Donnerstag, 29. September 2016

Das schönste und zarteste Buch seit langem >>To all the boys I’ve loved before << Jenny Han


Wenn Liebesbriefe verschickt werden, die geheim bleiben sollten, ist Chaos vorprogrammiert! Eine Liebesgeschichte von Jenny Han – witzig und wunderbar verträumt.
Lara Jeans Liebesleben verlief bisher eher unauffällig. Nicht, dass es ihr an Herz oder Fantasie mangelte. Im Gegenteil, Liebeskummer hatte sie schon oft, und unsterblich verliebt war sie auch schon. Einmal sogar in den Freund ihrer großen Schwester. Klar, dass sie das keinem anvertrauen kann. Außer ihrer Hutschachtel. Denn um sich ihrer Gefühle klar zu werden, schreibt Lara Jean jedes Mal einen Abschieds-Liebesbrief, in dem sie so richtig ihr Herz ausschüttet, und legt ihn dort hinein. Diese fünf Briefe sind ein streng gehütetes Geheimnis. Bis zu dem Tag, an dem auf mysteriöse Weise jeder Brief seinen Empfänger erreicht und Lara Jeans rein imaginäres Liebesleben völlig außer Kontrolle gerät … 

übersetzt aus dem Englischen von Birgitt Kollmann
Erscheinungsdatum: 25.07.2016
empfohlen ab 13 Jahren
352 Seiten
Hanser Verlag
Flexibler Einband
ISBN 978-3-446-25081-9
ePUB-Format
ISBN 978-3-446-25435-0 
Zum Buch - Hanser
Erhältlich im Buchhandel vor Ort


Meine Meinung 

Das wohl süßeste Buch seit langem... so kann man dieses Werk von Jenny Han beschreiben. Diese supersüße und wirklich komische Geschichte von Lara Jeans Liebesbriefen ist ein Buch das man einfach gelesen haben muss. 

Lara Jean war schon oft verliebt und hat schon oft das Leiden der Liebe erlebt wenn die Beziehung nicht mehr funktionierte - ganze fünf mal. Das witzige daran, jede Beziehung spielte sich rein imaginär ab und wurde in Liebes-Abschiedsbriefen niedergeschrieben. Diese schön verpackt in einer alten Schachtel, schaffen es durch einen Zufall zu all ihren Besitzern und so passiert etwas, dass Lara Jean eigentlich nicht wollte, ihr Liebesleben wird öffentlich und kompliziert

Dieses Thema der Liebesbriefe die auf einmal ihre Empfänger erreichen und so ein komisches Durcheinander verursachen, hörte sich schon beim ersten Durchlesen der Inhaltsangabe urkomisch und so außergewöhnlich an, so dass ich es auf jeden Fall lesen musste. 

Dieses Buch ist keine dumpfe Liebesgeschichte eines jungen Mädchens, sondern eher die Geschichte vom erwachsen werden, vom Loskommen, sich selbst finden und endlich richtig zu leben und zu lieben. 

Lara Jeans Mutter starb schon sehr früh und so steht ihr Vater nun mit drei Töchtern ganz alleine da. Margot, die älteste der Familie und Ersatzmutter für Lara Jean und Kitty möchte endlich auf ein College in Schottland gehen. Somit fällt es Lara Jean nun zu den Haushalt zu schmeißen und Verantwortung für ihre jüngere Schwester Kitty zu übernehmen. Das ist so ziemlich der Grundstock mit dem wir in die Geschichte starten und wahrscheinlich auch ein Teil der Erklärung warum Lara Jean ihre Gefühle in Liebesbriefe niederschreibt statt sie den betreffenden Personen direkt mit zu teilen. 

Mit diesem Grundstock fest in der Hand starten wir dann auch zusammen mit Lara Jean in das Liebeschaos rund um ihre fünf Liebesbriefe. Die Liebesgeschichte an sich würde ich als zart beschreiben. Zart ist wirklich das perfekte Buch hierfür denn, die Liebe die Lara Jean wiederfährt ist zart, zerbrechlich und so leise, fast überhörbar, dass selbst Lara Jean sie fast übersehen hätte. Hätte sie nicht auf wundersame Art und Weise gelernt ihr Herz zu öffnen und die Liebe mit all ihre Facetten ein zu lassen. 

