Freitag, 3. Januar 2014

"Mein Blog, Ich & Du" Teil 1: KEINE Reziex mehr

Hallo meine Lieben und Herzlich Willkomen zur neuen Serie,

"Mein Blog , Ich und Du" 

Die ich für dieses Jahr starten möchte. Jeden Monat möchte ich mit euch über ein Thema plaudern, das mich, euch und die Bloggerwelt bewegt. Dies kann alles sein - schöne Dinge, hässliche Dinge, große Diskussionen, kleine Diskussionen, Aufreger des Tages usw. Denn ich möchte euch mein Leben, meine Gedanken und vorallem meinen Blog etwas genauer vorstellen und etwas privater werden, zumindest was meine Gedanken anbelangt. 

Heutiges Thema sind die allseits beliebten Rezensionsexemplare. 

Denn ich habe mich für 2014 dazu entschlossen keine Rezensionsexemplare mehr anzunehmen. Ich habe in den letzten Jahren sehr viele Bücher von Autoren und Verlagshäusern erhalten und habe mich auch immer sehr darüber gefreut und sie sehr schnell gelesen und rezensiert. Doch seit einem halben Jahr hat dies überhand genommen. Ich werde zugeschüttet und komme mit dem Lesen und Rezensieren gar nicht mehr hinterher. Und wenn ihr euch fragt, woher die alle kommen? Das weiß ich manchmal selbst nicht so genau, denn von 10 Büchern ist eins dabei das angefragt wurde. 

Was aus dieser Situation resultiert ist ganz einfach: Ich schaffe es nicht alle Bücher zeitnah zu lesen oder lese wie eine blöde und habe dann keine Zeit mehr für andere Dinge. Oder ich lese nur noch Reziex und gar keine eigenen gekauften Bücher mehr. Oder ich schaffe es gar nicht mehr alles zeitnah vorzustellen oder überhaupt noch einen Überblick über die Rezensionen zu behalten. Und das wohl Schlimmste: Was mache ich mit Büchern die überhaupt nichts für mich sind? Bisher habe ich mich immer durchgekämpft, dass will ich aber nicht mehr. 

Dazu kommt, dass ich momentan gar nicht so viel tippen darf und dementsprechend auch gar keine Rezensionen mehr schreibe. Aber das möchte ich auch nicht, denn wenn ich schon die Bücher umsonst bekomme, dann will ich sie auch rezensieren, denn das ist man ja dem Verlag auch irgendwie schuldig oder?

Und jetzt kommen wir zum größten Punkt warum ich keine Reziex mehr möchte. Ich möchte diese Verpflichtung nicht mehr! Ich möchte rezensieren was ich möchte und wann ich es möchte. Ich möchte nicht mehr unter Zeitdruck stehen müssen und ich möchte auch nicht mehr das Gefühl haben, jemandem etwas schuldig zu sein, auch wenn vieles unaufgefordert hier in meinem Regal landet. 

Klar jetzt könnte man sagen: "Warum hat sie überhaupt jemals Reziex angenommen?" , "Warum schickt sie die Bücher nicht einfach zurück?", "Warum sagt sie den Verglagshäusern nicht bescheid, dass sie nichts mehr möchte?" .... Tja das habe ich ja auch getan, sogar schon mehrmals, doch irgendwie kommt das bei manchen nicht so wirklich an und deswegen werde ich jetzt so verfahren, dass jedes unangeforderte Buch wieder zurück geht oder ich einen Blogger für eine Gastrezension suchen werde. Denn ich möchte nichts mehr rezensieren, dass ich mir nicht ausgesucht habe oder das ich mir nicht selbst gekauft habe. 

Deswegen gilt: 2014 wird Reziex frei!!!!

Und jetzt seit ihr gefragt: Was haltet ihr von meiner Einstellung? Würdet ihr auch auf Reziex verzichten? Nehmt ihr Reziex überhaupt an oder fragt ihr danach bei Verlagshäusern? Denkt ihr auch, dass wir den Verlagshäusern etwas schuldig sind, wenn wir ein Buch von ihnen bekommen auch wenn es unaufgefordert ist?


