so ein schreckliches Ende haben, dass ich ständig nur noch gefrustet bin wenn ich sie beendet habe? 
Was bitte also, habe ich getan? 
  
Ich habe allein letzte Woche 5 Bücher gelesen und allesamt hatten ein total blödes Ende. Entweder stirbt der Held, oder er geht in die Hölle und lässt seine Geliebte zurück, beide werden verschleppt und werden wahrscheinlich niemehr zueinander finden, sie stirbt und der Mann bleibt alleine und traurig zurück, beide verlieren ihr Heim und stehen vor dem Nichts und und und.....
Und das geht jetzt schon Wochen so. Warum schreibt niemand mehr ein Buch mit einem Happy End? Selbst Touched hatte ein fast Happy End oder Plötzlich Fee oder die Biss Reihe oder "der einzige Fast-Lichtblick "Arkadien erwacht". Selbst wenn das Ende eigentlich blöd war, konnte man sich dennoch damit anfreunden und es genießen. 

Aber die letzten Bücher waren allesamt am Ende so traurig und niederschmetternd und dann muss ich auch noch teilweise über ein Jahr auf die Fortsetzung warten. Wie grausam kann man nur als Autor oder Verlag sein? Wenn ich Geschichten schreibe, baue ich solche Cliffhanger auch gerne ein, aber ich bemühe mich sehr schnell weiter zu schreiben und denen die diese Geschichten lesen, ein Ende zu präsentieren, dass wenigstens ein bisschen befriedigt. Aber nehmen wir doch mal "Ewiglich die Sehnsucht" - alle die dieses Buch noch nicht gelesen haben, lesen jetzt einfach nicht weiter - das Ende ist doch wohl mal das Letzte oder? Endlich finden diese beiden tollen Charaktere wieder zusammen. Jake, der der so unglaublich gelitten hat, kann endlich wieder mit seiner großen Liebe zusammen sein und seien wir mal ehrlich, der hat wirklich gelitten und er liebt, dass ist sooo schön. Und dann opfert er sich!!! Gott ich hätte fast geschrien, dass kann doch nicht Ernst sein? Ich hätte ja eher den Tod einer Person akzeptiert als so was. Und dann schaut man nach, wann der nächste Teil raus kommt und wird noch gefrusteter. Und gefrustet bin ich so was von. Vielleicht auch so extrem, weil sich diese Art von Ende im Moment so häuft, dass ich es nicht mehr lesen mag und kann. 

Ich brauche ein Happy End. Ich brauche Schmalz, Liebe, kitschige Hochzeiten, Familienfeiern, Babys, Friede Freude Eierkuchen!!!!!!!! Wieso gibt es das zur Zeit nur so selten und vorallem im Jugendbuchbereich? Als sei es nicht genug, dass jeder momentan eine Reihe schreiben muss, muss auch jeder Autor min. ein Cliffhanger - Ende einbauen. Wieso? 

Reagiere nur ich momentan so angepisst (sorry) oder gibt es da draußen auch noch Leser/innen die genauso empfinden wie ich?

Everlasting - Der Mann, der aus der Zeit fiel - Holly Jane Rahlens

Man schreibt das Jahr 2264. Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen erwachsen wird. Schließlich soll Finn in einem Virtual-Reality-Spiel in der Zeit zurückreisen, um das Mädchen zu treffen. Ohne es zu wissen, wird er damit zum Versuchskaninchen der Spieleentwickler. Warum schicken sie ausgerechnet ihn, den Fachmann für tote Sprachen, in die Zeit kurz vor Ausbruch der Großen Epidemie? Und was ist das für ein sonderbares Gefühl, das ihn überkommt, wenn er der jungen Frau begegnet? Bald muss Finn sich entscheiden – für die Liebe oder für die Zukunft ... 

