Samstag, 22. Oktober 2016

Ab in die Toskana >> Die Begehrte - Eleonoras geheime Nächte << Sara Bilotti

https://www.randomhouse.de/Paperback/Die-Begehrte.-Eleonoras-geheime-Naechte/Sara-Bilotti/Blanvalet-Hardcover/e501269.rhd
Zwei rätselhafte Männer – einer ungezähmt und wild, der andere kultiviert und charmant. Wer wird Eleonoras Herz erobern?

Vier Jahre lang hat Eleonora ihre Kindheitsfreundin nicht gesehen, als sie von ihr auf ein idyllisches Landgut in der Toskana eingeladen wird. Dort lebt Corinne mit Alessandro, einem brillantem Geschäftsmann, gut aussehend, höflich und kultiviert, zu dem sich Eleonora auf Anhieb hingezogen fühlt. Doch auch seinem Bruder Emanuele, dem etwas Dunkles, Unberechenbares anhaftet, kann sie kaum widerstehen. Die Männer wissen um ihre Anziehungskraft und beginnen ein undurchsichtiges Spiel mit ihr. Dabei spürt sie, dass die beiden ein Geheimnis hüten, dem sie nach und nach auf die Spur kommt …

Aus dem Italienischen von Bettina Müller Renzoni
Originaltitel: L'Oltraggio (01)
Originalverlag: Giulio Einaudi, Torino 2015
Paperback, Klappenbroschur, 336 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0580-6
Verlag: Blanvalet 




 
Meine Meinung 


Eleonora kommt nach vier Jahren in die Toskana und trifft dort ihre Jugendfreundin Corinne. Diese lebt mit dem außerordentlich gut aussehenden Alessandro zusammen auf einem romantischen Landgut. Doch als Eleonora dort eintrifft werden Ereignisse ins Rollen gebracht die nicht nur Eleonoras Leben durcheinander bringen, sondern auch das ihrer Freundin Corinne. Denn Corinnes Freund möchte sich trennen und zeigt großes Interesse an Eleonora, was wiederum Corinnes Eifersucht weckt. Doch Eleonora muss nicht nur mit der Zuneigung von Alessandro zurecht kommen, sondern auch mit denen seines Bruders Emanuele - dunkel, Bad Boy und ebenfalls ausgesprochen sexy - der sich immer mehr in Eleonoras Gedanken schleicht. Beide Männer beginnen ein Spiel mit ihr. Durchtrieben, undurchsichtig und mörderisch heiß. Für wen wird sich Eleonora entscheiden?

Ein erotischer Roman in der Toskana? Mal was anderes, zumal die meisten Bücher dieses Genres in den USA oder England spielen. Ich war schon mal vom Setting außerordentlich überrascht und positiv angetan. Die Toskana mit ihrer wunderschönen Landschaft weckte sofort das Gefühl von Urlaub in mir und brachte beim Lesen Wärme mit ins Haus. Auch der Landsitz ist einfach nur traumhaft beschrieben und konnte mir alles wunderbar vorstellen.

Die Charaktere des Buches hatten es da doch ein wenig schwerer mit mir. So verstand ich zu Beginn nicht wirklich welcher Charakter mit wem verbunden ist und wer wen leiden oder nicht leiden kann. Auch tauchten innerhalb der ersten 50 Seiten so unglaublich viele Charaktere auf, dass ich ein paar mal das Bedürfnis hatte, zurück zu blättern und noch mal nach zu lesen wer das alles ist. Aber so ab der Seite 100 legte sich die Verwirrung dann, ich begriff, dass dies ein Buch ist, dass man langsam lesen muss und vor allem eins dieser Bücher ist, die meine volle Konzentration verlangen. Nach und nach wurden mir die Charaktere geläufiger, ich konnte eine Beziehung zu ihnen aufbauen und sie wurden mir auch sympathischer. Wobei ich oft viele Entscheidungen und Denkweisen nicht nachvollziehen konnte und auch nicht wollte. So gibt es ziemlich viele Menschen in Eleonoras Umfeld die ihr für so ziemlich alles die Schuld geben (Trennungen, Betrug usw.) obwohl sie gar nichts damit zu tun hat oder hatte. Das machte es mir ziemlich leicht Eleonora zu mögen, da sie in eine Art Opferrolle gesteckt wird, die für mich absolut ungerecht war und aus der ich sie am Liebsten raus geholt hätte.

So verwirrend wie dieser Absatz jetzt für euch wohlmöglich war, war auch leider am Anfang das Buch. Ich hatte wirklich am Anfang große Probleme in den Handlungsstrang rein zu finden und war ich nur mal einen Tag draußen, musste ich fast wieder von vorne beginnen um rein zu kommen. Diese Geschichte ist zu Beginn wie Teflon, nichts bleibt an ihr haften und von ihr bleibt auch am Leser nichts haften. Die Geschichte perlt so zu sagen am Gehirn ab und dringt nicht ein. Lässt sich einfach nicht fixieren, was das flüssige Lesen sehr, sehr schwierig macht. Aber um das Buch noch etwas zu verteidigen muss ich sagen, dass meine Mutter richtig gut in die Geschichte hinein gefunden hat und auch super flüssig durchlesen konnte. Also stand ich dieses Mal alleine mit einen Problemen dar :D

Der romantisch/erotische Teil des Buches ist wirklich gut. Hier wurde ich voll und ganz zufrieden gestellt. Es prickelt, es knistert und des sprühen Funken. Auch habe ich meinen persönlichen Favoriten was die Männer angeht gefunden und möchte wissen wie sich vor allem dieser Teil der Geschichte weiter entwickelt.

Der Schreibstil ist ungewöhnlich, romantisch aber nicht so wie ich das gewohnt bin. Die meisten Autoren des Genres versuchen die Romanze mit ihrem Schreibstil voran zu treiben oder besonders spritzig zu gestalten, damit ihre Leser auf jeden Fall am Ball bleiben. Hier hatte ich das Gefühl einen Rohdiamanten in Händen zu halten, der erst noch geschliffen und gründlich poliert werden muss, damit er richtig strahlt und glitzert.

So wie sich dieses Werk hier präsentiert hat, kann ich dem Auftakt leider nur gute drei Sterne geben, bin aber dennoch sehr auf den zweiten Band gespannt, da mich das Ende des Buches doch ziemlich neugierig gemacht hat.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...