Donnerstag, 22. Mai 2014

Liebe auf Reisen von Martina Gercke


Um was gehts?


Die Karrierefrau Kate Miller hat ihr Leben fest im Griff. Dazu gehören ein schickes Apartment im Herzen von New York, ihr Job als Maklerin und Kollege Greg, mit dem sie ein Verhältnis hat. Eine Beförderung hebt Kate endgültig in den Maklerhimmel. Als ihr Chef alle Mitarbeiter zu einer exklusiven Feier einlädt und dort auch gleichzeitig die Verlobung seiner Tochter Laura bekannt gibt, stürzt Kates bisher so wohlgeordnetes Leben wie ein Kartenhaus zusammen, denn der zukünftige Bräutigam ist niemand Geringeres als Greg. Gerade, als Kate denkt, dass es nicht mehr schlimmer kommen kann, sorgt Greg mit einer infamen Lüge dafür, dass Kates Leben endgültig aus den Fugen gerät, und sie nimmt Hals über Kopf ein Jobangebot in England an. Ausgerechnet ein einfaches Bed and Breakfast Hotel bringt eine unerwartete Wendung in das Leben der erfolgsverwöhnten Kate … 
Eine Liebeserklärung an das Leben und die Überraschungen die auf jeden von uns warten. 


Wie wars?

Ein Liebesroman in dem man nicht schon nach 30 Seiten mit expliziten Sexpraktiken konfrontiert wird - gibt es den überhaupt noch? Ja den gibt es und zwar wird er direkt von Martina Gercke geliefert. Denn dieser Roman ist witzig, hat Charme und Esprit und überzeugte mich mit der richtigen Portion Romantik und Bauchkribbeln. Denn wie der Klappentext schon erahnen lässt, geht es im ersten viertel des Buches ganz schön hoch her und es gibt so einiges was unsere Hauptprotagonistin schlucken muss. Kate ist nach diesem Hin und Her am Boden zerstört, was ich sofort nachvollziehen konnte und was mich selbst ziemlich mitgenommen hat. Doch dann bekommt sie eine Chance angeboten die ihr komplettes Leben nochmals ziemlich durcheinander bringen könnte. Denn Kate geht für einen Kunden, der ein Haus kaufen möchte nach England und nach einer sehr turbulenten Anreise landet sie im Bed and Breakfast Hotel von Finnley Jones. Finnley Jones ist kein Unbekannter für Kate und so geht das ganze Hin und Her weiter. Was Kate bei Finnley noch so alles erlebt, was hinter Finnleys Maske steckt die er zu tragen flegt und welche Rolle eine schwangere Frau in dieser Geschichte spielt, müsst ihr schön selbst heraus finden.  

Ich weiß nur, dass wäre ich an Kates Stelle, ich auch nicht so schnell aus England verschwunden wäre, denn allein Finnley ist ein Grund um für immer dort zu bleiben. Dieser Mann war mir, im Gegensatz zu Greg, sofort höchst sympathisch und versprühte eine gewisse Energie die ich meist nur aus meinen Paranormal Romance Büchern kenne. Denn Finnley ist auch sehr animalisch, leicht grob, nicht so perfekt und aalglatt, er ist einfach ein Mann und das durch und durch. Finnley und Kate hätten es so einfach haben können, wären beide nicht etwas eigen und stur. 

Denn auch Kate ist eine ganz eigene Persönlichkeit. Sie ist einfach aber auch nicht superschwer zu handhaben. Sie ist geprägt von dem was mit ihr in New York passiert ist, ihr Vertrauen ist am Boden und ihr Herz ist noch immer nicht komplett frei. Sie ist dazu auch noch sehr ehrgeizig und gradlinig, was auch nicht jedem anderen so passt. Doch ich habe beim Lesen immer mehr gemerkt, dass Kate, wenn man sie einmal richtig kennt und sie so annimmt wie sie ist, eine richtig gute und vorallem treue Freundin sein kann, die wirklich alles für einen tun würde. 

Zum Thema Romantik, was ja in diesem Buch eigentlich vorrangig ist, kann ich nur sagen das ich völlig mitgerissen wurde. Schon lange habe ich kein Buch mehr in den Händen gehabt, bei dem ich von Seite zu Seite immer mehr Schmetterlinge im Bauch bekommen habe. Denn Martina Gercke hat es beim Schreiben genau richtig gemacht, sie hat nämlich genau die richtige Mischung aus Drama, Romantik, Humor und Leichtigkeit miteinander kombiniert und zu Papier gebracht. 

Lange musste ich warten um diese Rezension verfassen zu dürfen und ich danke Martina noch einmal sehr für die Möglichkeit dieses tolle Buch schon vorab lesen zu dürfen. Ich sitze jetzt aber hier und versuche meine Gedanken zu diesem Buch zu Papier zu bringen und irgendwie will es mir nicht so recht gelingen. Ich würde so gerne darüber schreiben wie toll ich es fand, wie sehr ich mitgerissen wurde, wie ich es innerhalb nur eines Tages ausgelesen hatte, das ich nicht mehr aufhören konnte, ich mich einfach so in Finnley verliebt habe, ich jetzt auch unbedingt nach England reisen muss, ich am liebsten mit Kate tauschen würde, ich meiner Mutter den Kindle aus der Hand gerissen habe - weil ich das Buch unbedingt noch einmal lesen musste, dass ich es einfach nicht schaffe meine ganzen Gedanken zu diesem Buch in eine ordentliche Reihenfolge zu bringen, das ich ein neues Lieblingsbuch gefunden habe.......... und jetzt habe ich all das doch aufgeschrieben. 

Danke Martina - Dafür bekommst du satte 5 Sterne und 1000000000 Herzen



1 Kommentar:

  1. Ja es war einfach wundervoll =)
    Durfte es auch schon vorablesen, einfach wundervoll diese Story =)

    LG Sheena

    AntwortenLöschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...