Sonntag, 25. Dezember 2016

Ein fantastisches Buch aus deutscher Feder >> LUCRUM << von Anika Ackermann

Was bleibt, wenn sich alles verändert? Wenn Du Dich veränderst?
London, 2050: Die Feuer des Dritten Weltkriegs sind noch nicht erloschen, als sich der Kampf um die Vorherrschaft der Stadt zwischen Schattenbrüdern und Lichtrittern zuspitzt. Die siebzehnjährige Emma kämpft gemeinsam mit den Schattenbrüdern gegen die Loge des Lichts, bis ihr bester Freund Liam plötzlich verschwindet und sie die Bruderschaft dahinter vermutet. Gemeinsam mit dem vorlauten Formwandler Timotheus und dem schönen, aber streitlustigen Lichtritter Noah versucht sie, die Wahrheit herauszufinden – und gerät in einen jahrhundertealten Konflikt.

Mehr zum Buch und der Autorin - Hier entlang 






Meine Meinung 

Zu aller erst muss ich sagen, dass diese Rezension glaube ein richtiges Kuddelmuddel werden wird, denn meine Gedanken dieses Buch betreffend sind total durcheinander weil es so gut war, so unglaublich gut.

Erst möchte ich aber ein paar Worte zu der Autorin loswerden. Eine deutsche Autorin die unglaublich sympathisch ist und mich jeden Tag aufs Neue mit ihren wunderschönen Bildern auf Instagram verzaubert (@ani.ack). Anika Ackermann hat es geschafft mich mit ihrer außergewöhnlichen Geschichte voller Magie und Romantik vollends zu verzaubern und dass muss ich wirklich zugeben, haben noch nicht viele deutsche Autoren hinbekommen.

Und jetzt zum Buch. Die Geschichte um Emma, Liam, Noah und Timotheus fängt eigentlich recht einfach an und steigert sich dann innerhalb von wenigen Seiten zu einem WOW Moment. Der erste Kampf von Emma und zwei äußerst sexy Lichtrittern zeigte mir direkt dass ich es hier mit einer richtigen Wildkatze zu tun hatte. Emma ist ein richtiges Badass Mädchen und schwingt ihre Waffen wie keine andere. Sie ist mir direkt sympathisch gewesen auch wenn ihr vorlautes Mundwerk sie des Öfteren noch in richtig dicke Schwierigkeiten bringen wird.

Zusammen mit Emma tauchen auch Noah der Lichtritter und Timotheus, ein vorlauter Formwandler auf den ersten Seiten des Buches auf und bestimmen zusammen mit Emma den Ablauf der Geschichte. Liam wird uns nur kurz vorgestellt, dann wird er entführt und das Spektakel beginnt. Emma kämpft sich zusammen mit Noah und Timotheus durch London und schaffen es so die komplette Bruderschaft gegen sich auf zu hetzen. Währenddessen kommen sich Emma und Noah immer näher und es knistert gewaltig zwischen den beiden. Was beide zuerst nicht wissen, sie sind beide Bestandteil einer großen Prophezeiung die alles was Emma und Noah bisher kannten auf den Kopf stellen wird und Liam ist der Schlüssel, den es schnellstens zu retten gilt. Ob sie noch rechtzeitig kommen? Warum Emma auf einmal über übernatürliche Fähigkeiten verfügt und was eine Hexe und Timotheus damit zu tun haben? Dass erfahrt ihr wenn ihr dieses tolle Werk lest und ich wünsche euch sehr viel Spaß dabei.

Denn Spaß hatte ich auch ;) Allein Timotheus und Emma bringen so viel Witz und Sarkasmus mit in die Geschichte, dass man sie einfach lieben muss. Noah ist das perfekte Gegenpart zu Emma, sie ziehen sich an wie Magnete und schaffen es so immer eine gewisse Brise Romantik, ja wenn nicht schon Erotik mit ein zu ziehen. Sie lockern die Geschichte auf, geben ihr einen zweiten Handlungsstrang und haben mich völlig in ihren Bann gezogen. Dazu muss ich aber auch erwähnen, dass Noah einfach heiß ist und ich mich wirklich verliebt habe *_*

Aber auch alle anderen Charaktere wurden von der Autorin liebevoll gezeichnet, ich konnte mir jeden einzelnen von ihnen bildlich vorstellen und sofort eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Was sehr gut war, war die Auswahl und vor allem die Anzahl der Charaktere. Nicht zu viele und nur die wichtigsten Charaktere die auch wirklich dazu betragen die Geschichte voran zu treiben und sie nicht zu behindern.

Sehr gelungen fand ich den fantastischen Aspekt der Geschichte. Es gibt die dunkle und die helle Seite die gegeneinander kämpfen, dann die Schattenwesen und hier und da werden Formwandler, Hexen oder Elfen eingestreut die alles ein wenig auflockern und mystischer gestalten. So bekommt die Story mehr Wandlungsfreiraum und wir Leser können jeder Zeit aufs Neue mit Zauberhaftem überrascht werden, ohne das es nicht in die Geschichte passt oder zu unrealistisch wirkt.

Zu guter Letzt widme ich mich noch dem Schreibstil, der mir direkt auf der ersten Seite direkt positiv aufgefallen ist. Irgendwie habe ich mich zu diesem Stil direkt hingezogen gefühlt. Detailverliebt, präzise und dennoch nicht ausufernd und schwulstig. Einfach leicht zu lesen und sehr harmonisch ohne zu plump zu wirken. Ich tue mich sehr schwer das zu beschreiben, was ich dort gelesen habe, aber das Gefühl von nach Hause kommen und Kopfkino beschreibt es sehr gut. Ich freue mich jetzt schon wie ein Plätzchen auf den zweiten Teil und auf diesen schönen Schreibstil.

Da ich keine Wertung mehr abgebe, sage ich nur noch - ABSOLUTE EMPFEHLUNG UND EIN MUSS FÜR JEDEN; DER MAL WIEDER WAS NEUES UND VORALLEM UNVERBRAUCHTES LESEN MÖCHTE.

Kommentare:

  1. Hört sich nicht schlecht an, das Buch ist gleich mal auf meine Wunschliste gewandert ^^ Ist die Reihe denn eine Dilogie?

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es gibt zwei Teile.
      Viel Spaß beim Lesen
      LG Jessi

      Löschen
    2. Ja es gibt zwei Teile.
      Viel Spaß beim Lesen
      LG Jessi

      Löschen

SPAM ist unfair....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...