Mittwoch, 3. Februar 2016

EVERSEA "Ein einziger Moment" von Natasha Boyd

Lesegrund
Das Cover, ganz eindeutig wegen dem Cover. In das hatte ich mich verliebt und dann kam der Inhalt. Irgendwie klang die Story so zuckersüß und ich wollte es einfach nur lesen und genießen.



http://www.egmont-lyx.de/buch/eversea-ein-einziger-moment/
Inhalt
Die zweiundzwanzigjährige Keri Ann traut ihren Augen nicht, als eines Abends der angesagte Schauspieler Jack Eversea in dem Restaurant auftaucht, in dem sie kellnert. Ihr verschlafenes Heimatstädtchen Butler Cove im Süden der USA ist so ziemlich der letzte Ort, an dem sie erwartet hätte, auf einen Hollywoodstar wie ihn zu treffen. Doch Jack hat Gründe, warum er aus L. A. geflohen ist. Und Keri Ann weiß, dass sie die Art und Weise, wie seine Nähe ihr Herz zum Rasen bringt, aus genau diesen Gründen ignorieren sollte. Denn egal wie gut die beiden sich verstehen oder wie sehr die Funken zwischen ihnen sprühen – die Welten, in denen sie leben, könnten unterschiedlicher nicht sein. Und eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich … oder?

Meine Meinung

Eversea "Ein einziger Moment" hat mich begeistern können. Ich habe mich in der Geschichte verloren und ich habe die Idee der Story einfach nur geliebt. Bis kurz vor dem Ende dachte ich noch "Ganz toll, aber kommt hier noch der Knall?". Und dann kam er und zwar mit solch einer Wucht, dass ich immer noch wenn ich an dieses Buch denke eine Gänsehaut bis in die Haarspitzen habe. 

Diese Geschichte fängt süß und unschuldig an und sie gibt der Leserin das Gefühl einfach mittendrin zu sein. Die Beschreibungen der Landschaft, der einzelnen Gebäude und und Räume, alles gleicht einem großen Filmset und man ist mittendrin. Einfach nur toll und so märchenhaft, denn das fällt mir zu diesem Buch auch ein. Es ist wie ein Märchen nur für die ganz großen Mädchen. Träume werden so zu sagen wahr und am Ende hat man das Gefühl von "Na, vielleicht wartet mein Lieblingsstar auch gleich um die Ecke und merkt das er nur mich liebt, mich ganz alleine!" Es ist dieses Gefühl von purer Zufriedenheit was einen beim Lesen überkommt und was man auch einfach nicht mehr los wird. Selbst nach dem Knall am Ende ist man noch glücklich und zufrieden. 

Jack und Keri Ann sind beide einfach nur toll. Sie haben Humor, sind bodenständig "naja zumindest einer von beiden" und wirken einfach nur herrlich normal. Selbst Jack, der als "verwöhnter" Schauspieler in dieses doch sehr kleine Städtchen Butler Cove kommt wirklich hin und wieder wie der ganz normale Typ von nebenan und macht dabei eine sehr gute Figur. Ganz ok fand ich Keri Anns Reaktion auf Jack. Sie weiß wer er ist, zeigt auch Interesse, rastet aber nicht komplett wegen ihm aus sondern wirkt teilweise sogar genervt und kann ihn auch manchmal nicht ganz verstehen oder alles was er tut nachvollziehen. Zudem traut die Jack von Anfang bis zum Ende des Buches nicht wirklich über den Weg, was eine interessante Spannung herauf beschwört. 

Der Schreibstil ist genau das was man bei einem solchen Buch auch erwarten würde. Ganz einfach und flüssig. Ich mag Bücher in die ich mich fallen lassen kann und die eine ganz normale Umgangssprache verwenden die mich einfach nur entspannen lässt. Es ist dann wie bei einem kleinen gemütlichen Beisammensein mit der besten Freundin. Denn so empfand ich das Lesen auch, wie als würde mir meine beste Freundin ihre Geschichte erzählen, eine Geschichte voller märchenhafter Elemente und dem ganz besonderen romantischen Etwas.  
  
5 Sterne für ein wunderschönes, romantisches, sinnliches, humorvolles, kreatives und märchenhaftes Buch. 
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...