Weiter möchte ich jetzt auch gar nicht auf die Liebesgeschichte eingehen, da dies nur den Zauber den dieses Buch ab einem gewissen Moment versprüht zunichtemachen würde. Ich bin verzaubert von diesem Buch und ich könnte jetzt schon wieder weinen und lachen zugleich, wenn ich auch nur an diese wundervolle Geschichte denke. 

Wie erwähnt, hat mich hier keine klein Mädchen Liebesgeschichte erwartet sondern eine wunderschöne, tiefgreifende Lebens-Liebesgeschichte eines ganz besonderen Mädchens mit einer genauso besonderen Familie. Ich gebe Jenny Han's Werk 5 Sterne von 5 Sternen und lege noch einmal 5 Sterne oben drauf. Perfekter geht es einfach nicht.  
 

Neu >> Secret Fire - Die Entflammten << C.J. Daugherty

                                                    


 Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?
Charmant, actionreich und romantisch: Secret Fire ist der Auftakt eines neuen Zweiteilers von Night-School-Bestseller-Autorin C. J. Daugherty.

448 Seiten · gebunden
14.5 x 21.0 cm
ab 14 Jahren
EUR 18,99 · EUA 19,60
ISBN-13: 978-3-7891-3339-8
EAN: 9783789133398
Erscheinungstermin: Juli 2016 



                                                                                     Meine Meinung 

Charmant, actionreich und romantisch: Secret Fire ist der Auftakt eines neuen Zweiteilers von Night-School-Bestseller-Autorin C. J. Daugherty.

Allein diese zwei Zeilen haben mich dazu verführt dieses Buch unbedingt lesen zu wollen. Zudem hörte sich die Story sehr vielversprechend und fast schon einzigartig an, da musste ich einfach zugreifen. 

Zwei Menschen, unterschiedliche Seelen, zwei Schicksale, ein gemeinsamer Preis. Ich muss gestehen, dass ich mir bei der Buchbeschreibung keinen wirklichen Reim darauf machen konnte, mit was ich es hier zu tun haben werde. Dennoch wagte ich das Abenteuer und stürzte mich zwischen die Zeilen eines wirklich außergewöhnlichen Buches und war froh darüber, vorher nicht zu viel vom Inhalt gewusst zu haben. 

Taylor ist das typische gute und brave Mädchen. Sie strebt eine große Karriere an einer Elite - Universität  an und vergräbt sich in Büchern und schulischer Arbeit. Sie ist nett, liebenswert und wird von vielen dafür geliebt. Sie ist auch der eher vernünftigere Part der beiden Hauptprotas, macht aber während der Handlung eine wirklich große Entwicklung durch, die mich sehr überrascht hat. 

Sacha ist ein Bad Boy durch und durch. Er pfeift auf alle Regeln und Konventionen, lebt sein Leben, geht nicht zur Schule und verbringt die Tage damit sein Leben mit gefährlichen Stunts aufs Spiel zu setzen. Er ist wie man unschwer erkennen kann, der unvernünftige Part unseres Gespanns. Aber auch Sacha macht eine Entwicklung die ich so nicht für möglich gehalten hätte und diese war für mich, die beeindruckentste überhaupt. 

