Sonntag, 28. Februar 2016

Erotik für den kleinen Lesehunger zwischendurch >> Crave - Ich will dich << von Monica Murphy

Kurz gesagt ....

Das Cover gefällt mir schon mal gar nicht. Ich mag einfach keine Cover auf denen halbnackte Frauen das meiste vom Bild dominieren. Ich schaue mir da lieber Männer an ;) Die Schrift ist was für Blinde und ich habe das Gefühl, dass man dadurch versucht hat die Seitenzahl von 300 Seiten zu erreichen. 
Archer ist einer dieser Männer, die wie ein absolutes Macho A...loch wirken aber dann mit jedem Wort und jedem Satz den sie sagen einfach nur zuckersüß und romantisch wirken. Ivy wirkte Anfangs etwas verloren wird dann aber frecher und dadurch auch sympathischer. 
Die Geschichte an sich ist nichts Besonderes und vorhersehbar. Trotzdem ist es eine tolle Geschichte die sich schnell und flüssig lesen lässt und ein gewisses Unterhaltungspotenzial mit einer Brise prickelnder und geschmackvoller Erotik mitbringt. 


Archer Bancroft ist für mich tabu. Er ist arrogant, ein absoluter Womanizer - und der beste Freund meines Bruders. Das Problem: Seit unserem scharfen One-Night-Stand bin ich verrückt nach ihm.
Verdammt, ich sollte glücklich sein. Ich arbeite in meinem Traumjob als Innenarchitektin, habe meine eigene Wohnung und tolle Freunde.
Aber ich kann nicht vergessen wie Archer mich angesehen, mich berührt hat. Was er zu mir gesagt hat.
Ich kann es kaum erwarten, in dir zu sein.
Mir wird heiß bei dem Gedanken daran, wie er mir diese Worte mit seiner tiefen Stimme ins Ohr geraunt hat, während er seine Hände über meinen nackten Körper wandern ließ.

Ich sollte mich von Archer fernhalten, er wird mich sonst zerstören. Aber ich will ihn spüren, ihn schmecken, mich ihm hingeben. Ich bin süchtig nach ihm ...


Freitag, 26. Februar 2016

Ich lese so... Wie liest du? - Liebster Leseplatz

Hallo ihr Lieben, 

Starten wir doch mal mit was ganz einfachem. Dem liebsten Leseplatz!
Und meiner ist definitiv das BETT!



Ich habe zwar auch einen Lesesessel und  noch eine wirklich sehr große Couch aber es zieht mich immer und immer wieder zu meinem Bett hin. Ich lebe praktisch jeden Nachmittag ab 16.30 Uhr in meinem Bett. Es ist einfach der gemütlichste Platz im ganzen Haus.


Das findet auch mein Hund Frida. Sie liegt meistens neben mir oder wie in diesem Fall sogar auf meinen Büchern. So verbringen wir zusammen den Feierabend oder verregnete Sonntage. 
Natürlich blogge ich auch in meinem Bett - Dann ist natürlich auch immer eine gute Tasse Tee mit von der Partie. 


Und wo lest ihr am Liebsten?



Donnerstag, 25. Februar 2016

Neues auf Books a Week


Hallo ihr Lieben, 

In den letzten Wochen habe ich gemerkt das mir eine Sache auf meinem Blog fehlt. Und zwar einmal in der Woche oder alle zwei Wochen, mal über Bücherthemen zu sprechen die nichts mit einer Rezension zu tun haben, sondern einfach mal drauf los zu plaudern. 

Eine Rubrik wird die 
"So lese ich, wie liest du?" 
sein.

Hier möchte ich über meine Lesegewohnheiten, meine Lieblingsgenres, Bücherregale und meine Meinungen zu gewissen Buchthemen mit euch teilen. Ich werde sicher nicht nur angenehme Themen ansprechen sondern auch hier und da mal auf die Kacke hauen "lach". 

Eine weitere Rubrik ist noch nicht ganz ausgereift und ich möchte sie 
"Geschichten aus dem Kinderbuchregal" nennen. 

