Mittwoch, 3. April 2013

R: "Elvancor - Das Land jenseits der Zeit" von Aileen P. Roberts






Wenn du es wagst, über die Schwelle zu treten, besiegst du den Tod – und findest die Liebe ...
Die 18-jährige Lena hasst das öde Leben in der Provinz. Bis sie sich mit der alten Frau Winter anfreundet, die sie mit ihren fantastischen Geschichten über einen verborgenen Schatz und ein fremdes, magisches Land fasziniert. Lena glaubt ihr jedoch kein Wort. Erst als nach dem Tod der alten Dame seltsame Dinge passieren, kommen ihr Zweifel. Zusammen mit Ragnar, dem attraktiven Enkel der Verstorbenen, macht sich Lena auf die Suche nach dem geheimnisvollen Schatz – und stößt auf ein magisches Land jenseits der Zeit ...


Originalausgabe
Paperback, Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm ISBN: 978-3-442-47876-7 € 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Goldmann



Aileen P. Roberts ist das Pseudonym der Autorin Claudia Lössl. Ihre Begeisterung für das Schreiben entdeckte sie vor einigen Jahren durch ihren Mann. Als dieser mit der Arbeit an einem Buch begann, beschloss sie, sich ebenfalls als Schriftstellerin zu versuchen. Seither hat sie bereits mehrere Romane im Eigenverlag veröffentlicht, 2009 erschien mit "Thondras Kinder" ihr erstes großes Werk bei Goldmann, danach folgten "Weltennebel" und "Feenturm". Claudia Lössl lebt mit ihrem Mann in Süddeutschland.

Mehr Informationen unter www.aileen-p-roberts.de.



Ich muss gestehen, dass ich noch kein Buch von Aileen P. Roberts gelesen hatte, bevor ich Elvancor in die Finger bekam. Aber jetzt werde ich bestimmt noch ein weiteres Buch von ihr lesen denn ich muss sagen, dass mir dieses Buch ausgesprochen gut gesfallen hat. Ich bin ein Fan von Aileen P. Roberts geworden und das passierte ganz schleichend und unerwartet.......

"Elvancor" ist ein eher unscheinbares Buch. Es hat mich nicht direkt vom Hocker gerissen, dass muss ich zugeben. Es hat etwas gedauert bis ich es geschafft habe, dass Buch zu mögen. Der Anfang gestaltet sich etwas zäh, die Mitte ich nur mittelmäßig spannend und das Ende lässt viele Fragen offen. Dennoch bin ich ein Fan geworden und will unbedingt wissen wie es weiter geht. Und das ist dem Schreibstil sowie den Charakteren zu verdanken. 

Aileen P. Roberts hat wundervolle Charaktere geschaffen, die mich sehr glücklich gemacht haben. Sie sind vielseitig, zogen mich direkt in ihren Bann, verraten aber nicht zu viel über sich und bleiben so interessant und reizend. Sie sind anders als andere Charaktere, zeigen an manchen Stellen sehr viel Gefühl und an anderen Stellen verschließen sie sich. Es ist ein einziges Hin und Her, eine Art Katz und Maus Spiel mit den Lesern und das macht das Buch nur noch umso spannender. 

Genauso interessant gestaltet sich auch der Schreibstil der Autorin, der anfangs vermuten lies, dass dieses Buch ausschließlich für Jugendliche gedacht ist. Doch nach und nach wird auch der Schreibstil etwas komplexer, kompakter und bekommt hier und da sehr erwachsen wirkende Einflüsse, die in meinen Augen, dass gesamte Buch aufwerten. Ich will keinen Fantasyroman lesen der zu kindlich, zu jugendlich geschrieben ist. Und da kommen wir auch zum nächsten Teil der dieses Buch aus macht und zwar die Fantasie. 

Aileen P. Roberts zeigt in meinen Augen eine sehr starke Fantasie, die sie aber auch gut zurück zu nehmen weiß. Sie weiß wann diese angebracht ist und wann nicht und wann man etwas mehr Wert darauf legen sollte und an welchen Stellen, sie ruhig hintergründig bleiben darf. Dadurch wird "Elvancor" zu etwas Besonderen, zu einer kleinen Perle unter den fantastischen Büchern und das ist es auch was ich anfangs etwas vermisst hatte und was mich dann aber zum Ende hin gefesselt hat. Wie schon oben erwähnt, steigerte sich meine Begeisterung. Sie kam ganz schleichend und sehr unerwartet denn immer wieder wenn ich dachte "Hmm doch nicht so dolle" passierte etwas das mich wieder völlig vom Hocker riss und mich dann doch sehr stolz und glücklich machte. 



"Elvancor" ist sowas wie eine kleine Wundertüte. Man weiß nicht wirklich was man bekommt und am Ende ist man überrascht und total zufrieden. Ich finde zwar immer noch das dieses Buch ein reines Jugend - Fantasybuch ist, was sich aber auch sehr gut von Erwachsenen lesen lässt. Hier hat Aileen P. Roberts einen guten Geschmack bewiesen und ich werde mich auf jeden Fall weiter an diese Autorin halten. 

Kommentare:

  1. Klingt ... doch ein bisschen zwiegespalten. :) Also grds. spricht mich das Buch ja auch an, aber nach deiner Rezension muss ich an all die Bücher denken, die ich schlussendlich doch gut fand und während des lesens doch immer wieder ein paar Probleme hatte. Dieses "Hmm doch nicht so dolle" wie du es nennst lässt mich bei Büchern immer stocken - auch wenn darauf etwas herausragendes passieren mag.

    Momentan denke ich doch immer wieder, dass es so viele gute Bücher gibt und so vieles was ich noch lesen möchte und und und. Viel zu oft kommt es allerdings vor, dass ein Buch zu viele "Hmm doch nicht so dolle"-Stellen hat und das ist echt schade. :o

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich irgendwie ganz gut an, dann aber auch wieder nicht :D

    Aufjedenfall ist deine Rezi ansprechend.

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...