Die Handlung des Buches ist absolut spannend. Ich wurde in die Geschichte hinein gesogen und konnte einfach nicht mehr davon lassen, bis ich es beendet hatte und danach todtraurig war weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Doch auf den zweiten abschließenden Teil muss ich leider noch etwas warten. Trotz dass ich warten muss bin ich wirklich positiv überrascht. Die Charaktere sind, um dass ich mich voll und ganz in sie hinein versetzen kann zwar etwas zu jung, trotzdem konnte ich eine gute Beziehung zu ihnen aufbauen und habe zum Ende hin wirklich stark mit Taylor und Sacha mitgefiebert. Die Hintergrundgeschichte an sich (ich möchte nicht zu viel verraten) war wirklich sehr stimmig und alles passte gut zusammen. Zusammenhänge wurden schlüssig erklärt und miteinander verbunden. Der rote Faden zog sich perfekt vom Anfang bis zum Ende durch und ich konnte keine Durststrecken feststellen. Auch die Beziehung der beiden Hauptprotagonisten wurde sehr gut aufgebaut. Beide Charaktere bekommen Zeit sich zu verlieben, bzw. überhaupt eine Bindung zueinander auf zu bauen, was der Geschichte den realen Touch verleiht.

Der ausgefeilte und realistische Schreibstil machte dieses Buch zu einem wahrhaften Leseschmaus. Ich muss gestehen, dass ich selten ein so gut geschriebenes Jugendbuch in den Händen hatte, dessen Schreibstil nicht zu kindisch sondern auch durchaus noch für Erwachsene gut zu lesen war. 

Alles in allem bin ich mit diesem grandiosen ersten Band mehr als zufrieden und gebe "Secret Fire"  5 von 5 Sternen.     

Mittwoch, 28. September 2016

Das große Ende? >> Verrat im Zombieland << Gena Showalter


Was tust du, wenn deine große Liebe dich aus dem Jenseits um Hilfe anfleht?

„Du musst helfen!“ Zombiejäger Ashton „Frosty“ Martin traut seinen Augen nicht: Seine große Liebe Kat hat eine Botschaft aus dem Jenseits für ihn. Sofort geht er zu dem Ort, den sie ihm beschreibt. Und sieht schockiert, wer seine Hilfe braucht: Milla Marks, die verantwortlich für Kats Tod ist! Am liebsten würde er die Verräterin den gierigsten Zombies zum Fraße vorwerfen. Aber als Anima Industries zurückkehren, um aus den Zombies endgültig das Geheimnis der Unsterblichkeit zu pressen, muss er umdenken. Bevor es zu spät ist. Für sie – und für die Welt.

Seitenzahl: 304
ISBN: 9783959670340
Verlag: Harper Collins "ya!"
Hier kaufen - Klick 
Vielen Dank an BLOGG DEIN BUCH
https://www.harpercollins.de/ 





Meine Meinung 

Nach den ersten drei Bänden dieser Reihe muss ich gestehen, dass ich nicht daran geglaubt habe das noch ein vierter Teil erscheinen wird. Für mich war die Reihe irgendwie zu Ende und ich war glücklich damit. Umso skeptischer wurde ich als ich las, dass es einen vierten Teil gibt und es dieses Mal um Zombiejäger Frosty geht. 

Frosty war nicht gerade einer meiner Lieblingscharaktere und nach dem Tod seiner Geliebten Kat veränderte er sich nicht gerade zu seinem Vorteil. Was mich auch stuzig machte, war das die Autorin hier nicht Kat auferstehen lässt sondern Frosty mit Milla Marks zusammen steckt und so zwei Menschen aneinander bindet die sich nicht austehen können. Milla ist mit Schuld am Tod von Kat und somit eigentlich ein Todfeind von Frosty. Das gerade sie mit ihm zusammenarbeiten soll und das auch noch von Kat gewünscht wird, macht Frosty Anfangs wirklich zu schaffen. Doch können zwei Menschen die sich nicht ausstehen können vielleicht doch noch Freunde oder vielleicht sogar noch ein bisschen mehr werden?

Aber gerade diese Verbindung lies mich dann doch neugierig werden und weiterlesen und so wurde ich in einen weiteren tollen Teil dieser Reihe hinein gezogen, voller Blut, Verrat und natürlich Zombies. Außerdem kommen auch hier hin und wieder alte Bekannte der Reihe zum Zuge und auch Anima Industries hat wieder einmal seine Finger mit im Spiel und treibt die Spannung gekonnt voran.

