Dienstag, 6. August 2013

Bevor du fragst: JA, es tut weh!!!!

Hallo meine Lieben. 

Erst vor ein paar Tagen habe ich euch meine 50 Projekte in 365 Tagen vorgestellt und eines davon war, dass ich mir endlich ein Tattoo stechen lassen möchte. 

Schon seit Jahren hege ich diesen großen Wunsch und immer scheiterte es entweder am Geld (ja auch ich verdiene keine Unmengen), an der Zeit oder an meiner eigenen großen Angst vor Schmerzen. Dann kamen aber meine Tunnel dran und es wurde kräftig über Wochen und Monate gedehnt und ich gewöhnte mich an diesen langsamen und leisen Schmerz. Dann bekam ich mein Septum, wieder eine ganz neue Erfahrung und ein neuer Schmerz, der oh Wunder, gar keiner war. Gestärkt von diesen Erfahrungen und ein paar neuen Schicksalsschlägen habe ich mich endlich dazu entschlossen mir ein Bild für die Ewigkeit unter die Haut stechen zu lassen. 

Der Termin war zwar schnell gemacht, aber die Wartezeit beim angesagttesten Tattoostudio der gesamten Region, ist einfach nur Gigantisch und so wartete ich von Februar bis zum 5.8.2013. Und dieser war ja gestern endlich. 
Also trat ich gestern meinen Weg zur Schlacht... nein zum Tattoostudio an und bibberte von oben bis unten, war aber gleichzeitig so voller Glückshormone, das ich kaum stillsitzen konnte. Nach einer gefühlten Ewigkeit die mit einem Vorgespräch, einer Aufmalprozedur und einer Fertigmachprozedur meiner Tätoowiererin einherging, war es endlich so weit. Ich auf dem Stuhl und die Nadel an meinem Schlüsselbein. 

Wenn ich die "Schmerzen" beschreiben soll, würde ich immer wieder angeben: leichte Verbrennung! 
So ungefähr fühlte sich das Ganze für mich an. Wobei alles auf dem Knochen sehr leicht zu ertragen war oder gar nicht weh tat und es auf dem Fleischigen etwas brannte und vor allem beim Schraffieren der Feder sehr unangenehm wurde. Aber wenn man gut durchatmet, vielleicht an etwas ganz anderes denkt oder sich sogar ganz genau auf den Schmerz konzentriert, ist es irgendwie interessant und auch schön. Es gab sogar eine Stelle bei der ich richtig lachen musste weil es
Aber nach knapp 1 1/2 Stunden war es dann fertig und ich konnte das Kunstwerk betrachten. Nach einer großen Lage Creme und Plastikfolie konnte ich das Studio verlassen und mich endlich auf den Weg ins Bett machen, denn ich war sooooooo müde. Nach einer Nacht mit knisternder Frischhaltefolie am Ohr und einem Nachbrennen in der Schulter habe ich es heute alle zwei Stunden gewaschen und das erste Mal eingecremt. 

Wer jetzt wissen will wie es aussieht???? Hier ist es:


Wer jetzt ganz genau wissen möchte warum ich dieses Motiv gewählt habe, muss ich etwas enttäuschen. Denn für wen die Feder steht, das bleibt für mich, da dies einen großen Schicksalsschlag symbolisiert und die 13 Vögel spiegeln etwas wieder das mit meinen Eltern zu tun hat. Was genau und wieso und die Geschichte drum herum bleibt für mich. Was ich damit nur sagen möchte ist, dass jedes Tattoo auch wenn es für andere noch so unbedeutend aussieht, oder man das Motiv schon woanders vielleicht 100mal gesehen hat, es für den Träger ein Symbol für etwas ist und es ihm "hoffentlich" viel bedeutet. 

