Freitag, 30. August 2013

5 Facts about - Walking Disaster

  1. Herzensbrecher: Travis ist das, was ich einen absoluten Herzensbrecher nenne.Er hat alles was mich direkt fasziniert und von dem ich einfach nicht genug bekommen kann. Travis ist ein eher chaotischer Charakter, der seine Wesenszüge voll auslebt und nichts versteckt oder sich verstellt. Er zeigt sich offen und ohne jegliche Verpflichtungen, die sich jedoch verschieben als seine Herzensdame auftaucht. Travis versucht sich daher zu verdrehen, was ihm jedoch nicht so recht gelingt und so rutscht er immer wieder in sein altes Muster zurück, für das wir ihn lieben und schätzen. Travis - ein Mann einerseits offen wie ein Buch und andererseits wieder versiegelt wie eine Schatztruhe
  2. Männergedanken: Dieses Buch bedient sich der männlichen Seite, der männlichen Gedanken von Beautiful Disaster. Und Travis bietete mir sehr viele schöne Männergedanken. Er ist gerader und gradliniger wie sein "Täubchen" und lies mich so manches mal schmunzeln. Er zeigte mir eine zwar bekannte aber auch unbekannte Seite dieser schönen und herzerwärmenden Liebesgeschichte. Und manchmal mag ich Männergdanken lieber, wie die so mancher zickigen Frau.
  3. Szenenwechsel: Warum denkt er so? Was will er nur bezwecken? Wieso reagiert er so? Das waren Fragen die mir im ersten Teil dieser Liebesgeschichte durch den Kopf schossen und leider nicht beachtet wurden. Doch dann kam dieses wundervolle Buch und all mein Durst nach Antworten wurde gelöscht. Endlich konnte ich in diesen nicht ganz einfachen Charakter hinein schauen und wurde um so manches schlauer. Die Idee, das gleiche Buch nur noch mal aus der Sicht des männlichen Charakters hätte durchaus völlig schief gehen können, aber hier, bei einer so aufwühlenden Geschichte und einem so prägnanten Charakter hat es funktioniert und lässt mich darauf hoffen, dass öfter mal solche Projekte geben wird.
  4. Gefühlschaos: Schon in Band 1 liebte ich dieses Chaos der Gefühle sehr. Sie nehmen mich mit und lassen mich noch besser in die Geschichte eintauchen. Und auch in dieser Version der Geschichte hat man die Gefühle nicht einfach unter den Tisch fallen lassen, denn auch ein Mann kann fühlen - und wie! Ich liebe Travis, weil er seinen Gefühlen freien Lauf lässt. Ist er wütend, ist er wütend! Ist er fröhlich, ist er auch wirklich fröhlich! Wenn ihr versteht was ich meine ;) Travis trägt die Geschichte mit seinen Gefühlen und die Geschichte trägt wiederrum alle anderen Charakter die daran teilhaben wollen.
  5. Suchtgefahr:Ich bin süchtig und ich will mehr und mehr und mehr!!!! Diese Bücher reißen nicht nur mich mit, sondern auch meine Mutter, meine Tante, meine Cousine, meine Freundinnen, meinen Lieblingsmann, meine Kolleginnen.........


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...