Spannung kommt auch in diesem Band wieder nicht zu kurz. Mich konnte die Grundstimmung des Buches wirklich mitreißen und auch der Schreibstil, der Buch für Buch besser wurde, hat mich bis zum Ende voll und ganz zufrieden gestellt. Dennoch bin ich mir nach diesem Teil nicht sicher ob es auch dieses Mal wieder nicht das Ende war. Einige Details, gerade am Ende verleiten doch sehr dazu, zu spekulieren ob es nicht irgendwann noch einen 5. Band geben könnte. 
Also lassen wir uns überraschen. 

Für einen tollen, witzigen, spannenden, blutigen, zombiemäßigen 4. Teil gebe ich 4 von 5 Sterne.    













Sonntag, 11. September 2016

Bad Boy wird erwachsen >> UNTAMED - Anna und Griffin << von S.C. Stephens


Aus dem Amerikanischen von Babette Schröder
Originaltitel: Untamed
Originalverlag: Forever
Paperback, Klappenbroschur, 544 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-48380-8
Verkaufspreis)
Verlag: Goldmann

Griffin Hancock, notorischer Bad Boy der Band D-Bags, hat es satt, in Kellan Kyles Schatten zu stehen. Trotz des Glücks mit Anna und seiner geliebten Tochter Gibson wächst seine Unzufriedenheit – denn schließlich hat er es verdient, selbst als Nr. 1 im Rampenlicht zu erstrahlen! Als sich ihm eine einzigartige Chance bietet, nimmt er kurzerhand seine kleine Familie und kehrt Seattle und der Band den Rücken, um in L.A. neu anzufangen. Doch dass Ruhm nicht alles ist und er ihn das kosten könnte, was er am meisten liebt, merkt Griffin erst, als es beinahe zu spät ist ...





Meine Meinung

Endlich ein Buch über Griffin und Anna. Ich mochte Griffin in den ersten vier Büchern der Thoughtless Reihe wirklich sehr. Er spaltet die Leser zwar in zwei Lager, aber er hat auch sehr viel Gutes an sich und ich habe mich wirklich in seine etwas außergewöhnliche Art verliebt. Er hat einen wirklich tollen Humor, kann durchaus sehr loyal sein und ist einer der interessantesten Charaktere der Thoughtless Bücher. 

In diesem Teil, den man wirklich erst lesen sollte wenn man auch alle vorherigen Bände gelesen hat, geht es vordergründlich um Griffin und seine Familie und vor allem darum wie Griffin sich entwickelt. Ist er zu Beginn des Buches noch der altbekannte Bad Boy der D-Bags, der sein Ding durchzieht komme was wolle, muss zur Mitte des Buches hin immer und immer mehr erkennen, dass es wichtigeres im Leben gibt als Ruhm und das eigene Leben nämlich die Familie und die Mitmenschen die wir lieben und achten. 

Es war wirklich sehr spannend Griffin auf seinem Weg zu begleiten, ihm dabei zu zusehen wie er ein Mann wird und für das Kämpft was er liebt und in seinem Leben wirklich braucht. Auch die erotischen Szenen des Buches wurden mit viel Liebe und vor allem Geschmack geschrieben. Ich habe sie gerne gelesen, denn sie versprühten Leidenschaft und Gefühl und kamen nicht billig oder vulgär daher. 

Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal pfiffig und schnelllebig, was nicht negativ klingen soll. Vielmehr wertet es das Buch, das wirklich sehr dick ist auf, da man durch diesen recht flotten Schreibstil gut durch die Seiten kommt und die Geschichte auch in einem Rutsch lesen kann. 

