Donnerstag, 17. Oktober 2013

Vom Hassobjekt zum Alltagsretter - DER E-READER

Hallo meine Lieben. 

Tja der Titel sagt ja schon vieles über diesen Beitrag aus. Aber etwas genauer möchte ich dann doch noch erklären, was ich damit meine. Alles fing vor zwei Jahren an. 

Denn genau vor zwei Jahren zu Weihnachten, bekam ich meinen ersten E-Reader geschenkt. Ich freute mich wie ein Plätzchen und las darauf wie eine Wilde - ganz genau nur drei Wochen :(
Dann lag das Ding in meinem Regal und staubte ein. Raus geholt wurde er dann nur noch für ein zwei Ebooks und das war es dann auch. 

Dann genau ein Jahr später bekam ich mein Tablet. Mit dem ich übrigens super zufrieden bin. Es muss nicht immer ein IPad sein. Darauf las es sich irgendwie einfacher und ich entdeckte das Lesen der Ebooks wieder. Doch auch das flaute nach einiger Zeit ab, obwohl ich darauf alle möglichen Datei Arten lesen konnte (mobi, PDF, epub). Doch irgendwie passte es nicht mehr. 

Ich überlegte lange ob es Sinn machen würde, das Ebook Projekt noch mal von vorne zu starten und es nochmal mit einem Kindle zu probieren. Nach zahlreichen Überlegungen, Fragen an Freundinnen und Kolleginnen, Fragen an euch da draußen, entschied ich mich für den Kauf. Und was dann passierte hätte ich nicht gedacht. Denn.... 










ICH LIEBE MEINEN KINDLE!!!!!


Aber nicht nur den. Auf einmal mag ich auch meinen E-Reader wieder und auch mein Tablet. Irgendwas hat der Kindle ausgelöst, was die anderen beiden Geräte nicht geschafft hatten. Ja er ist um einiges leichter, hat auch eine bessere Akkuleistung, aber Licht und Co, was ich bei den anderen habe, vermisse ich im Kindle nicht. Hier ist es mir egal und trotzdem habe ich riesigen Lesespaß. Ich habe auf dem Kindle in letzter Zeit (zwei Monate) mehr Ebooks gelesen als in den letzten beiden zwei Jahren auf den anderen Geräten. Klar lese ich jetzt auch auf den anderen Geräten aber so ein Kindle ist schon der Hammer. 
Anfangs dachte ich immer das ich Ebooks wirklich hasse. Sie sind nicht so schön wie richtige Bücher. Ins Regal stellen kann ich sie auch nicht (obwohl ich für die 70 Ebooks im Regal auch keinen Platz mehr hätte), sie riechen nicht, ich kann keine Seiten umblättern und trotzdem haben sie ihren Reiz. Ich mag meine Kindle Bibliothek. Im Kindergarten ist es ein Klacks darauf schnell ein Märchen raus zu suchen und zu lesen, sind ja nur zwei Klicks und die Kids finden es ja soooooo cool ;) . In der Mittagspause muss ich kein schweres Buch rauskramen und Angst haben das ich was bekleckere. Der Kindle steht sicher in seinem Ständer und ich kann freihändig lesen. 

Der Kindle hat mir den Alltag mit Büchern wirklich erleichtert. Und was noch für ihn spricht, ist das ich ohne ihn, nicht soooooooooo viele tolle Bücher entdeckt hätte. Immer wieder stoße ich auf ein Ebook, dass es auch nur als solches geben wird und bin am Ende sowas von begeistert. Ähnlich ergeht es mir auch bei den anderen Readern und ich könnte mir in den Hintern beißen, dass ich nicht sofort gemerkt habe, was für eine klasse Erfindung so ein E-Reader ist und das ich so tolle Geräte besitze. 



Jetzt liebäugele ich ja mit dem PAPERWHITE  da meine Mum mit meinem Kindle liebäugelt und ich glaube, dass ich mir den auch zu Weihnachten schenken werde. Denn ab und zu sollte man sich auch mal selbst beschenken, oder???







Kommentare:

  1. Hihi, ich glaube, so eine Wandlung haben viele Leseratten durchgemacht! (Ich nicht, ich bin auf den ebook-Zug ziemlich früh sehr begeistert aufgesprungen *gg*)
    Der Paperwhite ist sicher super. Als ich vor ein paar Monaten einen neuen Reader gekauft habe (da mein alter schon geschwächelt hat und 5 Zoll doch sehr klein sind) habe ich lange zwischen Sony und Kindle Paperwhite geschwankt. Aus verschiedenen Gründen ist es letztendlich der Sony geworden und ich bin mit dem auch sehr zufrieden, aber manchmal, wenn das Licht nicht so gut ist, wär so eine Beleuchtung schon praktisch. ;-)
    Und diese neue Funktion des Paperwhite, bei der man im ebook stöbern kann, ohne die aktuelle Seite zu verlieren, klingt grandios!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Ja das mit der Beleuchtung habe ich mittlerweile auch hinbekommen, denn meine alte Buchcliplampe passt perfekt an meine Kindlehülle und so habe ich jetzt immer Licht beim lesen. Aber das im Buch zu schmökern fehlt mir bei den Ebooks auch sehr... da muss man immer direkt Lesezeichen setzen und das nervt mich auch etwas ;)
      LG Jessi

