Montag, 10. März 2014

Touchdown fürs Glück - Poppy J. Anderson

http://poppyjanderson.de/romane/band-2-touchdown-furs-gluck.html


Julian Scott ist der talentierte und neue Footballspieler der New York Titans, dessen Leben nicht schöner sein könnte. Er ist auf dem Höhepunkt seiner Footballkarriere, die Frauen laufen ihm scharenweise hinterher und finanziell kann er auch nicht klagen. Liv Gallagher ist die erfolgreiche und angesehene Architektin einer New Yorker Agentur, deren Leben strikt geordnet ist. Sie lebt für ihren Beruf, macht sich wenig aus den Männern, die ihr nachschauen, und konzentriert sich lieber auf ihre Karriere. Julian und Liv sind grundverschieden und doch waren sie früher ein glückliches Ehepaar. In New York treffen sie zufällig aufeinander und müssen feststellen, dass immer noch die Funken fliegen, wenn sie sich sehen ... wäre da nicht ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit.

5 Facts about...
  1. Ehepaar?: Ja normalerweise heiraten die Liebespaare eines Romans erst am Ende der Geschichte, wenn sie sich dann kriegen. Doch hier ist das Ganze Prozedere ein bisschen anders denn Julian und Liv waren einst ein Liebespaar und trennten sich dann. Doch geschieden wurden sie nie und so sind sie immer noch verheiratet. Kein Problem, dann lässt man sich halt jetzt scheiden, doch was macht man mit den blöden Gefühlen die auf einmal wieder da sind? Tja das fragen sich in dieser Geschichte nicht nur Julian und Liv und so dürfen wir Leser miterleben wie zwei Charaktere die glaubten niemals mehr zueinander zu finden wieder neue Gefühle für einander entwickeln und sich erneut verlieben. Julian und Liv sind aber auch ein Bilderbuchpärchen, dass sich einfach nicht trennen darf, denn trotz ihrer Unterschiede ziehen sie sich an wie zwei Magnete und können einfach nicht ohne einander sein.
  2. Dunkle Geheimnisse: Dunkle Geheimnisse überschatten die neu aufkeimende Liebe von Julian und Liv und machen diese beiden Charaktere zu absoluten Lieblingen. Denn sie mussten einiges mitmachen was beide Charaktere sehr geprägt hat. Dunkle Geheimnisse bringen auch immer etwas Tiefgang in eine Story und lassen eine eher rosarote Wattebauschgeschichte in einem ganz anderen Licht erscheinen was diesem Buch sehr gut getan hat. Denn nicht immer muss man eine romantische Story mit Kitsch versorgen, man kann sie auch etwas tiefgründiger und leicht depressiver gestalten und dennoch verliert sie ihren Reiz nicht. Das hat Poppy J. Anderson hier sehr gut umgesetzt.
  3. Charaktere zum Knutschen: Ja Julian würde ich am Liebsten aus diesem Buch reißen und nie mehr loslassen. Er ist der Typ Mann in den sich jeder verliebt, egal ob Mann oder Frau. Denn er scheint schon fast zu perfekt mit seiner liebevollen, steht's witzigen Kumpelart, wäre da nicht eine immerwährende Tiefe die ihm sehr gut zu Gesicht steht. Denn Julian wirkt dadurch sehr menschlich und greifbar. Genauso realitätsah und fast greifbar ist Liv. Sie ist am Anfang kein einfacher Charakter und war mir auch ein bisschen unsympathisch. Sie ist ziemlich kalt und zurück haltend. Weiß man aber über ihre Vergangenheit bescheid, wundert es einen nicht woher diese Zerrissenheit kommt und zum Glück taut diese wundervolle Frau im Laufe der Story noch so richtig auf und wird zu einer echt niedlichen Frau mit der ich am Liebsten direkt einen Kaffee trinken gehen würde.
  4. Die Herzen fliegen wieder: Und wie!!! Rosarote, ritzerote, pinke, lilafarbene... alles ist voller Herzchen und voll mit Gefühl. Ihr wisst ja mittlerweile das ich herzzerreißende Stories liebe und einfach nichts dagegen machen kann. Kommt in einem Buch eine richtig gute Liebesgeschichte vor, kann ich mich dieser einfach nicht entziehen. ABER alle die jetzt schreien "Ihhhh Kitsch" will ich hier direkt beruhigen. Es wird niemals schmalztriefend, ausrutschgefahrmäßig, zahnschmerzendzuckersüß kitschig. Es hält sich mit Spannung, Humor und Tiefgang die Waage und das ist eine Kunst die ich bei dieser Autorin sehr Schätze.
  5. Sprache ist alles: Ja die Sprache eines Buches ist die Grundlage auf der sich alles aufbaut. Ist sie zu kompliziert, macht es keinen Spaß. Ist sie zu einfach, schaltet man schnell ab oder langweilt sich. Ist sie Grottenschlecht, hört man auf zu lesen. Bei diesen Bücher ist es ein guter Mix aus anspruchsvoll, einfach und rhythmisch, bei dem sich die Bücher lesen lassen wie geschnitten Brot. Es ist eine Mischung die ich persönlich zwar nicht immer bevorzuge, denn ab und zu mag ich ellenlange Sätze oder komplizierte Dialoge. Doch hier kann ich bei diesem Schreibstil sehr gut abschalten und einfach mal lesen und genießen ohne groß um die Ecke denken zu müssen - einfach perfekt ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...