Jetzt komme ich glaube ich zu dem einzigen Knackpunkt der Geschichte, denn ich glaube nicht, dass es dieses Buch zwangsläufig hätte geben müssen. Klar ich habe mich gefreut als ich gelesen habe das ein 5. Band der Reihe erscheinen wird, muss aber auch gestehen das ich mich fragte, WARUM? Denn für mich ist es zwar ein nettes Schmankerl für zwischendurch, jedoch frage ich mich wirklich warum es diesen Teil wirklich noch geben musste oder ob 4 Bände nicht gereicht haben? Denn Bahnbrechende Erkenntnisse habe ich aus diesem Teil jetzt nicht entnehmen können und meine Sicht auf die komplette Reihe hat dieser Teil jetzt auch nicht verändert. Weshalb ich finde, dass dieses Buch zwar ein tolles "Geschenk" für alle Thoughtless Fans ist, es aber kein MUSS für diese Reihe ist. 

Ich gebe "Untamed" trotzdem 4 Sterne weil es mich gefesselt und sehr glücklich gemacht hat.  

Samstag, 3. September 2016

Frauenpower und Fantasy >> Schwestern der Wahrheit << von Susan Dennard



DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Vanessa Lamatsch
Originaltitel: Truthwitch (Witchland 1)
Originalverlag: Tor Teen, New York 2016
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 512 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 1 farbige Abbildung
ISBN: 978-3-7645-3134-8
Verlag: Penhaligon

Eine gefährliche Wahrheit. Zwei Freundinnen mit einer magischen Gabe. Drei Reiche vor dem Krieg.

Manche Menschen werden mit einer magischen Begabung geboren, die ihnen besondere Kräfte verleiht. Safiya kann Lüge von Wahrheit unterscheiden, ihre Freundin Iseult sieht Gedanken und Gefühle. Die beiden wollen frei sein und niemandem dienen. Als sie einen folgenschweren Fehler begehen und der Krieg immer näher rückt, müssen Safi und Iseult sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen. Doch die größte Gefahr trägt Safi in sich: Ihre Wahrmagie ist extrem selten und manche würden alles tun, um sie in ihre Gewalt zu bringen … 



Meine Meinung 

Schon die Originalausgabe Truthwitch (Witchland 1) erweckte meine Neugierde für dieses Buch und das Zitat von Booklist auf dem Umschlag "Zwei mutige Heldinnen, die sich selbst retten, statt gerettet zu werden....." brachte mich dann vollends dazu dieses Buch zu lesen. 

Schon lange hatte ich nach einem Buch gesucht in dem es mehr um die Charaktere als nur um das drumherum geht und ich hoffte, es mit diesem Buch gefunden zu haben. 
In Schwestern der Wahrheit geht es um die Freundinnen Safiya und Iseult die je mit einer magischen Begabung geboren wurden. Iseult kann die Gedanken und Gefühle ihrer Mitmenschen sehen, während Safiya Lüge und Wahrheit zu unterscheiden vermag. Beide Begabungen sind begehrt, doch ist es vorallem Safiya die in Gefahr zu schweben droht. Denn ihre magischen Fähigkeiten sind selten und machen sie so zu einem begehrten Instrument aller machtgierigen Herrscher ihrer Welt. Doch Iseult und Safiya wollen frei sein und niemandem jemals dienen müssen. Doch nach dem Safiya dem Blutmagis ihrer Stadt aufgefallen ist müssen beide fliehen und werden somit immer weiter in einen Krieg verstrickt, mit dem sie niemals etwas zu tun haben wollten. 

Die Grundgeschichte ist spannend und vorallem fantasiereich. Die vielen unbekannten Namen und Städte können einen jedoch gerade zu Beginn der Geschichte etwas verwirren wobei ich sehr dankbar war, dass dieses Buch eine wunderschöne Karte enthält an der ich mich festhalten konnte, sollte ich mal den Durchblick verlieren. Es gibt unterschiedliche magische Fähigkeiten und nicht alle die eine besondere Fähigkeit besitzen sind unseren beiden Freundinnen wohl gesonnen. Ihre Reise ist gespickt mit Widrigkeiten und der ständigen Frage: Wem können wir wirklich trauen? 

