Montag, 10. März 2014

Verliebt in der Nachspielzeit - Poppy J. Anderson

http://poppyjanderson.de/onewebstatic/6476cfaa11-CoverVerliebtinderNachspielzeit_bearbeitet-3.jpg



Hanna Dubois kann es nicht glauben! Ihre erste Woche in New York City hält einige Überraschungen für sie bereit: Sie bekommt das heiß ersehnte Stipendium, wird in einen Autounfall, den Paparazzi verursacht haben, verwickelt und lernt dabei John kennen - das Bild von einem Mann. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den berühmten ehemaligen Quarterback, dessen Schritte ständig von Pressevertretern überwacht werden. Eine wahre Hetzjagd auf Hanna beginnt, an der die Beziehung der beiden zu zerbrechen droht ...




5 Facts about.....
  1. Die ersten Schritte: Die ersten Schritte in eine neue Reihe oder eine neue Buchwelt sind nicht immer leicht und schnell hat man eine Reihe zu früh mit einem Begriff abgestempelt und in eine bestimmte Schublade gesteckt. Das ist mir bei diesem Buch nicht passiert. Klar hatte ich die ersten Schlagworte wie "Süß, kitschig, romantisch, liebenswürdig und schlagfertig" sofort gefunden aber sie wurden je mehr ich über Hanna und John las immer anspruchsvoller. Denn diese Geschichte ist nicht nur süß, kitschig oder romantisch. Sie ist auch laut, mitreißend, witzig, prickelnd, umwerfend und so manches mal ganz anders als erwartet. Die ersten Schritte in eine tolle Reihe wurden gemacht und sind perfekt umgesetzt worden.
  2. Eine wunderbare Beziehung: Hanna und John führen eine wundervolle Beziehung, die erst mal so gar nicht rund läuft. Klar sie lieben sich, wollen sich und kriegen sich auch. Dennoch steht diese Beziehung von Anfang an unter keinem guten Stern. Es gibt sehr viele Steine die aus dem Weg geräumt werden müssen und es gibt Situationen in denen nicht nur John sondern auch ich einfach vor Wut gekocht habe. Die ein oder andere Entscheidung von Hanna habe ich bis heute zwar noch nicht so ganz verstanden, denkt man sich aber noch mehr in den Charakter hinein, als man eh schon drin steckt, kann man sie aber durchaus auch verstehen. Der Einzige der mir in diesem Liebeschaos so manches mal richtig Leid getan hat, war der gute John. Er ist zauberhaft und jede Frau die das Glück hat, solch einen Mann zu finden, sollte ihn fesseln und niemals gehen lassen. Er ist Zucker auf zwei Beinen.
  3. Liebe, Liebe und nochmal Liebe: Ja die Liebe! Die sprüht einem schon nach den ersten Seiten entgegen und lässt das Herzchen bis in den kleinen Zeh rutschen, denn das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch und von schwebenden Herzen über dem Kopf hält die gesamte Geschichte an. Sobald sich Hanna und John sehen, sprühen die Funken und es wird herzzerreißend schön. Für so manche Leserin oder Leser könnte das auch zu viel des Guten sein, für mich kann es aber nicht genug sein. Ich brauche Kitsch, ich brauche Liebe, ich brauche mehr von diesem guten Stoff der meine Droge ist.
  4. Football??: Tja diesen Ausruf, plus 20 Fragezeichen über dem Kopf und ein etwas verwirrter Gesichtsausdruck machte ich als ich auf diese Bücher stieß... Ich hasse Sport und dann soll ich doch wirklich Bücher über eine Sportmannschaft lesen, von deren Sport ich nullkommanichts verstehe? Tja versuchen kann man es ja mal und was soll ich euch sagen? Es passt!!! Der Sport ist zwar immer da, aber er dominiert die Geschichte nicht und das gefällt mir sehr gut. Wir lernen die Mannschaft besser kennen, können erfühlen wieso John diesen Sport so sehr liebt und bekommen einen Vorgeschmack darauf was uns in den weiteren Bänden erwarten wird. Sport im Buch ist also kein Mord ;)
  5. Weiterlesen: Tja da gibt es nur ein Wort dazu zu sagen WEITERLESEN!!!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...