Ich als Erzieherin erlebe tagtäglich immer wieder interessante Dinge rund um und mit Bücher in Kinderhänden. Manches ist ziemlich witzig aber es gibt auch Momente die einen wütend oder sogar sehr traurig machen. Lasst euch überraschen, denn ich weiß ja auch noch nicht wirklich was mich erwarten wird. 

Die letzte neue Sache auf meinem Blog werden meine Rezensionen sein. 

Ich möchte sie in naher Zukunft aufteilen. Ich meine damit nicht, dass ich eine Rezension auf mehrere Posts aufteilen möchte sondern die Rezension an sich aufgeteilt wird. Es wird demnächst einen ganz kurzen Teil der grob alles beschreibt was ich während dem Lesen gefühlt habe und wie ich über das Buch denke am Anfang geben und wer möchte, kann sich dann weiterhin unter der Überschrift "Meine Meinung" alles ausführlicher durchlesen. Denn ich habe gemerkt, dass ich mir persönlich fast nie eine komplette Rezension durchlese, wenn ich das Buch noch nicht kenne. Und ein reines Fazit am Ende einer Rezension reicht mir meist auch nicht. So erhoffe ich mir einen Kompromiss zu finden, der mich glücklich macht und euch hoffentlich gefallen wird. 


So dann sind wir jetzt mal gespannt auf das was da noch kommen wird. Ich freue mich schon darauf. 

Bis bald eure Jessi


Sonntag, 21. Februar 2016

Spüre die Liebe oder auch nicht >> Taking Chances - Im Herzen bei dir << Molly McAdams


Lesegrund

Ich verfolge dieses Buch seit ich es das erste Mal als englische Ausgabe gesehen habe. Aber leider bin ich was das Englisch lesen angeht etwas faul und deshalb freue ich mich jetzt sehr, dass es Taking Chances jetzt auch als deutsche Ausgabe gibt.


 Harper wächst unter dem strengen Regiment ihres Marine-Dads auf. Sie zählt die Tage, bis sie aufs College gehen kann, um endlich die Dinge zu erleben, von denen sie bislang nur gehört hat: Flirten, Daten, Küssen. Gleich auf der ersten Party trifft sie Chase, der all das ist, was ihr Vater hasst: sexy, wild, verwegen. Nur mühsam widersteht Harper seinem Bad-Boy-Charme. Obwohl sie sich kurz darauf in seinen attraktiven Mitbewohner Brandon verliebt, scheint ihr Körper jedes Mal vor Verlangen zu vibrieren, sobald Chase in der Nähe ist. Sie ist überglücklich mit Brandon, aber auch ihre Gefühle für Chase werden immer stärker. Ein unvergessliches Wochenende lang gibt sie der Versuchung nach - und plötzlich ist nichts mehr, wie es war ...

Verlag- Mira Taschenbuch - Link 
Bestellen: Hier
ISBN 978-3-95649-268-6480 Seiten
9,99 EUR [D] 10,30 EUR [AT]
Originaltitel: Taking Chances
ISBN eBook 978-3-95649-518-2

Meine Meinung 

Zu allererst muss ich sagen, dass dieses Buch ein richtig tolles Cover hat, dass zum Glück auch vom Original übernommen wurde. Dieses Cover bringt alles rüber worin es in diesem Buch geht. Der Plot ist alleine nur mit dem Bild beschrieben und so sollte es meiner Meinung nach auch immer sein. 

So jetzt muss ich aber leider meckern und das tue ich nicht gerne und auch nur dann wenn es sich nicht vermeiden lässt. Die Geschichte ist gut, der Plot hat Ideen mit denen man min. drei Bücher füllen können, doch leider wurde hier alles in ein Buch gequetscht und so fängt die Geschichte um Harper und Chase vielversprechend an und endet im Chaos

Bis zur Mitte des Buches hatte mich die Autorin voll am Wickel. Ich war der Geschichte verfallen und wollte immer und mehr davon haben. Ich liebe Dreiecksbeziehungen und die damit verbundenen Irrungen und Wirrungen sowie die prickelnden Momente in denen die Protagonisten Verbotenes tun. Also war ich hier voll und ganz überzeugt, doch dann kam die zweite Hälfte des Buches und ich wusste einfach nicht mehr wo mir der Kopf stand

