Freitag, 23. Januar 2015

"Dein Bett liebt dich!" - Oder auch eins der schönsten Bücher die ich kenne





Manchmal ist das Bett einfach der schönste Ort der Welt! Meredith Gaston, selbst eine leidenschaftliche Bettenliebhaberin, lädt uns mit ihrem traumhaft illustrierten Wohlfühlbuch ein in die Welt der Kuschelkissen, Mitternachtssnacks und gesammelten Weisheiten rund um den Schlaf. Dein Bett liebt dich! ist eine Anleitung zum Seele-baumeln-Lassen für alle Alltagsmüden und Stressgeplagten. Und auf den Nachttisch jeder passionierten Schlafmütze gehört es sowieso!Eine augenzwinkernde Lektüre für und über den Ort, an dem wir die meiste Zeit unseres Lebens verbringen.

Mehr Infos zum Buch bekommt ihr HIER

Was ich denke?

Dieses Buch ist wirklich und ungelogen eins der schönsten, kreativsten und interessantesten Bücher die ich kenne. "Dein Bett liebt dich" ist eins der Bücher die alle Blicke auf sich ziehen wenn man es aus der Tasche holt und dass für jeden der süße und niedlich illustrierte Bücher liebt einfach ein Must Have darstellt.
Als ich auf das Buch aufmerksam wurde muss ich gestehen, dass ich keine großen Erwartungen hatte, sondern eher skeptisch war was das Thema des Buches betraf. Ein Buch über das Bett, Schlafgewohnheiten und Tipps wie man es sich noch gemütlicher machen kann. Doch dadurch das es kein langweiliger Ratgeber ist, sondern ein mit viel Liebe geschriebenes und illustriertes Buch, macht es richtig Spaß sich die ganzen Tipps und Tricks durch zu lesen und hin und wieder sich darin selbst wieder zu finden. 

Das Buch ist in vier Kapitel unterteilt:
1. Unter die Decke schlüpfen
2. Schlafen
3. Träume
4 Balsam für Leib und Seele

Ich muss gestehen das mich das Kapitel über Träume bisher noch nicht sonderlich interessiert hat, was aber nicht daran liegt das es nicht gut schrieben ist, sondern eher weil ich mich einfach nicht für Träume und deren Bedeutung interessiere. Aber vielleicht kommt das ja noch irgendwann ;)
Am schönsten fand ich jedoch das Kapitel "Balsam für Leib und Seele". Dort gibt es Tipps für das Betttablett oder das richtige Soul Food. Es wird über die Kunst des Tagebuchschreibens geschrieben oder schöne Gedichte oder Meditationen vorgeschlagen. Kleine Hilfen um einfach besser in den Schlaf zu finden oder um den Tag hinter sich lassen zu können. Für mich auch das am besten ausgestaltetste Kapitel. Aber auch die anderen Kapitel wie "Unter die Decke schlüpfen" oder "Schlafen" haben ihre Reize und sind wirklich sehr informativ geschrieben und haben mich zu neuen Ideen für mein Bett oder meine Abendroutine inspiriert. 

Wenn ihr einen noch besseren Einblich in das Buch bekommen wollt und dessen wirklich tolle Gestaltung kann ich euch diesen Link ans Herz legen "KLICK".

Wer noch mehr über die außergewöhnliche Autorin Meredith Gaston und ihre Liebe zum Detail und zum Bett wissen möchte kann ich die neue Ausgabe der "Flow" ans Herz legen. 
Flow - Ausgabe 7  (2015) Seite 106 - 111


Zum Schluss sei einfach nur gesagt das dieses Buch für mich weder ein richtiges Buch zum weglesen noch ein Radgeber ist. Dieses Buch ist zum Schmökern und Kuscheln gemacht worden. Es ist ein Buch das man mit ins Bett nimmt und das man dort gemütlich durchblättert und hier und da verweilt, sich inspirieren lässt um dann mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen einzuschlafen. 

Dieses Buch hat volle 5 von 5 Sterne verdient und ich setzte nochmal 5 Sterne mit dran. ***** Es ist perfekt so wie es ist.




Donnerstag, 22. Januar 2015

Milena - Crazy in Love von Christine Thomas

Sieben Verlag


Es ist nicht einfach, in eine neue Stadt zu ziehen, und noch einmal von vorn anzufangen. Mac, der neue Mann an der Seite von Milenas Mutter, macht alles nicht unbedingt erträglicher.
Als wäre Milenas Leben nicht schon kompliziert genug, taucht eines Tages Macs Sohn Colin auf und versetzt nicht nur die Mädchen ihres Jahrgangs in Aufruhr, sondern lässt auch ihr Herz höher schlagen. Doch kann sie sich auf Colins Charme einlassen?


Mehr Infos zum Buch bekommt ihr HIER


Wie war's?

Also ich muss sagen das ich was anderes erwartet habe und dann zum Schluss wirklich positiv überrascht war.  

Milena ist ein ziemlich normales 16 jähriges Mädchen. Sie geht reiten, hat Freunde, besucht zwar eine private Schule was aber auch nicht wirklich unnormal ist und ist in einen Mitschüler verschossen. Doch Milena oder auch von allen nur Milla genannt findet ihr Leben alles andere als normal. Ihre Eltern ließen sich scheiden und noch während ihre Mutter mit Millas Vater verheiratet war verliebte sie sich in Mac, den sie auch kurz darauf geheiratet hat. Dann musste Milla auch noch von Berlin nach Köln ziehen, was ihr zudem auch noch zusetzt. Milla findet ihr Leben im Moment ziemlich beschissen und würde alles dafür tun das ihre Mutter, die die halbe Zeit in einem Paralleluniversum lebt (sie ist Künstlerin)Mac so schnell wie möglich wieder verlässt und zurück nach Berlin geht. Doch da hat Milla nicht die Rechnung mit ihrer Mutter, Mac und vorallem Colin gemacht der ihr Leben noch mehr auf den Kopf stellen wird als es eh schon steht. 

