Freitag, 27. September 2013

(Rezension) White Horse von Alex Adams


Inhaltsangabe:

Wenn die Welt verloren ist, zählst nur noch du.
Eine Welt, die alle Hoffnung verloren hat. Eine junge Frau, die ihr ungeborenes Kind beschützen muss. Ein uraltes Geheimnis, das für uns alle zur tödlichen Gefahr wird … Dies ist die Legende vom Ende unserer Welt – und unserer Zukunft danach. Fesselnd erzählt in Vor- und Rückblenden, wurde »White Horse« über Nacht zum Bestseller.
Die junge Zoe entdeckt in ihrer Wohnung ein merkwürdiges Glasgefäß, dessen Herkunft sie sich nicht erklären kann. Es enthält ein furchtbares Geheimnis. Denn als Zoe den Behälter öffnet, breitet sich eine geheimnisvolle Seuche aus, »White Horse«. Unzählige Menschen sterben, das Ende aller Zeiten scheint gekommen. Zoe verliert nicht nur ihre Familie, sondern auch ihren geliebten Nick, der verschwunden ist. Und sie stellt fest, dass sie von ihm schwanger ist. Auf sich allein gestellt, zählen für Zoe bald nur noch zwei Dinge – wird sie Nick wiederfinden, um das Geheimnis von »White Horse« zu lüften? Und wie kann sie ihr ungeborenes Kind in einer Welt beschützen, die dem Tod geweiht ist?

Meine Meinung:

Als ich das erste Mal etwas über "White Horse" las, da war das eine wirklich fiese Kritik. Ich wurde regelrecht abgeschreckt und konnte mich dann auch lange nicht dazu durchringen, dieses Buch doch noch zu lesen. Doch dann packte es mich auf einmal, ich wollte es lesen und ich wollte wissen wieso diese schlechte Kritik zu stande gekommen ist und ob sie wirklich gerechtfertigt war. 

Die ersten Seiten des Buches vermitteln schon so einen groben Überblick, über das was uns im Rest des Buches erwartet. Es wechselt immer Kaptelweise zwischen "Zeit: Damals" und "Zeit: Jetzt" und man weiß dadurch auch immer genau wo man gerade ist. Dieser Aspekt muss ich sagen, har mir wirklich gefallen, denn ich mag Zeitsprünge eigentlich nicht. Aber, sind sie so gut gemacht und auch für mich gut gegliedert oder abgegrenzt, kann ich damit prima umgehen.

Dieses Buch ist ein Psychologiehammer. Es ist grausam und daher wirklich nicht für Jugendliche gedacht aber auch Erwachsene könnten durchaus an ihre Grenzen geraten denn die Themen die hier angesprochen werden sind wirklich nicht rosig. Es gibt Vergewaltigungen und vielerlei vorallem psychische Gewaltakte die einem leicht zu schaffen machen. Hier muss ich erwähnen, dass ich dieses Buch nicht wie andere es getan haben, mit "Ashes" vergleiche. Ja es gibt kleine Paralelen, aber bei "Ashes" wird es blutig und teilweise echt ekelhaft. Hier ist es eher die Psyche die angegriffen wird und dadurch wird die Geschichte wirklich zu einem Horrortrip der Superlative. 

Die Geschichte wird meines Erachtens von der Protagonistin Zoe getragen. Sie ist der Schlüssel zu allem und muss sich durch diese düsterte und zerstörte Welt kämpfen um wieder etwas Menschlichkeit in ihrem Leben zu finden. Denn gerade diese Menschlichkeit geht allmählich Stück für Stück verloren und Zoe steht zwischen Verzweiflung und Kampfesmut. Sie ist von Anfang an eine sehr starke Persönlickeit, die man einfach mögen muss. 

Dieses Buch ist ein Pageturner und ich konnte es wirklich nicht aus der Hand legen. Seite um Seite fliegen an einem vorbei und man möchte überhaupt nicht aus dieser düsteren und unwirklichen Welt auftauchen. 

Unwirklich ist hier auch ein großes Wort, denn nicht alles in diesem Buch ist realistisch oder logisch. Vieles wird nicht erklärt oder es wird eine Erklärung geliefert die nicht wirklich logisch und durchdacht daher kommt. Dennoch habe ich große Hoffnungen, das in den nächsten zwei Bänden alles anders wird und ich meine Erklärungen bekomme. 

Mein Fazit:
Hirn aus und lesen! Das sage ich zu diesem Buch, denn "White Horse" strotzt nicht vor Logik, aber vor Ideenreichtum und Genialität. Es setzt sich gegen die vielen anderen Endzeit Romane deutlich ab und hat mich durch seine Story und die wirklich tolle Hauptprotagonistin Zoe überzeugen können. 
Ich würde dieses Buch wirklich allen empfehlen die sich eine Trilogie wünschen, die nicht wirklich eine ist, denn der erste Band ist abgeschlossen und die Horror, Psychothriller und Endzeit mögen und gerne lesen. 



1 Kommentar:

  1. Ui, das Buch wollte ich schon ur lange lesen, hab's voll vergessen, gut, dass du mich erinnerst ;) Ich muss dieses Buch UNBEDINGT lesen *_* Schöne Rezi!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...