Wie konnte das passieren Molly McAdams? Warum haben sie so gut angefangen, mich so heiß auf ihre Geschichte gemacht und dann ab der zweiten Hälfte voll hängen lassen? Ich hatte das Gefühl , dass Buch wurde ab der Mitte von einer komplett anderen Autorin geschrieben. Irgendwie passte nichts mehr zusammen und alles wurde so viel, viel zu viel!  
Die große hammermäßige Wendung, die Young Adult Bücher meistens haben, gab es hier auch aber sie war vorhersehbar und hat mich null vom Hocker gerissen. Dann ging es auch gerade weiter mit einer anderen ach so schlimmen Wendung die mich wieder nicht packen konnte und dann wurde versucht Mitleid für die Protagonisten zu provozieren was aber wiederrum null funktioniert hat, denn zu dem Zeitpunkt war ich einfach nur noch genervt und wollte das die Geschichte endlich endet.   

Meiner Meinung nach wurde hier einfach nur versucht künstlich einen Spannungsbogen zu setzten. Dabei sind die Protagonisten zu kurz gekommen und der eigentlich so so vielversprechende Plot wurde völlig zerstört. Hätte die Autorin doch genauso weiter gemacht wie in der ersten Hälfte, hätte sie eins der besten Young Adult Bücher geschrieben. Aber so wie es jetzt ist, ist es nur eines von vielen und hebt sich nur durch seine sehr unterschiedlichen Rezensionen von der Masse ab. 

Da habe ich noch nicht mal mehr Lust genauer auf die Protagonisten oder den Schreibstil ein zu gehen. 

Aber zum Schluss möchte ich noch betonen, dass dies hier nur ganz allein meine Meinung ist und das diese Rezension nur eine von vielen ist. Ich habe auch schon Rezis gelesen die dieses Buch in den höchsten Tönen gelobt haben. So unterschiedlich können Meinungen sein. Was ich damit sagen möchte ist, dass wenn ihr euch für dieses Buch interessiert, ihr es auch testen und lesen solltet. Vielleicht seit ihr ja selbst davon überrascht weil Euch das Buch vielleicht sogar sehr gut gefällt. 

Ich gebe "Taking Chances" leider nur 3 Sterne von 5 und beswerte somit wirklich nur den ersten Teil, der meiner Meinung nach wirklich sehr gelungen ist. 


Vielen Dank an Mira Taschenbuch  und Blogg dein Buch für dieses Exemplar.        


Samstag, 20. Februar 2016

Wundervoller Abschluss >> Together Forever - Unendliche Liebe << von Monica Murphy

Lesegrund

Ich habe so lange nach einem Buch gesucht, dass mich berührt und wieder mal eine ganze Nacht wach hält und einfach nur verzaubert. 


Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen? 

Aus dem Amerikanischen von Lucia Sommer
Originaltitel: Four Years Later
Originalverlag: Bantam
Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-41852-3
Verlag: Heyne
Erschienen: 14.12.2015 



Meine Meinung 

Jetzt ist es zu Ende ... alles vorbei und dabei war es jetzt am Schönsten. Die Geschichte um Owen hat mir persönlich am Besten gefallen. Was heißt hier gefallen! Oh Gott es war einfach perfekt. Ein Abend und ich war fix und fertig. Owen ist perfekt... nein er ist göttlich obwohl er alles andere als ein Good Guy ist. Er bringt nicht nur Chelsea zum Schmelzen sondern auch mich und bestimmt auch alle anderen Leserinnen dieses Buches. 

Owen hat es verbockt. Er ist aus dem Football Team geschmissen worden und in den Kursen am College droht er auch durch zu fallen. Um seiner Schwester Fable einen Gefallen zu tun und wieder im Team aufgenommen zu werden stimmt er zu weniger zu arbeiten und sich von einer Nachhilfelehrerin helfen zu lassen. Aber als er Chelsea das erste mal sieht ist er nicht mehr so überzeugt von dem was er seiner Schwester versprochen hat, denn Chelsea geht ihm unter die Haut und das macht Owen Angst. 