Und wenn ich ganz ehrlich sein soll: Dran gewöhnt habe ich mich noch nicht, ich denke immer so das wenn ich zu feste drüber fahre es vielleicht wieder abgeht ;) Also ich und mein Tattoo müssen uns noch richtig gut aneinander gewöhnen, denn verliebt haben wir uns schon ineinander *___*

Kommentare:

  1. Wow, sieht wunderschön aus. Ich bin eigentlich kein großer Tattoofan (vor allen Dingen bei mir selbst nicht!), aber das sieht richtig klasse aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde dein Tattoo wunderschön! Ich selbst habe auch welche, unter anderem eins auf dem Rücken. Mit einem Lateinischen Spruch und 3 Vögeln... auch dieses Tattoo hat eine große Bedeutung für mich (besonders die 3 Vögel).
    Es gibt mir Kraft und erinnert mich gleichzeitig an das wirklich wichtige im Leben.

    Aber pass auf! Ich könnte wetten, dass das nicht das letzte war ;-)

    Ich hab schon wieder eins in Planung... :D :D :D

    Liebe Grüße und viel Spaß mit deinem Tattoo,
    Chioo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch nicht das letzte Tattoo. Das Neue ist schon und Planung und der Termin steht auch schon ;)
      Danke und LG

      Löschen
  3. Das sieht echt toll aus! :) ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das Tattoo sieht wirklich toll aus! :) Ich würde mir auch gerne eins stechen lassen, aber ich habe irgendwie richtig Angst vor den Schmerzen... vielleicht schaffe ich es in ein paar Jahren mal, mich zum Tattoostudio zu trauen :D.
    Ich wünsche dir noch viel Spaß mit deinem neuen Begleiter! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, ich habe ja auch kange gebraucht. Aber wenn es klick macht und man den Schritt wagt, dann soll es auch so sein und dann ist man sich auch wirklich sicher.
      Ich wünsche dir das du den Schritt auch bald schaffst und du dein Traummotiv findest ;)
      LG

      Löschen
  5. Grüß Dich, Jess.
    49 to go, but one done ließe sich jetzt sagen.
    Für mich wahrlich keine Option, aber Feder wie Vögel sind als Motiv wie als Tattoo schön & gelungen in ihrer Wirkung. Zudem am Schlüßelbein entlang poetisch angelegt.
    Ich schreibe hier vermutlich wie ein völliger Laie... :-)

    Wichtig ist die Bedeutung allein für Dich! Wir müssen darüber nichts wissen, stimmt.
    Weil mir das Motiv gefällt, hier meine "Interpretation" des Gesehenen...
    "Die Feder, die den Worten zu Flügeln verhilft."

    Wünsch' Dir Freude damit!

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Deine Interpretation passt wie die Faust aufs Auge.
      Und das Schlüsselbein hat für mich wahrlich eine wenn nicht gerade poetische, aber bestimmte Bedeutung.
      LG Jess

      Löschen
  6. Habe gerade dein Blog aufgrund dieses Postes gefunden und da bleibe ich doch auch erstmal hier. :D

    Ein wirklich schönes Tattoo. Und wenn es eine Bedeutung für dich hat, finde ich es gleich noch viel schöner. Sinnlosen Tattoos kann ich gar nichts abgewinnen. Meine Tattoos haben auch alles eine Bedeutung für mich.

    Aber das das anderthalb Stunden gedauert hat finde ich schon arg lang für diese Größe. :)
    Ich bin nämlich selbst auch mehrfach tättowiert. An jedem Handgelenk und im Nacken ein Schriftzug (jeweils 10 Minuten). Auf jedem Fuß zwei Tattoos (alle vier hintereinander gestochen: 2 Stunden).
    Und dann mein größter Schatz: Auf jeder Wade ein großes buntes Tattoo. Das hat insgesamt vier Stunden inken bedeutet und danach war ich fertig mit der Welt. xD

    Aber ja, tätowieren macht süchtig. xD
    Bin gerade mal vor einem Jahr 18 geworden und habe schon mehrere hundert bei meinem verehrten Inker gelassen. Naja, alles selbst bezahlt von daher.
    Jetzt mache ich aber erstmal Pause, denn meine Ausbildung beginnt. Da muss ich die Kröten zusammenhalten und die Zeit habe ich auch erstmal nicht, da ich ja wegziehe und ich bei dem tollen Tättowierer bleiben will (auch Termin ein halbes Jahr im Vorraus.)