Kommentare:

  1. Huhu, also ich kann deine Beweggründe wirklich verstehen. Ich habe im letzten Jahr auch einige Reziex bekommen und mich wahnsinnig gefreut. Aber nach einer Weile vor allem über die Feiertage oder wenn ich mal eine Leseflaute hatte musste ich feststellen, dass das wirklich Stress ist und keine Freude mehr. Klar, man freut sich über die Bücher, aber man hat dann Stress all die Bücher auch zu lesen und zu rezensieren. Ich habe meine eigenen Bücher auch länger nicht lesen können. Fürs neue Jahr habe ich mir vorgenommen, die Rezi Bücher einfach immer weiter auseinander anzufordern. So, dass man dann eins oder zwei im monat hat, und dann noch genügend Zeit bleibt für die eigenen Bücher. Ich kann mir im Moment ohne Rezi Ex nicht vorstellen. Aber verstehen kann ich dich ;) Liebe Grüße Julia von http://juliaslesewelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. In letzter Zeit nehmen die unangefragte Exemplare aber auch wirklich überhand, wie du sagst... Ich habe schon einige weitergegeben, nicht einmal für Gastrezis, sondern an Leser, die es gerne lesen wollen und auf ihrem eigenen Blog vorstellen/rezensieren.
    Gastrezensionen machen ja trotzdem noch viel Arbeit. Und für etwas, das mich so gar nicht interessiert (oft, weil es nicht einmal unserem Genre entspricht), sehe ich das nicht ein und möchte meine Leser dann auch nicht mit etwas unterhalten, das ich niemals gewollt hätte.
    Ich habe auch schon welche überraschend zugeschickt bekommen, die ein klares Highlight waren, aber das ist Glückssache. Was mich nicht sofort interessiert, kommt weg. Was mich anspricht, wird gelesen (und rezensiert), aber hat sicherlich alles andere als oberste Priorität :-)

    Kann also gut verstehen, dass du den Stress nicht länger möchtest.

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann die Entscheidung verstehen. Ich hänge gerade auch mit den REs und das ist einfach Druck. Allerdings in meinem Fall selbstverschuldet, da ich in den letzten Monaten überraschend so viele andere Sachen im Kopf und auf dem Tagesplan hatte, dass für Bücher und Bloggen plötzlich kaum noch Zeit war. Dann blieb einiges liegen.
    Unangeforderte REs lese ich aber erstmal nicht. Es ist aber schon schwierig, die einfach erstmal wegzustellen - eigentlich hat man sich ja nicht verpflichtet, aber... na ja.
    Ich werde jedenfalls solange nichts mehr anfragen, bis ich meinen Stau "abgearbeitet" habe und auch dann mehr darauf achten, dass sich nichts mehr ansammeln kann. Dabei habe ich eigentlich auch vorher nicht wirklich viel angefragt, vielleicht ein, zwei im Monat.

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich kann deine Entscheidung auch verstehen. Ich selbst nehme kaum Rezensionsexemplare an und frage auch nur selten (letztes Jahr waren es nur 3) welche an. Mir reichen die, die ich ab und an über Vine bekomme aus. Alles andere würde mich auch nur unnötig stressen.

    Wenn mir Bücher unaufgefordert zugeschickt werden, fühle ich mich nicht verpflichtet, diese auch zu rezensieren.

    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe bisher genau zweimal ein Rezensionsexemplar angefragt, einmal beim Verlag und einmal direkt beim Autor. Das waren ganz gezielte Anfragen. Deswegen bin ich auch nicht in irgendwelchen Verteilern oder bekommen ungefragt Bücher zugesandt. Allerdings mache ich häufig bei Leserunden mit oder gewinne ein Buch bei BloggdeinBuch. Deswegen komme ich auch manchmal ebenfalls nicht dazu, meinen SUB aktiv anzugehen oder gezielt neue Bücher zu kaufen.

    Manche mögen behaupten, dass es sich bei deinem Problem um ein Luxusproblem handelt, aber das ist es - denke ich - nicht. Ich kann mir gut vorstellen, dass es einem bald zuviel werden kann, so mit Büchern zugeschüttet zu werden.

    Kossi hat irgendwann mal genau das gleiche gesagt - dass sie lesen möchte, was sie will, und deswegen keine Rezensionexemplare annimmt.

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das eine sehr gute Idee. Den Vorsatz habe ich mir für dieses Jahr auch gemacht. Das Problem mit ungefragt zugesendeten Büchern habe ich sehr selten, frage selbst auch selten Bücher bei Verlagen an. Mein Problem sind eher Indie-Autoren, die ich doch recht häufig lese. Mein eigener SuB leidet aber enorm darunter und ich stimme dir in allen Punkten zu. Ich will keinen Druck mehr, will selbst entscheiden können was ich lese und ob ich es abbreche oder nicht. Deswegen, wenn überhaupt, nur noch sehr wenig und ausgesuchte Rezensionsexemplare.

    Ein sehr gut geschriebener Beitrag. Freu mich schon auf weitere Beiträge in dieser Kategorie. ;-)

    Liebe Grüße,
    Petzi

    AntwortenLöschen
  7. Bei unangefragten REs solltest du dir niemals Druck machen lassen, denn du brauchst sie gar nicht erst rezensieren, wenn du nicht willst. Die Verlage sind heiß drauf, doch sie können es nicht von dir verlangen. :D

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...