Dienstag, 24. Juni 2014

Verbotene Küsse in der Halbzeit - Poppy J. Anderson



Erin Hamilton hat klare Zielvorstellungen vor Augen und weiß, wohin ihr Weg gehen wird ... wären da nicht ständig Komplikationen, die ihr das Leben erschweren. Zum einen gibt es da ihre jüngere Schwester, deren überdimensionale Hochzeit jeden vernünftigen Rahmen zu sprengen droht, dann treibt ihre sexuell orientierungslose Mitbewohnerin sie beinahe in den Wahnsinn und Geldsorgen hat Erin auch noch. Zu allem Überfluss muss sie mit dem verantwortungslosen und arroganten Tom Peacock klarkommen, der sie als Kindermädchen für seine vierjährige Tochter engagiert, damit er sich nicht selbst um die Kleine kümmern muss. Der berühmte Footballspieler ist es gewöhnt, seinen Willen durchzusetzen und das zu bekommen, was er haben will. Doch bei Erin beißt er auf Granit, denn sie ist alles andere als beeindruckt von ihm und zeigt dies deutlich. Sie zwingt ihn dazu, Zeit mit seiner süßen Tochter zu verbringen. Ob Tom gegen so viel Weiblichkeit um ihn herum eine Chance hat?


3 Facts about

  1. Ich liebe die New York Titans und ich liebe Tom. Tom ist mein absoluter Favorit dieser Truppe und ich muss gestehen das ich mir während dem Lesen ständig gewünscht habe, er würde doch aus dem Buch heraus zu mir ins Bettchen hüpfen (hihi) ich weiß ich bin bescheuert aber ich bin vernarrt. Tom ist der absoluter Weiberheld und liebt sein unbeschwertes Leben doch dann kommt Zoey dazwischen und wirbelt sein Leben gehörig durcheinander. Von "Ich habe Pipi ins Bett gemacht" bis über "Mein Schinken war ein Schweinchen? (Heulattacke)" und noch vielen anderen sehr lustigen Momenten die man halt so mit Kindern erlebt ist alles dabei, was Tom dazu veranlasst bei Erin zu Kreuze zu kriechen und sie als seine Kinderfrau einzustellen. Tom muss recht schnell erkennen das er sein bisheriges Leben erst einmal an den Nagel hängen kann und kümmert sich dabei nach und nach immer mehr um seine kleine Tochter. Doch kann er sich für sie komplett ändern, oder wird er wieder in seine alten Muster verfallen?
  2. Erin ist gnadenlos.... Sie hasst Tom von der ersten Minute an, was man ihr auch gar nicht verübeln kann. Dazu kommt ihre etwas überhebliche und zickige kleine Schwester und eine Mutter die ich meinem schlimmsten Feind nicht wünschen würde. Einziger Lichtblick für Erin ist ihr gutmütiger Vater, ihre leicht extravagante Mitbewohnerin und ein kleines Mädchen mit dem Namen Zoey das sofort ihr Herz erobert. Erin kann nämlich auch sehr feinfühlig und liebevoll sein. Sie ist im Grunde ein herzensguter Mensch dem im Leben schon übelst mitgespielt wurde und der erst einmal wieder Vertrauen zu anderen Menschen und vorallem Männern aufbauen muss. Als Erin Tom begegnet ist es erst einmal Hass und Abneigung die in ihr dominieren doch kann daraus auch Liebe und Vertrauen werden?
  3. Love, Liebe, Amore .... So kann ich dieses Buch beschreiben, denn man spürt sie auf jeder Seite. Man spürt sie im Detail der Autorin, man spürt sie zwischen Zoey ihrem Dad und Erin, man spürt sie aber auch im Team der New York Titans. Dieses Buch wurde mit viel Liebe geschrieben und ich habe es genossen bis zur letzten Seite. Vorallem haben mir die kleinen aber feinen Geschichten rund um Zoey gefallen, die mich doch sehr oft auch man meine Kinder in der Kita erinnert haben. Ein Satz ist mir hierbei besonders hängen geblieben der so geschrieben vielleicht nicht viel aussagt aber im Gesamttext innerhalb des Buches zu einem wirklichen Lachkrampf bei mir gesorgt hat, weil er mich an so extrem viele gleiche Momente in meiner Arbeit erinnert hat bei denen ich es mit genauso ahnungslosen Eltern wie Tom zu tun hatte : ("Tom: Er wurde bleich und fragte unbehaglich. "Oh ... wie oft musste sie denn kotzen?"  Erin: "Ich meinte damit nicht, dass die Austern oben aus ihr herausgeschossen sind." erwiderte sie schnaubend." )  Wie gesagt, hier muss man das Buch von Anfang an lesen um es genauer zu verstehen, aber für mich und meine Kolleginnen war dieser Part einfach zu köstlich und erinnerte uns wirklich an sehr viele verstörte und total hoffnungslos überforderte Eltern wie Tom einer ist, es war wirklich genial. 


So ich glaube man merkt das ich dieses Buch liebe, das ich es nur jedem weiterempfehlen kann und vergebe hier 
5 von 5 Sterne *****




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...