    Ach ja und zum Piercer würde ich ja auch gerne nochmal wollen, aber ich denke es reicht erstmal. ;D

    Naja, sorry, dass ich jetzt so ausschweifend geworden bin. Ich liebe Tattoos einfach über alles. <3

    Alles Liebe, Sophie

    PS: Du bist ein Vintage-Fan? Ich auch. Ich liebe die 50er und betrachte mich als Rockabella im Anfangsstadium. xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lebe so ziemlich komplett Vintage, das einzige was ich nicht mag sind die Kleider von früher. Röcke und Hosen, kein Ding aber Kleider stehen mir nicht. Aber ich kann auch ganz anders aussehen wenn ich will. Ich liebe das Flair der 50er und hole mir das auch gerne nach Hause oder in meinen Kleiderschrank. Am Meisten liebe ich die Frisuren und Makeups. Da bin ich schon sehr gut drin und steigere mich immer wieder aufs neue.

      Ja 1 1/2 Stunden fand ich auch lang aber es wurde auch sehr sauber und vorallem gewissenhaft gearbeitet. Vorallem das Schraffieren hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Aber egal wie lange es gedauert hat. Das Ergebnis muss stimmen und das tut es auf jeden Fall.

      Ich wünsche dir viel Spaß bei deiner Ausbildung.
      Ich habe schon alles unter Dach und Fach, sonst würde ich das auch alles nicht machen lassen.
      LG Jessi

      Löschen
  7. Sieht sehr schön aus. Für mich persönlich ist "Tattoo" kein Thema, aber bei anderen gefällt's mir, wenn das Motiv so gut gewählt ist.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön! Vor allem zeitlos, nicht kitschig oder irgendeinem Tattootrend entsprechend. Persönlich, dass sieht man sofort. Wäre nicht unbedingt meine Körperstelle, aber dass muss jeder selbst wissen.
    Als ich letztens im Park war sind mir bei dem heißen Wetter viele tätowierte Menschen aufgefallen. Ich hab zu meinem Mann gesgagt: So langsam komme ich mir so untätowiert exotisch vor. ;-)
    Ich mag Tattoos generell und überlege seit Jahren, bin froh, mir nicht das stechen lassen zu haben, was ich fast 10 Jahre haben wollte und frage mich ernsthaft, ob ich es überhaupt noch soll. Vielleicht bleibe ich doch lieber exotisch untätowiert. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt,es gibt fast keinen mehr der nicht tätoowiert ist. Aber wie du schon sagst, nicht kitschig, zeitlos und nicht dem trend hinterher jagend, dann passt das schon.
      Danke und LG

      Löschen
  9. Das Tatoo sieht klasse aus! :D
    Kannst echt stolz auf dich sein, dass du dich endlich getraut hast!
    Ich selbst zittere immer noch und drück mich davor.^^ :3
    Lg Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht davor drücken, machen!!!
      Es tut auch wirklich nicht so dolle weh und wenn man ein Motiv wählt, das einem wirklich gut gefällt, dann ist das auch alles kein Ding mehr.
      DANKE und LG

      Löschen
  10. Ich finde es wunderschön - für mich selbst bin ich allerdings viel zu feige dafür.

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  11. Ein wirklich schönes Tattoo. Ich habe auch einige Zeit gebraucht, bis ich mir endlich mein Tattoo stechen lassen konnte - denn die Kosten sind wirklich nicht zu unterschätzen. Das mit dem "Schmerz" erging mir wie dir. Teilweise war es wirklich angenehm, nur an Stellen mit vielen Nerven hat es etwas mehr geziept.

    Liebe Grüße,
    Jani

    AntwortenLöschen
  12. Hey :)

    Wie cool, da haben wir ja fast das selbe Motiv als Tattoo ^^ Ich hab ne große Feder auf dem Schulterblatt und meine Vögel "fliegen" über die Schulter rüber zum Schlüsselbein :) Ich liebe mein Baby <3

    Deins schaut auch echt so toll aus *_*

    Ich will auch noch vieeel mehr Tattoos haben, Ideen hab ich genug, nur das Geld is leider immer bissl knapp^^ Aber 2 Schätze hab ich ja schon <3

    LG Julchen

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...