Samstag, 16. März 2013

R: Rette mich: Engel der Nacht 3 von Becca Fitzpatrick

*** Klappentext ***

Die letzten fünf Monate ihres Lebens sind wie ausgelöscht. Nora Grey kann sich an rein gar nichts mehr erinnern. Nicht einmal an ihre große Liebe Patch. Sie weiß nur, dass sie eines Abends auf dem Friedhof neben dem Grab ihres Vaters aufwachte, ohne zu wissen, wie sie dort hingekommen war. Ihre Mutter und ihre beste Freundin Vee scheinen mehr zu wissen, wollen jedoch nichts preisgeben. Und dann findet sie eines Morgens einen Zettel auf ihrem Bett, auf dem steht: »Nur, weil du zuhause bist, heißt das noch lange nicht, dass du dich sicher fühlen kannst.« Droht ihr jemand, oder soll es eine Warnung sein? Wer ist in ihr Zimmer eingedrungen? Und was ist in den letzten Monaten passiert?



*** Meine Meinung ***
 
Endlich halte ich den dritten Band in Händen und kann erfahren wie es weiter geht. Leider musste ich aber erst mal wieder schwer überlegen was in Band 2 passiert war, was jedoch nicht schwer war, da immer mal wieder zurück geswitscht wird und es ziemlich flüssig vorran geht. Der Anfang gestaltete sich recht einfach und spannend. Ich kam gut vorran, wurde gut unterhalten und ganz wichtig: Ich hatte nicht das Gefühl, dass alles künstlich in die Länge gezogen wurde. Dann machte ich mich auf den Weg zur Mitte des Buches und hier wurde es etwas zäh, aber nicht viel bevor ich dann zum wieder recht spannenden Ende hechtete. Gegen Ende fühlte ich mich dann etwas gehetzt, wieso weiß ich nicht recht, da man ja eigentlich bei so vielen Seiten nicht hetzen muss. Aber irgendwie bin ich schon recht schnell außer Atem gekommen. Tja und dann war es zu Ende und ganz ehrlich, entweder geht es weiter oder ich entscheide für mich das es hier zu ende ist, denn beides ist möglich. Es ist ein Happy - Unhappy Ending! 

Ich finde es schön, dass diese Geschichte Hand und Fuß hat. Hier wird nicht einfach nur eine Liebelei erzählt und diese ein bisschen ausgeschmückt, nein es gibt auch Hintergrundgeschichten, es gibt eine Hauptgeschichte und es gibt viele kleine Details die dieses Buch rund machen. Ich für meinen Teil liebes es wenn Jugendbücher auch für Erwachsene spannend sind, wenn es nicht nur Teeniegesülze gibt, sondern auch ein paar Intrigen und Fieslinge, wenn Spannung auskommt und die Geschichte ein paar Verwirrungen mit sich bringt. Dazu dann wieder eine gute Aufklärung der Ereignisse und alles ist perfekt. 

Die Charaktere des Buches haben mich diesmal wieder überzeugen können. War ich bei Teil zwei sehr kritisch und wurde ich da sehr enttäuscht, muss ich gestehen, dass mir hier Patch und Nora wieder viel viel viel besser gefallen haben. Nora hat mehr Biss bekommen, sie hat sich verändert und kommt viel selbstbewusster rüber, fährt auch mal die Krallen aus und kann sich behaupten. Nora musste viel einstecken, ihr fehlen 5 Monate ihres Lebens und die, versucht sie zurück zu bekommen und das mit allen Mitteln die ihr zur Verfügung stehen. Darüber hinaus muss sie mit vielen Veränderungen zurecht kommen, denn in den 11 Wochen in denen sie verschwunden war, hat sich die Welt weitergedreht und es hat sich vieles verändert. Daher verzeihe ich ihr auch so manch zickige Momente und kann mit ihrer Art gut leben. 

Patsh ist der Unnahbare, der Coole und zugleich sehr sexy wirkende Engel. Er ist dunkel und undurchsichtig geworden. Verhält er sich zu Anfangs noch sehr kühl gegenüber Nora, muss er schnell feststellen, dass seine Gefühle ihm da einen Strich durch die Rechnung machen. Er ist für mich die Schlüsselfigur der Geschichte. Er trägt die Geschichte und macht sie erst zu dem was sie ist. Er ist auch für die "hach und schmelz" Momente zuständig und dafür könnte ich ihn knutschen. Auch Patch hat sich verändert und ist eine große Entwicklung eingegangen was ihn noch sympathischer macht.

Der Schreibstil von Becca Fitzpatrick ist wie soll ich es aus drücken, typisch amerikanisch, jugendlich. Man weiß direkt wo die Geschichte spielt und irgendwie bringt der Schreibstil den passenden Flair mit sich. Alles wirkt stimmig und rund und das hatte ich wirklich noch nicht so oft. Oftmals könnte eine Geschichte die eigentlich in Texas spielt auch in Deutschland spielen, denn die Sprache des Buches stimmt nicht mit dem Land oder der Stadt überein. Ich hoffe ihr versteht was ich an dieser Stelle meine, denn es ist mir persönlich sehr wichtig. 

Fazit: Der dritte Teil ist spannender als Band zwei und mir wurde hier einiges geboten. Endlich gefällt mir mal wieder ein Buch in dem Engel vorkommen und das aus dem Jugendbereich ist. Außerdem passen die Charaktere perfekt zusammen und ergänzen die Grundgeschichte perfekt. Zu guter letzt möchte ich auch noch einwerfen, dass mir die Bücher der Reihe ausgesprochen gut gefallen und sie einfach ein Blickfang sind. 

*** Mehr Infos zum Buch ***

Originaltitel: Silence
Originalverlag: Simon & Schuster, New York
Aus dem Amerikanischen von Sigrun Zühlke

Deutsche Erstausgabe
Paperback, Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-20407-6
€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Page & Turner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...