Chelsea hat schon sehr früh den Männern abgeschworen. Ihre Mutter wurde immer und immer wieder von Chelseas Dad verarscht, der dann im Knast landete und Chelsea seit dem nur noch einen Plan hat - das College so schnell es geht zu beenden und ihre Mutter zu unterstützen. Doch dann kommt Owen daher und stellt ihre Welt auf den Kopf. Er zeigt Chelsea wie man richtig lebt und das Männer doch eigentlich eine ganz tolle Sache sind ;) Doch ist Owen, ein Footballspieler der trinkt, kifft und seine Drogenabhängige Mutter unterstützt, dass Richtige für sie?

Eigentlich trieft dieses Buch nur so von Klischees, es wirkt sehr jugendlich und die Protagonisten denken nicht immer logisch.... und trotzdem konnte ich einfach nicht aufhören zu lesen und empfand die Geschichte als wunderschön und erfrischend. Es ist einfach eine lockere Geschichte, mit wenig Stress und ganz unaufgeregt, fast schon simple. Einfach ein jugendlicher Younge Adult Roman mit ein bisschen Dramatik, die hier aber wirklich nur ganz einfach und kurz gehalten wurde, was den locker leichten Charme des Buches nicht zerstört. 

Die Liebe, immer kommen wir irgendwann auf die Liebe zu sprechen und auch hier darf sie nicht fehlen. Owen ist natürlich der Erfahrene, er zeigt Chelsea die Liebe obwohl Owen eigentlich selbst nicht so richtig weiß wie man liebt. Er der Womanizer, der ständig wechselnde Bettgefährtinnen hat verliebt sich Hals über Kopf in Chelsea und schwört natürlich sofort sämtlichen anderen Frauen ab. Hier kommen natürlich die Klischees zum Einsatz. ABER EGAL; ES WAR SO SCHÖN *_*

Monica Murphy beschreibt die Liebe zwischen unseren Protagonisten einfach so wunderschön, dass man nicht genug davon bekommen kann. Zudem hat sie ein Händchen für die erotischen Momente die von ihr geschmackvoll in Szene gesetzt werden und auch hier nicht fehlen durften. Trotzdem würde ich dieses Buch nicht mit einem erotischen Roman auf eine Stufe stellen, sondern eher in der Sparte des Young Adult belassen.

Ich freue mich jetzt schon auf eine neue Reihe der Autorin, die den schönsten lockeren Schreibstil von allen hat.


Montag, 15. Februar 2016

YA vom Feinsten >> Forever with you << von J. Lynn

Lesegrund

Die Young Adult Reihe von J. Lynn gehört zu den Besten die es im Moment auf dem Büchermarkt gibt. Sie sind überall in aller Munde und werden von sehr vielen begeisterten Lesern hoch gelobt. Auch ich gehöre zu diesen Leserinnen und musste den neusten Band unbedingt lesen. 


Wenn ein heißer One-Night-Stand alles verändert ...
An manche Dinge glaubt man einfach, auch wenn man sie selbst nie erlebt hat. Für Stephanie ist »Liebe« so etwas. Es gibt sie. Irgendwo da draußen. Vielleicht sogar für sie. Irgendwann. In der Zwischenzeit hat sie heiße One-Night-Stands mit hübschen Kerlen wie Nick. Doch aus dem kurzen Abenteuer mit ihm wird plötzlich mehr – bis das Schicksal es ihr wieder nimmt. So schnell Nick für Steph die Schutzmauern einreißt, die er bisher um sein Herz errichtet hatte, so schnell baut sie ihre auf, um den Schmerz – und Nick – nicht zu nahe kommen zu lassen. Aber er kann sie nicht einfach gehen lassen.


Erschienen am 01.02.2016

Übersetzt von: Vanessa Lamatsch

432 Seiten, Kartoniert

ISBN: 978-3-492-30823-6

€ 9,99 [D], € 10,30 [A]


Meine Meinung 

Wie immer hält sich J. Lynn auch hier nicht mit viel Vorgeplänkel auf. Die Geschichte beginnt sofort und mittendrin und wir steigen direkt voll ein. 