Meine Meinung:
So dann werde ich mal versuchen mich kurz und knapp zu halten, denn ich könnte seitenweise über dieses Buch schreiben. Der Anfang des Buches ist der Autorin meiner Meinung nach nicht ganz gelungen. Es zieht sich etwas, ist an manchen Stellen leicht verwirrend und ich brauchte meine Zeit um mich in der Welt in der Finn lebt zurecht zu finden. Im Gegensatz zu vielen anderen Lesern die die Sprache sehr verwirrend fanden, fand ich diese sogar recht angenehm. Ich habe schon viele Bücher gelesen in denen die Figuren in der dritten Person von sich sprechen. Das war früher Gang und Gebe und ich finde dies eigentlich sehr schön und auch sehr höflich. Leider ist dies verloren gegangen.

Ninis - Die Wiege der Bäume

Seit Anbeginn aller Zeiten, beherrschen der Elementar der Erde und seine Geschwister, die Welt Ninis. Zumindest bis zu der Nacht, in der er sich aufmacht gegen seine tyrannische Schwester in den Krieg zu ziehen.

Mit Yirmesa hetzt er ein junges Mädchen in den Kampf. Wohlwissend, dass die Macht, die er in Yirmesa erwachsen lässt, einmal entfesselt, auch ihn in die Knie zwingen kann.

Mit Siria, einer zynischen alten Hexe, stellt er Yirmesa eine Gefährtin an die Seite, die mit ihren steten Bemühungen Yirmesa zu töten, ihr unwissend den Weg bereitet. 





Meine Meinung:

Eine schöne und fantasiereiche Geschichte, die an manchen Stellen noch etwas mehr Schwung braucht.

Die Welt Ninis ist fantasiereich gestaltet und  wartet nicht mit den üblichen Wesen auf, sondern mit ganz neuen und ganz unbekannten Wesen, die nur darauf warten erforscht zu werden. Diese Wesen haben mich wirklich überrascht und haben durchaus das Potenzial noch größer heraus zu kommen. Auch die Welt Ninis ist mir sehr viel Liebe gestaltet worden, man merkt, dass der Autor eine sehr große Fülle an Ideen hat die er auch verwirklichen möchte. Manchmal kann dies etwas erschlagen, doch dann geht es mit einem lockeren und sehr modernen Sprachstil weiter und man entdeckt wieder etwas Neues, dass das Interesse weckt.

Samstag, 17. März 2012

Neues im Regal

Und diesmal nicht sehr viel. Diese Woche war allgemein sehr ruhig und auch mein Postbote hatte nicht all zu viel zu tun. Ich war auch wieder mal in Reha und werde am Montag auch wieder dort hin fahren. Aber ich zeige euch mal was alles angekommen ist, dass interessiert euch bestimmt mehr. 

  1. Starters: Sieht nicht nur klasse aus, sondern auch der Inhalt ist wirklich klasse. Die Rezi wird ganz bald folgen. Und ich kann schon mal verraten, dass sie bestimmt sehr positiv ausfallen wird.
  2. Frostkuss: Überraschungspost ist die beste Post. Ich hatte noch kein wirklich gutes Academy Buch in Händen und dieses hört sich aber sehr vielversprechend an, weshalb ich mich auch freue es lesen zu dürfen.
  3. Ascheträume: Außergewöhnlich, wirklich außergewöhnlich hört sich diese Geschichte an und wir sind mal gespannt was man mir und uns da so wunderschön präsentiert.
  4. Love Trip: Hört sich witzig an, kam gestern mit der Post und war ein Tauschbuch. Danke Mausi!!!!!
  5. Gartenkinder: Manchmal stehe auch ich als Erzieherin vor einem Baum und kann mich nicht erinnern was das für einer ist. Oder auch mir gehen die Ideen aus, was man so alles im Garten machen könnte und da wir ein ganz neues und sehr großes Außengelände bekommen haben, freue ich mich darauf dieses Buch anwenden zu können.

