Samstag, 3. September 2016

Das große Ende >> The Club - Love << von Lauren Rowe


Alles oder nichts – der dritte Band der CLUB-Serie! 

Sarah hat nur knapp überlebt. Nachdem ihre Wunden verheilt sind, beschließt sie zusammen mit Jonas, den Club endgültig zu Fall zu bringen. Nichts darf jemals wieder zwischen ihnen stehen. Deshalb folgen sie der Spur nach Las Vegas, wo ein riskantes Spiel beginnt, bei dem Sarah und Jonas einander vollkommen vertrauen müssen, wenn sie das kriminelle Netzwerk ein für alle Mal zerschlagen wollen. Doch dann stellt sich heraus, dass die Machenschaften des Clubs noch viel tiefer reichen, als sie je ahnen konnten ...







Meine Meinung 


Nach dem Ende von Band 2 brauchte ich erst einmal ein bisschen Zeit um meine Gedanken zu sortieren und die Geschehnisse des zweiten Teiles zu verdauen. Viele Fragen blieben offen und am Ende war ich einfach nur schockiert.




Band 3 beginnt damit dass das Sarah ins Krankenhaus eingeliefert wird und um ihr Überleben kämpft. Wir erleben Jonas wie er seinerseits mit sich selbst und seinen Gefühlen für Sarah kämpft. Er liebt sie über alles und kann sie nicht verlieren. Er gibt ihr die Kraft zu überleben und gemeinsam versuchen sie die schrecklichen Geschehnisse aus Band 2 zu verarbeiten. Jonas und Sarah wollen den Club endlich unschädlich machen und beginnen einen Rachefeldzug der es in sich hat. Doch haben sie mit so einigen Widrigkeiten zu kämpfen und entdecken, dass der Club nur die Spitze des Eisberges ist.




Ob Jonas und Sarah es wirklich schaffen den Club zu vernichten und endlich richtig glücklich miteinander werden können, dass verrate ich euch natürlich nicht. Aber ich kann euch sagen, dass mir dieser Band mit weitem Abstand am besten gefallen hat und ich diese Trilogie wirklich sehr liebe. Diese Bücher sind wirklich etwas ganz Besonderes und haben einen ganz eigenen Stil. Dieser Mix aus Romantik, Erotik und Thriller ist zwar nicht einzigartig aber in der Art wie es hier beschrieben wurde, könnte man meinen die Autorin hätte diesen Stil ganz alleine erfunden. Die Story fließt dahin, wird nicht unterbrochen und folgt stätig dem sehr gut beschriebenen roten Faden.




Der lockere Schreibstil aus Band 1 wurde zum Glück nie aufgehoben und ist lebendig und herrlich einfach. Wobei er nie plump wirkt oder einem schlechten Groschenroman entsprungen zu sein scheint. Die Autorin schafft es durch direkte Sätze und Anspielungen die Seiten lebendig wirken zu lassen und somit die Geschehnisse der Story voran zu treiben ohne unnötige Pausen entstehen zu lassen.




Über die Entwicklung der Charaktere bin ich sehr stolz. Vieles wurde aufgearbeitet, ungeklärte Fragen beantwortet und die Charaktere durften sich entfalten und mit der Geschichte wachsen. Sarah wie auch Jonas sind stärker geworden, reifer, wobei sie ihre unbeschwerte leichte Art nie verloren haben. Allein der letzte Satz des Buches zeigt das Jonas, trotz allem was passiert ist Jonas geblieben ist und das machte nicht nur mich sehr glücklich ;)



Die wohl größte Entwicklung hat meines Erachtens Sarah gemacht die einfach viel stärker und selbstbewusster geworden ist. Sie ist meine Heldin der Trilogie geworden und endlich konnte ich auch mal einen weiblichen Charakter sehr mögen. Sie ist eine tolle Person, die ich auch gerne als Freundin hätte.



Nach diesem dritten unglaublich tollen Teil kannich diesem Buch einfach nur 5 von 5 Sternen geben und ich freue mich schon jetzt auf einen 
baldigen reread der Trilogie.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...