Stephanie steckt voller Leben, sie genießt jeden Tag in vollen Zügen und liebt die Liebe aber sie glaubt nicht daran und so landet sie immer wieder bei anderen Männern im Bett. Doch eines Abends gerät sie an Nick und was anfangs wie ein ganz normaler One Night Stand aussieht wird nach und nach zu etwas wie einer Beziehung was jedoch für Stephanie nicht in Frage kommt. Sie schreckt zurück, baut eine riesen Mauer um ihr Herz und zieht sich zurück

Auch Nick ist in Sachen Liebe nicht der einfache Typ aber er würde es versuchen, für Stephanie würde er es versuchen und so schafft er es sich zu öffnen. Doch gerade als er den ersten Schritt wagt macht Stephanie wieder dicht und Nick weiß nur noch eins - er wird und kann sie nicht aufgeben, er wird kämpfen. 

Wie in jedem Buch von J. Lynn schlittern unsere Protagonisten von einem Höhepunkt in den nächsten tiefen Abgrund, auf einen glücklichen Moment folgt ein trauriger und die Geschichten sind ein einziges Hin und Her der Gefühle und Emotionen. 
Auch diesmal musste ich oft lachen aber noch viel öfter musste seufzen und hatte Pipi in den Augen. Ja J. Lynn schafft es mich hin und wieder zum Weinen zu bringen und auch die Geschichte um Stephanie und Nick machte mich hin und wieder total fertig. Was genau in dieser Geschichte passiert und wie unsere Charaktere diese schwere Last tragen, ihre Probleme überwinden und Brücken zueinander bauen, verrate ich euch natürlich nicht. Aber die Grundidee die hier für den Plot verwendet wurde war mir zwar nicht neu, hat mir aber in der Umsetztung von J. Lynn sehr gut gefallen. 

Romantik und Liebe kommen auch diesmal nicht zu kurz. Da wir uns in einem Young Adult Roman befinden werden die sexy Szenen nicht zu stark ausgebaut, haben aber ihr Recht da sein zu dürfen und wurden geschmackvoll beschrieben. Die Charaktere harmonieren toll miteinander und das Zusammenspiel ist gut beschrieben. Ja es gibt ein Hin und Her der Gefühle aber die Charaktere meistern dies gut und zeigen die richtige Portion an Gefühlen und Emotionen. Es hält sich alles die Waage und wurde gut aufeinander abgestimmt. 

Man merkt einfach das dies nicht der erste Young Adult Roman ist den die Autorin geschrieben hat. Ihr Stil ist leicht und locker, sie schreibt unbefangen und ist gefestigt in ihrer Reihe und dem was sie tut. Wie oben schon erwähnt ist man als Leser schnell mitten in der Geschichte, was nicht zuletzt dem Schreibstil zu verdanken ist. Ich konnte mich unglaublich schnell in die Geschichte einfühlen, war verbunden mit den Charakteren und hatte das Gefühl ein Teil der Story zu sein. Alles wirkt so echt und lebendig und hat seine ganz eigene und wirklich tolle Dynamik die dieses Buch zu einem Lesegenuss macht. 

5 Sterne von 5 - für ein atemberaubendes, wunderschönes, sinnliches, humorvolles, überraschendes, lebendiges, emotionales und kreatives Young Adult Buch.      


Sonntag, 14. Februar 2016

Scharfe Sache >> Breeds - Tanners Begehren Band 8 << von Lora Leigh

Lesegrund 

Ich liebe die Reihe von Lora Leigh. Keine andere Reihe mit genmanipulierten Menschen hat mich bis jetzt so überzeugen können. In der Sparte der Paranormal Romance ist sie für mich einfach die Königin und beherrscht ihr Handwerk perfekt.

http://www.egmont-lyx.de/buch/tanners-begehren/
Erotik, Fantasy, Romance


Um sich an seinem Erzfeind zu rächen, entführt der Breed Tanner die Tochter eines Generals, der für zahlreiche Gräueltaten an den Breeds verantwortlich ist. Nie hätte er damit gerechnet, dass er sich in sie verlieben könnte. Doch die hübsche Scheme entfacht ein Verlangen in ihm, das er nicht kontrollieren kann. Als Tanner erfährt, dass Scheme durch die Machenschaften ihres Vaters in höchster Gefahr schwebt, setzt er alles daran, sie zu beschützen.
   