Donnerstag, 15. März 2012

Ich lese: Starters oder Arkadien erwacht

Es ist es auch mir passiert "Eine totale Leseflaute überrollt mich!" Kein Buch aus meinem Regal kann mich wirklich ansprechen und so habe ich mir jetzt einfach diese zwei Bücher ausgesucht und lese erst in das eine und dann in das andere Buch rein. Denn irgendwie muss ich herausfinden was mich am Meisten flashen kann. Und das Buch, dass am Meisten überzeugt wird auch gelesen. Sollten Arkadien gewinnen, werde ich auch direkt die anderen beiden Teile lesen, wenn sie halt schon mal hier rumstehen "dumdidum"


Starters - Lissa Price

Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant ...

Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ... 

Arkadien erwacht - Band 1 - Kai Meyer

Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa, als wäre sie in einen alten Film geraten - der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist ...

Mittwoch, 14. März 2012

Ihr habt die Wahl - zweite Runde

Da es in ersten Runde so viel Spaß gemacht hat und ich mich dadurch auch mit Büchern beschäftigt habe die schon länger gesubt haben, geht es in die zweite Runde und ich wünsche mir wieder eine rege Teilnahme ;)

Da ich meinen Blog liebe, der ohne euch nicht das wäre was er jetzt ist, möchte ich EUCH mehr in meine Arbeit einbeziehen. 

Ihr sollt mitentscheiden, ihr sollte Mitspracherecht haben. Oft weiß ich nicht ob ich über dieses oder jenes Buch eine Rezi schreiben soll. Manchmal wurden Bücher schon so oft rezensiert, dass ich mir denke "Naja dann muss ich das wirklich auch noch machen?". Aber dann denke ich an euch und weiß nicht ob ihr vielleicht genau an meiner Meinung zu diesem einen Buch interessiert sein könntet!? 
Dann gibt es ja noch diese ganzen Reihen und Fortsetzungen - hm was mache ich mit denen? Für mich geschickt gelöst habe ich das ja schon, dass ich über diese nur noch ein Kurzfazit schreibe. Aber interessiert euch auch dieses? 

Demnächst sollt ihr ein bisschen mitentscheiden. Ich stelle euch in regelmäßigen Abständen eine Reihe von Bücher zur Auswahl und ihr dürft abstimmen ob ihr eine Rezension oder ein Kurzfazit wollt. 
Es gibt zwei Abstimmungsbalken in der rechten Sidebar, einmal Rezi, einmal Fazit! Klickt einfach das was euch mehr interessiert. Vielen Dank


Abstimmen könnt ihr auf der rechten Seite und das genau eine Woche. 
Es wäre total lieb von euch wenn ihr mich an dem teilhaben lasst, was ihr zu diesem Thema zu sagen habt. Ich nehme jede Kritik an - denn ihr sollte euch hier wohlfühlen ;) Schreibt mir einfach einen Kommentar, ich lese sie alle!!

Sonntag, 11. März 2012

Rezension: Das Land der verlorenen Träume

Die sechzehnjährige Gaia Stone, eine junge Hebamme, muss aus ihrer Heimat fliehen, mit nichts als den Kleidern am Leib und ihrer neugeborenen Schwester im Arm. Alles wurde ihr genommen – sind doch ihre Eltern ermordet und die Liebe ihres Lebens verhaftet worden, und die zerstörte Welt, in der sie lebt, straft unbarmherzig jede Schwäche. Als ein Fremder sie mitten im Ödland vor dem Verdursten bewahrt, scheint sie zunächst gerettet. Doch das Dorf des Fremden nimmt Gaia erst die Schwester und dann auch noch die Freiheit. Verzweifelt und entmutigt gibt sie beinahe auf. Schließlich besinnt sich Gaia jedoch darauf, dass vor allem anderen das Leben zählt – und sie stellt sich ihrem Schicksal, ihrer Verantwortung für ihre Schwester und einer neuen, zarten Liebe …

