Sonntag, 24. November 2013

(Rezension) The Bone Season "Die Träumerin" von Samantha Shannon


Inhaltsangabe

Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Warden trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen…

Meine Meinung

Dystopie? Fantasy? Was ist es wohl? Tja das spalten sich die Meinungen und ich werde nicht versuchen dieses Buch in eine Schublade zu stecken, denn auch ich kann es nicht wirklich zuordnen. Es gibt zwar Parallelen zu der realen Geschichte von London, dennoch wirkt alles andere so utopisch, dass es einfach keine Dystopie sein kann. Es gibt "Seher", sowie Paige eine ist. Sie wirkt nach Außen ganz normal, ist aber eine Traumwandlerin, die ihren Geist vom Körper lösen kann und so in die Traumlandschaften von Anderen eindringen kann.

Diese Seher werden von den normalen Menschen verfolgt und gefoltert und nur wenn sie vom Untergrund geschützt werden haben sie vielleicht Glück nicht gefunden zu werden. Der Untergrund mit seinen Gaunern und seinen kleinen Intrigen hatte eine ungemeine Anziehungskraft auf mich. Dann gibt es da natürlich nicht nur Paige als Seherin, sondern auch noch viele andere die wundervolle und sehr gut durchdachte Gaben haben. Die Geschichte die hier aufgebaut wird, ist absolut anziehend und einfach nur wundervoll. Ich war ab der ersten Seite an, verliebt in diese überaus wandelbare und großartige Geschichte, voller Ideen und Überraschungen. 

Das wohl Wichtigste, dass ich hier an dieser Stelle erwähnen muss und sollte, ist das es unglaublich viele Begriffe gibt die nicht so geläufig sind. Doch eine Entwarnung kann ich auch geben: Es gibt Schautafeln und einen Glossar, der alles nochmal genau auflistet und erklärt. Darüber hinaus haben wir es mit einer Welt zu tun die sehr vielschichtig ist und bei der es sich durchaus lohnt kleinere Notizen zu machen, damit man in der siebenteiligen Reihe nicht den Faden verliert. Ja ihr habt richtig gelesen, "The Bone Season" wird eine Reihe mit sieben Teilen werden. Ich weiß zwar noch nicht wie die Autorin das noch weiter ausbauen möchte, hat sie doch schon in diesem Teil mächtig viel Pulver verschossen. Aber ich warte jetzt schon gespannt auf den zweiten Teil und hoffe das dieser wieder so genial wird. 

Dann möchte ich noch die Charaktere erwähnen, die neben der Geschichte und allem anderen natürlich nicht zu kurz kommen sollen. Paige ist eine starke Persönlichkeit mit so vielen Facetten, dass sie mich völlig umgehauen hat. Alles was Paige erlebt habe ich mit ihr zusammen erleben dürfen. Ich habe mit ihr zusammen kämpfen können, mit ihr zusammen gelitten und geträumt. Sie ist die perfekte Anführerin und Hauptcharakterin für dieses Buch. Aber nicht nur Paige bringt einiges an Potenzial mit. Auch alle anderen Charaktere und ganz weit vorne der Wächter Arcturus haben mich fasziniert. Denn sie haben alle Leben und Kraft in sich. Sind nicht einfach nur Statisten ohne jegliches Mitspracherecht. Sie sind alle mit einer Stimme versehen, die sie auch benützen dürfen und so selbst die Geschichte mitschreiben können. 

Ein weiterer wichtiger Punkt in "The Bone Season" ist die Vielschichtigkeit und das Frage - Antwort Spiel das die Autorin hier mit uns treibt. Sie schafft es in einem Moment eine wichtige Frage endlich zu beantworten, dann aber direkt wieder fünf neue zu öffnen und uns so wieder auf eine Reise zur nächsten Antwort zu schicken. Sie hält konsequent die Spannung, schafft es aber den Bogen hier und da noch weiter zu spannen um dann im entscheidenden Moment los zu lassen und den Lesern so wieder etwas Entspannung zu geben. Daher hatte ich während dem Lesen keine einzige langweilige Minute und musste das Buch nie bei Seite legen. Vielmehr, konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen und musste jede freie Minute nutzen um wieder in diese wunderbare Welt eintauchen zu können. 

Die Grundstimmung der Geschichte ist zwar etwas düster. Allein der Teil, der in der Strafkolonie Sheol 1 hat mich einfach nur bedrückt und mir teilweise die Luft zum Atmen genommen. Denn hier erfährt Paige am eigenen Leib was mit den gefangengenommenen Sehern passiert und erlebt die Knochenernte die mich einfach nur fassungslos gemacht hat. Denn durch die wundervolle Verbindung zu Paige, haben wir Leser nicht nur das Gefühl mitten drin zu sein, sondern fühlen und spüren alles was auch Paige wahrnimmt. Dadurch habe ich noch viel mehr diese bedrückende Stimmung des Buches aufnehmen können, was durchaus positiv war, da ich ein Fan solcher Bücher bin. Ab und zu brauche ich es düster und beklemmend und kann mit Friede-Freude-Eierkuchen nur sehr wenig anfangen. 

Ich kann gar nicht sagen wie viele Sterne ich diesem Buch am Liebsten geben würde aber 5 von 5 sind es schon mal auf jeden Fall und ich packe noch **************************************************** Sterne dazu, da ich einfach nur überwältigt und völlig begeistert bin. Ich liebe dieses Buch und wünsche allen, die es noch lesen wollen ganz, ganz, ganz viel Spaß dabei. Es lohnt sich wirklich. 



Kommentare:

  1. Tolle Rezi!
    Überlege jetzt schon länger, ob ich mir dieses Buch zu Weihnachten wünsche und jetzt bin ich mir sicher, dass ich das mal mache. :D
    LG Katha :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Katha, das Buch muss unbedingt unter den Weihnachtsbaum. Mir hat das Buch selber auch so gut gefallen wie Jessi. Ich kann es nur empfehlen. Außerdem müssen wir dafür sorgen, dass wir auch Chancen auf den zweiten Band habe und der Verlag die Reihe nicht abbricht.

      Grüßlies
      Vanessa

      Löschen
  2. Coole Rezi. :-)

    Ich war auch total begeistert von dem Buch.

    LG, SaFi

    AntwortenLöschen
  3. Hi Jessi,

    es freut mich, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. Ich fand es auch überwältigend und hatte am Anfang nur ein Wort dafür GENIAL, das schreiben der Rezi viel mir sehr schwer, aber zum Glück ist sie fertig und ist für morgen geplant.

    Grüßlies
    Vanessa

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...