Seiten: 448
Verlag: LYX Egmont
ISBN: 978-3-8025-9745-9
 





Meine Meinung 

Dieses Buch ist scharf, sogar sehr scharf und wer nicht auf erotische Bücher steht oder nur etwas Erotik mag sollte hier evtl. Abstand halten denn hier hat Lora Leigh so richtig in die Tasten gehauen und ihre Protagonisten von einem Höhepunkt zum Nächsten gejagt. 
Ich mag erotische Bücher sehr, sie machen den Großteil meines Bücherregales aus aber auch mir war es hier manchmal etwas zu viel oder ich dachte "och nö schon wieder...". Erotik ist in diesem Genre fast gar nicht mehr weg zu denken und in den meisten Büchern vorhanden. Aber sie sollte passend und nicht zu oft eingesetzt werden um ein erotisch - paranormales Buch nicht in einen pornografischen Groschenroman zu verwandeln. Ja ich klinge jetzt vielleicht etwas hart aber so denke ich nunmal, denn der Grad auf dem sich die Autoren da bewegen ist sehr schmal und auch nicht ganz so einfach zu begehen. 

Lora Leigh hat auch hier wieder eine schöne Geschichte geschaffen die die gesamte Reihe vorran treibt. Diesmal bekommt Tanner die Chance sich genauer vor zu stellen und seine Seelengefährtin zu finden. Im Prinzip ist es ja in jedem Buch so ziemlich das Gleiche - Mann findet Frau - Frau findet Mann anfangs doof - das Begehren erwacht - beide haben heißen Sex - sind ab sofort unzertrennlich verbunden - schlagen ihren größten Feind - etwas Action - Buch zu Ende . Und trotzdem liebe ich diese Bücher. Denn sie ziehen einen mit und man will einfach nicht aufhören zu lesen. 

Die Protagonisten sind sympathisch, die Stimmung ist toll und die Geschichte ist spannend. Was will man mehr von einem mittlerweile schon 8. Band? Oft haben die Reihen schon gar kein Hand und Fuß mehr in dieser Länge aber Lora Leigh schafft es immer wieder was neues aus zu denken und die Geschichte vorran zu treiben und es so immer und immer wieder spannend zu machen. 

Tanner ist in diesem Band die treibende Kraft wobei Scheme zwar schüchtern und ängstlich wirkt (klar sie wurde ja auch entführt) jedoch aber auch ihre Krallen ausfahren kann und Tanner zeigt wo der Hammer hängt. Beide Protagonisten gehen eine tolle Beziehung ein und ergänzen sich zu Ende hin perfekt. 

Der Schreibstil ist wie immer flüssig, ich bin sehr schnell voran gekommen und die Seiten flogen nur so dahin. Man könnte sagen dieses Buch lies sich lesen wie "geschnitten Brot". 

Hätte diese Geschichte nicht so unglaublich viele Sexszenen von denen ich mich etwas erschlagen gefühlt habe, hätte ich dem Buch 5 Sterne gegeben aber da ich wirklich manchmal am Rande der "Verzweiflung" gestanden habe kann ich hier nur gut gemeinte 3, 5 Sterne geben. Ich freue mich schon auf Band 9 und 10 und hoffe das da wieder etwas mehr Geschichte drin vorkommt. 


Freitag, 12. Februar 2016

Großes Kino! >>The Point - Entfesselte Sehnsucht<< von Jay Crownover

Lesegrund

Das Cover "lach" ganz klar das Cover. Ja auch ich lasse mich von sowas beeinflussen aber ich habe es keine einzige Seite bereut. 


http://www.mira-taschenbuch.de/programm-herbstwinter-201516/liebe/the-point-entfesselte-sehnsucht/
ISBN 978-3-95649-250-1320 Seiten
9,99 EUR [D] 10,30 EUR [AT]
Originaltitel: Better When He's Bad (Welcome Point # 1)
ISBN eBook 978-3-95649-501-4

Prickelnde Gefahr und düstere Romantik mischen sich in dieser brandheißen Serie von New York Times-Bestsellerautorin Jay Crownover!

