Mittwoch, 1. Mai 2013

R: Midnight Man - Gefärliche Mission Bd. 2 von Lisa Marie Rice



Der neue Untermieter von Innendekorateurin Suzanne Barron könnte gefährlicher nicht sein – und auch nicht anziehender. Ex-Navy SEAL John Huntington – der Midnight Man – weckt nie gekannte Leidenschaften in Suzanne. Doch die junge Frau hat Angst vor ihren eigenen Gefühlen und versucht jeden Kontakt zu ihm zu vermeiden. Doch als Killer auf sie angesetzt werden, bleibt Suzanne nur noch eine Möglichkeit, ihr Leben zu retten: John!



Ausgabe: kartoniert mit Klappe

Seiten: 352

Originaltitel: Midnight Man

ISBN: 978-3-8025-8875-4


Endlich mal wieder eine Packung Ex Seals. Das ich diese Männer liebe, habe ich ja noch nie verschwiegen und schon im ersten Band dieser Reihe war ich diesen Männern verfallen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich erfuhr, dass die Reihe mit Midnight Man fortgesetzt wird. Lisa Marie Rice hat mich schon mit ihren Vorgängerbüchern immer sehr beeindrucken können und mit "Midnight Angel"  hatte sie mich dann schlussendlich voll in ihren Fängen. 

Mit Midnight Man hat sie wieder einmal einen Mann herauf beschworen, der unglaublich viele Facetten zu bieten hat. Er ist einerseits unglaublich attraktiv und romantisch um dann wieder sehr pflichtbewusst und unnahbar zu wirken. John Huntington ist aber auch der rettende Engel, denn er ist es der Suzanne aus so man brenzliger Situation befreit, ihr aber auch in ihrer eigenen Wohnung gehörig einheizt. 


Suzanne Barron hat einen neuen Untermieter und auch ich hätte bei diesem Untermieter alle Mühe meine Gefühle und Emotionen zu zügeln. Suzanne will anfangs gar nicht so viel mit ihm zu tun haben, muss aber dann, als man ihr an den Kragen möchte erkennen, dass er wohlmöglich der einzige Mensch sein könnte der sie beschützen kann. Dadurch entbrennt nicht nur in ihr eine ungeahnte Leidenschaft, sondern auch eine tiefe Liebe zu diesem scharfsinnigen Mann. 


Die Story von Suzanne und John geht nur bis zur 229. Seite und dann ist Schluss. Ich persönlich war wirklich geknickt, denn mir ging auf einmal alles viel zu schnell. Hatte ich mich mit den Protagonisten warm gelesen und mich mit der Geschichte angefreundet so war sie schon wieder vorbei. Aber dann nach Seite 229 haben wir noch eine zweite Geschichte die auf uns wartet. 


Die Bonusgeschichte heißt "Dunkle Sehnsucht" und in ihr geht es um Nicholas Lee. Nicholas "wandelt auf dunklen Pfaden" und ihm ist es nicht bestimmt zu lieben oder eine Familie zu gründen. Denn würden seine Feinde dies erfahren wären alle die er liebt in großer Gefahr. Doch Nicholas verliebt sich in eine junge Frau. In die schöne und zugleich sanfte Isabelle und will nur eine einzige Sache: Eine Woche mit dieser Frau verbingen.  Doch Isabelle will mehr und somit beginnt eine gefähliche Reise ins Ungewisse. 


Diese Geschichte ist so hoffnungslos romantisch, dass sie mir von der ersten Seite an Tränen in die Augen getrieben hat. Was mich dann erwartet hat hätte ich nie gedacht. Ich habe mich so schnell in diese zwei unglaublich sympatischen Charaktere verliebt dass ich von nur noch mehr wollte und es leider nicht bekam, denn diese Geschichte ist kurz und hätte so unendlich viel Potenzial gehabt um eine richtig große Story werden zu können. Aber als kurzes Abschluss Praline' habe ich es gerne entgegen genommen und werde es bestimmt immer mal wieder lesen und mich in dieser bittersüßen Geschichte verlieren.


Gefährliche Mission ist ein Buch das sich auf zweierlei Weise lohnt und mit zwei wundervollen Geschichten überzeugen kann. Ich will in Zukunft noch viel mehr von dieser unglaublich guten Autorin lesen können und hoffe, dass noch ganze viele ihrer Werke veröffentlicht werden.

Kommentare:

  1. Merkt man hier eigentlich, dass dieser Band im Original als Erster in der Reihe erschienen ist und nicht wie im Deutschen der zweite Teil ist? Ich habe nämlich extra damit gewartet, weil ich die Reihe in der richtigen Reihenfolge lesen möchte und dieser Band hier ja eigentlich der Erste ist... aber wenn ich mir deine Rezi so durchlese dann merkt man davon wohl nichts. Tja, hätte ich die Bücher also doch schon früher lesen können *g*

    Ein bisschen, achwas sehr!, überrascht bin ich jetzt, dass die Geschichte schon nach 230 Seiten vorbei sein soll. Das stand aber nirgendswo?! Gut, dass du das erwähnst, dann werde ich da nicht negativ überrascht, wenn ich plötzlich das Ende vor mir habe, aber gefühlsmäßig noch so viele Seiten übrig sind...

    Schöne Rezension übrigens :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das erste Teil, zweiter Teil Thema bewusst weggelassen, denn ich denke, dass man diese Bücher ruhig durcheinander lesen kann. Meine Ma war es während dem Lesen aber auch aufgefallen und sie musste dann noch mal den eigentlich zweiten Teil nochmal lesen um für sich persönlich ein genaueres Bild zu bekommen. Ich kann da gut hin und her switchen und gehöre zu den Leserinnen die auch mal mitten in einer Reihe starten und sich dann von hinten nach vorne durchlesen, für mich muss es da nicht wirklich eine Reihenfolge geben. Und im Grunde sind die Geschichten auch alle ganz gut abgeschlossen, sodass man da nicht unbedingt einen Nachfolger braucht.
      Und die zweite Geschichte empfand ich persönlich als ein kleines Highlight ;)
      LG zurück

      Löschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...