Freitag, 13. September 2013

Autsch... Das verbotene Eden oder Warum ich mit diesem Buch nicht warm wurde!

Wiedermal gibt es eine Folge von 
"Autsch - dieses Buch hat mir wehgetan"

Beim letzten Mal habe ich "Die Tribute von Panem", eine sehr gehypte Trilogie geautscht und diesmal muss ich wieder bei einem sehr bekannten und gehypten Buch tun. Denn das Buch um "David und Juna" konnte mich weder am Anfang, noch in der Mitte und noch nicht mal am Ende begeistern. Was mir, wenn ich daran denke das viele es lieben auch wirklich leid tut. 


Schon lange dümpelte dieses Buch auf meinem Sub herum, ich nahm es bestimmt 5 mal zur Hand und las die ersten 30 Seiten, aber dann... wurde ich so aprupt von diesem Buch ermüdet, ich kann das gar nicht genau erklären. Es ist einfach so, dass ich immer total müde wurde, nicht weiterkam, es mir langweilig wurde und ich den Protagonisten und der ganzen Szenerie nichts abgewinnen konnte. Und auch bei diesem letzten, 6. Versuch war es genau wieder so. Ich las nur diesmal wirklich bis zum Ende, ich habe mich wirklich durchgequält, weil ich wieder diese Massen an Empfehlungen für das Buch bekommen habe und ich muss sagen, ich bin total genervt von dem Buch und überhaupt nicht positiv beeinflusst worden. 

Im Gegenteil: Ich habe mich wirklich dazu durchringen müssen, es weiter zu lesen. Ich habe die Protas von Kapitel zu Kapitel nur noch mehr, naja nicht gehasst, aber ich bin irgendwie so genervt von ihnen gewesen. Die Ganze Hintergrundgeschichte wirkte auf mich wie ein schlechter Film, es war einfach nur total nervig und langweilig. Und als mich dann auch noch eine Freundin anrief und fragte was ich lese und ich ihr sagte "Das verbotene Eden Band 1" und sie direkt O-Ton mit mir "Ohhhh nein.... ich bin dabei eingeschlafen!" wurde das Ganze auch nicht besser.

An alle da draußen die jetzt denken ich Schreibe hier einen Verriss! Nein das tue ich nicht! Dies ist keine Rezension, dies ist nur mein kleiner Gedankensalat zu diesem Buch und meine ganz persönliche und ungefilterte Meinung. Ich will dieses Buch auch wirklich nicht schlecht reden, ich will auch den Autor nicht schlecht machen, zumal ich seine anderen Werke wirklich mag. Aber ich mochte dieses Buch einfach nicht. Ich kann wirklich verstehen, dass es so viele da draußen gibt die es mögen und als ich es damals kaufte, gab es so viele Menschen die es liebten und mir sagten ich solle es lesen. Aber mich hat es wirklich nicht geflasht. Es liest sich für mich einfach nur zäh und ich kann mich nicht in die Geschichte einfühlen. 

Wer das jetzt ganz anders sieht, ist herzlich dazu eingeladen mich zu "belehren" oder mir seine Meinung da zu lassen. Ich würde mich freuen, von euch zu hören und zu erfahren, was ihr zu diesem Buch sagt. 

Bis dann,


Kommentare:

  1. Ich mochte das Buch auch nicht und habe das auch in einer Rezension geschrieben. Ob es ein Verriss war...pfff...keine Ahnung. Das hat ja auch nichts damit zu tun, dass ich Buch oder Autor (ich mochte andere Bücher aus dem Erwachsenenbereich von ihm auch sehr) schlecht reden will. Dann kann ich ja gar keine Rezensionen mehr schreiben...

    Ich finde die Idee einfach nicht zu Ende gedacht oder nicht gut vermittelt. 60 Jahre nach einem Virus und die leben wie im tiefsten Mittelalter? Mit Hohepriesterinnen? Das konnte ich nicht verstehen, zumal es noch Alte gibt, die sich erinnern und das moderne Leben kennen müssten. Und die Liebesgeschichte fand ich auch einfach nicht fesselnd.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau deswegen habe ich keine Rezension geschrieben. Denn wenn ich zu sehr ins Detail gegangen wäre, wäre es eine geworden und dann hätte ich das Buch auch bestimmt verrissen... denn genau die gleichen Dinge die du ansprichst haben auch mich tierisch genervt. Wieso gehen wieder so stark ins Mittelalter zurück? Wie du sagst, es gibt noch welche die sich daran erinnern wie es vorher war, versucht man da nicht alles, dies auch wieder so hin zu bekommen? Nein da leben sie lieber wie die "Wilden" und vertrauen Priesterninnen und tragen Mönchskutten. Irgendwie kam das für mich sowas von unrealistisch rüber.
      Und die Liebesgeschichte war in meinen Augen ein Witz. Denn auch wenn es ein männlicher Autor ist, kann man das etwas besser gestalten. Ich lese gerade eine Liebesgeschichte die von einem männlichen Autor geschrieben wurde und die fährt mir bis in die Haarspitzen so sehr nimmt sie mich mit. Hier war ... nichts. Ein halbes Buch lang nur Kämpfe und hin und her und nichts wirklich Produktives und dann muss ich mit erleben wie David und Juna zueinander finden... naja nicht wirklich prickelnd...

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  2. Ich habe das Buch nicht gelesen und muss auch sagen, dass es mich nie wirklich interessiert hat, obwohl ich wirklich viel davon gehört habe. Aber weder spricht mich das Cover irgendwie an noch haben mich die vielen Rezensionen dazu neugierig auf das Buch gemacht. Und deinen Gedanken nach zu urteilen habe ich wohl nichts verpasst. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeder erlebt eich Buch anders aber ich für meinen Teil habe mich in dieser Geschichte einfach nicht wohl gefühlt und konnte mich nicht damit anfreunden.
      Wäre das Buch nicht das Geschenk einer Freundin und mit einem Lieben Spruch versehen würde ich es direkt verschenken und mir täte es wirklich nicht leid. Aber so behalte ich es aus rein emotionalen Gründen.
      Aber ob du was verpasst hast... neee das glaube ich nicht. Man kann auch ganz gut ohne das verbotene Eden leben ;)
      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  3. Es ist doch immer wieder erfrischend, auch mal eine negative Meinung zu gehypten Büchern zu lesen. Ich habe oft das Gefühl, daß sich viele Blogger sich das nicht trauen, weil alles anderen das Buch ja sooo toll finden...
    Bei amazon wird man z.B. gleich mit gefühlten 100 "nicht hilfreich" gestraft, wenn man es wagt so ein Buch schlecht zu bewerten ;-)

    Also vielen Dank für dieses AUTSCH und ich freue mich schon auf Deine nächstes ;-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt die 100 nicht hilfreich dinger bekommt man da viel zu schnell. Aber das ist auch ein Thema was schon so oft diskutiert wurde und niemals wird Amazon was dran ändern. Ich finde das einfach nur schlimm....
      Aber ich bin jemand, der sagt seine Meinung einfach. War ein Buch in meinen Augen grotte, dann teile ich das auch mit. Denn nicht jedes Buch kann und muss supergut sein.
      LG Jessi

      Löschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...