Sonntag, 31. August 2014

Break it up (Nicht mein Märchen 2.5) von E.M. Tippetts


Kyra ist dabei, ihr Leben umzukrempeln. Eine Veränderung ist, dass sie nicht mehr jeden Typen ran lässt, der ihr schöne Augen macht. Sie setzt ihre Träume und Hoffnungen für die Zukunft an erster Stelle. Als die aufstrebende Fotojournalistin die Chance ihres Lebens bekommt, die internationale Boy Band-Sensation Triple Cross zu begleiten, kann sie diese Gelegenheit nicht ausschlagen.

Das Problem ist nur, dass sie in eines der Bandmitglieder verliebt ist. Gleichzeitig muss sie die Avancen eines anderen abwehren und ihre turbulente Vergangenheit geheim halten. Triple Cross sind „die netten Jungs von nebenan“, von allen Eltern der Welt akzeptiert, haben aber gerade ihre langjährige Managerin gefeuert, die ihr sauberes Image und ihre Medienauftritte mit eiserner Faust kontrolliert hat. Als Zach Wechsler, Kyras Objekt der Begierde, ebenfalls Interesse zeigt, muss sie äußerst vorsichtig sein.

Sicherlich kann ein einzelnes Mädchen keine Band zerstören, die seit über zehn Jahren zusammen ist… oder? Kyra weiß, dass sie nur eine falsche Entscheidung davon entfernt ist, alles zu ruinieren wofür sie so hart gearbeitet hat – und mit sich die heißeste Band ihrer Generation zu Fall zu bringen. 

Klick

Wie war's?

Endlich geht es weiter ......
Dies ist eine Art Weiterführung der tollen "Nicht mein Märchen" Reihe von E.M. Tippetts. Diesmal geht es um Kyra die auch schon aus den anderen Bücher bekannt ist. Aber in diesem Buch bekommen wir sie diesmal genauer zu Gesicht und wir erfahren wie wild Kyras bisheriges Leben war und das sie dieses nun grundlegend ändern möchte. Doch als alle Pläne gefasst worden sind und auch für sie fest steht, dass sie von nun an nicht mehr jeden Kerl anbaggert der ihr über den Weg läuft, hat sie es auf einmal mit einer Boy Band und einem ziemlich süßen Sänger zu tun der ihr nicht mehr aus dem Kopf zu gehen scheint. Aber was soll sie tun? Ihn nehmen und dann ist schluss? Mit ihm zusammen bleiben und eine Band Krise herauf beschwören? Oder einfach so tun als würde er nicht existieren?

Diese Zwickmühle aus Kyras Sicht zu beobachten ist einerseits ziemlich amüsant und andererseits auch irgendwie traurig. Denn als Leser gönnen wir natürlich unseren Lieblingen das Glück und hier ist dieses Glück von so vielen Dingen bedroht das man schon wieder am verzweifeln ist. Schön fand ich aber auch das Kyra sich mit ihrer Vergangenheit auseinander setzt. Sie verdrängt sie nicht komplett, sie versucht auf ihre Art und Weise damit abzuschließen und sie nur vor anderen so gut es geht geheim zu halten. Dazu kommt dass sie natürlich auf keinerlei Fotos oder Videomaterial sein möchte, da dies natürlich eine Lawine in der Presse auslösen könnte. 

Doch genau das wird für Kyra zu einem Problem. Denn immer wenn die Band sich streitet oder sonstigen Stress hat springt Kyra in diesen teilweise leicht kindischen Haufen von Jungs und versucht diese wieder auf eine Wellenlänge zu bringen, was ihr auch meistens recht gut gelingt. Doch dadurch gerät sie natürlich auch immer wieder in die Schusslinie der Presse und ihre Vergangenheit wieder mehr und mehr in die Realität. 

Die Grundstimmung des Buches ist mal heiter und mal ziemlich getrübt. Man bekommt genau die Emotionen geboten die man beim Lesen auch haben möchte. Die Band ist nicht mehr das was sie einmal war. Manche Mitglieder wollen ausbrechen, wiederum andere wollen einfach nur das alles seinen gewohnten Gang geht und die Fans nicht enttäuscht werden. Das bringt diesem Roman eine etwas trübere Stimmung ein die perfekt zu dem ansonsten heiteren und klischeehaften Thema passt. Auch die Charaktere schaffen es eine interessante Stimmung zu verbreiten. Kyra ist die eigentlich lebenslustige Protagonistin die mit ihrem Wesen Sonne in diese Geschichte bringt und Zach ist eher der ruhigere und etwas mystische Typ der etwas Zeit benötigt damit man ihn besser kennt. Für mich eine interessante Mischung und beide Charaktere schaffen es dadurch auch den Nebenrollen Platz zu schaffen um auch hin und wieder zu glänzen. 

Für mich als Fan dieser Bücher war dies mal wieder ein absolutes Lesevergnügen. Ich mag es, dass E.M. Tippetts Charaktere und Geschichten trotz ihrer Themen "Musiker und Filmstar" lebendig und Realitätsah bleiben. Sie dürfen Fehler haben und machen. Sie dürfen normal denken und sprechen und im Grunde dürfen sie einfach nur ganz normale Menschen mit spezielleren Jobs sein und werden von ihrer Schöpferin nicht bis in den Himmel gelobt sondern mit Menschlichkeit und Seele belohnt und das macht für mich diese Bücher zu einem wahren Lesegenuss. 

Mein Fazit für dieses Buch ist, dass ich es uneingeschränkt jedem empfehlen kann der gerne Liebesromane mit dem besonderen Pfiff liest und der sich nicht davor scheut sich auch mal mit problematischeren Charakteren auseinander zu setzen. Außerdem kann man dieses Buch auch wunderbar als Einzelband lesen, da vieles aus den Vorgängerromanen wiederholt oder erklärt wird. 
5 von 5 Sterne für dieses tolle Buch und sehr unterhaltsame Buch.




Nicht mein Märchen - klick
Prinzessin in Not (Nicht mein Märchen 2) - klick



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...