Milla ist wütend, wütend auf sich, auf ihre Eltern, auf Mac, auf Colin, auf ihre alten Freundinnen, auf die Welt, einfach auf alles. Millas aufgestaute Wut frisst sich in sie und lässt immer mehr zu das sie die Kontrolle über alles zu verlieren droht. Dabei ist Milla eigentlich ein hübsches, nettes und vorallem ruhiges Mädchen das sich anpasst und ja nicht auffallen möchte. Doch dann taucht Colin auf. 

Colin ist ein junger Mann, etwas älter als Milla der sie besser zu kennen scheint als Milla sich selbst. Behutsam versucht er eine Verbindung zu ihr auf zu bauen und schafft es nach und nach ihr Vertrauen zu gewinnen. Doch Colin ist 1. nicht einfach nur ein normaler junger Mann und 2. will er wirklich nur ihr Vertrauen oder sogar ihr Herz gewinnen? Außerdem hat er Informationen über Millas Familie die ihr ziemlich viele Fragen beantworten könnten und ihr so helfen besser mit der Situation klar zu kommen. 

Dann gibt es noch einen zweiten Handlungstrang der ziemlich gut ausgebaut wurde. Denn es gibt Überfälle auf die Villen rund um Köln, einen Überfall auf einen der Hauptprotagonisten und ein mittelschweres Durcheinander das Milla in große Schwierigkeiten bringen könnte. 

Was mir gut gefallen hat ist, dass in diesem Buch sich nicht alles um eine Liebesgeschichte gedreht hat, sondern auch um die Gedanken und Gefühle der Protagonisten und vorallem um die von Milla. Durch Rückblicke erfahren wir ziemlich viel von ihrem Leben und ihren Gefühlen. Wir bekommen einen guten Einblick in ihr Innerstes und so viel näher dran als bei anderen Romanen. Manchen wird dies etwas langatmig vorkommen und teilweise auch dazu führen das man weiterblättern möchte, doch so war es bei mir nicht. Durch die ungewöhnlich starke Nähe zu den Charakteren wollte und musste ich einfach mehr erfahren und war für jede Seite mehr dankbar. 

Der Schreibstil des Buches ist zwar nicht extrem einfach aber auch nicht total schwer und hochtrabend. Es ist ein guter Mix aus verständlich und etwas mehr Anstrengung bitte. Genauso wie ich es mag ;)

Milena - Crazy in Love ist ein wirklich schönes Buch das sich ruckzuck lesen lässt. Ich hatte es innerhalb eines langen Leseabends durch und muss sagen das die Zeit nur so dahin flog. Ich sage dann immer - Das Buch lies sich lesen wie geschnitten Brot. Ich gebe dem Buch verdiente 5 von 5 Sterne und hoffe auf weitere tolle Bücher dieser Autorin. 

Vielen Dank an den Sieben Verlag



Samstag, 3. Januar 2015

Remy - du allein von Katy Evans


Manchmal versteht der Boxer Remington Tate sich selbst kaum. Er weiß nur eines: Vor seiner Begegnung mit Brooke Dumas hat noch nie eine Frau ihn so tief berührt. Aber ist sie bereit, mit ihm gemeinsam in ihrer turbulenten, leidenschaftlichen Beziehung den nächsten Schritt zu wagen?

Für mehr Infos zum Buch klickt bitte HIER 


Wie war's? 

Die Liebesgeschichte von Brooke und Remy aus der Sicht des tiefgründigen und unglaublich sympathischen Boxers? Jaaaa bitte.... Doch nach nur wenigen Seiten wurde ich leider bitter enttäuscht denn eigentlich ist dieses Buch genauso wie Band eins "Real" nur halt mit ausgetauschter Sichtweise. Viel von Remy und seinen Gefühlen bekommen wir Leser leider nicht geboten denn bis auf wenige Szenen oder Sätze ist nichts wirklich neu oder unbekannt. Nichts konnte mich wirklich vom Hocker reißen und das ist wirklich schade. 

Remy war seit dem ersten Buch mein großer Liebling. Er hat die Geschichte getragen und er war es auch weshalb ich unbedingt weiter lesen wollte. Brooke hingegen hat mich einfach nur genervt und von ihr wollte ich eigentlich nicht wirklich was wissen. Deswegen lese ich Bücher so gerne in denen die Männer auch eine Stimme bekommen und ihre Gefühle preisgeben dürfen. Doch in diesem Buch habe ich das Gefühl man hat nicht wirklich viel von Remys Sicht eingebaut. Im Gegenteil, er ist einfach nur leblos und zeigt hier genauso wenig Gefühle wie in Band eins und zwei, denn  trotz das dieses Buch aus seiner Sicht geschrieben wurde, ist es irgendwie nicht seine Sicht. Er wirkt als wäre er in seinem eigenen Leben, seiner eigenen Geschichte nur ein unbedeutender Statist und das machte mich beim Lesen regelrecht wütend. 

Ich muss leider sagen das mir dieses Buch nicht gefallen hat und ich es nicht empfehlen kann. In meinen Augen ist es ein unnützer Band der nur durch die kleinen Ausschnitte auf die Hochzeit der Beiden kleine Höhepunkte erhält, denn die ist wirklich schön und romantisch. 

Ich kann diesem Buch leider nur 3 Sterne von 5 geben und empfehle es nur den Leserinnen die keine Lust auf Band eins haben und lieber direkt die Sicht von Remy lesen wollen, denn dann ist dieses
Buch bestimmt empfehlenswert.





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...