Meine Meinung:                                                                     
Der erste Band dieser Reihe hat mich wirklich fasziniert und ich dachte mir "Ob man das noch topen kann?". Denn ich habe die Erfahrung gemacht das die zweiten Teile dann doch sehr an Spannung und Faszination abbauen und nur als Lückenfüller fungieren. Doch hier wurde ich wirklich überrascht. 
Da Gaia geflohen ist finden wir uns mir ihr zusammen in einer ganz neuen Umgebung wieder, dass einzige Beständige ist Gaia und auch diese verändert sich während der Geschichte zusehends. Wir landen mit Gaia nach einer gemeinsamen Flucht einer zuerst sehr befremdlichen Gemeinschaft. Alles in mir schrie als ich deren Kultur näher kennenlernte. Ich wollte das so nicht hinnehmen, aber doch wirken die Regeln logisch und sind trotz der Fremde sehr überzeugend. Dadurch befand ich mich immer wieder in einem Strudel von Verständnis und Unverständnis. Und von Richtig und Falsch - aber nicht nur mir ging das so, sondern auch Gaia. Sie verliert sich während der Geschichte, weiß nicht mehr was sie tun soll und wir schauen fast schon hilflos zu, doch dann fasst sie neuen Mut beginnt gegen das System zu rebellieren und erkennt so eine ganz neue Gaia in sich. Sie wirkt stärker, dominanter und durchsetzungsfähiger und dadurch noch packender und realer für die Leser. 

Die große Stärke dieses Buches sind die wirklich sehr persönlich und greifbar wirkenden Charaktere. Sie erschienen mir so, als würden sie jeden Moment aus dem Buch heraus kommen und zusammen mit mir einen Kaffee trinken und ein Schwätzchen halten. Selbst der kleinste Nebencharakter wird hier nicht verschont. Alle werden gut ausgebaut, toll in die Geschichte eingeführt und bekommen so eine sehr sympathische und persönliche Note verpasst. Einfach toll. 

So und jetzt möchte ich noch auf die Liebesgeschichte des Buches eingehen. Ich mag keine Dreiecksgeschichten und hier wird zweitweise sogar eine Vierecksgeschichte hervorbeschwört. Gott ich wäre fast an die Decke gegangen. Das geht doch nicht, noch mehr Verwirrung und Spannung kann ich einfach nicht ertragen. Und doch wird sie uns präsentiert und wir werden voll und ganz in ein sehr gut platziertes Gefühlschaos geworfen. Doch Gott sei dann löst sich dieses nach und nach wieder. Gaia erkennt für wen ihr Herz wirklich schlägt und geht meiner Meinung nach auch einen sehr guten und zufriedenmachenden Weg ein. 

Und der Stil des Buches? Locker, spannend, atemlos, anregend, irreführend (positiv), mitreißend, besser als Teil eins, interessanter, emotionaler. Ein perfektes Paket, mit allem was man braucht. Der Schreibstil ist für mich hier neben allem, einfach nur als perfekt einzustufen, denn ich konnte mich fallen lassen und das Buch weglesen wie nichts. Kein holpern, kein Verlangen vor zu blättern, kein querlesen - einfach nur pure Faszination für die Geschichte, die Charaktere und was noch alles daraus werden kann und wird. 


Mehr Informationen zum Buch:
Originaltitel: Prized
Originalverlag: Roaring Brook Press
Aus dem Amerikanischen von Oliver Plaschka
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 464 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-26728-2
€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Heyne

Die Rezension wurde hier, hier und hier veröffentlicht.

Ich lese: Ewiglich die Sehnsucht

Dieses Buch liegt schon sooooooo lange in meinem Regal. Immer mal wieder habe ich es rausgeholt, 10 Seiten gelesen, wieder weggelegt. Jetzt will ich es richtig lesen - in einem Rutsch und endlich versuchen es zu genießen, denn eigentlich ist es gar nicht so schlecht und hat auch ein paar Momente in denen mein Herzchen einen Hüpfer macht. Also werde ich es mir zu Gemüte führen und mal sehen was alle daran soooooo lieben und andere sooooo hassen. 


Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen...

Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr … Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie …
.................
Große Gefühle, verzweifelte Hoffnung - der Sehnsuchtsroman von der wahren Liebe
Der erste Band der Ewiglich-Trilogie verbindet ein modernes Setting mit Elementen aus dem "Orpheus" und "Eurydike"-Mythos

www.ewiglich-das-buch.de

Rezension: Gebannt. Unter fremdem Himmel

Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst. In diesem ersten Band ihrer Trilogie schreibt Autorin Veronica Rossi über große Gefühle und tödliche Abenteuer, über Mut und Sinnlichkeit und über eine Heldin, die ihre Stärke entdeckt. Dieses Buch ist zutiefst romantisch und packend und so aufregend, dass man es nur schwer aus der Hand legen kann vor Ungeduld, zu erfahren, wie es auf der nächsten Seite weitergeht!


Meine Meinung:

Trotz, dass es wieder eine Dystopie ist (ja wir werden momentan geradezu damit bombardiert) schafft es Frau Rossi ihre eigenen Ideen einfließen zu lassen und etwas kleines, neues zu kreieren. Beide Welten die in diesem Buch beschrieben werden, futuristische Welt und Wildnis mit starkem Abenteuercharakter, werden bedroht durch einen alles zerstörenden Äther. Dies ist ein flammender Sturm am Himmel der bald die komplette Welt zerstört und nicht unbeschadet zurücklässt. Dieser spielt eine sehr präsente Rolle im Buch und man ist sich der Gefahr stets gewahr. Aber nicht nur der Äther ist gefährlich, sondern auch in der Wildins lebt es sich nicht so einfach und so bekommen es unsere Protagonisten mit allerhand ungemütlichen Wesen und Situationen zu tun. Und jetzt kommt mein erster Kritikpunkt

Samstag, 10. März 2012

Ich lese: Das Land der verlorenen Träume

Der erste Teil wurde innerhalb eines Tages weggeschmökert und ich liebe diese Geschichte einfach. Wundervoller Schreibstil, eine tolle Protagonistin und ein wirklich interessantes Setting. Jetzt geht es weiter und bis jetzt scheinen beide Geschichten nicht viel gemeinsam zu haben, mal sehen ob sich das ändert oder ob das "zwei einzelne Geschichten" Gefühl bestehen bleibt. 
Sei stark und mutig, Gaia!
Die sechzehnjährige Gaia Stone, eine junge Hebamme, muss aus ihrer Heimat fliehen, mit nichts als den Kleidern am Leib und ihrer neugeborenen Schwester im Arm. Alles wurde ihr genommen – sind doch ihre Eltern ermordet und die Liebe ihres Lebens verhaftet worden, und die zerstörte Welt, in der sie lebt, straft unbarmherzig jede Schwäche. Als ein Fremder sie mitten im Ödland vor dem Verdursten bewahrt, scheint sie zunächst gerettet. Doch das Dorf des Fremden nimmt Gaia erst die Schwester und dann auch noch die Freiheit. Verzweifelt und entmutigt gibt sie beinahe auf. Schließlich besinnt sich Gaia jedoch darauf, dass vor allem anderen das Leben zählt – und sie stellt sich ihrem Schicksal, ihrer Verantwortung für ihre Schwester und einer neuen, zarten Liebe …
Lesen Sie auch:
Das junge Programm
www.heyne-fliegt.de

Mehr Informationen:
Originaltitel: Prized
Originalverlag: Roaring Brook Press
Aus dem Amerikanischen von Oliver Plaschka
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 464 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-26728-2
€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Heyne

Freitag, 9. März 2012

Überraschende Buchpost und heißbegehrte Schätze

Wird größer wenn man drauf klickt ;)

So dann wollen wir mal nicht lange über den heißen Brei reden und jaaa ich weiß ich bin ein Suchti, aber diese Woche bin ich wirklich unschuldig. Ganz viele liebe Menschen haben an mich gedacht und so kamen wieder ganz tolle Bücher bei mir an.