      Löschen
  2. Ich hätte auch nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber ich liebe meinen Kindle auch!!! Und vor einem Jahr wollte ich noch gar keinen Reader haben. Aber so schnell kann es gehen ;) und ich kann den Paperwhite nur empfehlen! Ich habe zwar keine Vergleichsmöglichkeiten, weil ich keinen der vorherigen Reader kenne, aber die integrierte Beleuchtung beim Paperwhite ist genial und macht das Lesen so angenehm *.*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Ja wer hätte es gedacht das wir mal mit kleinen Computern in der Hand da sitzen und lesen und lesen und lesen und das normale Buch aber andererseits weiter bestehen kan...
      Ich werde mir den Paperwhite mal anschauen und dann entgültig entscheiden ob er was für mich ist. Eigentlich bin ich mit meinem Kindle ganz zufrieden aber der Paperwhite hat halt schon seine Vorzüge ;)
      LG Jessi

      Löschen
  3. Hi
    Ich wünsche mir zu Weihnachten auch ein E-Reader, aber ich bin mir noch nicht sicher welchen?
    Welchen E-Reader würdest du mir empfehlen? Da du schon ein bisschen "mehr Erfahrung" damit hast.
    Lg
    Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Also ich würde den Kindle empfehlen, da der momentan ja auch recht günstig ist und die Auswahl der angeboteten Bücher ist im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern einfach gigantisch.
      Er ist auch der leichteste und der einfachste in der Bedienung den ich habe. Das Tablet kann man da eigentlich nicht mitzählen, da ja darauf so viele andere Dinge noch zusätzlich möglich sind, da kommt ein Kindle jetzt auch nicht mit.
      Aber den Kindle will ich nicht mehr missen, er ist mein absoluter Liebling ;)
      LG Jessi

      Löschen
  4. Ich habe meinen Reader von Anfang an geliebt, aber an sich ging es mir ähnlich wie dir: Ich habe in den ersten Wochen ein paar E-Books darauf gelesen und dann lag er erstmal wieder eine ganze Weile in der Schublade. Für den Sommerurlaub wurde er dann wieder entstaubt, danach verschwand er wieder darin und so geht das eigentlich immer auf und ab. Ich lese eben beides, E-Books und gedruckte Bücher. Denn wenn ich in der Buchhandlung stehe, will ich manche Bücher eben einfach sofort mitnehmen! (Weil du sooo recht hast, was das Selbstbeschenken angeht. ;))
    Allerdings stehen in meinem Bücherregal seitdem fast nur noch Hardcover. Wenn es geht, kaufe ich mir Taschenbuch-Titel nämlich nur noch in elektronischer Form.

    (Übrigens eine ganz kleine Anmerkung nebenbei: Dein Blog ist zu breit für meinen Bildschirm. Ich muss nach rechts scrollen, um die letzten Wörter in der Zeile zu lesen.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      Ja auch ich überlege jetzt immer was ich im Laden kaufe und was ich mir als Ebook hole. Da vergleiche ich einfach die Preise und überlege wie wichtig mir das jeweilige Buch ist. Aber auf meinem Kindle befinden sich momentan nur englische Bücher sowie kaum Bücher die teurer waren wie 5€. Ich lese sehr gerne Kurzgeschichten darauf, da freue ich mich immer riesig wenn ich mal was neues finde. Außerdem habe ich Amazon Prime, weshalb ich es ganz cool finde mir einmal im Monat ein Buch ausleihen zu können.

      (Ich habe es nur so groß gemacht weil ich sehr viele Beschwerden erhalten habe, dass es vorher zu klein war. Auch ich muss immer ein bisschen hin und her scrollen, aber den meisten gefällt die Größe anscheinend....)

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
    2. Ich überlege da eigentlich kaum – wenn ich unterwegs spontan ein Buch entdecke, wird es mitgenommen. ;) Aber meine Wunschliste auf Amazon ist inzwischen aufgeteilt in "unbedingt als gedrucktes Buch kaufen" und "E-Book reicht". Tatsächlich richtet sich das aber eher danach, welches Buch im Regal gut aussieht. :D

      (Komisch, wie unterschiedlich Geschmäcker sein können, sogar bei der Bloggröße. Ich finde breite Blogs schon deshalb nicht so schön, weil dann auch die Zeilen so lang werden und der Lesefluss leidet. Aber du schreibst ja hier keine Romane. ;) )

      Löschen
  5. Ich habe mein Kindle Fire HD seit jetzt nun fast einem Jahr und ich liebe es und möcht es um nix in der Welt mehr her geben müssen ^^
    Auch wenn mir die Liebe zum Buch wichtiger ist aber es hat schon seine Vorteile
    Ich bin ein ziemlicher Nachtschwärmer und schlafe nur sehr sehr schlecht ein und lese dann oft noch mehr als nur ein paar Zeilen mit einem Buch ging es immer nur sehr schlecht .
    Ich weißte nie wie ich damit liegen sollte ohne das es , wenn ich wieder aufwache geknickte Seiten oder ähnliches gab .
    Ich hasse es wenn meine heiß geliebten Bücher auch nur einen knick haben .
    Auch mit zusätzlichem Licht war es immer sehr schwer , da wir unseren damals gerade mal paar Woche alten Sohn im Schlafzimmer hatten , der es überhaupt nicht mochte wenn Licht in der Nacht brannte .
    Seit dem ich mein Kindle habe ist alles viel einfacher und unterwegs oft eine große Hilfe .

    Echt ein klasse Blog hier .
    Mach weiter so ^^
    LG Sukilein

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...