Sonntag, 10. Februar 2013

R: Mit dir an meiner Seite von Nicholas Sparks

*** Klappentext ***
Dass Ronnies Vater Steve vor drei Jahren sie, ihre Mutter und ihren kleinen Bruder Jonah einfach so verlassen hat, kann Ronnie ihm nicht verzeihen. Als sie gemeinsam mit Jonah die Ferien bei Steve in dem verschlafenen Küstenstädtchen Wrightsville Beach verbringen soll, beschließt die 17-Jährige, ihrem Vater das Leben so schwer wie möglich zu machen. Doch dann lernt Ronnie Will kennen und mit einem Mal ist alles anders: Im Sturm erobert der sympathische Junge Ronnies Herz und die ödesten Ferien aller Zeiten werden zu einem unvergesslichen Sommer. Doch das scheinbare Idyll der ersten großen Liebe ist in Gefahr …

*** Mehr zum Buch ***
Originaltitel: The Last Song / Originalverlag: Heyne HC / Aus dem Amerikanischen von Adelheid Zöfel / Ab 14 Jahren / Taschenbuch, Broschur, 560 Seiten, 11,8 x 18,7 cm / ISBN: 978-3-453-53419-3
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50* (* empf. VK-Preis)  / Verlag: Heyne
*** Meine Meinung ***
"Mit dir an meiner Seite" - da war mein erster Gedanke: "Hey du kennst doch den Film! Mal schauen wie das Buch ist!" Die Verfilmung des Buches hat mich damals richtig mitgenommen, auch wenn ich die Darsteller nicht wirklich leiden konnte. Aber die Thematik hat mich dafür umso mehr berührt und ich habe damals geheult wie ein Schlosshund. Gerade deshalb wurde ich neugieriger auf das Buch. Die Geschichte ist im Grunde genau die Selbe wie im Film, nur das im Buch auf manches etwas mehr eingegangen wird und ich ab und zu schon viel öfter ein Tränchen verdrückt habe. 

Jetzt ist die Frage: Was ist das Besondere an diesem Buch? Für mich ist es die Atmosphäre, die Melancholie und die mitschwingende Hoffnung die alles perfekt gemacht haben. Ich bekomme eine große Palette an Gefühlen vorgesetzt. Sei es Liebe, Hass, Enttäuschung, Hoffnung, Trauer, Taubheit, Entschlossenheit, Fröhlichkeit.... und so vieles mehr. Ich habe mich in dieser Geschichte einfach wohl gefühlt. Ich wurde von Nicholas Sparks mit genommen auf eine kleine Reise in das Leben von Ronnie die auf der einen Seite nichts mehr mit ihrem Vater zu tun haben möchte und auf der anderen Seite, sich nichts sehnlicher Wünscht, als wieder eine heile Familie zu haben. Dann sind da noch die aufkeimenden Gefühle für den smarten Will, von dem sie eigentlich nicht wirklich viel weiß und dessen Familie und Umfeld ihr so fremd ist, dass sie sich nicht wirklich dazu gehörig fühlt. Und gerade als sich alles für sie zum Guten zu wenden scheint, passieren so viele schreckliche Dinge, dass ihr Leben wieder einmal aus den Fugen zu geraten droht. 

Ronnie fechtet einen Kampf mit sich selbst und ihrer Umwelt aus. Auf der einen Seite erscheint sie als rebellischer Teenager den ich am liebsten einmal kräftig durchschütteln würde und auf der anderen Seite ist sie wieder total liebenswert und hat Best Friend Qualitäten. Sie hat sich noch nicht selbst gefunden, vieles von sich selbst verloren und für sie wird der Urlaub bei ihrem Vater zu einer Art Selbstfindungstripp. 
Dann haben wir neben Ronnie natürlich noch Will. Er ist perfekt. Er ist groß, hübsch, reich und einfach nur ein Sunny Boy den man lieben muss. Es ist mir klar wieso Ronny sich in ihn verliebt und für mich passen die Beiden einfach perfekt zusammen. Aber so perfekt Will auch erscheint, auch er hat seine dunklen Seiten, die Ronny schockieren werden. 

Neben Ronnie und Will spielen vor allem Vater Steve und Bruder Jonah eine große Rolle. Als ich das Buch zu lesen begann, hatte ich Angst das mich vor allem Jonah nicht begeistern könnte. Dieses kleine Kerlchen hat mich im Film einfach mitgerissen und Gott sei Dank auch im Buch. Er ist eine kleine Zuckerschnute und ich liebe ihn. Steve ist ein sehr sympathischer Mann, er hat Fehler gemacht und das weiß er auch, aber er versucht sie wieder zu bereinigen und das gelingt ihm auch recht gut. Auch er hat ein Geheimnis, dass er nicht mehr lange geheim halten kann und das nicht nur sein Leben, sonder auch das seiner Kinder stark auf den Kopf stellen wird. 

"Mit dir an meiner Seite" ist ein Buch bei dem ich diesmal nicht auf den Schreibstil geachtet habe, sondern nur auf die Geschichte direkt und auf das, was mir dieses Buch sagen möchte. Das so viele Leser und Leserinnen sagen, Nicholas Sparks sei der Schnulzen König schlecht hin, ist mir jetzt auch klar. Ich habe geheult, gelacht, gebibbert und geliebt. Ich habe alles bekommen was ich mir von diesem Buch erwartet hatte und noch vieles mehr. Nicholas Sparks schreibt sehr weich und seine Art zu schreiben hat mein Herz berührt. Es war mein erstes Buch von ihm und es werden bestimmt noch mehr folgen. 

Fazit: Mädels haltet die Großpackung Taschentücher breit und lest es nur dann wenn ihr wirklich Zeit habt. Dieses Buch lässt euch nicht mehr los. Es lässt euch heulen obwohl ich das gar nicht wollt und ihr werdet am Ende entweder fix und fertig sein so wie ich, oder einfach nur glücklich und aufgedreht sein, so wie ich. Ich wünsche euch allen ein tolles Lesevergnügen mit "Mit dir an meiner Seite".

1 Kommentar:

  1. Tolle Rezi und ich liebe das Cover des Buches irgendwie.
    Eigentlich bin ich ja kein Sparks-Typ, aber vielleicht sollte ich es damit mal probieren.
    :D
    LG
    maries-und-beckis-rezensionen.blogspot.com

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...