  1. Das Handbuch zu Bellas und Edwards Welt: Hat mich schon lange angelacht aber 25 € wollte ich dafür nicht ausgeben. Jetzt habe ich es geschenkt bekommen und wie sagt man so schön "einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul" ;)
  2. Zwei mal Kochen und Backen: Einmal gehts um tolle Kuchen und einmal um alte Gerichte die wir alle ganz vergessen haben. Ich freue mich schon beides ausprobieren zu können. 
  3. Stadt der Finsternis Band 5: Endlich, lange haben wir gewartet und diese Woche durfte ich dieses tolle Buch mein Eigen nennen. Ich freue mich schon auf eine tolle, neue und vorallem spannende Geschichte rund um Kat und Curran. 
  4. Nachtkrieger Band 2: Eigentlich ein Buch das meiner Mum gehört, aber es hört sich so klasse an, da durfte es sich kurz mal in mein Regal einkuscheln. 
  5. Anderswo: Ich habe ja schon das englische Original Elsewhere gelesen aber es gibt Menschen die meinen ich müsste auch die deutsche Variante lesen, also werde ich das tun, aber ich denke nicht das sich das soooo unterscheiden wird. 
  6. Christine Feehan Schattengänger Band 9: Herzstillstand, heute morgen, direkt nach dem Aufstehen. Gott das Buch ist sooooooooo toll. Ich habe direkt mit lesen angefangen und ich zittere schon wieder voll mit. Diese Frau hat es einfach drauf ;D
  7. Wilde Glut: Mein Gott was für ein Titel, den bin ich eigentlich von anderen Büchern gewöhnt aber nicht von einem Nalini Singh Band. Naja mal sehen wie es hier weitergeht, wir befinden uns in diesem Buch ja endlich mal wieder direkt in einem Rudel und nicht am Rand "Gott sei Dank"
  8. Trace: Hach ja , man schaue einfach hier!
  9. Mercy "Besessen": Meine Mum sah das Buch, wusste das ich die Reihe lese und da brachte sie es mir einfach mit. Diesmal ist Mercy in dem Körper eines Topmodels unterwegs und es wird hoffentlich wieder etwas spannender. 
  10. Me and Earl and the dying girl: So das ist für eine Leserunde und das einzige Buch, dass ich diese Woche selbst gekauft habe - stolz bin ;)
 

    Donnerstag, 8. März 2012

    Gott, ich will diesen Mann..... oder zumindest in die Nähe ;)

    Der Krieger Trace lebt in der Schattenwelt, verborgen vor den Augen der Menschen. Doch als er bei einem Schwertkampf mit einem Auftragsmörder tödlich verwundet wird, ist es eine Menschenfrau, die ihn rettet. Ashla Townsend verfügt über besondere Heilkräfte und ist durch einen Unfall in die Schattenwelt gelangt. Wider besseren Wissens fühlt sich Trace zu der sinnlichen und mutigen Ashla hingezogen. Doch kann ein Bewohner der Schattenwelt eine Menschenfrau lieben? Da wird erneut ein Anschlag auf Traces Leben verübt. Trace muss den Schuldigen finden, bevor auch Ashla in Gefahr gerät.


    Meine Meinung:                                             
    Jaaaaa es geht weiter. Endlich wieder J. Frank und ihre wundervollen Männer "yummi". So die Jungs der Schattenwandler Truppe rund um den König Noha gehen jetzt erst mal in eine kleine Pause. Dafür treten jetzt die Jungs der Shadowdwellers auf den Plan. Wirklich sehr heiße männliche (es gibt auch nichtmännliche) Krieger die in der Schattenwelt leben und auch in der Lichtenwelt (unsere reale Erde). Leider können sie aber nicht in die Sonne, da sie sonst verschmorzeln und leben daher am liebsten im Dunkeln oder in der Schattenwelt, in der es immer dunkel ist. Trace ist einer von ihnen und was für einer. Mein Gott, wenn das nicht der Inbegriff von männlichen Testosteron ist, weiß ich auch nicht mehr. Groß, dunkelhäutig, lange schwarze Haare und ein Bizeps so groß wie ganz ..... räusper, ich schweife ab .... sorry. Wo war ich? Ach ja bei Trace. Er ist einfach perfekt, denkt man denn auch er hat seine "Schattenseiten" und ist hier und da etwas unbeherrscht und hat eine dunkle und sehr grausame Vergangenheit. 