Willkommen in The Point - der Stadt der Außenseiter, der Gesetzlosen, der gebrochenen Herzen.
Düster und verwegen: Shane Baxter ist ein echter Bad Boy, dem Gewalt nicht fremd ist. Eine falsche Entscheidung zu viel brachte ihm fünf Jahre Gefängnis ein. Jetzt ist er wieder frei und will herausfinden, wer ihn verraten hat - um jeden Preis. Doch eine unschuldige Rothaarige stellt sich ihm in den Weg ...
Dovie kennt das Leben auf der falschen Seite des Gesetzes. Aber sie hat eine andere Wahl getroffen und versucht, sich an die Spielregeln zu halten. Jetzt ist ihr Bruder verschwunden - und nur Baxter kann ihr helfen, ihn zu finden. Doch der Exhäftling macht ihr Angst. Denn er weckt Gefühle, die es in ihren dunkelsten Fantasien nicht gab ...
Manche Typen sind eben gerade gut, wenn sie gefährlich sind!

 
Meine Meinung

Am Anfang war ich nicht wirklich begeistert.l Ich muss sogar sagen, dass ich fast wieder aufgehört hätte zu lesen weil ich es wirklich ziemlich schwierig war in die Geschichte rein zu kommen. Direkt zu Beginn wird man als Leser mit so vielen Informationen und Charakteren bombardiert, dass man wirklich sehr aufmerksam lesen sollte. Vorallem sollte man sehr genau lesen, weil nicht alles aus der Vergangenheit der Protagonisten direkt am Anfang aufs Tablett gebracht wird, sondern erst nach und nach Geheimnisse gelüftet werden, was natürlich auch dem leichten Crime Effekt geschuldet ist den diese Story herauf beschwört. 

Aber dann.... dann fand ich in die Geschichte rein und wow ich kann euch sagen, sie war der Hammer. Ich habe lange nach einer Crime meets Romantic/Erotic Story gesucht die mich so in den Bann zieht wie es diese hier getan hat. Ich war mittendrin und es wurde ein 1A Kopfkino geliefert, was ich lange nicht mehr vergessen werde. Es kommt nicht so oft vor, dass ich noch bevor ich ein Buch beendet habe schon den nächsten Teil der Reihe lesen werde aber hier will ich ihn am Besten sofort. Aber leider muss ich mich noch etwas gedulden. 

Die Story ist spannend, dynamisch, abwechslungsreich und unvorhersehbar. Ich werde nicht zu sehr auf die eigentliche Geschichte eingehen, den  je weniger man weiß, desto besser ist es. Was mich jedoch völlig überzeugt hat war die Liebesgeschichte die nicht nur absolut heiß sondern auch unberechenbar ist. Denn hier fliegen nicht sofort die Herzchen. Unsere Protagonisten können sich zuerst überhaupt nicht leiden, sind skeptisch oder sogar genervt und wollen einander so schnell wieder los werden wie es nur irgendwie geht. Aber wie das Buchschicksal so ist, verlieben sie sich natürlich, was aber auch wieder nicht mit rosaroten Herzchen abgerundet wird sondern bis zum Schluss... und damit meine ich wirklich bis zum allerletzten Wort, kompliziert bleibt und ist. 

The Point ist nicht die typische Romantic Crime Romanze. Die Geschichte ist nicht Aalglatt sondern so rau und unberechenbar wie das Leben in The Point. Die Charaktere sind misstrauisch und machen Fehler ohne Ende und wirken trotzdem sympathisch und real. Die Liebe ist gewaltig, gewalttätig, allesverzehrend und angstmachend aber sie ist und bleibt trotzdem die Liebe, spürbar und prickelnd. The Point ist ein Buch für alle die keinen Aalglatten und schon tausendfach kopierten Erotikroman lesen wollen, sondern was für die die Individualität in jedem Satz spüren wollen. 

Volle 5 Sterne von 5 Sternen
Mein Highlight bis jetzt... absolut!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...