Iseult und Safiya sind die allerbesten Freundinnen und so würde ich es beschreiben, Seelenverwandte. Ohne einander sind sie leblose Hüllen, ohne Leben und Freude. Beide können einfach nicht ohne einander und so ist die Entscheidung der Autorin, die Geschichte aus den Perspektiven beider Protagonistinnen zu schreiben, genau die Richtige gewesen. So fühlte auch ich mich mit den beiden Freundinnen verbunden und konnte ihre Gedanken und Sorgen besser verstehen und einordnen. Beide Mädchen haben ungefähr die gleichen Charakterstärken, wobei sie sich sehr gut ausgleichen und ergänzen. Sie sind Käpferinnen durch und durch und auch wenn wir als Lesende, dies schon von Anfang an spüren, so erkennen dies Safiya und Iseult erst nach und nach. 

Bis ca. zur Mitte des Buches, hatte ich große Angst, dass die Autorin ihr ganzes Pulver schon am Anfang des Buches verschossen haben könnte, doch dann setzt sie der Geschichte noch einmal die Krone auf indem sie noch zwei Erzählperspektiven hinzu nimmt: Prinz Merik und die des Blutmagis Aeduan

So haben wir auf einmal vier Sichtweisen der Geschichte die sich miteinander abwechseln und so noch viel mehr Informationen liefern als Anfangs gedacht. Die Story wird mit jeder Seite lebendiger und spannender und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich habe es sehr genossen wieder einen solch fantasiereichen Roman in Händen halte zu können, in dem mal wieder die Frauen die Macht besitzen das Gute zu retten und auch ganz gut ohne den Prinzen auf dem weißen Ross auskommen. 

Ich gebe Safiya und Iseults Abenteuer schweren Herzens nur 4 von 5 Sterne, da mich zwar die Story überzeugte, die vielen Namen und Orte mich jedoch viel zu offt verwirrten und so ab und zu den Lesefluss stoppten.



Parisliebe in jedem Wort >> Paris, du & ich << von Adriana Popescu



ORIGINALAUSGABE
Paperback, Klappenbroschur, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-17232-2
Verlag: cbj

Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?




Meine Meinung 

Dieses Buch ist so süß, davon bekommt man Zahnschmerzen ... aber im positiven Sinn ;) 
Selten habe ich eine Geschichte gelesen, die mit so viel Liebe geschrieben wurde wie dieses Buch. Jeder Satz, jede Zeile, jede Seite schreit förmlich nach Liebe zu Paris und diesen wundervollen Charakteren. Jeder Punkt, jedes Komma, jedes Ausrufezeichen verbreiten Liebe, Romantik und Herzlichkeit auf jeder einzelnen Buchseite. 350 Seiten geballte Parisliebe die ich bis in den kleinsten Winkel meines Herzens spüren konnte und für immer dort behalten werde. 


Die Geschichte von Emma beginnt eigentlich recht unspektakulär und fast schon kindisch, kindlich. Erst dachte ich: Auf was habe ich mich da bloß eingelassen? Und nach und nach entwickelt sich die Story, sie bekommt weniger Schmalz und dafür mehr Pfeffer und Pepp. Ab dem Moment in dem Vincent auf den Plan tritt, ändert sich nicht nur Emmas Leben sondern auch das der lesenden Person. Ich wurde in einen Strudel aus wundervollen Worten und Beschreibungen geworfen aus dem ich bis jetzt nicht herausgefunden habe. Ich habe jedes einzelne Wort genossen und aufgesogen und möchte nichts mehr davon vergessen. 