    Dann ist da noch Ashla (irgendwie ein cooler Name). Sie hatte einen Autounfall und ist von nun an in der Schattenwelt gefangen. Alles ist dunkel, es ist mitten in New York und keine Menschenseele läuft ihr über den Weg, kein Auto bewegt sich, einfach nichts. Wie ausgestorben, also was macht Frau? Genau, geht erst mal shoppen !!!!! Und dann kommen auf einmal zwei wild kämpfende Krieger daher die sie auch noch sehen kann. Denn eigentlich müsste Ashla wenn sie gestorben wäre wie ein unsichtbares, seelenloses Wesen in der Schattenwelt existieren, dass die Schattenbewohner gar nicht sehen kann. Doch sie kann es und zieht so die Faszination von Trace auf sich. Und damit beginnt ein wirklich sinnliches Spiel der Leidenschaft. Was die Schattenwandler aus der ersten Reihe zu wenig im Bett waren, holen diese beiden Charaktere wieder voll rein. Und J. Frank ist in ihren Beschreibungen noch heißer und besser geworden "woaahhhh, war das klasse" und nichts für U18 !!!!

    Aber neben einer wirklich tollen Liebesgeschichte, die keine Wünsche offen lässt, gibt es natürlich auch wieder ein wundervolle, sehr fantasiereiche neue Welt zu bestauen. Die Welt der Schattenbewohner wurde wieder mit unserer Welt verknüpft und bindet sich somit auch an die Vorgängerreihe. Es gibt eine Parallele und das gestaltet das Lesen auch so schön fluffig und entspannt. Der Stil von Frau Frank ist inspiriert von Christine Feehan und Kresley Cole und das merkt man als geübte und belesene Leserin auch schnell. Trotzdem gelingt es Frau Frank immer einen tollen eigenen kreativen Touch einzubauen, den die anderen beiden Autorinnen nicht haben. So schafft es J. Frank sich immer auf das Wesentliche zu konzentrieren und nicht ab zu schweifen. Denn auch in diesem Buch merkt man wieder wie wichtig ihr einerseits zwar die Liebesgeschichte war, aber das sie andererseits auch sehr viel Wert auf eine starke Hintergrundgeschichte und ein starkes Gerüst achtet, dass dieses Bollwerk einer Reihe auch gut tragen kann. Denn nichts ist schlimmer, als wenn man erst nach dem fünften Buch erfährt wie die Welt in der die Geschichte spielt, wirklich funktioniert. 

    Fazit: Ich glaube man merkt, dass ich diesem Buch sehr angetan bin. In den letzten Wochen haben ich viel zu viel schlechte Bücher und deren schlechte und viel zu schnulzige Liebesgeschichten gelesen. Ich brauchte wieder starke Heldinnen und harte Krieger und die wurden mir hier wirklich geliefert. Ich freue mich jetzt schon auf Magnus und seine Geschichte, denn er ist wie Gideon aus der Schattenwandlereihe eine große Persönlichkeit und eine tragende Rolle. Also lesen, lesen, lesen....


    Mehr Infos zum Buch:
    Autor: Jacquelyn Frank
    Ausgabe: kartoniert mit Klappe Seiten: 384
    Originaltitel: Ecstasy
    ISBN: 978-3-8025-8618-7

    Vielen Dank an Lyx
    Diese Rezension wurde hier, hier und hier veröffentlicht. 


    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...