"Das Leben ist zu kurz für langweilige Socken!" Vincent 

Emma und Vincent erleben wundervolle und unvergessliche Tage in einer für mich bisher eigentlich nicht attraktiven Stadt. Ich muss gestehen, dass ich es nicht so mit Französisch habe und bisher auch Paris als "Stadt der Liebenden" eigentlich eher langweilig fand. Doch durch Emma und Vincent lernen wir ein ganz anderes Paris kennen, fern ab vom Eifelturm und dem Louvre und dafür mitten im Leben des alten Paris, vollgepackt mit kleinen Details und dem unvergesslichen Charme längst vergangener Zeiten. 
Ganz besonders hervorheben möchte ich den unvergleichbaren Schreibstil der Autorin. Adriana Popescu gibt ihren Charakteren ganz spezielle Arten zu sprechen. Vor allem Vincent wird durch diesen sehr lebendigen und bildhaften Schreibstil zu einem kleinen Philosophen und erhält so viel Charme und Liebenswürdigkeit wie ich sie selten bei einem Buchcharakter erleben durfte. Die Autorin lässt durch ihren Schreibstil nicht nur ihre Charaktere lebendig erscheinen, nein sie schafft es sogar eine ganze Stadt lebendig und greifbar wirken zu lassen, sodass das Kopfkino Extraschichten einlegen muss um diesen Strom an Erfahrungen und Erlebten verarbeiten zu können. 

"Keine Sorge Emma. Irgendwann kommt jemand, pustet den Staub von deinem Herzen und dann wird alles ganz anders." Vincent 

Diese Geschichte ist ein Schatz und hat mich dazu gebracht mir noch weitere Bücher der Autorin zu zulegen, in der Hoffnung, dass dieser Schreibstil in all ihren Werken zu finden ist. Ich habe dieses Buch gespickt mit Notizzetteln, habe mir haufenweise Zitate heraus geschrieben und habe dennoch das Gefühl, dass ich auch beim zweiten Mal lesen, wieder einiges entdecken werde was mein Herz und mein Leben noch weiter bereichern werden. 
5 von 5 verdienten Sternen und noch 20 dazu, für das wohl schönste und intensivste Buch des Jahres.

Das große Ende >> Sisters in Love - So sexy - Lily - << von Monica Murphy




Ich bin einfach davongelaufen. Dieses Mal weit weg, so dass mich auch meine jüngeren Schwestern Violet und Rose nicht einholen können. Auf Hawaii kennt niemand die Chaotin Lily Fowler. Und ich genieße jede Minute. Nun sind alle böse auf mich, und ich weiß nicht, an wen ich mich noch wenden kann … außer Max.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Evelin Sudakowa-Blasberg
Originaltitel: TAMING LILY
Originalverlag: Bantam
Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-41963-6
-
Verlag: Heyne








Meine Meinung

Ich habe mich so sehr auf diesen dritten Teil der Sisters in Love Trilogie gefreut auch wenn mich Band 2 jetzt nicht völlig umgehauen hat, so wollte ich wieder in die Seifenopernartige Welt der drei wirklich unterschiedlichsten Schwestern auf diesem Planeten eintreten. Doch wurde ich mit diesem Teil sehr enttäuscht. 

Leider gab es hier für mich keine Steigerung, Lily hat mich nur genervt und der heiß ersehnte ganz eigene "Reich und Schön" Charme der Geschichte blieb für mich total aus. Nichts kitzelte meine Leseleidenschaft, nichts brachte mich dazu mit Freude zu diesem Buch zu greifen außer vielleicht Max, der wie ein kleiner Lichtblick in diesem Schwesternchaos wirkte. 

Ich muss wirklich gestehen, dass ich Seiten übersprungen und teilweise sogar komplette Passagen ausgelassen habe, weil ich entweder von Lilys Art total genervt war oder die Story einfach nur langweilig daher kam und keinerlei Pepp mehr enthielt. 

Ziemlich schade, da ich diesen Teil so einfach nicht richtig bewerten bzw. rezensieren kann und auch nicht will. Ich werde diesem Teil auch keine Sterne verleihen weil ich einfach nicht weiß was ich ihm geben soll. Ein Stern würde jedem symbolisieren, dass dieses Buch Mist ist, was es aber durchaus nicht für jeden ist. Es gibt viele die es ganz toll fanden und meine Meinung überhaupt nicht nachvollziehen können. Und je mehr Sterne ich geben würde, je mehr würde ich das Buch bewerten, was ich nicht kann. Deswegen dieses Mal und wahrscheinlich auch das erste mal in meine Buchbloggergeschichte, NULL STERNE. 



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...